Menü

Matthäus 17

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Matthäus 17 | Kapitelauswahl

Mt 17,1 Und nach sechs Tagen nahm Jesus zu sich Petrus und Jakobus und Johannes, seinen Bruder, und führte sie beiseits auf einen hohen Berg.

Mt 17,2 Und er ward verklärt vor ihnen, und sein Angesicht leuchtete wie die Sonne, und seine Kleider wurden weiß wie ein Licht.

Mt 17,3 Und siehe, da erschienen ihnen Mose und Elia; die redeten mit ihm.

Mt 17,4 Petrus aber antwortete und sprach zu Jesu: HERR, hier ist gut sein! Willst du, so wollen wir hier drei Hütten machen: dir eine, Mose eine und Elia eine.

Mt 17,5 Da er noch also redete, siehe, da überschattete sie eine lichte Wolke. Und siehe, eine Stimme aus der Wolke sprach: Dies ist mein lieber Sohn, an welchem ich Wohlgefallen habe, den sollt ihr hören!

Mt 17,6 Da das die Jünger hörten, fielen sie auf ihr Angesicht und erschraken sehr.

Mt 17,7 Jesus aber trat zu ihnen, rührte sie an und sprach: Stehet auf und fürchtet euch nicht!

Mt 17,8 Da sie aber ihre Augen aufhoben, sahen sie niemand denn Jesum allein.

Mt 17,9 Und da sie vom Berge herabgingen, gebot ihnen Jesus und sprach: Ihr sollt dies Gesicht niemand sagen, bis das des Menschen Sohn von den Toten auferstanden ist.

Mt 17,10 Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: Was sagen denn die Schriftgelehrten, Elia müsse zuvor kommen?

Mt 17,11 Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Elia soll ja zuvor kommen und alles zurechtbringen.

Mt 17,12 Doch ich sage euch: Es ist Elia schon gekommen, und sie haben ihn nicht erkannt, sondern haben an ihm getan, was sie wollten. Also wird auch des Menschen Sohn leiden müssen von ihnen.

Mt 17,13 Da verstanden die Jünger, daß er von Johannes dem Täufer zu ihnen geredet hatte.

Mt 17,14 Und da sie zu dem Volk kamen, trat zu ihm ein Mensch und fiel ihm zu Füßen

Mt 17,15 und sprach: HERR, erbarme dich über meinen Sohn! denn er ist mondsüchtig und hat ein schweres Leiden: er fällt oft ins Feuer und oft ins Wasser;

Mt 17,16 und ich habe ihn zu deinen Jüngern gebracht, und sie konnten ihm nicht helfen.

Mt 17,17 Jesus aber antwortete und sprach: O du ungläubige und verkehrte Art, wie lange soll ich bei euch sein? wie lange soll ich euch dulden? Bringt ihn hierher!

Mt 17,18 Und Jesus bedrohte ihn; und der Teufel fuhr aus von ihm, und der Knabe ward gesund zu derselben Stunde.

Mt 17,19 Da traten zu ihm seine Jünger besonders und sprachen: Warum konnten wir ihn nicht austreiben?

Mt 17,20 Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Um eures Unglaubens willen. Denn wahrlich ich sage euch: So ihr Glauben habt wie ein Senfkorn, so mögt ihr sagen zu diesem Berge: Hebe dich von hinnen dorthin! so wird er sich heben; und euch wird nichts unmöglich sein.

Mt 17,21 Aber diese Art fährt nicht aus denn durch Beten und Fasten.

Mt 17,22 Da sie aber ihr Wesen hatten in Galiläa, sprach Jesus zu ihnen: Es wird geschehen, daß des Menschen Sohn überantwortet wird in der Menschen Hände;

Mt 17,23 und sie werden ihn töten, und am dritten Tage wird er auferstehen. Und sie wurden sehr betrübt.

Mt 17,24 Da sie nun gen Kapernaum kamen, gingen zu Petrus, die den Zinsgroschen einnahmen, und sprachen: Pflegt euer Meister nicht den Zinsgroschen zu geben?

Mt 17,25 Er sprach: Ja. Und als er heimkam, kam ihm Jesus zuvor und sprach: Was dünkt dich, Simon? Von wem nehmen die Könige auf Erden den Zoll oder Zins? Von Ihren Kindern oder von den Fremden?

Mt 17,26 Da sprach zu ihm Petrus: Von den Fremden. Jesus sprach zu ihm: So sind die Kinder frei.

