Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Römer 15

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Römer - Kapitelauswahl

Röm. 15,1 Wir aber, die wir stark sind, sollen der Schwachen Gebrechlichkeit tragen und nicht gefallen an uns selber haben.

Röm. 15,2 Es stelle sich ein jeglicher unter uns also, daß er seinem Nächsten gefalle zum Guten, zur Besserung.

Röm. 15,3 Denn auch Christus hatte nicht an sich selber Gefallen, sondern wie geschrieben steht: »Die Schmähungen derer, die dich schmähen, sind auf mich gefallen.«

Röm. 15,4 Was aber zuvor geschrieben ist, das ist uns zur Lehre geschrieben, auf daß wir durch Geduld und Trost der Schrift Hoffnung haben.

Röm. 15,5 Der Gott aber der Geduld und des Trostes gebe euch, daß ihr einerlei gesinnt seid untereinander nach Jesu Christo,

Röm. 15,6 auf daß ihr einmütig mit einem Munde lobet Gott und den Vater unseres HERRN Jesu Christi.

Röm. 15,7 Darum nehmet euch untereinander auf, gleichwie euch Christus hat aufgenommen zu Gottes Lobe.

Röm. 15,8 Ich sage aber, daß Jesus Christus sei ein Diener gewesen der Juden um der Wahrhaftigkeit willen Gottes, zu bestätigen die Verheißungen, den Vätern geschehen;

Röm. 15,9 daß die Heiden aber Gott loben um der Barmherzigkeit willen, wie geschrieben steht: »Darum will ich dich loben unter den Heiden und deinem Namen singen.«

Röm. 15,10 Und abermals spricht er: »Freut euch, ihr Heiden, mit seinem Volk!«

Röm. 15,11 Und abermals: »Lobt den HERRN, alle Heiden, und preiset ihn, alle Völker!«

Röm. 15,12 Und abermals spricht Jesaja: »Es wird sein die Wurzel Jesse’s, und der auferstehen wird, zu herrschen über die Heiden; auf den werden die Heiden hoffen.«

Röm. 15,13 Der Gott aber der Hoffnung erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben, daß ihr völlige Hoffnung habet durch die Kraft des heiligen Geistes.

Röm. 15,14 Ich weiß aber gar wohl von euch, liebe Brüder, daß ihr selber voll Gütigkeit seid, erfüllt mit Erkenntnis, daß ihr euch untereinander könnet ermahnen.

Röm. 15,15 Ich habe es aber dennoch gewagt und euch etwas wollen schreiben, liebe Brüder, euch zu erinnern, um der Gnade willen, die mir von Gott gegeben ist,

Röm. 15,16 daß ich soll sein ein Diener Christi unter den Heiden, priesterlich zu warten des Evangeliums Gottes, auf daß die Heiden ein Opfer werden, Gott angenehm, geheiligt durch den heiligen Geist.

Röm. 15,17 Darum kann ich mich rühmen in Jesus Christo, daß ich Gott diene.

Röm. 15,18 Denn ich wollte nicht wagen, etwas zu reden, wo dasselbe Christus nicht durch mich wirkte, die Heiden zum Gehorsam zu bringen durch Wort und Werk,

Röm. 15,19 durch Kraft der Zeichen und Wunder und durch Kraft des Geistes Gottes, also daß ich von Jerusalem an und umher bis Illyrien alles mit dem Evangelium Christi erfüllt habe

Röm. 15,20 und mich sonderlich geflissen, das Evangelium zu predigen, wo Christi Name nicht bekannt war, auf daß ich nicht auf einen fremden Grund baute,

Röm. 15,21 sondern wie geschrieben steht: »Welchen ist nicht von ihm verkündigt, die sollen’s sehen, und welche nicht gehört haben, sollen’s verstehen.«

Röm. 15,22 Das ist auch die Ursache, warum ich vielmal verhindert worden, zu euch zu kommen.

