Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

1.Chronik 17

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

1.Chronik 17 | Kapitelauswahl

17 1 Es begab sich, da David in seinem Hause wohnte, sprach er zu dem Propheten Nathan: Siehe, ich wohne in einem Zedernhaus, und die Lade des Bundes des HERRN ist unter Teppichen.

17 2 Nathan sprach zu David: Alles was in deinem Herzen ist, das tue; denn Gott ist mit dir.

17 3 Aber in derselben Nacht kam das Wort Gottes zu Nathan und sprach:

17 4 Gehe hin und sage David, meinem Knecht: So spricht der HERR: Du sollst mir nicht ein Haus bauen zur Wohnung.

17 5 Denn ich habe in keinem Hause gewohnt von dem Tage an, da ich die Kinder Israel ausführte, bis auf diesen Tag; sondern bin gewesen, wo die Hütte gewesen ist und die Wohnung.

17 6 Wo ich wandelte im ganzen Israel, habe ich auch zu der Richter einem in Israel je gesagt, denen ich gebot zu weiden mein Volk, und gesprochen: Warum baut ihr mir nicht ein Zedernhaus?

17 7 So sprich nun also zu meinem Knecht David: So spricht der HERR Zebaoth: Ich habe dich genommen von der Weide hinter den Schafen, daß du solltest sein ein Fürst über mein Volk Israel,

17 8 und bin mit dir gewesen, wo du hin gegangen bist, und habe deine Feinde ausgerottet vor dir und habe dir einen Namen gemacht, wie die Großen auf Erden Namen haben.

17 9 Und ich will meinem Volk Israel eine Stätte setzen und will es pflanzen, daß es daselbst wohnen soll und nicht mehr bewegt werde; und die bösen Leute sollen es nicht mehr schwächen wie vormals und zu den Zeiten, da ich den Richtern gebot über mein Volk Israel.

17 10 Und ich will alle deine Feinde demütigen und verkündige dir, daß der HERR dir ein Haus bauen will.

17 11 Wenn aber deine Tage aus sind, daß du hingehst zu deinen Vätern, so will ich dir Samen erwecken, der deiner Söhne einer sein soll; dem will ich sein Königreich bestätigen.

17 12 Der soll mir ein Haus bauen, und ich will seinen Stuhl bestätigen ewiglich.

17 13 Ich will sein Vater sein, und er soll mein Sohn sein. Und ich will meine Barmherzigkeit nicht von ihm wenden, wie ich sie von dem gewandt habe, der vor dir war;

17 14 sondern ich will ihn setzen in mein Haus und in mein Königreich ewiglich, daß sein Stuhl beständig sei ewiglich.

17 15 Und da Nathan nach allen diesen Worten und all diesem Gesicht mit David redete,

17 16 kam der König David und blieb vor dem HERRN und sprach: Wer bin ich, HERR, GOTT, und was ist mein Haus, daß du mich bis hierher gebracht hast?

17 17 Und das hat dich noch zu wenig gedeucht, Gott, sondern du hast über das Haus deines Knechtes noch von fernem Zukünftigen geredet; und hast mich angesehen nach Menschenweise, der du in der Höhe Gott der HERR bist.

17 18 Was soll David mehr sagen zu dir, daß du deinem Knecht herrlich machst? Du erkennst deinen Knecht.

17 19 HERR, um deines Knechtes willen, nach deinem Herzen hast du alle solche großen Dinge getan, daß du kundtätest alle Herrlichkeit.

17 20 HERR, es ist deinesgleichen nicht und ist kein Gott denn du, nach allem, was wir mit unseren Ohren gehört haben.

17 21 Und wo ist ein Volk auf Erden wie dein Volk Israel, um welches willen Gott hingegangen ist, sich ein Volk zu erlösen und sich selbst einen Namen zu machen von großen und schrecklichen Dingen, Heiden auszustoßen vor deinem Volk her, das du aus Ägypten erlöst hast.

17 22 Und du hast dir dein Volk Israel zum Volk gemacht ewiglich; und du, HERR, bist ihr Gott geworden.

17 23 Nun, HERR, das Wort, das du geredet hast über deinen Knecht und über sein Haus, werde wahr ewiglich, und tue, wie du geredet hast.