Mt 17,27 Auf daß aber wir sie nicht ärgern, so gehe hin an das Meer und wirf die Angel, und den ersten Fisch, der herauffährt, den nimm; und wenn du seinen Mund auftust, wirst du einen Stater finden; den nimm und gib ihnen für mich und dich.

 

Mt 17,1 Und nach sechs Tagen nahm Jesus den Petrus, den Jakobus und dessen Bruder Johannes mit sich und führte sie beiseite auf einen hohen Berg.

Mt 26,37; Mk 5,37

Mt 17,2 Und er wurde vor ihnen verklärt, und sein Angesicht leuchtete wie die Sonne, und seine Kleider wurden weiß wie das Licht.

verklärt: 2. Kor 3,18; Phil 3,21

Angesicht: Offb 1,16

Kleider: Da 7,9

Mt 17,3 Und siehe, es erschienen ihnen Mose und Elia, die redeten mit ihm.
Mt 17,4 Da begann Petrus und sprach zu Jesus: Herr, es ist gut, dass wir hier sind! Wenn du willst, so lass uns hier drei Hütten bauen, dir eine und Mose eine und Elia eine.

Joh 17,24; Phil 1,23

Mt 17,5 Als er noch redete, siehe, da überschattete sie eine lichte Wolke, und siehe, eine Stimme aus der Wolke sprach: Dies ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe; auf ihn sollt ihr hören!

Wolke: Apg 1,9; Apg 1,11

Sohn: Mt 3,17; Joh 10,17

hören: Lu 10,16; Joh 3,34; Apg 3,22

Mt 17,6 Als die Jünger das hörten, fielen sie auf ihr Angesicht und fürchteten sich sehr.

Hes 1,28; Offb 1,17; Lu 5,8

Mt 17,7 Und Jesus trat herzu, rührte sie an und sprach: Steht auf und fürchtet euch nicht!

Da 8,18

Mt 17,8 Als sie aber ihre Augen erhoben, sahen sie niemand als Jesus allein.

Mk 9,8; Lu 9,36

Mt 17,9 Und als sie den Berg hinabgingen, gebot ihnen Jesus und sprach: Sagt niemand von dem Gesicht, bis der Sohn des Menschen aus den Toten auferstanden ist!

Mt 16,20; Röm 1,4

Mt 17,10 Und seine Jünger fragten ihn und sprachen: Warum sagen denn die Schriftgelehrten, dass zuvor Elia kommen müsse?

Mt 11,14; Mal 3,23

Mt 17,11 Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Elia kommt freilich zuvor und wird alles wiederherstellen.

Mal 3,24; Lu 1,16-17; Apg 1,6

Mt 17,12 Ich sage euch aber, dass Elia schon gekommen ist; und sie haben ihn nicht anerkannt, sondern mit ihm gemacht, was sie wollten. Ebenso wird auch der Sohn des Menschen von ihnen leiden müssen.

Elia: Mt 11,14

leiden: Mt 16,21

Mt 17,13 Da verstanden die Jünger, dass er zu ihnen von Johannes dem Täufer redete.
Mt 17,14 Und als sie zur Volksmenge kamen, trat ein Mensch zu ihm, fiel vor ihm auf die Knie
Mt 17,15 und sprach: Herr, erbarme dich über meinen Sohn, denn er ist mondsüchtig und leidet schwer; er fällt nämlich oft ins Feuer und oft ins Wasser!

monds.: Mt 4,24

Mt 17,16 Und ich habe ihn zu deinen Jüngern gebracht, aber sie konnten ihn nicht heilen.

Mt 10,1; Lu 10,17

Mt 17,17 Da antwortete Jesus und sprach: O du ungläubiges und verkehrtes Geschlecht! Wie lange soll ich bei euch sein? Wie lange soll ich euch ertragen? Bringt ihn her zu mir!

4. Mo 14,11; Ps 95,10; Hebr 11,6; Phil 2,15

Mt 17,18 Und Jesus befahl dem Dämon, und er fuhr von ihm aus, und der Knabe war gesund von jener Stunde an.

Lu 4,35; Apg 10,38

Mt 17,19 Da traten die Jünger allein zu Jesus und sprachen: Warum konnten wir ihn nicht austreiben?

Mk 9,28

Mt 17,20 Jesus aber sprach zu ihnen: Um eures Unglaubens willen! Denn wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn, so würdet ihr zu diesem Berg sprechen: Hebe dich weg von hier dorthin!, und er würde sich hinwegheben; und nichts würde euch unmöglich sein.