Röm. 15,23 Nun ich aber nicht mehr Raum habe in diesen Ländern, habe aber Verlangen, zu euch zu kommen, von vielen Jahren her,

Röm. 15,24 so will ich zu euch kommen, wenn ich reisen werde nach Spanien. Denn ich hoffe, daß ich da durchreisen und euch sehen werde und von euch dorthin geleitet werden möge, so doch, daß ich zuvor mich ein wenig an euch ergötze.

Röm. 15,25 Nun aber fahre ich hin gen Jerusalem den Heiligen zu Dienst.

Röm. 15,26 Denn die aus Mazedonien und Achaja haben willig eine gemeinsame Steuer zusammengelegt den armen Heiligen zu Jerusalem.

Röm. 15,27 Sie haben’s willig getan, und sind auch ihre Schuldner. Denn so die Heiden sind ihrer geistlichen Güter teilhaftig geworden, ist’s billig, daß sie ihnen auch in leiblichen Gütern Dienst beweisen.

Röm. 15,28 Wenn ich nun solches ausgerichtet und ihnen diese Frucht versiegelt habe, will ich durch euch nach Spanien ziehen.

Röm. 15,29 Ich weiß aber, wenn ich zu euch komme, daß ich mit vollem Segen des Evangeliums Christi kommen werde.

Röm. 15,30 Ich ermahne euch aber, liebe Brüder, durch unsern HERRN Jesus Christus und durch die Liebe des Geistes, daß ihr helfet kämpfen mit Beten für mich zu Gott,

Röm. 15,31 auf daß ich errettet werde von den Ungläubigen in Judäa, und daß mein Dienst, den ich für Jerusalem tue, angenehm werde den Heiligen,

Röm. 15,32 auf daß ich mit Freuden zu euch komme durch den Willen Gottes und mich mit euch erquicke.

Röm. 15,33 Der Gott aber des Friedens sei mit euch allen! Amen.

 

Röm. 15,1 Wir aber, die Starken, haben die Pflicht, die Gebrechen der Schwachen zu tragen und nicht Gefallen an uns selbst zu haben.

tragen: Gal. 6,2; 1.Kor. 9,22; Phil. 2,4

Gefallen: 1.Kor. 10,24

Röm. 15,2 Denn jeder von uns soll seinem Nächsten gefallen zum Guten, zur Erbauung.

Röm. 14,19; 1.Kor. 9,19

Röm. 15,3 Denn auch Christus hatte nicht an sich selbst Gefallen, sondern wie geschrieben steht: »Die Schmähungen derer, die dich schmähen, sind auf mich gefallen«.

Mt. 20,28; 1.Petr. 4,14; Ps. 69,10

Röm. 15,4 Denn alles, was zuvor geschrieben worden ist, wurde zu unserer Belehrung zuvor geschrieben, damit wir durch das Ausharren und den Trost der Schriften Hoffnung fassen.

geschrieb.: Röm. 4,23-24; 1.Kor. 10,11; 2.Tim. 3,16

Hoffnung: Röm. 15,13; 2.Thes. 2,16-17

Röm. 15,5 Der Gott des Ausharrens und des Trostes aber gebe euch, untereinander eines Sinnes zu sein, Christus Jesus gemäß,

Gott: Röm. 15,4; Klgl. 3,26

Trostes: 2.Kor. 1,3

Sinnes: Röm. 12,16; 1.Kor. 1,10; Phil. 4,2

Röm. 15,6 damit ihr einmütig, mit einem Mund den Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus lobt.

Apg. 4,24

Vater: Eph. 1,3

Röm. 15,7 Darum nehmt einander an, gleichwie auch Christus uns angenommen hat, zur Ehre Gottes!