17 24 Und dein Name werde wahr und groß ewiglich, daß man sage: Der HERR Zebaoth, der Gott Israels, ist Gott in Israel, und das Haus deines Knechtes David ist beständig vor dir.

17 25 Denn du, mein Gott, hast das Ohr deines Knechtes geöffnet, daß du ihm ein Haus bauen willst; darum hat dein Knecht Mut gefunden, daß er vor dir betet.

17 26 Nun, HERR, du bist Gott und hast solch Gutes deinem Knecht geredet.

17 27 Nun hebe an, zu segnen das Haus deines Knechtes, daß es ewiglich sei vor dir; denn was du, HERR, segnest, das ist gesegnet ewiglich.

 

1.Chr. 17,1 Es geschah aber, als David in seinem Haus wohnte, da sprach er zu dem Propheten Nathan: Siehe, ich wohne in einem Haus aus Zedernholz, aber die Bundeslade des HERRN wohnt unter Teppichen!

Haus: 2.Sam. 5,11; 2.Sam. 7,1-2

1.Chr. 17,2 Und Nathan sprach zu David: Tue alles, was dir am Herzen liegt, denn Gott ist mit dir!

Herzen: Ps. 20,5; Ps. 21,3; 1.Kor. 13,9

Gott: 1.Sam. 18,28; Sach. 8,23; Lk. 1,28

1.Chr. 17,3 Aber es geschah in derselben Nacht, da erging das Wort Gottes an Nathan so:

Wort: 4.Mo. 12,6-8; Jes. 30,21; Am. 3,7

1.Chr. 17,4 Geh hin und rede zu meinem Knecht David: So spricht der HERR: Nicht du sollst mir ein Haus bauen, das mir als Wohnung dienen soll!

spricht: 1.Kö. 17,14; Ps. 33,9; Jes. 55,8-9

1.Chr. 17,5 Denn ich habe in keinem Haus gewohnt von dem Tag an, als ich Israel heraufführte, bis zu diesem Tag, sondern ich zog von Zelt zu Zelt und von Wohnung [zu Wohnung].

2.Sam. 7,6

1.Chr. 17,6 Wo immer ich mit ganz Israel umherzog, habe ich auch zu einem der Richter in Israel, denen ich gebot, mein Volk zu weiden, jemals gesagt: Warum baut ihr mir kein Haus aus Zedernholz?

umherzog: 4.Mo. 10,33-36; Offb. 2,1

weiden: 1.Chr. 11,2; Ps. 78,70-72; Hes. 34,2; Hes. 34,15; Mi. 5,3

1.Chr. 17,7 So sprich nun zu meinem Knecht David: So spricht der HERR der Heerscharen: Ich habe dich von der Weide hinter den Schafen weggenommen, damit du Fürst würdest über mein Volk Israel;

2.Mo. 3,1-10; 1.Sam. 16,11-13

1.Chr. 17,8 und ich bin überall mit dir gewesen, wohin du gegangen bist, und habe alle deine Feinde vor dir her ausgerottet und dir einen Namen gemacht gleich dem Namen der Gewaltigen auf Erden.

mit dir: 1.Chr. 17,2

Namen: 1.Chr. 17,17; 1.Chr. 14,17; 2.Sam. 8,13; Esr. 4,20; Ps. 113,7-8; Lk. 1,52

1.Chr. 17,9 Und ich werde für mein Volk Israel einen Ort bereiten und werde es einpflanzen, dass es dort bleiben und nicht mehr beunruhigt werden soll; und die Söhne der Bosheit sollen es nicht mehr verderben wie zuvor,

Ort: Ps. 44,2-4; Jes. 61,3; Jer. 31,3-12; Hes. 34,13-15

Söhne: Ps. 89,23-24; Eph. 2,2-3; Eph. 5,6

verderben: Jes. 49,17; Jes. 60,18

1.Chr. 17,10 seit der Zeit, als ich Richter über mein Volk Israel eingesetzt habe. Und ich werde alle deine Feinde demütigen; und ich verkündige dir, dass der HERR dir ein Haus bauen wird!

