Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

2.Korinther 3

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

2.Korinther | Kapitelauswahl

2. Kor 3,1 Heben wir denn abermals an, uns selbst zu preisen? Oder bedürfen wir, wie etliche, der Lobebriefe an euch oder Lobebriefe von euch?

2. Kor 3,2 Ihr seid unser Brief, in unser Herz geschrieben, der erkannt und gelesen wird von allen Menschen;

2. Kor 3,3 die ihr offenbar geworden seid, daß ihr ein Brief Christi seid, durch unsern Dienst zubereitet, und geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geist des lebendigen Gottes, nicht in steinerne Tafeln, sondern in fleischerne Tafeln des Herzens.

2. Kor 3,4 Ein solch Vertrauen aber haben wir durch Christum zu Gott.

2. Kor 3,5 Nicht, daß wir tüchtig sind von uns selber, etwas zu denken als von uns selber; sondern daß wir tüchtig sind, ist von Gott,

2. Kor 3,6 welcher auch uns tüchtig gemacht hat, das Amt zu führen des Neuen Testaments, nicht des Buchstaben, sondern des Geistes. Denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig.

2. Kor 3,7 So aber das Amt, das durch die Buchstaben tötet und in die Steine gebildet war, Klarheit hatte, also daß die Kinder Israel nicht konnten ansehen das Angesicht Mose’s um der Klarheit willen seines Angesichtes, die doch aufhört,

2. Kor 3,8 wie sollte nicht viel mehr das Amt, das den Geist gibt, Klarheit haben!

2. Kor 3,9 Denn so das Amt, das die Verdammnis predigt, Klarheit hat, wie viel mehr hat das Amt, das die Gerechtigkeit predigt, überschwengliche Klarheit.

2. Kor 3,10 Denn auch jenes Teil, das verklärt war, ist nicht für Klarheit zu achten gegen die überschwengliche Klarheit.

2. Kor 3,11 Denn so das Klarheit hatte, das da aufhört, wie viel mehr wird das Klarheit haben, das da bleibt.

2. Kor 3,12 Dieweil wir nun solche Hoffnung haben, sind wir voll großer Freudigkeit

2. Kor 3,13 und tun nicht wie Mose, der die Decke vor sein Angesicht hing, daß die Kinder Israel nicht ansehen konnten das Ende des, das aufhört;

2. Kor 3,14 sondern ihre Sinne sind verstockt. Denn bis auf den heutigen Tag bleibt diese Decke unaufgedeckt über dem alten Testament, wenn sie es lesen, welche in Christo aufhört;

2. Kor 3,15 aber bis auf den heutigen Tag, wenn Mose gelesen wird, hängt die Decke vor ihrem Herzen.

2. Kor 3,16 Wenn es aber sich bekehrte zu dem HERRN, so würde die Decke abgetan.

2. Kor 3,17 Denn der HERR ist der Geist; wo aber der Geist des HERRN ist, da ist Freiheit.

2. Kor 3,18 Nun aber spiegelt sich in uns allen des HERRN Klarheit mit aufgedecktem Angesicht, und wir werden verklärt in dasselbe Bild von einer Klarheit zu der andern, als vom HERRN, der der Geist ist.

 

2. Kor 3,1 Fangen wir wieder an, uns selbst zu empfehlen? Brauchen wir etwa, wie gewisse Leute, Empfehlungsbriefe an euch oder Empfehlungsbriefe von euch?

2. Kor 1,12; 2. Kor 5,12

empfehlen: Apg 18,27

2. Kor 3,2 Unser Brief seid ihr selbst, in unsere Herzen geschrieben, erkannt und gelesen von jedermann.

1. Kor 9,2

2. Kor 3,3 Es ist ja offenbar, dass ihr ein Brief des Christus seid, durch unseren Dienst ausgefertigt, geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geist des lebendigen Gottes, nicht auf steinerne Tafeln, sondern auf fleischerne Tafeln des Herzens.

Dienst: 1. Kor 3,5-9

Geist: 1. Kor 2,4

Tafeln: 2. Mo 24,12; 2. Mo 32,19; 2. Mo 34,1

Herzens: Jer 31,33; Hes 36,26

2. Kor 3,4 Und eine solche Zuversicht haben wir durch Christus zu Gott;

1. Thes 1,8

2. Kor 3,5 nicht dass wir von uns selber aus tüchtig wären, sodass wir uns etwas anrechnen dürften, als käme es aus uns selbst, sondern unsere Tüchtigkeit kommt von Gott,

Joh 15,5; 1. Kor 2,12-13; 1. Kor 15,10; Phil 2,13

2. Kor 3,6 der uns auch tüchtig gemacht hat zu Dienern des neuen Bundes, nicht des Buchstabens, sondern des Geistes; denn der Buchstabe tötet, aber der Geist macht lebendig.