Röm. 14,1; Mt. 11,28; Joh. 13,35; Joh. 15,12

Röm. 15,8 Ich sage aber, dass Jesus Christus ein Diener der Beschneidung geworden ist um der Wahrhaftigkeit Gottes willen, um die Verheißungen an die Väter zu bestätigen,

Diener: Mt. 15,24

bestätigen: Röm. 3,3; Mi. 7,20; Apg. 3,25

Röm. 15,9 dass aber die Heiden Gott loben sollen um der Barmherzigkeit willen, wie geschrieben steht: »Darum will ich dich preisen unter den Heiden und deinem Namen lobsingen!«

Heiden: Röm. 9,23; 2.Sam. 22,50; Ps. 18,50

preisen: Ps. 86,9

Röm. 15,10 Und wiederum heißt es: »Freut euch, ihr Heiden, mit seinem Volk!«

5.Mo. 32,43; Ps. 66,1-5; Jes. 24,14-16; Jes. 42,10-12

Röm. 15,11 Und wiederum: »Lobt den Herrn, alle Heiden, und preist ihn, alle Völker!«

Ps. 45,18; Ps. 68,33; Ps. 117,1

Röm. 15,12 Und wiederum spricht Jesaja: »Es wird kommen die Wurzel Isais und der, welcher aufsteht, um über die Heiden zu herrschen; auf ihn werden die Heiden hoffen«.

herrsch.: Jes. 11,10; Ps. 67,5; Offb. 22,16

Röm. 15,13 Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und mit Frieden im Glauben, dass ihr überströmt in der Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes!

Hoffnung: Röm. 5,5; Kol. 1,27; Jer. 29,11

Frieden: Röm. 5,1

Hl. Geistes: Röm. 14,17; Apg. 1,8

Röm. 15,14 Ich selbst habe aber, meine Brüder, die feste Überzeugung von euch, dass auch ihr selbst voll Gütigkeit seid, erfüllt mit aller Erkenntnis und fähig, einander zu ermahnen.

1.Kor. 1,5; 1.Thes. 5,11; Kol. 2,3

Röm. 15,15 Das machte mir aber zum Teil umso mehr Mut, euch zu schreiben, Brüder, um euch wieder zu erinnern, aufgrund der Gnade, die mir von Gott gegeben ist,

2.Petr. 1,12

Röm. 15,16 dass ich ein Diener Jesu Christi für die Heiden sein soll, der priesterlich dient am Evangelium Gottes, damit das Opfer der Heiden wohlannehmbar werde, geheiligt durch den Heiligen Geist.

Heiden: Röm. 1,5; Röm. 11,13; Apg. 9,15; Apg. 22,21

Opfer: Phil. 2,17

Röm. 15,17 Ich habe also Grund zum Rühmen in Christus Jesus, vor Gott.

2.Kor. 12,6; Apg. 21,19; Phil. 1,26

Röm. 15,18 Denn ich würde nicht wagen, von irgendetwas zu reden, das nicht Christus durch mich gewirkt hat, um die Heiden zum Gehorsam zu bringen durch Wort und Werk,

Kol. 1,28-29; 2.Kor. 2,14

Gehorsam: Röm. 1,5

Wort: 1.Kor. 4,20

Röm. 15,19 in der Kraft von Zeichen und Wundern, in der Kraft des Geistes Gottes, sodass ich von Jerusalem an und ringsumher bis nach Illyrien das Evangelium von Christus völlig verkündigt habe.

Zeichen: Apg. 19,11

Kraft: 1.Kor. 2,4; 1.Thes. 1,5; Hebr. 2,4

Jerusalem: Apg. 9,28

Röm. 15,20 Dabei mache ich es mir zur Ehre, das Evangelium nicht dort zu verkündigen, wo der Name des Christus schon bekannt ist, damit ich nicht auf den Grund eines anderen baue,

2.Kor. 10,15-16

Röm. 15,21 sondern, wie geschrieben steht: »Die, denen nicht von ihm verkündigt worden ist, sollen es sehen, und die, welche es nicht gehört haben, sollen es verstehen«.

Jes. 52,15; Jes. 65,1

Röm. 15,22 Darum bin ich auch oftmals verhindert worden, zu euch zu kommen.

Röm. 1,13; 1.Thes. 2,18

Röm. 15,23 Da ich jetzt aber in diesen Gegenden keinen Raum mehr habe, wohl aber seit vielen Jahren ein Verlangen hege, zu euch zu kommen,

Verlang.: Röm. 1,10-11; Apg. 19,21

Röm. 15,24 so will ich auf der Reise nach Spanien zu euch kommen; denn ich hoffe, euch auf der Durchreise zu sehen und von euch dorthin geleitet zu werden, wenn ich mich zuvor ein wenig an euch erquickt habe.