Unglaub.: Joh 11,40; Hebr 3,19; Jak 1,6-7

Glauben: Mt 21,21-22; Lu 17,6; Mk 9,23; 1. Joh 5,4

Mt 17,21 Aber diese Art fährt nicht aus außer durch Gebet und Fasten.
Mt 17,22 Als sie nun ihren Weg durch Galiläa nahmen, sprach Jesus zu ihnen: Der Sohn des Menschen wird in die Hände der Menschen ausgeliefert werden,

Sohn: Mt 20,18; Mt 26,2; Mt 26,45

Mt 17,23 und sie werden ihn töten, und am dritten Tag wird er auferweckt werden. Und sie wurden sehr betrübt.

auferw.: Mt 16,21

betrübt: Joh 16,5-6

Mt 17,24 Als sie aber nach Kapernaum kamen, traten die Einnehmer der Tempelsteuer zu Petrus und sprachen: Zahlt euer Meister nicht auch die zwei Drachmen?

2. Mo 30,12-15; 2. Chr 24,6

Mt 17,25 Er antwortete: Doch! Und als er ins Haus trat, kam ihm Jesus zuvor und sprach: Was meinst du, Simon, von wem nehmen die Könige der Erde den Zoll oder die Steuer, von ihren Söhnen oder von den Fremden?

Erde: Mt 22,17-21; Röm 13,7

Mt 17,26 Petrus sagte zu ihm: Von den Fremden. Da sprach Jesus zu ihm: So sind also die Söhne frei!
Mt 17,27 Damit wir ihnen aber keinen Anstoß geben, geh hin an den See, wirf die Angel aus und nimm den ersten Fisch, den du herausziehst, und wenn du sein Maul öffnest, wirst du einen Stater finden; den nimm und gib ihn für mich und dich!

Mt 8,27; Kol 1,16

keinen: Röm 14,13; 1. Kor 8,13; 2. Kor 6,3

 

Mt 17,1 And after six days Jesus taketh Peter, James, and John his brother, and bringeth them up into a high mountain apart,

after: Mk 9,2-13; Lu 9,28-36

Peter: Mt 26,37; Mk 5,37; Lu 8,51; 2. Kor 13,1

an high: 2. Petr 1,18

Mt 17,2 And was transfigured before them: and his face did shine as the sun, and his raiment was white as the light.

transfigured: Lu 9,29; Röm 12,2; Phil 2,6; Phil 2,7

his face: Mt 28,3; 2. Mo 34,29-35; Joh 1,14; Joh 17,24; Apg 26,13-15; Offb 1,13-17; Offb 10,1; Offb 19,12; Offb 19,13; Offb 20,11

raiment: Ps 104,2; Mk 9,3

Mt 17,3 And, behold, there appeared unto them Moses and Elijah talking with him.

behold: Mk 9,4; Lu 9,30; Lu 9,31

Moses: Mt 11,13; Mt 11,14; 5. Mo 18,18; 5. Mo 34,5; 5. Mo 34,6; 5. Mo 34,10; Lu 24,27; Lu 24,44; Joh 1,17; Joh 5,45-47; 2. Kor 3,7-11; Hebr 3,1-6

Elias: Mt 17,10-13; 1. Kö 17,1; 1. Kö 18,36-40; 2. Kö 2,11-14; Mal 4,5; Lu 1,17; Lu 9,33; Lu 16,16

Mt 17,4 Then answered Peter, and said unto Jesus, Lord, it is good for us to be here: if thou wilt, let us make here three tabernacles; one for thee, and one for Moses, and one for Elijah.

answered: Mk 9,5; Mk 9,6; Lu 9,33

it is: 2. Mo 33,18; 2. Mo 33,19; Ps 4,6; Ps 16,11; Ps 63,1-5; Jes 33,17; Sach 9,17; Joh 14,8; Joh 14,9; Joh 17,24; Phil 1,23; 1. Joh 3,2; Offb 21,23; Offb 22,3-5

Mt 17,5 While he yet spake, behold, a bright cloud overshadowed them: and behold a voice out of the cloud, which said, This is my beloved Son, in whom I am well pleased; hear ye him.

behold: 2. Mo 40,34; 2. Mo 40,35; 1. Kö 8,10-12; Ps 18,10; Ps 18,11; Lu 9,34; Apg 1,9; Offb 1,7

a voice: 2. Mo 19,19; 5. Mo 4,11; 5. Mo 4,12; 5. Mo 5,22; Hi 38,1; Ps 81,7; Joh 5,37; Joh 12,28-30; Apg 9,3-6

