Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

1.Könige 18

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

1.Könige 18 | Kapitelauswahl

18 1 Und über eine lange Zeit kam das Wort des HERRN zu Elia, im dritten Jahr, und sprach: Gehe hin und zeige dich Ahab, daß ich regnen lasse auf Erden.

18 2 Und Elia ging hin, daß er sich Ahab zeigte. Es war aber eine große Teuerung zu Samaria.

18 3 Und Ahab rief Obadja, seinen Hofmeister. (Obadja aber fürchtete den HERRN sehr.

18 4 Denn da Isebel die Propheten des HERRN ausrottete, nahm Obadja hundert Propheten und versteckte sie in Höhlen, hier fünfzig und da fünfzig, und versorgte sie mit Brot und Wasser.)

18 5 So sprach nun Ahab zu Obadja: Zieh durchs Land zu allen Wasserbrunnen und Bächen, ob wir möchten Heu finden und die Rosse und Maultiere erhalten, daß nicht das Vieh alles umkomme.

18 6 Und sie teilten sich ins Land, daß sie es durchzogen. Ahab zog allein auf einem Wege und Obadja auch allein den andern Weg.

18 7 Da nun Obadja auf dem Wege war, siehe, da begegnete ihm Elia; und er erkannte ihn, fiel auf sein Antlitz und sprach: Bist du nicht mein Herr Elia?

18 8 Er sprach: Ja. Gehe hin und sage deinem Herrn: Siehe, Elia ist hier!

18 9 Er aber sprach: Was habe ich gesündigt, daß du deinen Knecht willst in die Hände Ahabs geben, daß er mich töte?

18 10 So wahr der HERR, dein Gott, lebt, es ist kein Volk noch Königreich, dahin mein Herr nicht gesandt hat, dich zu suchen; und wenn sie sprachen: Er ist nicht hier, nahm er einen Eid von dem Königreich und Volk, daß man dich nicht gefunden hätte.

18 11 Und du sprichst nun: Gehe hin, sage deinem Herrn: Siehe, Elia ist hier!

18 12 Wenn ich nun hinginge von dir, so würde dich der Geist des HERRN wegnehmen, weiß nicht, wohin; und wenn ich dann käme und sagte es Ahab an und er fände dich nicht, so erwürgte er mich. Aber dein Knecht fürchtet den HERRN von seiner Jugend auf.

18 13 Ist’s meinem Herrn nicht angesagt, was ich getan habe, da Isebel die Propheten des HERR erwürgte? daß ich der Propheten des HERRN hundert versteckte, hier fünfzig und da fünfzig, in Höhlen und versorgte sie mit Brot und Wasser?

18 14 Und du sprichst nun: Gehe hin, sage deinem Herrn: Elia ist hier! daß er mich erwürge.

18 15 Elia sprach: So wahr der HERR Zebaoth lebt, vor dem ich stehe, ich will mich ihm heute zeigen.

18 16 Da ging Obadja hin Ahab entgegen und sagte es ihm an. Und Ahab ging hin Elia entgegen.

18 17 Und da Ahab Elia sah, sprach Ahab zu ihm: Bist du, der Israel verwirrt?

18 18 Er aber sprach: Ich verwirre Israel nicht, sondern Du und deines Vaters Haus, damit daß ihr des HERRN Gebote verlassen habt und wandelt Baalim nach.

18 19 Wohlan, so sende nun hin und versammle zu mir das ganze Israel auf den Berg Karmel und die vierhundertfünfzig Propheten Baals, auch die vierhundert Propheten der Aschera, die vom Tisch Isebels essen.

18 20 Also sandte Ahab hin unter alle Kinder Israel und versammelte die Propheten auf den Berg Karmel.

18 21 Da trat Elia zu allem Volk und sprach: Wie lange hinkt ihr auf beide Seiten? Ist der HERR Gott, so wandelt ihm nach; ist’s aber Baal, so wandelt ihm nach. Und das Volk antwortete ihm nichts.

18 22 Da sprach Elia zum Volk: Ich bin allein übriggeblieben als Prophet des HERRN; aber der Propheten Baals sind vierhundertfünfzig Mann.

18 23 So gebt uns zwei Farren und laßt sie erwählen einen Farren und ihn zerstücken und aufs Holz legen und kein Feuer daran legen; so will ich den andern Farren nehmen und aufs Holz legen und auch kein Feuer daran legen.

18 24 So rufet ihr an den Namen eures Gottes, und ich will den Namen des HERRN anrufen. Welcher Gott nun mit Feuer antworten wird, der sei Gott. Und das ganze Volk antwortete und sprach: Das ist recht.

18 25 Und Elia sprach zu den Propheten Baals: Erwählt ihr einen Farren und richtet zu am ersten, denn euer ist viel; und ruft eures Gottes Namen an und legt kein Feuer daran.

18 26 Und sie nahmen den Farren, den man ihnen gab, und richteten zu und riefen an den Namen Baals vom Morgen bis an den Mittag und sprachen: Baal, erhöre uns! Aber es war da keine Stimme noch Antwort. Und sie hinkten um den Altar, den sie gemacht hatten.

18 27 Da es nun Mittag ward, spottete ihrer Elia und sprach: Ruft laut! denn er ist ein Gott; er dichtet oder hat zu schaffen oder ist über Feld oder schläft vielleicht, daß er aufwache.

18 28 Und sie riefen laut und ritzten sich mit Messern und Pfriemen nach ihrer Weise, bis daß ihr Blut herabfloß.