Reise: Apg. 19,21

Spanien: Röm. 15,28

erquickt: Röm. 15,32; Röm. 1,12; 1.Kor. 16,18

Röm. 15,25 Jetzt aber reise ich nach Jerusalem, im Dienst für die Heiligen.

Apg. 19,21; Apg. 24,17

Röm. 15,26 Es hat nämlich Mazedonien und Achaja gefallen, eine Sammlung für die Armen unter den Heiligen in Jerusalem zu veranstalten;

1.Kor. 16,1; 2.Kor. 8,1-7

Röm. 15,27 es hat ihnen gefallen, und sie sind es ihnen auch schuldig; denn wenn die Heiden an ihren geistlichen Gütern Anteil erhalten haben, so sind sie auch verpflichtet, jenen in den leiblichen zu dienen.

Röm. 11,17; 1.Kor. 9,11; Gal. 6,6

Röm. 15,28 Sobald ich nun das ausgerichtet und ihnen diese Frucht gesichert habe, will ich über euch weiterreisen nach Spanien.

Röm. 15,24

Röm. 15,29 Ich weiß aber, dass, wenn ich zu euch komme, ich mit der Segensfülle des Evangeliums von Christus kommen werde.

Röm. 1,11-12; Gal. 3,14

Röm. 15,30 Ich ermahne euch aber, ihr Brüder, um unseres Herrn Jesus Christus und der Liebe des Geistes willen, dass ihr mit mir zusammen kämpft in den Gebeten für mich zu Gott,

Liebe: Gal. 5,22

kämpft: Jud. 1,3

Gebeten: Kol. 4,2-3; Eph. 6,18-20

Röm. 15,31 dass ich bewahrt werde vor den Ungläubigen in Judäa und dass mein Dienst für Jerusalem den Heiligen angenehm sei,

bewahrt: 2.Thes. 3,1-2

Röm. 15,32 damit ich mit Freuden zu euch komme durch Gottes Willen und mich zusammen mit euch erquicke.

Freuden: Apg. 20,24; Ps. 16,11

Willen: Röm. 1,10; 1.Kor. 4,19

erquicke: Phm. 1,20

Röm. 15,33 Der Gott des Friedens sei mit euch allen! Amen.

Friedens: 1.Kor. 14,33; 2.Kor. 13,11; 1.Thes. 5,23; 2.Thes. 3,16

 

Röm. 15,1 We then that are strong ought to bear the infirmities of the weak, and not to please ourselves.

strong: Röm. 4,20; 1.Kor. 4,10; 2.Kor. 12,10; Eph. 6,10; 2.Tim. 2,1; 1.Joh. 2,14

ought: Röm. 14,1; 1.Kor. 9,22; 1.Kor. 12,22-24; Gal. 6,1; Gal. 6,2; 1.Thes. 5,14

please: Röm. 15,3

Röm. 15,2 Let every one of us please his neighbor for his good to edification.

Röm. 14,19; 1.Kor. 9,19-22; 1.Kor. 10,24; 1.Kor. 10,33; 1.Kor. 11,1; 1.Kor. 13,5; Phil. 2,4; Phil. 2,5; Tit. 2,9; Tit. 2,10

Röm. 15,3 For even Christ pleased not himself: but, as it is written, The reproaches of them that reproached thee fell on me.

Christ: Ps. 40,6-8; Mt. 26,39; Mt. 26,42; Joh. 4,34; Joh. 5,30; Joh. 6,38; Joh. 8,29; Joh. 12,27; Joh. 12,28; Joh. 14,30; Joh. 14,31; Joh. 15,10; Phil. 2,8

The: Ps. 69,9; Ps. 69,20; Ps. 89,50; Ps. 89,51; Mt. 10,25; Joh. 15,24

Röm. 15,4 For whatsoever things were written aforetime were written for our learning, that we through patience and comfort of the Scriptures might have hope.