Richter: Ri. 2,16

Feinde: Ps. 18,40-43; Ps. 110,1; 1.Kor. 15,25

1.Chr. 17,11 Und es wird geschehen, wenn deine Tage erfüllt sind, sodass du zu deinen Vätern hingehst, so will ich deinen Samen nach dir erwecken, der von deinen Söhnen sein wird; und ich werde sein Königtum befestigen.

hingehst: 1.Mo. 15,15; Apg. 2,29; Apg. 13,36

erwecken: 1.Chr. 28,5; Ps. 132,11; Jer. 23,5-6; Röm. 1,3-4

1.Chr. 17,12 Der wird mir ein Haus bauen, und ich werde seinen Thron auf ewig befestigen.

Haus: 1.Chr. 28,6; Joh. 2,18-21; Apg. 7,47

1.Chr. 17,13 Ich will sein Vater sein, und er soll mein Sohn sein. Und ich will meine Gnade nicht von ihm weichen lassen, wie ich sie von dem weichen ließ, der vor dir war;

2.Sam. 7,14-15; Hebr. 1,5

1.Chr. 17,14 sondern ich will ihn auf ewig über mein Haus und mein Königreich einsetzen, und sein Thron soll auf ewig fest stehen!

2.Sam. 7,16; Dan. 7,14; Dan. 2,44; Hebr. 1,8

1.Chr. 17,15 Alle diese Worte und diese ganze Offenbarung teilte Nathan dem David mit.

teilte: 2.Sam. 7,17; Jer. 23,28-29; Apg. 20,27

1.Chr. 17,16 Da kam der König David und setzte sich vor dem HERRN nieder und sprach: Wer bin ich, HERR, o Gott, und was ist mein Haus, dass du mich bis hierher gebracht hast?

Wer?: 1.Mo. 32,10; Ri. 6,15; 1.Sam. 16,11; Ps. 144,3; Eph. 3,8

hierher: 1.Mo. 48,15-16; Apg. 26,22; 1.Kor. 15,10

1.Chr. 17,17 Und das war noch zu wenig in deinen Augen, o Gott, sondern du hast über das Haus deines Knechtes noch von ferner Zukunft geredet, und du hast mich für den höchsten Rang eines Menschen ausersehen, HERR, o Gott!

geredet: 2.Sam. 7,19; Mt. 11,25-26

höchsten: 1.Chr. 29,11; Ps. 97,9; Ps. 138,6; Jes. 55,9

1.Chr. 17,18 Was kann David noch dazutun zu dieser Ehre, die du deinem Knecht erweist? Du kennst ja deinen Knecht.

Ehre: 1.Kö. 3,13; 2.Chr. 17,5; 2.Chr. 18,1

kennst: 1.Sam. 16,1; Ps. 139,1; Joh. 21,17

1.Chr. 17,19 HERR, um deines Knechtes willen und nach deinem Herzen hast du all dies Große getan und alle diese großen Dinge verkündet!

Knecht.: 2.Sam. 7,21; Ps. 116,16; Ps. 143,12; Jes. 37,35

1.Chr. 17,20 HERR, dir ist niemand gleich, und es gibt keinen Gott außer dir, nach allem, was wir mit unseren Ohren gehört haben!

gleich: Ps. 44,2; Ps. 78,3-4; Jes. 40,18; Jes. 40,25; Eph. 3,20

1.Chr. 17,21 Und wer ist wie dein Volk Israel, die einzige Nation auf Erden, für die Gott selbst hingegangen ist, um sie sich als [Eigentums-]Volk zu erlösen, womit du dir einen großen und furchtgebietenden Namen machtest, indem du die Heidenvölker ausgestoßen hast vor deinem Volk her, das du aus Ägypten erlöst hast!

Volk: 5.Mo. 4,7; Ps. 147,20

erlösen: 2.Mo. 3,7-8; Jes. 63,9; Tit. 2,14

Namen: Neh. 9,10; Hes. 20,9

ausgestoßen: 5.Mo. 7,1-2; Ps. 44,3-4

1.Chr. 17,22 Und du hast dir dein Volk Israel auf ewig zum Volk bestimmt; und du, o HERR, bist ihr Gott geworden.

dein: 1.Mo. 17,7; Sach. 13,9; Röm. 9,4-6; Röm. 11,1-3; 1.Petr. 2,9-10

1.Chr. 17,23 Und nun, HERR, das Wort, das du über deinen Knecht und über sein Haus geredet hast, bleibe ewig wahr; tue, wie du geredet hast!