Dienern: 2. Kor 5,17-20; Jer 31,31

Buchstab.: Röm 2,29

tötet: Röm 7,10

lebendig: Joh 6,63; Röm 8,2

2. Kor 3,7 Wenn aber der Dienst des Todes durch in Stein gegrabene Buchstaben von solcher Herrlichkeit war, dass die Kinder Israels nicht in das Angesicht Moses schauen konnten wegen der Herrlichkeit seines Antlitzes, die doch vergänglich war,

Stein: 5. Mo 10,1-5

Angesicht: 2. Mo 34,30

2. Kor 3,8 wie sollte dann nicht der Dienst des Geistes von weit größerer Herrlichkeit sein?

Apg 13,2-4; Gal 3,2; Gal 3,5

2. Kor 3,9 Denn wenn der Dienst der Verdammnis Herrlichkeit hatte, wie viel mehr wird der Dienst der Gerechtigkeit von Herrlichkeit überfließen!

Verdamm.: Gal 3,10

Gerechtigk.: Röm 1,17

2. Kor 3,10 Ja, selbst das, was herrlich gemacht war, ist nicht herrlich im Vergleich zu diesem, das eine so überschwängliche Herrlichkeit hat.

Hagg 2,9; Joh 1,14

2. Kor 3,11 Denn wenn das, was weggetan wird, mit Herrlichkeit kam, wie viel mehr wird das, was bleibt, in Herrlichkeit bestehen!

bleibt: Lu 1,33; Hebr 7,24

2. Kor 3,12 Da wir nun eine solche Hoffnung haben, so treten wir mit großer Freimütigkeit auf

Eph 6,19

2. Kor 3,13 und nicht wie Mose, der eine Decke auf sein Angesicht legte, damit die Kinder Israels nicht auf das Ende dessen sähen, was weggetan werden sollte.

2. Mo 34,29-35

2. Kor 3,14 Aber ihre Gedanken wurden verstockt; denn bis zum heutigen Tag bleibt beim Lesen des Alten Testamentes diese Decke unaufgedeckt, die in Christus weggetan wird.

verstockt: Jes 6,10; Hes 12,2; Röm 2,4; Röm 11,25

Christus: Joh 1,17

2. Kor 3,15 Doch bis zum heutigen Tag liegt die Decke auf ihrem Herzen, sooft Mose gelesen wird.

Apg 28,23-27

2. Kor 3,16 Sobald es sich aber zum Herrn bekehrt, wird die Decke weggenommen.

Röm 10,12; Jes 45,22

2. Kor 3,17 Der Herr aber ist der Geist; und wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.

Geist: 1. Kor 15,45; Joh 4,24

Freiheit: Joh 8,36; Röm 8,15; Gal 5,1; Gal 5,13

2. Kor 3,18 Wir alle aber, indem wir mit unverhülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn anschauen wie in einem Spiegel, werden verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, nämlich vom Geist des Herrn.

Spr 4,18; 1. Kor 13,12

unverhüllt.: 2. Mo 34,34

Bild: Röm 8,29

Geist: 2. Kor 5,17; Eph 4,23-24

 

2. Kor 3,1 Do we begin again to commend ourselves? or need we, as some others, epistles of commendation to you, or letters of commendation from you?

begin: 2. Kor 2,17; 2. Kor 5,12; 2. Kor 10,8; 2. Kor 10,12; 2. Kor 12,11; 2. Kor 12,19; 1. Kor 3,10; 1. Kor 4,15; 1. Kor 10,33

epistles: Apg 18,27; 1. Kor 16,3

2. Kor 3,2 Ye are our epistle written in our hearts, known and read of all men:

are: 1. Kor 3,10; 1. Kor 9,1; 1. Kor 9,2

in: 2. Kor 7,3; 2. Kor 11,11; 2. Kor 12,15; Phil 1,7

known: Röm 1,8; 1. Kor 9,2; 1. Thes 1,8

2. Kor 3,3 Forasmuch as ye are manifestly declared to be the epistle of Christ ministered by us, written not with ink, but with the Spirit of the living God; not in tables of stone, but in fleshy tables of the heart.