whatsoever: Röm. 4,23; Röm. 4,24; 1.Kor. 9,9; 1.Kor. 9,10; 1.Kor. 10,11; 2.Tim. 3,16; 2.Tim. 3,17; 2.Petr. 1,20; 2.Petr. 1,21

that: Röm. 5,3-5; Röm. 8,24; Röm. 8,25; Röm. 12,12; Ps. 119,81-83; Hebr. 6,10-19; Hebr. 10,35; Hebr. 10,36; Jak. 5,7-11; 1.Petr. 1,13

Röm. 15,5 Now the God of patience and consolation grant you to be likeminded one toward another according to Christ Jesus:

the God: Röm. 15,13; 2.Mo. 34,6; Ps. 86,5; 1.Petr. 3,20; 2.Petr. 3,9; 2.Petr. 3,15

consolation: 2.Kor. 1,3; 2.Kor. 1,4; 2.Kor. 7,6

grant: Röm. 12,16; 2.Chr. 30,12; Jer. 32,39; Hes. 11,19; Apg. 4,32; 1.Kor. 1,10; 2.Kor. 13,11; Phil. 1,27; Phil. 2,2; Phil. 3,16; Phil. 4,2; 1.Petr. 3,8

according to: Röm. 15,3; Eph. 5,2; Phil. 2,4; Phil. 2,5

Röm. 15,6 That ye may with one mind and one mouth glorify God, even the Father of our Lord Jesus Christ.

with: Röm. 15,9-11; Zef. 3,9; Sach. 13,9; Apg. 4,24; Apg. 4,32

the: Joh. 10,29; Joh. 10,30; Joh. 20,17; 2.Kor. 1,3; 2.Kor. 11,31; Eph. 1,3; 1.Petr. 1,3

Röm. 15,7 Wherefore receive ye one another, as Christ also received us to the glory of God.

receive: Röm. 14,1-3; Mt. 10,40; Mk. 9,37; Lk. 9,48

as: Röm. 5,2; Mt. 11,28-30; Lk. 15,2; Joh. 6,37; Joh. 13,34

to: Röm. 15,9; Eph. 1,6-8; Eph. 1,12; Eph. 1,18; 2.Thes. 1,10-12

Röm. 15,8 Now I say that Jesus Christ was a minister of the circumcision for the truth of God, to confirm the promises made unto the fathers:

I say: Röm. 3,26; 1.Kor. 1,12; 1.Kor. 10,19; 1.Kor. 10,29; 1.Kor. 15,50

Jesus: Röm. 9,4; Röm. 9,5; Mt. 15,24; Mt. 20,28; Joh. 1,11; Apg. 3,25; Apg. 3,26; Apg. 13,46; Gal. 4,4; Gal. 4,5

for the: Röm. 3,3; Ps. 98,2; Ps. 98,3; Mi. 7,20; Lk. 1,54-56; Lk. 1,70-73; 2.Kor. 1,20

truth: Röm. 15,16; Röm. 9,23; Röm. 9,24; Röm. 11,22; Röm. 11,30; Jes. 24,15; Jes. 24,16; Joh. 10,16; Eph. 2,12-22; Eph. 3,1-8; 1.Petr. 2,9; 1.Petr. 2,10

Röm. 15,9 And that the Gentiles might glorify God for his mercy; as it is written, For this cause I will confess to thee among the Gentiles, and sing unto thy name.

For: 2.Sam. 22,50; Ps. 18,49

Röm. 15,10 And again he saith, Rejoice, ye Gentiles, with his people.

5.Mo. 32,43; Ps. 66,1-4; Ps. 67,3; Ps. 67,4; Ps. 68,32; Ps. 97,1; Ps. 98,3; Ps. 98,4; Ps. 138,4; Ps. 138,5; Jes. 24,14-16; Jes. 42,10-12

Röm. 15,11 And again, Praise the Lord, all ye Gentiles; and laud him, all ye people.

Ps. 117,1

Röm. 15,12 And again, Isaiah saith, There shall be a root of Jesse, and he that shall rise to reign over the Gentiles; in him shall the Gentiles trust.