18 29 Da aber Mittag vergangen war, weissagten sie bis um die Zeit, da man Speisopfer tun sollte; und da war keine Stimme noch Antwort noch Aufmerken.

18 30 Da sprach Elia zu allem Volk: Kommt her, alles Volk zu mir! Und da alles Volk zu ihm trat, baute er den Altar des HERRN wieder auf, der zerbrochen war,

18 31 und nahm zwölf Steine nach der Zahl der Stämme der Kinder Jakobs (zu welchem das Wort des HERRN redete und sprach: Du sollst Israel heißen),

18 32 und baute mit den Steinen einen Altar im Namen des HERRN und machte um den Altar her eine Grube, zwei Kornmaß weit,

18 33 und richtete das Holz zu und zerstückte den Farren und legte ihn aufs Holz

18 34 und sprach: Holt vier Kad Wasser voll und gießt es auf das Brandopfer und aufs Holz! Und sprach: Tut’s noch einmal! Und sie taten’s noch einmal. Und er sprach: Tut’s zum drittenmal! Und sie taten’s zum drittenmal.

18 35 Und das Wasser lief um den Altar her, und die Grube ward auch voll Wasser.

18 36 Und da die Zeit war, Speisopfer zu opfern, trat Elia, der Prophet, herzu und sprach: HERR, Gott Abrahams, Isaaks und Israels, laß heute kund werden, daß du Gott in Israel bist und ich dein Knecht, und daß ich solches alles nach deinem Wort getan habe!

18 37 Erhöre mich HERR, erhöre mich, daß dies Volk wisse, daß du, HERR, Gott bist, daß du ihr Herz darnach bekehrst!

18 38 Da fiel das Feuer des HERRN herab und fraß Brandopfer, Holz, Steine und Erde und leckte das Wasser auf in der Grube.

18 39 Da das alles Volk sah, fiel es auf sein Angesicht und sprach: Der HERR ist Gott, der HERR ist Gott!

18 40 Elia aber sprach zu ihnen: Greift die Propheten Baals, daß ihrer keiner entrinne! und sie griffen sie. Und Elia führte sie hinab an den Bach Kison und schlachtete sie daselbst.

18 41 Und Elia sprach zu Ahab: Zieh hinauf, iß und trink; denn es rauscht, als wollte es sehr regnen.

18 42 Und da Ahab hinaufzog, zu essen und zu trinken, ging Elia auf des Karmels Spitze und bückte sich zur Erde und tat sein Haupt zwischen seine Kniee

18 43 und sprach zu seinem Diener: Geh hinauf und schau zum Meer zu! Er ging hinauf und schaute und sprach: Es ist nichts da. Er sprach: Geh wieder hin siebenmal!

18 44 Und beim siebentenmal sprach er: Siehe, es geht eine kleine Wolke auf aus dem Meer wie eines Mannes Hand. Er sprach: Geh hinauf und sage Ahab: Spanne an und fahre hinab, daß dich der Regen nicht ergreife!

18 45 Und ehe man zusah, ward der Himmel schwarz von Wolken und Wind, und kam ein großer Regen. Ahab aber fuhr und zog gen Jesreel.

18 46 Und die Hand des HERRN kam über Elia, und er gürtete seine Lenden und lief vor Ahab hin, bis er kam gen Jesreel.

 

1. Kö 18,1 Und es geschah nach vielen Tagen, im dritten Jahr, da erging das Wort des HERRN an Elia: Geh hin, zeige dich Ahab, und ich will es regnen lassen auf den Erdboden!

dritten: Lk. 4,25; Jak. 5,17

regnen: Ps. 147,8; Jer. 14,22

1. Kö 18,2 Und Elia ging hin, um sich Ahab zu zeigen. Es war aber eine große Hungersnot in Samaria.

zeigen: Ps. 56,5

Hungersn.: Rt. 1,1; 2.Kö. 4,38; 2.Kö. 8,1; 2.Kö. 25,3; Ps. 105,16

1. Kö 18,3 Und Ahab rief Obadja, seinen Verwalter. Obadja aber fürchtete den HERRN sehr.

Verwalter: 1.Kö. 18,12; Neh. 5,15; Neh. 7,2; Ps. 112,1; Pre. 7,18

1. Kö 18,4 Denn es geschah, als Isebel die Propheten des HERRN ausrottete, da nahm Obadja 100 Propheten und verbarg sie in Höhlen, hier 50 und dort 50, und versorgte sie mit Brot und Wasser.

ausrottete: 2.Kö. 9,7

versorgte: Mt. 10,41; Röm. 12,13; Gal. 6,10

1. Kö 18,5 So sprach nun Ahab zu Obadja: Zieh durch das Land, zu allen Wasserquellen und zu allen Bächen; vielleicht finden wir Gras, um die Pferde und Maultiere am Leben zu erhalten, sodass wir nichts von dem Vieh umkommen lassen müssen!

Gras: Ps. 104,14; Jer. 14,5-6; Joe. 1,18; Joe. 2,22

1. Kö 18,6 Und sie teilten das Land unter sich auf, um es zu durchziehen. Ahab zog allein auf einem Weg, und Obadja auch allein auf einem anderen Weg.