Wort: 1.Mo. 32,12; Ps. 119,49; Jer. 11,5; Lk. 1,38

1.Chr. 17,24 Ja, es möge sich bewahrheiten! Und so soll dein Name erhoben werden ewiglich, dass man sage: Der HERR der Heerscharen, der Gott Israels, ist Gott für Israel! Und das Haus deines Knechtes David möge vor dir Bestand haben!

Name: 2.Sam. 6,2; Ps. 8,2; Ps. 8,10; Ps. 72,17-19; Mt. 6,9; Mt. 6,13; Joh. 12,28; Phil. 2,9-11

Gott: Ps. 90,17; Jer. 31,1; Hebr. 8,10; Offb. 21,3

1.Chr. 17,25 Denn du, mein Gott, hast dem Ohr deines Knechtes geoffenbart, dass du ihm ein Haus bauen willst. Darum hat dein Knecht [die Zuversicht] gefunden, vor dir zu beten.

Haus: 1.Chr. 17,10; 2.Sam. 7,27

gefunden: Ps. 10,17; Hes. 36,37; 1.Joh. 5,14-15

1.Chr. 17,26 Und nun, HERR, du bist Gott und hast deinem Knecht [so viel] Gutes zugesagt.

2.Sam. 7,28; Ps. 103,5; Ps. 104,28; Hebr. 6,18

1.Chr. 17,27 So lasse es dir nun wohlgefällig sein, das Haus deines Knechtes zu segnen, dass es ewiglich vor dir sei; denn was du, HERR, gesegnet hast, das ist auf ewig gesegnet!

4.Mo. 6,23-27; 4.Mo. 23,20; 2.Sam. 7,29; Jer. 17,7; Röm. 11,29; Jak. 1,17

 

1.Chr. 17,1 Now it came to pass, as David sat in his house, that David said to Nathan the prophet, Lo, I dwell in a house of cedars, but the ark of the covenant of the LORD remaineth under curtains.

as David: 2.Sam. 7,1; 2.Sam. 7,2-17; 2.Chr. 6,7-9; Dan. 4,4; Dan. 4,29; Dan. 4,30

Nathan: 1.Chr. 29,29; 2.Sam. 12,1; 2.Sam. 12,25; 1.Kö. 1,8; 1.Kö. 1,23; 1.Kö. 1,44

I dwell: 1.Chr. 14,1; Jer. 22,15; Hag. 1,4; Hag. 1,9

the ark: Ps. 132,5; Apg. 7,46

under curtains: 1.Chr. 17,5; 1.Chr. 15,1; 1.Chr. 16,1; 2.Mo. 40,19-21; 2.Sam. 6,17; 2.Chr. 1,4

1.Chr. 17,2 Then Nathan said unto David, Do all that is in thine heart; for God is with thee.

Do all: 1.Chr. 22,7; 1.Chr. 28,2; Jos. 9,14; 1.Sam. 16,7; Ps. 20,4; 1.Kor. 13,9

for God: 1.Sam. 10,7; 2.Sam. 7,3; Sach. 8,23; Lk. 1,28

1.Chr. 17,3 And it came to pass the same night, that the word of God came to Nathan, saying,

word: 4.Mo. 12,6; 2.Kö. 20,1-5; Jes. 30,21; Am. 3,7

1.Chr. 17,4 Go and tell David my servant, Thus saith the LORD, Thou shalt not build me a house to dwell in:

tell: Jes. 55,8; Jes. 55,9; Röm. 11,33; Röm. 11,34

Thou shalt not: 1.Chr. 22,7; 1.Chr. 22,8; 1.Chr. 28,2; 1.Chr. 28,3; 2.Sam. 7,4; 2.Sam. 7,5; 1.Kö. 8,19; 2.Chr. 6,8; 2.Chr. 6,9

1.Chr. 17,5 For I have not dwelt in a house since the day that I brought up Israel unto this day; but have gone from tent to tent, and from one tabernacle to another.

dwelt: 2.Sam. 7,6; 1.Kö. 8,27; 2.Chr. 2,6; 2.Chr. 6,18; Jes. 66,1; Jes. 66,2; Apg. 7,44-50

from tent to tent: 2.Mo. 40,2; 2.Mo. 40,3; 2.Sam. 6,17; 1.Kö. 8,4; 1.Kö. 8,16

1.Chr. 17,6 Wheresoever I have walked with all Israel, spoke I a word to any of the judges of Israel, whom I commanded to feed my people, saying, Why have ye not built me a house of cedars?