There: Jes. 11,1; Jes. 11,10; Offb. 5,5; Offb. 22,16

and he: 1.Mo. 49,10; Ps. 2,4-12; Ps. 22,27; Ps. 22,28; Ps. 72,8-10; Ps. 72,17; Jes. 42,1-4; Jes. 49,6; Dan. 2,44; Dan. 7,14; Mi. 4,1-3; Mi. 5,4

in him: Jer. 16,19; Jer. 17,5-7; Mt. 12,21; 1.Kor. 15,19; Eph. 1,12; Eph. 1,13; 2.Tim. 1,12; 1.Petr. 1,21

Röm. 15,13 Now the God of hope fill you with all joy and peace in believing, that ye may abound in hope, through the power of the Holy Ghost.

the God: Röm. 15,5; Jer. 14,8; Joe. 3,16; 1.Tim. 1,1

fill: Röm. 14,17; Jes. 55,12; Joh. 14,1; Joh. 14,27; Gal. 5,22; Eph. 1,2; Eph. 5,18; Eph. 5,19; 2.Thes. 2,16; 2.Thes. 2,17; 1.Petr. 1,8

abound: Röm. 5,4; Röm. 5,5; Röm. 12,12; 2.Kor. 9,8; Hebr. 6,11

Röm. 15,14 And I myself also am persuaded of you, my brethren, that ye also are full of goodness, filled with all knowledge, able also to admonish one another.

I: Phil. 1,7; 2.Tim. 1,5; Phm. 1,21; Hebr. 6,9; 2.Petr. 1,12; 1.Joh. 2,21

full: Phil. 1,11; Kol. 1,8-10; 2.Petr. 1,5-8

filled: 1.Kor. 8,1; 1.Kor. 8,7; 1.Kor. 8,10

able: Kol. 3,16; 1.Thes. 5,11; 1.Thes. 5,14; Tit. 2,3; Tit. 2,4; Hebr. 5,12; Hebr. 10,24; Hebr. 10,25; Jud. 1,20

Röm. 15,15 Nevertheless, brethren, I have written the more boldly unto you in some sort, as putting you in mind, because of the grace that is given to me of God,

I have: Hebr. 13,22; 1.Petr. 5,12; 1.Joh. 2,12-14; 1.Joh. 5,13; Jud. 1,3

as: 1.Tim. 4,6; 2.Tim. 1,6; 2.Tim. 2,14; Tit. 3,1; 2.Petr. 1,12-15; 2.Petr. 3,1; 2.Petr. 3,2

because: Röm. 1,5; Röm. 12,3; Röm. 12,6; 1.Kor. 3,10; 1.Kor. 15,10; Gal. 1,15; Gal. 1,16; Gal. 2,9; Eph. 3,7; Eph. 3,8; 1.Tim. 1,11-14; 1.Petr. 4,10; 1.Petr. 4,11; 2.Petr. 3,15

Röm. 15,16 That I should be the minister of Jesus Christ to the Gentiles, ministering the gospel of God, that the offering up of the Gentiles might be acceptable, being sanctified by the Holy Ghost.

I should: Röm. 15,18; Röm. 11,13; Apg. 9,15; Apg. 13,2; Apg. 22,21; Apg. 26,17; Apg. 26,18; 1.Kor. 3,5; 1.Kor. 4,1; 2.Kor. 5,20; 2.Kor. 11,23; Gal. 2,7; Gal. 2,8; Eph. 3,1; Phil. 2,17; 1.Tim. 2,7; 2.Tim. 1,11

ministering: Röm. 15,29; Röm. 1,1; Apg. 20,24; Gal. 3,5; 1.Thes. 2,2; 1.Thes. 2,9; 1.Tim. 1,11; 1.Petr. 1,12

offering up: Röm. 12,1; Röm. 12,2; Jes. 66,19; Jes. 66,20; 2.Kor. 8,5; Phil. 2,17; Phil. 4,18; Hebr. 13,16; 1.Petr. 2,5

being: Röm. 5,5; Röm. 8,26; Röm. 8,27; Apg. 20,32; 1.Kor. 6,19; Eph. 2,18; Eph. 2,22; 1.Thes. 5,23