Jer. 14,3

1. Kö 18,7 Als nun Obadja auf dem Weg war, siehe, da begegnete ihm Elia. Und als er ihn erkannte, fiel er auf sein Angesicht und sprach: Bist du es, mein Herr Elia?

begegnete: 1.Kö. 11,29

fiel: 1.Mo. 18,2; 1.Mo. 50,18; Jes. 60,14

Herr: 1.Mo. 18,12; 1.Mo. 44,16; 1.Petr. 3,8

1. Kö 18,8 Er sprach zu ihm: Ich bin’s! Geh hin und sage deinem Herrn: Siehe, Elia ist hier!

deinem: 1.Kö. 18,3; Röm. 13,7; 1.Petr. 2,17

1. Kö 18,9 Er aber sprach: Was habe ich gesündigt, dass du deinen Knecht in die Hand Ahabs geben willst, damit er mich tötet?

1.Kö. 18,12; 1.Kö. 17,18; 2.Mo. 5,21

1. Kö 18,10 So wahr der HERR, dein Gott, lebt, es gibt kein Volk, noch Königreich, in das mein Herr nicht gesandt hätte, um dich zu suchen. Und wenn sie sagten: »Er ist nicht hier«, so nahm er einen Eid von jenem Königreich und von jenem Volk, dass man dich nicht gefunden habe.

Jer. 26,20-23; Jer. 36,26; Hos. 7,15; Am. 4,6-11

1. Kö 18,11 Und du sprichst nun: Geh hin, sage deinem Herrn: Siehe, Elia ist hier!

1.Kö. 18,8; 1.Kö. 18,14

1. Kö 18,12 Wenn ich von dir weggehe, dann könnte es geschehen, dass dich der Geist des HERRN hinwegnimmt, ich weiß nicht wohin; und wenn ich dann komme und es Ahab berichte, und er findet dich nicht, so wird er mich töten; und dein Knecht fürchtet doch den HERRN von Jugend auf!

hinwegn.: 2.Kö. 2,12; 2.Kö. 2,16; Hes. 3,12; Apg. 8,39

töten: Ps. 56,12; Jes. 51,12; Mt. 10,28

fürchtet: Jes. 50,10

Jugend: Ps. 71,5; Lk. 18,21

1. Kö 18,13 Ist meinem Herrn nicht berichtet worden, was ich getan habe, als Isebel die Propheten des HERRN tötete, dass ich von den Propheten des HERRN 100 Männer verbarg, hier 50 und dort 50, in Höhlen, und sie mit Brot und Wasser versorgte?

Gal. 6,9; Hebr. 6,10; 1.Joh. 3,18

1. Kö 18,14 Und du sprichst nun: Geh hin, sage deinem Herrn: Siehe, Elia ist hier! Er wird mich ja töten!

1.Kö. 18,12

1. Kö 18,15 Elia aber sprach: So wahr der HERR der Heerscharen lebt, vor dem ich stehe, ich werde mich ihm heute zeigen!

1.Kö. 18,17

1. Kö 18,16 Da ging Obadja hin, Ahab entgegen, und berichtete es ihm; Ahab aber kam Elia entgegen.

1.Kö. 18,8

1. Kö 18,17 Und als Ahab den Elia sah, sprach Ahab zu ihm: Bist du da, der Israel ins Unglück bringt?

Am. 7,10; Apg. 16,20-21; Apg. 17,6; Lk. 23,2-5

1. Kö 18,18 Er aber sprach: Nicht ich bringe Israel ins Unglück, sondern du und das Haus deines Vaters, weil ihr die Gebote des HERRN verlassen habt und du den Baalen nachgefolgt bist!

2.Chr. 28,19; Jer. 2,19

1. Kö 18,19 Wohlan, so sende nun hin und versammle zu mir ganz Israel auf den Berg Karmel, dazu die 450 Propheten des Baal und die 400 Propheten der Aschera, die am Tisch der Isebel essen!

Karmel: Jos. 19,26; Jer. 46,18

Baal: 1.Kö. 16,32-33

1. Kö 18,20 So sandte Ahab Boten zu allen Kindern Israels und versammelte die Propheten auf dem Berg Karmel.

1.Kö. 22,6

1. Kö 18,21 Da trat Elia vor das ganze Volk und sprach: Wie lange wollt ihr auf beiden Seiten hinken? Ist der HERR Gott, so folgt ihm nach, ist es aber Baal, so folgt ihm! Und das Volk erwiderte ihm kein Wort.

hinken: 2.Kö. 17,41; Zef. 1,5; Mt. 6,24; Jak. 4,4; Offb. 3,15-16

folgt: Jos. 24,15; 2.Kor. 6,14-18

1. Kö 18,22 Da sprach Elia zum Volk: Ich bin allein übrig geblieben als Prophet des HERRN, die Propheten Baals aber sind 450 Mann.

allein: 1.Kö. 19,10; 1.Kö. 19,14; Röm. 11,3

Baals: 1.Kö. 18,19

1. Kö 18,23 So gebt uns nun zwei Jungstiere, und lasst sie den einen Jungstier erwählen und ihn in Stücke zerteilen und auf das Holz legen und kein Feuer daran legen; so will ich den anderen Jungstier zubereiten und auf das Holz legen und auch kein Feuer daran legen.

1.Kö. 18,26; 1.Kö. 18,33

1. Kö 18,24 Dann sollt ihr den Namen eures Gottes anrufen, und ich will den Namen des HERRN anrufen. Und der Gott, der mit Feuer antworten wird, der sei der [wahre] Gott! Da antwortete das ganze Volk und sprach: Das Wort ist gut!

1.Kö. 18,38; 3.Mo. 9,24; 1.Chr. 21,26; 2.Chr. 7,1

1. Kö 18,25 Und Elia sprach zu den Propheten Baals: Erwählt euch den einen Jungstier und bereitet ihn zuerst zu, denn ihr seid viele, und ruft den Namen eures Gottes an, aber legt kein Feuer daran!