walked: 2.Mo. 33,14; 2.Mo. 33,14; 2.Mo. 33,15; 2.Mo. 40,35-38; 3.Mo. 26,11; 3.Mo. 26,12; 4.Mo. 10,33-36; 5.Mo. 23,14; 2.Kor. 6,16; Offb. 2,1

the judges: Ri. 2,16-18; 1.Sam. 12,11; 2.Sam. 7,7; Apg. 13,20

feed: 1.Chr. 11,2; Ps. 78,71; Ps. 78,72; Jer. 23,4; Hes. 34,2; Mi. 5,4; Mt. 2,6

1.Chr. 17,7 Now therefore thus shalt thou say unto my servant David, Thus saith the LORD of hosts, I took thee from the sheepcote, even from following the sheep, that thou shouldest be ruler over my people Israel:

I took thee: 2.Mo. 3,1-10; 1.Sam. 16,11; 1.Sam. 16,12; 1.Sam. 17,15; 2.Sam. 7,8; Ps. 78,70; Ps. 78,71; Am. 7,14; Am. 7,15; Mt. 4,18-22; Lk. 5,10

ruler: 2.Sam. 6,21; Mt. 2,6

1.Chr. 17,8 And I have been with thee whithersoever thou hast walked, and have cut off all thine enemies from before thee, and have made thee a name like the name of the great men that are in the earth.

I have been: 1.Chr. 17,2; 1.Mo. 28,15; 1.Sam. 18,14; 1.Sam. 18,28; 2.Sam. 7,9; 2.Sam. 8,6; 2.Sam. 8,8; 2.Sam. 8,14; Ps. 46,7; Ps. 46,11

have cut off: 1.Sam. 26,10; 1.Sam. 31,1-6; 2.Sam. 22,1; 2.Sam. 22,38-41; Ps. 18,1

made thee: 1.Chr. 17,17; 2.Sam. 8,13; Esr. 4,20; Ps. 71,21; Ps. 75,7; Ps. 113,7; Ps. 113,8; Lk. 1,52

1.Chr. 17,9 Also I will ordain a place for my people Israel, and will plant them, and they shall dwell in their place, and shall be moved no more; neither shall the children of wickedness waste them any more, as at the beginning,

I will: Jer. 31,3-12; Hes. 34,13

plant: Ps. 44,2; Ps. 92,13; Jes. 61,3; Jer. 24,6; Jer. 32,41

and shall be: Hes. 28,4; Hes. 36,14; Hes. 36,15; Hes. 37,25; Am. 9,15; Offb. 21,4

the children: Ps. 89,22; Eph. 2,2; Eph. 2,3; Eph. 5,6

waste: Jes. 49,17; Jes. 60,18

as at the: 2.Mo. 1,13; 2.Mo. 1,14; 2.Mo. 2,23

1.Chr. 17,10 And since the time that I commanded judges to be over my people Israel. Moreover I will subdue all thine enemies. Furthermore I tell thee that the LORD will build thee a house.

And since: Ri. 2,14-18; Ri. 3,8; Ri. 4,3; Ri. 6,3-6; 1.Sam. 13,5; 1.Sam. 13,6; 1.Sam. 13,19; 1.Sam. 13,20

Moreover: Ps. 18,40-50; Ps. 21,8; Ps. 21,9; Ps. 89,23; Ps. 110,1; 1.Kor. 15,25

the Lord: 2.Mo. 1,21; 2.Sam. 7,11; Ps. 127,1

1.Chr. 17,11 And it shall come to pass, when thy days be expired that thou must go to be with thy fathers, that I will raise up thy seed after thee, which shall be of thy sons; and I will establish his kingdom.

when thy: 1.Chr. 29,15; 1.Chr. 29,28; Apg. 13,36

go to be: 1.Mo. 15,15; 5.Mo. 31,16; 1.Kö. 1,21; 1.Kö. 2,10; Apg. 2,29

I will raise: 1.Chr. 28,5; 2.Sam. 7,12; 2.Sam. 7,13; 2.Sam. 12,24; 2.Sam. 12,25; 1.Kö. 8,20; Ps. 132,11; Jer. 23,5; Jer. 23,6; Röm. 1,3; Röm. 1,4

1.Chr. 17,12 He shall build me a house, and I will establish his throne forever.