Röm. 15,17 I have therefore whereof I may glory through Jesus Christ in those things which pertain to God.

whereof: Röm. 4,2; 2.Kor. 2,14-16; 2.Kor. 3,4-6; 2.Kor. 7,4; 2.Kor. 11,16-30; 2.Kor. 12,1; 2.Kor. 12,11-21

in: Hebr. 5,1

Röm. 15,18 For I will not dare to speak of any of those things which Christ hath not wrought by me, to make the Gentiles obedient, by word and deed,

I will: Spr. 25,14; 2.Kor. 10,13-18; 2.Kor. 11,31; 2.Kor. 12,6; Jud. 1,9

which: Mk. 16,20; Apg. 14,27; Apg. 15,4; Apg. 15,12; Apg. 21,19; Gal. 2,8; 1.Kor. 3,6-9; 2.Kor. 3,1-3; 2.Kor. 6,1

to make: Röm. 1,5; Röm. 6,17; Röm. 16,26; Mt. 28,18-20; Apg. 26,20; 2.Kor. 10,4; 2.Kor. 10,5; Hebr. 5,9; Hebr. 11,8

by word: Kol. 3,17; 2.Thes. 2,17; Jak. 1,22; 1.Joh. 3,18

Röm. 15,19 Through mighty signs and wonders, by the power of the Spirit of God; so that from Jerusalem, and round about unto Illyricum, I have fully preached the gospel of Christ.

mighty: Apg. 14,10; Apg. 15,12; Apg. 16,18; Apg. 19,11; Apg. 19,12; 2.Kor. 12,12; Gal. 3,5; Hebr. 2,4

by the: Mt. 12,28; Apg. 1,8; 1.Kor. 12,4-11; 1.Petr. 1,12

so that: Röm. 15,24; Apg. 9,28; Apg. 9,29; Apg. 13,4; Apg. 13,5; Apg. 13,14; Apg. 13,51; Apg. 14,6; Apg. 14,20; Apg. 14,25; Apg. 16,6-12; Apg. 17,10; Apg. 17,15; Apg. 18,1; Apg. 18,19; Apg. 19,1; Apg. 20,2; Apg. 20,6

Illyricum: Apg. 20,1; Apg. 20,2

fully: Röm. 1,14-16; Apg. 20,20; Kol. 1,25; 2.Tim. 4,17

Röm. 15,20 Yea, so have I strived to preach the gospel, not where Christ was named, lest I should build upon another man’s foundation:

so: 2.Kor. 10,14-16

build: 1.Kor. 3,9-15; 2.Kor. 10,13-16; Eph. 2,20-22

Röm. 15,21 But as it is written, To whom he was not spoken of, they shall see: and they that have not heard shall understand.

Jes. 52,15; Jes. 65,1

Röm. 15,22 For which cause also I have been much hindered from coming to you.

I have: Röm. 1,13; 1.Thes. 2,17; 1.Thes. 2,18

Röm. 15,23 But now having no more place in these parts, and having a great desire these many years to come unto you;

and: Röm. 15,32; Röm. 1,10-12; 1.Thes. 3,10; 2.Tim. 1,4

Röm. 15,24 Whensoever I take my journey into Spain, I will come to you: for I trust to see you in my journey, and to be brought on my way thitherward by you, if first I be somewhat filled with your company.

I take: Röm. 15,28; Apg. 19,21

and to: Apg. 15,3; Apg. 21,5; 2.Kor. 1,16; 3.Joh. 1,6

if: Röm. 1,12; 1.Kor. 16,5-7

with your company: Röm. 15,32

Röm. 15,25 But now I go unto Jerusalem to minister unto the saints.