Prophet.: 1.Kö. 22,22; 2.Kö. 10,19; 2.Petr. 2,1

1. Kö 18,26 Und sie nahmen den Jungstier, den man ihnen gab, und bereiteten ihn zu; und sie riefen den Namen Baals an vom Morgen bis zum Mittag und sprachen: Baal, erhöre uns! Aber da war keine Stimme noch Antwort. Und sie hüpften um den Altar, den man gemacht hatte.

Ps. 135,16-18; Jes. 46,7; Jer. 10,5; 1.Kor. 8,4

1. Kö 18,27 Als es nun Mittag war, spottete Elia über sie und sprach: Ruft laut! denn er ist ja ein Gott; vielleicht denkt er nach oder er ist beiseitegegangen oder ist auf Reisen, oder er schläft vielleicht und wird aufwachen!

sprach: Jes. 41,23; Jes. 45,2

schläft: Ps. 121,4

1. Kö 18,28 Und sie riefen laut und machten sich Einschnitte nach ihrer Weise mit Schwertern und Spießen, bis das Blut an ihnen herabfloss.

3.Mo. 19,28; Röm. 12,1

1. Kö 18,29 Als aber der Mittag vergangen war, weissagten sie, bis es Zeit war, das Speisopfer darzubringen; aber da war keine Stimme noch Antwort noch Aufhorchen.

Speisopf.: 2.Mo. 29,41

Stimme: 1.Kö. 18,26

1. Kö 18,30 Da sprach Elia zu dem ganzen Volk: Tretet heran zu mir! Als nun das ganze Volk zu ihm trat, stellte er den Altar des HERRN, der niedergerissen war, wieder her.

Altar: 1.Kö. 19,10; 1.Kö. 19,14; 2.Chr. 33,16; Röm. 11,3

1. Kö 18,31 Und Elia nahm zwölf Steine, nach der Zahl der Stämme der Söhne Jakobs, an den das Wort des HERRN ergangen war: »Du sollst Israel heißen!«

zwölf: 2.Mo. 24,4; Jos. 4,5-9

Israel: 1.Mo. 32,28; 1.Mo. 35,1

1. Kö 18,32 Und er baute aus den Steinen einen Altar im Namen des HERRN und machte um den Altar her einen Graben so breit wie für zwei Kornmaß Aussaat;

2.Mo. 20,24-25; Ri. 6,26; 1.Sam. 7,17

1. Kö 18,33 und er richtete das Holz zu und zerteilte den Jungstier in Stücke und legte ihn auf das Holz,

3.Mo. 1,6; 3.Mo. 1,9

1. Kö 18,34 und er sprach: Füllt vier Krüge mit Wasser und gießt es auf das Brandopfer und auf das Holz! Und er sprach: Tut es noch einmal! Und sie taten es noch einmal. Und er sprach: Tut es zum dritten Mal! Und sie taten es zum dritten Mal.

4.Mo. 24,10; Dan. 6,11; Dan. 6,14; Apg. 10,16; Apg. 11,1

1. Kö 18,35 Und das Wasser lief rings um den Altar, und auch den Graben füllte er mit Wasser.

1.Kö. 18,38

1. Kö 18,36 Und es geschah um die Zeit, da man das Speisopfer darbringt, da trat der Prophet Elia herzu und sprach: O HERR, du Gott Abrahams, Isaaks und Israels, lass [sie] heute erkennen, dass du Gott in Israel bist und ich dein Knecht, und dass ich dies alles nach deinem Wort getan habe!

Speisopf.: 1.Kö. 18,29

Gott: 2.Mo. 3,6; 1.Sam. 17,46; 2.Kö. 19,19; Ps. 83,19; Ps. 115,2-3; Hes. 36,23; Mt. 22,32

Wort: 4.Mo. 16,28

1. Kö 18,37 Erhöre mich, o HERR, erhöre mich, damit dieses Volk erkennt, dass du, HERR, der [wahre] Gott bist, und damit du ihr Herz zur Umkehr bringst!

Erhöre: 1.Kö. 18,24; Jes. 37,20

bringst: Mal. 3,23-24; Lk. 1,16-17

1. Kö 18,38 Da fiel das Feuer des HERRN herab und verzehrte das Brandopfer und das Holz und die Steine und die Erde; und es leckte das Wasser auf im Graben.

3.Mo. 9,24; Ri. 6,21; 1.Chr. 21,26; 2.Chr. 7,1

1. Kö 18,39 Als das ganze Volk dies sah, da fielen sie auf ihr Angesicht und sprachen: Der HERR ist Gott! Der HERR ist Gott!

Ps. 22,30; Jes. 45,23; Joh. 2,23; Phil. 2,9-11

1. Kö 18,40 Elia aber sprach zu ihnen: Fangt die Propheten Baals, dass keiner von ihnen entkommt! Und sie fingen sie. Und Elia führte sie hinab an den Bach Kison und schlachtete sie dort.