the epistle: 2. Mo 31,18; Offb 2,1; Offb 2,8; Offb 2,12; Offb 2,18; Offb 3,1; Offb 3,7; Offb 3,14; Offb 3,22

ministered: 1. Kor 8,5-10

the living: 2. Kor 6,16; Jos 3,10; 1. Sam 17,26; Ps 42,2; Ps 84,2; Jer 10,10; Da 6,26; Mt 16,16; 1. Thes 1,9; Hebr 9,14

not: 2. Mo 24,12; 2. Mo 34,1

but: Ps 40,8; Jer 31,33; Hes 11,19; Hes 36,25-27; Hebr 8,10; Hebr 10,16

2. Kor 3,4 And such trust have we through Christ to God-ward:

such: 2. Kor 2,14; Phil 1,6

God-ward: 2. Mo 18,19; 1. Thes 1,8

2. Kor 3,5 Not that we are sufficient of ourselves to think any thing as of ourselves; but our sufficiency is of God;

that: 2. Kor 2,16; 2. Kor 4,7; 2. Mo 4,10; Joh 15,5

but: 2. Kor 12,9; 2. Mo 4,11-16; Jer 1,6-10; Mt 10,19; Mt 10,20; Lu 21,15; Lu 24,49; 1. Kor 3,6; 1. Kor 3,10; 1. Kor 15,10; Phil 2,13; Phil 4,13; Jak 1,17

2. Kor 3,6 Who also hath made us able ministers of the new testament; not of the letter, but of the spirit: for the letter killeth, but the spirit giveth life.

hath: 2. Kor 5,18-20; Mt 13,52; Röm 1,5; 1. Kor 3,5; 1. Kor 3,10; 1. Kor 12,28; Eph 3,7; Eph 4,11; Eph 4,12; Kol 1,25-29; 1. Tim 1,11; 1. Tim 1,12; 1. Tim 4,6; 2. Tim 1,11

the new: 2. Kor 3,14; Jer 31,31; Mt 26,28; Mk 14,24; Lu 22,20; 1. Kor 11,25; Hebr 7,22; Hebr 8,6-10; Hebr 9,15-20; Hebr 12,24; Hebr 13,20

not: Röm 2,27-29; Röm 7,6

for: 2. Kor 3,7; 2. Kor 3,9; 5. Mo 27,26; Röm 3,20; Röm 4,15; Röm 7,9-11; Gal 3,10-12; Gal 3,21

but the: Joh 6,63; Röm 8,2; 1. Joh 1,1

giveth life: Joh 5,21; Röm 4,17; 1. Kor 15,45; Eph 2,1; Eph 2,5; 1. Petr 3,18

2. Kor 3,7 But if the ministration of death, written and engraven in stones, was glorious, so that the children of Israel could not steadfastly behold the face of Moses for the glory of his countenance; which glory was to be done away:

the ministration: 2. Kor 3,6; 2. Kor 3,9; Röm 7,10

written: 2. Kor 3,3; 2. Mo 24,12; 2. Mo 31,18; 2. Mo 32,15; 2. Mo 32,16; 2. Mo 32,19; 2. Mo 34,1; 2. Mo 34,28; 5. Mo 4,13; 5. Mo 5,22; 5. Mo 9,9-11; 5. Mo 9,15; 5. Mo 10,1-4; Hebr 9,4

was: 5. Mo 4,8; Ne 9,13; Ps 19,7; Ps 19,8; Ps 119,97; Ps 119,127; Ps 119,128; Ps 119,174; Röm 7,12-14; Röm 7,22; 1. Mo 3,21

that: 2. Mo 34,29-35; Lu 9,29-31; Apg 6,15

which: 2. Kor 3,10; 2. Kor 3,11; 2. Kor 3,14; Röm 10,4; 1. Kor 13,10

2. Kor 3,8 How shall not the ministration of the spirit be rather glorious?

the ministration: 2. Kor 3,6; 2. Kor 3,17; 2. Kor 11,4; Jes 11,2; Jes 44,3; Jes 59,21; Joe 2,28; Joe 2,29; Joh 1,17; Joh 7,39; Apg 2,17; Apg 2,18; Apg 2,32; Apg 2,33; Röm 8,9-16; 1. Kor 3,16; 1. Kor 12,4-11; Gal 3,2-5; Gal 3,14; Gal 5,5; Gal 5,22; Gal 5,23; Eph 2,18; 2. Thes 2,13; 1. Petr 1,2; Jud 1,19; Jud 1,20

2. Kor 3,9 For if the ministration of condemnation be glory, much more doth the ministration of righteousness exceed in glory.