Röm. 15,26-31; Apg. 18,21; Apg. 19,21; Apg. 20,16; Apg. 20,22; Apg. 24,17; 1.Kor. 16,1-3; Gal. 2,10

Röm. 15,26 For it hath pleased them of Macedonia and Achaia to make a certain contribution for the poor saints which are at Jerusalem.

it: Apg. 11,27-30; 2.Kor. 8,1; 2.Kor. 9,15; Gal. 6,6-10

the poor: Spr. 14,21; Spr. 14,31; Spr. 17,5; Sach. 11,7; Sach. 11,11; Mt. 25,40; Mt. 26,11; Lk. 6,20; Lk. 14,13; 1.Kor. 16,15; 2.Kor. 9,12; Phm. 1,5; Jak. 2,5; Jak. 2,6

Röm. 15,27 It hath pleased them verily; and their debtors they are. For if the Gentiles have been made partakers of their spiritual things, their duty is also to minister unto them in carnal things.

and: Röm. 11,17; 1.Kor. 9,11; Gal. 6,6; Phm. 1,19

Röm. 15,28 When therefore I have performed this, and have sealed to them this fruit, I will come by you into Spain.

and: Phil. 4,17; Kol. 1,6

I will: Röm. 15,24; Spr. 19,21; Klgl. 3,37; Jak. 4,13-15

Röm. 15,29 And I am sure that, when I come unto you, I shall come in the fullness of the blessing of the gospel of Christ.

Röm. 1,11; Röm. 1,12; Ps. 16,11; Hes. 34,26; Eph. 1,3; Eph. 3,8; Eph. 3,19; Eph. 4,13

Röm. 15,30 Now I beseech you, brethren, for the Lord Jesus Christ’s sake, and for the love of the Spirit, that ye strive together with me in your prayers to God for me;

for the: 2.Kor. 4,5; 2.Kor. 4,11; 2.Kor. 12,10; 1.Tim. 6,13; 1.Tim. 6,14; 2.Tim. 4,1

and for: Ps. 143,10; Phil. 2,1

that: 1.Mo. 32,24-29; 2.Kor. 1,11; Eph. 6,19; Kol. 2,1; Kol. 4,12; 1.Thes. 5,25; 2.Thes. 3,1

Röm. 15,31 That I may be delivered from them that do not believe in Judea; and that my service which I have for Jerusalem may be accepted of the saints;

I may: Apg. 21,27-31; Apg. 22,24; Apg. 23,12-24; Apg. 24,1-9; Apg. 25,2; Apg. 25,24; 1.Thes. 2,15; 2.Thes. 3,2

and that: Röm. 15,25; 2.Kor. 8,4; 2.Kor. 9,1

accepted: Apg. 21,17-26

Röm. 15,32 That I may come unto you with joy by the will of God, and may with you be refreshed.

I may: Röm. 15,23; Röm. 15,24; Röm. 1,10-13; Apg. 27,1; Apg. 27,41-43; Apg. 28,15; Apg. 28,16; Apg. 28,30; Apg. 28,31; Phil. 1,12-14

by the: Apg. 18,21; 1.Kor. 4,19; Jak. 4,15

and may: Spr. 25,13; 1.Kor. 16,18; 2.Kor. 7,13; 1.Thes. 3,6-10; 2.Tim. 1,16; Phm. 1,7; Phm. 1,20

Röm. 15,33 Now the God of peace be with you all. Amen.

the God: Röm. 16,20; 1.Kor. 14,33; 2.Kor. 5,19; 2.Kor. 5,20; 2.Kor. 13,11; Phil. 4,9; 1.Thes. 5,23; 2.Thes. 3,16; Hebr. 13,20

be: Röm. 16,24; Rt. 2,4; Mt. 1,23; Mt. 28,20; 2.Kor. 13,13; 2.Tim. 4,22

Röm. 16,1; Röm. 16,17; Röm. 16,21

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

50 Bibeltexte, die Ellen G. White in einem ihrer ersten Gesichte von Gott gezeigt bekommen hat

Kurze Zeit später erhielt sie während einer Familienandacht eine Vision, bei der sie ihre Sprache vorübergehend verlor. Eine Karte wurde mir vorgehalten, auf welcher in goldenen Buchstaben die Kapitel und Verse von 50 Bibeltexten verzeichnet standen. Nachfolgend sollen die 50 Bibeltexte betrachtet werden.