5.Mo. 13,7-11; 5.Mo. 18,20; 2.Kö. 10,7-11; 2.Kö. 18,20; 2.Kö. 10,25-28

1. Kö 18,41 Und Elia sprach zu Ahab: Zieh hinauf, iss und trink, denn es rauscht, als wolle es reichlich regnen!

rauscht: 1.Kö. 18,1; 1.Kö. 17,1

1. Kö 18,42 Und als Ahab hinaufzog, um zu essen und zu trinken, ging Elia auf den Gipfel des Karmel und beugte sich zur Erde und legte sein Angesicht zwischen seine Knie;

Jak. 5,17-18

1. Kö 18,43 und er sprach zu seinem Burschen: Geh doch hinauf und schaue zum Meer hin! Da ging er hinauf und schaute hin und sprach: Es ist nichts da! Er sprach: Geh wieder hin! So geschah es siebenmal.

schaue: Hab. 2,1; Lk. 18,1

siebenmal: 2.Kö. 5,10; Jes. 30,26; Mt. 18,21-22

1. Kö 18,44 Und beim siebten Mal sprach er: Siehe, es steigt eine kleine Wolke aus dem Meer auf, wie die Hand eines Mannes! Da sprach er: Geh hinauf und sage zu Ahab: Spanne an und fahre hinab, damit dich der Regen nicht zurückhält!

kleine: Hi. 8,7; Sach. 4,10

Spanne: 1.Sam. 6,7; 1.Sam. 6,10; Mi. 1,13

1. Kö 18,45 Und es geschah unterdessen, da wurde der Himmel schwarz von Wolken und Wind, und es kam ein gewaltiger Regen. Ahab aber bestieg den Wagen und fuhr nach Jesreel.

Regen: 1.Sam. 12,18; Ps. 65,6; Ps. 65,10; Ps. 68,1

Jesreel: 1.Kö. 21,1; 1.Kö. 21,23; Jos. 19,18

1. Kö 18,46 Und die Hand des HERRN kam über Elia, und er gürtete seine Lenden und lief vor Ahab her bis nach Jesreel.

Hand: 2.Kö. 3,15; Esr. 7,6; Hes. 1,3; Hes. 8,1; Apg. 11,21

gürtete: 2.Kö. 1,8; 2.Kö. 4,29; 2.Kö. 9,1

lief: 1.Kö. 19,8; 2.Sam. 15,1; Mal. 3,1

 

1. Kö 18,1 And it came to pass after many days, that the word of the LORD came to Elijah in the third year, saying, Go, show thyself unto Ahab; and I will send rain upon the earth.

after many days: Lk. 4,25; Jak. 5,17; Offb. 11,2; Offb. 11,6

in the third year: 1.Kö. 17,1; 1.Kö. 17,7; 1.Kö. 17,15; Lk. 4,25; Jak. 5,17

Go: 1.Kö. 18,2

I will send rain: 3.Mo. 26,4; 5.Mo. 28,12; Ps. 65,9-13; Jes. 5,6; Jer. 10,13; Jer. 14,22; Joe. 2,23; Am. 4,7

1. Kö 18,2 And Elijah went to show himself unto Ahab. And there was a sore famine in Samaria.

went to show: Ps. 27,1; Ps. 51,4; Spr. 28,1; Jes. 51,12; Hebr. 13,5; Hebr. 13,6

a sore: 3.Mo. 26,26; 5.Mo. 28,23; 5.Mo. 28,24; 2.Kö. 6,25; Jer. 14,2-6; Jer. 14,18; Joe. 1,15-20

1. Kö 18,3 And Ahab called Obadiah, which was the governor of his house. (Now Obadiah feared the LORD greatly:

the governor of his house: 1.Mo. 24,2; 1.Mo. 24,10; 1.Mo. 39,4; 1.Mo. 39,5; 1.Mo. 39,9; 1.Mo. 41,40

feared the Lord: 1.Kö. 18,12; 1.Mo. 22,12; 1.Mo. 42,18; 2.Kö. 4,1; Neh. 5,15; Neh. 7,2; Spr. 14,26; Mal. 3,16; Mt. 10,28; Apg. 10,2; Apg. 10,35

1. Kö 18,4 For it was so, when Jezebel cut off the prophets of the LORD, that Obadiah took a hundred prophets, and hid them by fifty in a cave, and fed them with bread and water.)

cut off the prophets: Neh. 9,26; Mt. 21,35; Offb. 17,4-6

in a cave: Hebr. 11,38

fed them: 1.Kö. 18,13; 2.Kö. 6,22; 2.Kö. 6,23; Mt. 10,40-42; Mt. 25,35; Mt. 25,40

bread and water: 1.Kö. 13,8; 1.Kö. 13,9; 1.Kö. 13,16

1. Kö 18,5 And Ahab said unto Obadiah, Go into the land, unto all fountains of water, and unto all brooks: peradventure we may find grass to save the horses and mules alive, that we lose not all the beasts.

grass: Ps. 104,14; Jer. 14,5; Jer. 14,6; Joe. 1,18; Joe. 2,22; Hab. 3,17; Röm. 8,20-22

1. Kö 18,6 So they divided the land between them to pass throughout it: Ahab went one way by himself, and Obadiah went another way by himself.