This: Mt 3,17; Mk 1,11; Mk 9,7; Lu 3,22; Lu 9,35; Joh 3,16; Joh 3,35; Joh 5,20-23; Eph 1,6; Kol 1,13; 2. Petr 1,16; 2. Petr 1,17

in whom: Mt 12,18; Jes 42,1; Jes 42,21; Joh 15,9; Joh 15,10

hear: 5. Mo 18,15; 5. Mo 18,19; Apg 3,22; Apg 3,23; Apg 7,37; Hebr 1,1; Hebr 1,2; Hebr 2,1-3; Hebr 5,9; Hebr 12,25; Hebr 12,26

Mt 17,6 And when the disciples heard it, they fell on their face, and were sore afraid.

3. Mo 9,24; Ri 13,20; Ri 13,22; 1. Chr 21,16; Hes 3,23; Hes 43,3; Da 8,17; Da 10,7-9; Da 10,16; Da 10,17; Apg 22,7; Apg 26,14; 2. Petr 1,18

Mt 17,7 And Jesus came and touched them, and said, Arise, and be not afraid.

touched: Da 8,18; Da 9,21; Da 10,10; Da 10,18; Offb 1,17

Arise: Lu 24,5; Apg 9,6

Mt 17,8 And when they had lifted up their eyes, they saw no man, save Jesus only.

they saw: Mk 9,8; Lu 9,36; Apg 12,10; Apg 12,11

Mt 17,9 And as they came down from the mountain, Jesus charged them, saying, Tell the vision to no man, until the Son of man be risen again from the dead.

Jesus: Mt 16,20; Mk 8,30; Mk 9,9; Mk 9,10; Lu 8,56; Lu 9,21; Lu 9,22

until: Mt 17,23; Mt 16,21; Lu 18,33; Lu 18,34; Lu 24,46; Lu 24,47

Mt 17,10 And his disciples asked him, saying, Why then say the scribes that Elijah must first come

Why: Mt 17,3; Mt 17,4; Mt 11,14; Mt 27,47-49; Mal 4,5; Mal 4,6; Mk 9,11; Joh 1,21; Joh 1,25

Mt 17,11 And Jesus answered and said unto them, Elijah truly shall first come, and restore all things.

and restore: Mal 4,6; Lu 1,16; Lu 1,17; Lu 3,3-14; Apg 3,21

Mt 17,12 But I say unto you, That Elijah is come already, and they knew him not, but have done unto him whatsoever they listed. Likewise shall also the Son of man suffer of them.

and they: Mt 11,9-15; Mt 21,23-25; Mt 21,32; Mk 9,12; Mk 9,13; Mk 11,30-32; Lu 7,33; Joh 1,11; Joh 5,32-36; Apg 13,24-28

but: Mt 11,2; Mt 14,3-10; Mk 6,14-28; Lu 3,19; Lu 3,20; Apg 7,52

Likewise: Mt 16,21; Jes 53,3-12; Lu 9,21-25; Apg 2,23; Apg 3,14; Apg 3,15; Apg 4,10

Mt 17,13 Then the disciples understood that he spake unto them of John the Baptist.

the disciples: Mt 11,14

Mt 17,14 And when they were come to the multitude, there came to him a certain man, kneeling down to him, and saying,

when: Mk 9,14-29; Lu 9,37-43

kneeling: Mk 1,40; Mk 10,17; Apg 10,25; Apg 10,26

Mt 17,15 Lord, have mercy on my son: for he is lunatic, and sore vexed: for ofttimes he falleth into the fire, and oft into the water.

have: Mt 15,22; Mk 5,22; Mk 5,23; Mk 9,22; Lu 9,38-42; Joh 4,46; Joh 4,47

for: Mt 4,24; Mk 9,17; Mk 9,18; Mk 9,20-22

for ofttimes: Mt 8,31; Mt 8,32; Hi 1,10-19; Hi 2,7; Mk 5,4; Mk 5,5

Mt 17,16 And I brought him to thy disciples, and they could not cure him.

and they: Mt 17,19; Mt 17,20; 2. Kö 4,29-31; Lu 9,40; Apg 3,16; Apg 19,15; Apg 19,16

Mt 17,17 Then Jesus answered and said, O faithless and perverse generation, how long shall I be with you? how long shall I suffer you? bring him hither to me.