He shall: 1.Chr. 22,9; 1.Chr. 22,10; 1.Chr. 28,6-10; 1.Kö. 5,5; 2.Chr. 3,1; 2.Chr. 4,22; Esr. 5,11; Sach. 6,12; Sach. 6,13; Joh. 2,19-21; Apg. 7,47; Apg. 7,48; Kol. 2,9

I will: Ps. 89,4; Ps. 89,29; Ps. 89,36; Ps. 89,37; Jes. 9,7; Dan. 2,44; 1.Kor. 15,25; Offb. 11,15

1.Chr. 17,13 I will be his father, and he shall be my son: and I will not take my mercy away from him, as I took it from him that was before thee:

I will be: 2.Sam. 7,14; Ps. 89,26-28; Ps. 89,29-37; Jes. 55,3; Hebr. 1,5

my son: Ps. 2,7; Ps. 2,12; Lk. 9,35; Joh. 3,35

I will not: 2.Sam. 7,15; 2.Sam. 7,16; 1.Kö. 11,12; 1.Kö. 11,13; 1.Kö. 11,36

as I took: 1.Chr. 17,12; 1.Chr. 10,14; 1.Sam. 15,28

1.Chr. 17,14 But I will settle him in mine house and in my kingdom forever: and his throne shall be established forevermore.

in mine: Ps. 2,6; Ps. 72,17; Ps. 89,36; Lk. 1,32; Lk. 1,33; Hebr. 3,6

1.Chr. 17,15 According to all these words, and according to all this vision, so did Nathan speak unto David.

According: 2.Sam. 7,17; Jer. 23,28; Apg. 20,27

1.Chr. 17,16 And David the king came and sat before the LORD, and said, Who am I, O LORD God, and what is mine house, that thou hast brought me hitherto?

sat before: 2.Sam. 7,18; 2.Kö. 19,14

Who am I: 1.Mo. 32,10; Ps. 144,3; Eph. 3,8

what is: Ri. 6,15; 1.Sam. 9,21

that thou hast: 1.Mo. 48,15; 1.Mo. 48,16; 1.Sam. 7,12; Apg. 26,22; 2.Kor. 1,10

1.Chr. 17,17 And yet this was a small thing in thine eyes, O God; for thou hast also spoken of thy servant’s house for a great while to come, and hast regarded me according to the estate of a man of high degree, O LORD God.

a small thing: 1.Chr. 17,7; 1.Chr. 17,8; 2.Sam. 7,19; 2.Sam. 12,8; 2.Kö. 3,18; Jes. 49,6

thou hast: 1.Chr. 17,11-15; Eph. 3,20

hast regarded: 1.Chr. 17,8; 1.Kö. 3,13; Ps. 78,70-72; Ps. 89,19-37; Phil. 2,8-11

1.Chr. 17,18 What can David speak more to thee for the honor of thy servant? for thou knowest thy servant.

the honour: 1.Sam. 2,30; 2.Sam. 7,20-24

thou knowest: 1.Sam. 16,7; Ps. 139,1; Joh. 21,17; Offb. 2,23

1.Chr. 17,19 O LORD, for thy servant’s sake, and according to thine own heart, hast thou done all this greatness, in making known all these great things.

thy servant’s: Jes. 37,35; Jes. 42,1; Jes. 49,3; Jes. 49,5; Jes. 49,6; Dan. 9,17

according: Mt. 11,26; Eph. 1,9-11; Eph. 3,11

great things: 1.Chr. 29,11; 1.Chr. 29,12; Ps. 111,3; Ps. 111,6

1.Chr. 17,20 O LORD, there is none like thee, neither is there any God beside thee, according to all that we have heard with our ears.

none: 2.Mo. 15,11; 2.Mo. 18,11; 5.Mo. 3,24; 5.Mo. 33,26; Ps. 86,8; Ps. 89,6; Ps. 89,8; Jes. 40,18; Jes. 40,25; Jer. 10,6; Jer. 10,7; Eph. 3,20

beside thee: 5.Mo. 4,35; 5.Mo. 4,39; 1.Sam. 2,2; Jes. 43,10; Jes. 44,6; Jes. 45,5; Jes. 45,22

according: Ps. 44,1; Ps. 78,3; Ps. 78,4; Jes. 63,12

1.Chr. 17,21 And what one nation in the earth is like thy people Israel, whom God went to redeem to be his own people, to make thee a name of greatness and terribleness, by driving out nations from before thy people, whom thou hast redeemed out of Egypt?