Ahab went: Jer. 14,3

1. Kö 18,7 And as Obadiah was in the way, behold, Elijah met him: and he knew him, and fell on his face, and said, Art thou that my lord Elijah?

was in the way: 1.Kö. 11,29

he knew: 2.Kö. 1,6-8; Mt. 3,4; Mt. 11,8

fell on: 1.Mo. 18,2; 1.Mo. 50,18; 1.Sam. 20,41; 2.Sam. 19,18; Jes. 60,14

my lord Elijah: 1.Mo. 18,12; 1.Mo. 44,16; 1.Mo. 44,20; 1.Mo. 44,33; 4.Mo. 12,11

1. Kö 18,8 And he answered him, I am: go, tell thy lord, Behold, Elijah is here.

thy lord: 1.Kö. 18,3; Röm. 13,7; 1.Petr. 2,17; 1.Petr. 2,18

1. Kö 18,9 And he said, What have I sinned, that thou wouldest deliver thy servant into the hand of Ahab, to slay me?

What have I sinned: 1.Kö. 18,12; 1.Kö. 17,18; 2.Mo. 5,21

1. Kö 18,10 As the LORD thy God liveth, there is no nation or kingdom, whither my lord hath not sent to seek thee: and when they said, He is not there; he took an oath of the kingdom and nation, that they found thee not.

the Lord: 1.Kö. 18,15; 1.Kö. 1,29; 1.Kö. 2,24; 1.Kö. 17,1; 1.Kö. 17,12; 1.Sam. 29,6

whither my lord: Ps. 10,2; Jer. 26,20-23

they found thee not: 1.Kö. 17,5; 1.Kö. 17,9; Ps. 12,7; Ps. 12,8; Ps. 31,20; Ps. 91,1; Jer. 36,26; Joh. 8,59

1. Kö 18,11 And now thou sayest, Go, tell thy lord, Behold, Elijah is here.

Go: 1.Kö. 18,8; 1.Kö. 18,14

1. Kö 18,12 And it shall come to pass, as soon as I am gone from thee, that the Spirit of the LORD shall carry thee whither I know not; and so when I come and tell Ahab, and he cannot find thee, he shall slay me: but I thy servant fear the LORD from my youth.

the Spirit of the Lord: 2.Kö. 2,11; 2.Kö. 2,16; Hes. 3,12-14; Hes. 8,3; Hes. 11,24; Hes. 37,1; Hes. 40,1; Hes. 40,2; Mt. 4,1; Apg. 8,39; 2.Kor. 12,2; 2.Kor. 12,3

he shall slay me: 1.Sam. 22,11-19; Dan. 2,5-13; Mt. 2,16; Apg. 12,19

from my youth: 1.Sam. 2,18; 1.Sam. 2,26; 1.Sam. 3,19; 1.Sam. 3,20; 2.Chr. 34,3; Ps. 71,17; Ps. 71,18; Spr. 8,13; Pre. 7,18; Jes. 50,10; Lk. 1,15; 2.Tim. 3,15

1. Kö 18,13 Was it not told my lord what I did when Jezebel slew the prophets of the LORD, how I hid a hundred men of the LORD’s prophets by fifty in a cave, and fed them with bread and water?

what I did: 1.Kö. 18,4; 1.Mo. 20,4; 1.Mo. 20,5; Ps. 18,21-24; Apg. 20,34; 1.Thes. 2,9; 1.Thes. 2,10

I hid an hundred: Mt. 10,41; Mt. 10,42

fed them: Mt. 25,35

1. Kö 18,14 And now thou sayest, Go, tell thy lord, Behold, Elijah is here: and he shall slay me.

and he shall slay me: Mt. 10,28

1. Kö 18,15 And Elijah said, As the LORD of hosts liveth, before whom I stand, I will surely show myself unto him today.

As the Lord: 1.Kö. 18,10; Hebr. 6,16; Hebr. 6,17

of hosts liveth: 1.Mo. 2,1; 5.Mo. 4,19; Hi. 25,3; Ps. 24,8-10; Ps. 103,21; Ps. 148,2; Ps. 148,3; Jes. 6,3; Jer. 8,2; Lk. 2,13; Lk. 2,14

before whom I: 1.Kö. 17,1; 5.Mo. 1,38; Lk. 1,19

I will surely: Jes. 51,7; Jes. 51,8

1. Kö 18,16 So Obadiah went to meet Ahab, and told him: and Ahab went to meet Elijah.
1. Kö 18,17 And it came to pass, when Ahab saw Elijah, that Ahab said unto him, Art thou he that troubleth Israel?

he that troubleth Israel: 1.Kö. 21,20; Jos. 7,25; Jer. 26,8; Jer. 26,9; Jer. 38,4; Am. 7,10; Apg. 16,20; Apg. 17,6; Apg. 24,5

1. Kö 18,18 And he answered, I have not troubled Israel; but thou, and thy father’s house, in that ye have forsaken the commandments of the LORD, and thou hast followed Baalim.

I have not: Hes. 3,8; Mt. 14,4; Apg. 24,13; Apg. 24,20

in that ye have: 1.Kö. 9,9; 2.Chr. 15,2; Spr. 11,19; Spr. 13,21; Jes. 3,11; Jer. 2,13; Jer. 2,19; Offb. 2,8; Offb. 2,9

1. Kö 18,19 Now therefore send, and gather to me all Israel unto mount Carmel, and the prophets of Baal four hundred and fifty, and the prophets of the groves four hundred, which eat at Jezebel’s table.

mount Carmel: 1.Kö. 18,42; 1.Kö. 18,43; Jos. 19,26; 1.Sam. 15,12; 2.Kö. 2,25; Jer. 46,18; Am. 1,2; Am. 9,3

the prophets of Baal: 1.Kö. 22,6; 2.Petr. 2,1; Offb. 19,20

prophets of the groves: 1.Kö. 15,13; 1.Kö. 16,33; 2.Kö. 13,6

eat at Jezebel’s table: 1.Kö. 19,1; 1.Kö. 19,2; 2.Kö. 9,22; Offb. 2,20

1. Kö 18,20 So Ahab sent unto all the children of Israel, and gathered the prophets together unto mount Carmel.

gathered: 1.Kö. 22,9

1. Kö 18,21 And Elijah came unto all the people, and said, How long halt ye between two opinions? if the LORD be God, follow him: but if Baal, then follow him. And the people answered him not a word.