the ministration of condemnation: 2. Kor 3,6; 2. Kor 3,7; 2. Mo 19,12-19; 2. Mo 20,18; 2. Mo 20,19; Röm 1,18; Röm 8,3; Röm 8,4; Gal 3,10; Hebr 12,18-21

the ministration of righteousness: 2. Kor 5,21; Jes 46,13; Jer 23,6; Röm 1,17; Röm 3,21; Röm 3,22; Röm 4,11; Röm 5,15-21; Röm 10,3-10; 1. Kor 1,30; Gal 5,4; Gal 5,5; Phil 3,9; 2. Petr 1,1

exceed: 2. Kor 3,10; 2. Kor 3,11; 1. Kor 15,41; Hebr 3,5; Hebr 3,6

2. Kor 3,10 For even that which was made glorious had no glory in this respect, by reason of the glory that excelleth.

had: Hi 25,5; Jes 24,23; Hagg 2,3; Hagg 2,7-9; Apg 26,13; Phil 3,7-8; 2. Petr 1,17; Offb 21,23; Offb 21,24; Offb 22,5

2. Kor 3,11 For if that which is done away was glorious, much more that which remaineth is glorious.

if: 2. Kor 3,7; Röm 5,20; Röm 5,21; Hebr 7,21-25; Hebr 8,13; Hebr 12,25-29

much: 2. Kor 3,6; 2. Kor 4,1

2. Kor 3,12 Seeing then that we have such hope, we use great plainness of speech:

we use: 2. Kor 4,2; 2. Kor 4,3; 2. Kor 4,13; Joh 10,24; Joh 16,25; Joh 16,29; 1. Kor 14,19; Kol 4,4

plainness: 2. Kor 7,4; 2. Kor 10,1; Apg 4,13; Apg 4,29-31; Apg 9,27; Apg 9,29; Apg 14,3; Eph 6,19; Eph 6,20; Phil 1,20; 1. Thes 2,2; 1. Tim 3,13

2. Kor 3,13 And not as Moses, which put a veil over his face, that the children of Israel could not steadfastly look to the end of that which is abolished:

which: 2. Mo 34,33-35

could not: 2. Kor 3,18

to the: Röm 10,4; Gal 3,23; Gal 3,24; Eph 2,14; Eph 2,15; Kol 2,17; Hebr 10,1-9

2. Kor 3,14 But their minds were blinded: for until this day remaineth the same veil untaken away in the reading of the old testament; which veil is done away in Christ.

their: 2. Kor 4,3; 2. Kor 4,4; Ps 69,23; Jes 6,10; Jes 26,10-12; Jes 42,18-20; Jes 44,18; Jes 56,10; Jes 59,10; Jer 5,21; Hes 12,2; Mt 6,23; Mt 13,11; Mt 13,13-15; Joh 9,39-41; Joh 12,40; Apg 28,26; Apg 28,27; Röm 11,7-10; Röm 11,25

which veil: 2. Kor 4,6; Jes 25,7; Mt 16,17; Lu 18,31-34; Lu 24,25-27; Lu 24,44-46; Joh 8,12; Joh 12,46; Apg 16,14; Apg 26,18; Eph 1,17-20

2. Kor 3,15 But even unto this day, when Moses is read, the veil is upon their heart.

the veil: Apg 13,27-29

2. Kor 3,16 Nevertheless when it shall turn to the Lord, the veil shall be taken away.

when: 2. Mo 34,34; 5. Mo 4,30; 5. Mo 30,10; Klgl 3,40; Hos 3,4; Hos 3,5; Röm 11,25-27

the veil: Jes 25,7; Jes 29,18; Jes 54,13; Jer 31,34; Joh 6,45; Joh 6,46

2. Kor 3,17 Now the Lord is that Spirit: and where the Spirit of the Lord is, there is liberty.

the Lord: 2. Kor 3,6; Joh 6,63; 1. Kor 15,45

where: Ps 51,12; Jes 61,1; Röm 8,2; Röm 8,15; Röm 8,16; Gal 4,6; 2. Tim 1,7

2. Kor 3,18 But we all, with open face beholding as in a glass the glory of the Lord, are changed into the same image from glory to glory, even as by the Spirit of the Lord.

with: 2. Kor 3,13

as in: 1. Kor 13,12; Jak 1,23

the glory: 2. Kor 4,4; 2. Kor 4,6; Joh 1,14; Joh 12,41; 1. Tim 1,11

are: 2. Kor 5,17; Röm 8,29; Röm 12,2; Röm 13,14; 1. Kor 15,49; Gal 6,15; Eph 4,22-24; Kol 3,10; Tit 3,5; 2. Petr 1,5-9

from: Röm 8,4; Röm 8,7

by the Spirit of the Lord: 2. Kor 3,17

2. Kor 4,1; 2. Kor 4,7; 2. Kor 4,12; 2. Kor 4,16

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.