what one: 5.Mo. 4,7; 5.Mo. 4,32-34; 5.Mo. 33,26-29; Ps. 147,20

redeem: 2.Mo. 3,7; 2.Mo. 3,8; 2.Mo. 19,4-6; 5.Mo. 15,15; Ps. 77,15; Ps. 107,2; Ps. 111,9; Jes. 63,9; Tit. 2,14

make thee: Neh. 9,10; Jes. 48,9; Jes. 63,12; Hes. 20,9; Hes. 20,10

greatness: 5.Mo. 4,34; Ps. 65,5; Ps. 66,3-7; Ps. 114,3-8; Jes. 64,3

by driving: 5.Mo. 7,1; 5.Mo. 7,2; Jos. 10,42; Jos. 21,43-45; Jos. 24,11; Jos. 24,12; Ps. 44,2; Ps. 44,3

1.Chr. 17,22 For thy people Israel didst thou make thine own people forever; and thou, LORD, becamest their God.

thy people: 1.Mo. 17,7; 2.Mo. 19,5; 2.Mo. 19,6; 5.Mo. 7,6-8; 5.Mo. 26,18; 5.Mo. 26,19; 1.Sam. 12,22; Jer. 31,31-34; Sach. 13,9; Röm. 9,4-6; Röm. 9,25; Röm. 9,26; Röm. 11,1; Röm. 11,2-12; 1.Petr. 2,9

1.Chr. 17,23 Therefore now, LORD, let the thing that thou hast spoken concerning thy servant and concerning his house be established forever, and do as thou hast said.

let the thing: 1.Mo. 32,12; 2.Sam. 7,25-29; Ps. 119,49; Jer. 11,5; Lk. 1,38

1.Chr. 17,24 Let it even be established, that thy name may be magnified forever, saying, The LORD of hosts is the God of Israel, even a God to Israel: and let the house of David thy servant be established before thee.

that thy name: 2.Chr. 6,33; Ps. 21,13; Ps. 72,19; Mt. 6,9; Mt. 6,13; Joh. 12,28; Joh. 17,1; Phil. 2,11; 1.Petr. 4,11

a God: Jer. 31,1; Hebr. 8,10; Hebr. 11,16; Offb. 21,3

and let: Ps. 90,17

1.Chr. 17,25 For thou, O my God, hast told thy servant that thou wilt build him a house: therefore thy servant hath found in his heart to pray before thee.

told thy servant: 1.Sam. 9,15

that thou: 1.Chr. 17,10

found: Ps. 10,17; Hes. 36,37; 1.Joh. 5,14; 1.Joh. 5,15

1.Chr. 17,26 And now, LORD, thou art God, and hast promised this goodness unto thy servant:

thou art God: 2.Mo. 34,6; 2.Mo. 34,7; Tit. 1,2; Hebr. 6,18

1.Chr. 17,27 Now therefore let it please thee to bless the house of thy servant, that it may be before thee forever: for thou blessest, O LORD, and it shall be blessed forever.

blessest: 1.Mo. 27,33; Ps. 72,17; Röm. 11,29; Eph. 1,3

1.Chr. 18,1; 1.Chr. 18,3; 1.Chr. 18,9; 1.Chr. 18,11; 1.Chr. 18,13; 1.Chr. 18,14

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Geschlechtsregister der Bibel – Die Nachkommen Abrahams

Eine Übersicht über die Geschlechtsregister von Abraham bis Samuel. Nachfolgend ist ein Vorschaubild (2560px). Unten kann auch die Originalgröße als JPG, HTML und PDF heruntergeladen werden. Erstellt wurde die Datei mit FreeMind und später dann mit iMindQ...

Die Könige von Juda und Israel in der Übersicht mit Regierungszeiten

Dies ist eine Übersicht über alle Könige von Juda und Israel mit ihren Regierungszeiten. Die Jahresangaben sind nicht exakt und werden noch mit Daten aus Kommentatoren in Zukunft ergänzt und überarbeitet.    Dies ist eine Vorabversion V.1.4. Stand 10.01.2022...