How long: 5.Mo. 4,35; 2.Kö. 17,41; Zef. 1,5; Mt. 6,24; Lk. 6,13; Röm. 6,16-22; 1.Kor. 10,21; 1.Kor. 10,22; 2.Kor. 6,14-16; Offb. 3,15; Offb. 3,16

if the Lord: 1.Kö. 18,39; 2.Mo. 5,1; 2.Mo. 5,2; Jos. 24,15; Jos. 24,23; Jos. 24,24; 1.Sam. 7,3; 1.Chr. 17,26; 2.Chr. 33,13; Ps. 100,3

answered: 1.Mo. 24,50; 1.Mo. 44,16; Hi. 40,4; Hi. 40,5; Mt. 22,12; Mt. 22,34; Mt. 22,36; Röm. 3,19; Röm. 6,21

1. Kö 18,22 Then said Elijah unto the people, I, even I only, remain a prophet of the LORD; but Baal’s prophets are four hundred and fifty men.

I only: 1.Kö. 19,10; 1.Kö. 19,14; 1.Kö. 20,13; 1.Kö. 20,32; 1.Kö. 20,35; 1.Kö. 20,38; 1.Kö. 22,6-8; Röm. 11,3

Baal’s prophets: 1.Kö. 18,19; 1.Kö. 18,20; Mt. 7,13-15; 2.Tim. 4,3; 2.Tim. 4,4; 2.Petr. 2,1-3

1. Kö 18,23 Let them therefore give us two bullocks; and let them choose one bullock for themselves, and cut it in pieces, and lay it on wood, and put no fire under: and I will dress the other bullock, and lay it on wood, and put no fire under:
1. Kö 18,24 And call ye on the name of your gods, and I will call on the name of the LORD: and the God that answereth by fire, let him be God. And all the people answered and said, It is well spoken.

answereth by fire: 1.Kö. 18,38; 3.Mo. 9,24; Ri. 6,21; 1.Chr. 21,26; 2.Chr. 7,1; 2.Chr. 7,3

and said: 2.Sam. 14,19

It is well spoken: Jes. 39,8

1. Kö 18,25 And Elijah said unto the prophets of Baal, Choose you one bullock for yourselves, and dress it first; for ye are many; and call on the name of your gods, but put no fire under.
1. Kö 18,26 And they took the bullock which was given them, and they dressed it, and called on the name of Baal from morning even until noon, saying, O Baal, hear us. But there was no voice, nor any that answered. And they leaped upon the altar which was made.

from morning: Mt. 6,7

no voice: 1.Kö. 18,24; Ps. 115,4-8; Ps. 135,15-20; Jes. 37,38; Jes. 44,17; Jes. 45,20; Jer. 10,5; Dan. 5,23; Hab. 2,18; 1.Kor. 8,4; 1.Kor. 10,19; 1.Kor. 10,20; 1.Kor. 12,2

leaped upon the altar: Zef. 1,9

1. Kö 18,27 And it came to pass at noon, that Elijah mocked them, and said, Cry aloud: for he is a god; either he is talking, or he is pursuing, or he is in a journey, or peradventure he sleepeth, and must be awaked.

Elijah: 1.Kö. 22,15; 2.Chr. 25,8; Pre. 11,9; Jes. 8,9; Jes. 8,10; Jes. 44,15-17; Hes. 20,39; Am. 4,4; Am. 4,5; Mt. 26,45; Mk. 7,9; Mk. 14,41

for he is a god: Jes. 41,23

must be awaked: Ps. 44,23; Ps. 78,65; Ps. 78,66; Ps. 121,4; Jes. 51,9; Mk. 4,38; Mk. 4,39

1. Kö 18,28 And they cried aloud, and cut themselves after their manner with knives and lancets, till the blood gushed out upon them.

cut themselves: 3.Mo. 19,28; 5.Mo. 14,1; Mi. 6,7; Mk. 5,5; Mk. 9,22

1. Kö 18,29 And it came to pass, when midday was past, and they prophesied until the time of the offering of the evening sacrifice, that there was neither voice, nor any to answer, nor any that regarded.

prophesied: 1.Kö. 22,10; 1.Kö. 22,12; 1.Sam. 18,10; Jer. 28,6-9; Apg. 16,16; Apg. 16,17; 1.Kor. 11,4; 1.Kor. 11,5

offering: 1.Kö. 18,36

voice: 1.Kö. 18,26; Gal. 4,8; 2.Tim. 3,8; 2.Tim. 3,9

1. Kö 18,30 And Elijah said unto all the people, Come near unto me. And all the people came near unto him. And he repaired the altar of the LORD that was broken down.

he repaired: 1.Kö. 19,10; 1.Kö. 19,14; 2.Chr. 33,16; Röm. 11,3

1. Kö 18,31 And Elijah took twelve stones, according to the number of the tribes of the sons of Jacob, unto whom the word of the LORD came, saying, Israel shall be thy name:

twelve stones: 2.Mo. 24,4; Jos. 4,3; Jos. 4,4; Jos. 4,20; Esr. 6,17; Jer. 31,1; Hes. 37,16-22; Hes. 47,13; Eph. 2,20; Eph. 4,4-6; Offb. 7,4-8; Offb. 21,12

saying: 1.Mo. 32,28; 1.Mo. 33,20; 1.Mo. 35,10; 2.Kö. 17,34; Jes. 48,1

1. Kö 18,32 And with the stones he built an altar in the name of the LORD: and he made a trench about the altar, as great as would contain two measures of seed.