O faithless: Mt 6,30; Mt 8,26; Mt 13,58; Mt 16,8; Mk 9,19; Mk 16,14; Lu 9,41; Lu 24,25; Joh 20,27; Hebr 3,16-19

how long shall I be: 2. Mo 10,3; 2. Mo 16,28; 4. Mo 14,11; 4. Mo 14,27; Ps 95,10; Spr 1,22; Spr 6,9; Jer 4,14; Apg 13,18

Mt 17,18 And Jesus rebuked the devil; and he departed out of him: and the child was cured from that very hour.

rebuked: Mt 12,22; Mk 1,34; Mk 5,8; Mk 9,25-27; Lu 4,35; Lu 4,36; Lu 4,41; Lu 8,29; Lu 9,42; Apg 16,18; Apg 19,13-15

from: Mt 9,22; Mt 15,28; Joh 4,52; Joh 4,53

Mt 17,19 Then came the disciples to Jesus apart, and said, Why could not we cast him out?

Mk 4,10; Mk 9,28

Mt 17,20 And Jesus said unto them, Because of your unbelief: for verily I say unto you, If ye have faith as a grain of mustard seed, ye shall say unto this mountain, Remove hence to yonder place; and it shall remove; and nothing shall be impossible unto you.

Because: Mt 17,17; Mt 14,30; Mt 14,31; Hebr 3,19

If: Mt 21,21; Mk 11,23; Lu 17,6; 1. Kor 12,9; 1. Kor 13,2

a grain: Mt 13,31; Mk 4,31

nothing: Mk 9,23; Lu 1,37; Lu 18,27

Mt 17,21 Howbeit this kind goeth not out but by prayer and fasting.

this: Mt 12,45

but: 1. Kö 17,20; 1. Kö 17,21; Da 9,3; Mk 9,29; Apg 13,2; Apg 13,3; Apg 14,23; 1. Kor 7,5; 2. Kor 11,27; Eph 6,18

Mt 17,22 And while they abode in Galilee, Jesus said unto them, The Son of man shall be betrayed into the hands of men:

The Son: Mt 16,21; Mt 20,17; Mt 20,18; Mk 8,31; Mk 9,30; Mk 9,31; Mk 10,33; Mk 10,34; Lu 9,22; Lu 9,44; Lu 18,31-34; Lu 24,6; Lu 24,7; Lu 24,26; Lu 24,46

betrayed: Mt 24,10; Mt 26,16; Mt 26,46; Apg 7,52; 1. Kor 11,23

Mt 17,23 And they shall kill him, and the third day he shall be raised again. And they were exceeding sorry.

they shall: Ps 22,15; Ps 22,22-31; Jes 53,7; Jes 53,10-12; Da 9,26; Sach 13,7

the third: Ps 16,10; Joh 2,19; Apg 2,23-31; 1. Kor 15,3; 1. Kor 15,4

And they were: Joh 16,6; Joh 16,20-22

Mt 17,24 And when they were come to Capernaum, they that received tribute money came to Peter, and said, Doth not your master pay tribute?

when: Mk 9,33

tribute: 2. Mo 30,13; 2. Mo 38,26

Mt 17,25 He saith, Yes. And when he was come into the house, Jesus prevented him, saying, What thinkest thou, Simon? of whom do the kings of the earth take custom or tribute? of their own children, or of strangers?

Yes: Mt 3,15; Mt 22,21; Röm 13,6; Röm 13,7

of their: 1. Sam 17,25

Mt 17,26 Peter saith unto him, Of strangers. Jesus saith unto him, Then are the children free.

Mt 17,17

Mt 17,27 Notwithstanding, lest we should offend them, go thou to the sea, and cast a hook, and take up the fish that first cometh up; and when thou hast opened his mouth, thou shalt find a piece of money: that take, and give unto them for me and thee.

lest: Mt 15,12-14; Röm 14,21; Röm 15,1-3; 1. Kor 8,9; 1. Kor 8,13; 1. Kor 9,19-22; 1. Kor 10,32; 1. Kor 10,33; 2. Kor 6,3; 1. Thes 5,22; Tit 2,7; Tit 2,8

and take: 1. Mo 1,28; 1. Kö 17,4; Ps 8,8; Jon 1,17; Jon 2,10; Hebr 2,7; Hebr 2,8

that take: 2. Kor 8,9; Jak 2,5

Mt 18,1; Mt 18,7; Mt 18,10; Mt 18,15; Mt 18,21; Mt 18,23; Mt 18,32

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.