And with: 2.Mo. 20,24; 2.Mo. 20,25; Ri. 6,26; Ri. 21,4; 1.Sam. 7,9; 1.Sam. 7,17

in the name: 1.Kor. 10,31; Kol. 3,17

1. Kö 18,33 And he put the wood in order, and cut the bullock in pieces, and laid him on the wood, and said, Fill four barrels with water, and pour it on the burnt sacrifice, and on the wood.

he put: 1.Mo. 22,9; 3.Mo. 1,6-8

Fill four: Dan. 3,19; Dan. 3,25; Joh. 11,39; Joh. 11,40; Joh. 19,33; Joh. 19,34

pour it: Ri. 6,20

1. Kö 18,34 And he said, Do it the second time. And they did it the second time. And he said, Do it the third time. And they did it the third time.

Do it the second: 2.Kor. 4,2; 2.Kor. 8,21

1. Kö 18,35 And the water ran round about the altar; and he filled the trench also with water.

the trench: 1.Kö. 18,32; 1.Kö. 18,38

1. Kö 18,36 And it came to pass at the time of the offering of the evening sacrifice, that Elijah the prophet came near, and said, LORD God of Abraham, Isaac, and of Israel, let it be known this day that thou art God in Israel, and that I am thy servant, and that I have done all these things at thy word.

at the time: 1.Kö. 18,29; 2.Mo. 29,39-41; Esr. 9,4; Esr. 9,5; Ps. 141,2; Dan. 8,13; Dan. 9,21; Dan. 12,11; Apg. 3,1; Apg. 10,30

Lord God: 1.Kö. 18,21; 1.Mo. 26,24; 1.Mo. 31,53; 1.Mo. 32,9; 1.Mo. 46,3; 2.Mo. 3,6; 2.Mo. 3,15; 2.Mo. 3,16; 1.Chr. 29,18; 2.Chr. 20,6; 2.Chr. 20,7; Eph. 1,17; Eph. 3,14

let it: 1.Kö. 8,43; 1.Sam. 17,46; 1.Sam. 17,47; 2.Kö. 1,3; 2.Kö. 1,6; 2.Kö. 5,15; 2.Kö. 19,19; Ps. 67,1; Ps. 67,2; Ps. 83,18; Hes. 36,23; Hes. 39,7

and that I have: 1.Kö. 22,28; 4.Mo. 16,28-30; Joh. 11,42

1. Kö 18,37 Hear me, O LORD, hear me, that this people may know that thou art the LORD God, and that thou hast turned their heart back again.

Hear me: 1.Kö. 18,24; 1.Kö. 18,29; 1.Kö. 18,36; 1.Mo. 32,24; 1.Mo. 32,26; 1.Mo. 32,28; 2.Chr. 14,11; 2.Chr. 32,19; 2.Chr. 32,20; Jes. 37,17-20; Dan. 9,17-19; Lk. 11,8; Jak. 5,16; Jak. 5,17

thou hast turned: Jer. 31,18; Jer. 31,19; Hes. 36,25-27; Mal. 4,5; Mal. 4,6; Lk. 1,16; Lk. 1,17

1. Kö 18,38 Then the fire of the LORD fell, and consumed the burnt sacrifice, and the wood, and the stones, and the dust, and licked up the water that was in the trench.

Then the: 1.Mo. 15,17; 3.Mo. 9,24; Ri. 6,21; 1.Chr. 21,26; 2.Chr. 7,1

fire: 1.Kö. 18,24; 3.Mo. 10,2; 2.Kö. 1,12; Hi. 1,16; Jes. 31,9

1. Kö 18,39 And when all the people saw it, they fell on their faces: and they said, The LORD, he is the God; the LORD, he is the God.

they fell: Ri. 13,20; 1.Chr. 21,16; 2.Chr. 7,3

The Lord: 1.Kö. 18,21; 1.Kö. 18,24; Joh. 5,35; Apg. 2,37; Apg. 4,16

1. Kö 18,40 And Elijah said unto them, Take the prophets of Baal; let not one of them escape. And they took them: and Elijah brought them down to the brook Kishon, and slew them there.

Take: 2.Kö. 10,25

Kishon: Ri. 5,21

slew them there: 5.Mo. 13,5; 5.Mo. 18,20; Jer. 48,10; Sach. 13,2; Sach. 13,3; Offb. 19,20; Offb. 20,10

1. Kö 18,41 And Elijah said unto Ahab, Get thee up, eat and drink; for there is a sound of abundance of rain.

Get: Pre. 9,7; Apg. 27,34

a sound: 1.Kö. 18,1; 1.Kö. 17,1

1. Kö 18,42 So Ahab went up to eat and to drink. And Elijah went up to the top of Carmel; and he cast himself down upon the earth, and put his face between his knees,

Elijah: 1.Kö. 18,19; Mt. 14,23; Lk. 6,12; Apg. 10,9

he cast himself: 1.Mo. 24,52; Jos. 7,6; 2.Sam. 12,16; Dan. 9,3; Mk. 14,35; Jak. 5,16-18

put his face: 1.Kö. 19,13; Esr. 9,6; Ps. 89,7; Jes. 6,2; Jes. 38,2; Dan. 9,7

1. Kö 18,43 And said to his servant, Go up now, look toward the sea. And he went up, and looked, and said, There is nothing. And he said, Go again seven times.

Go up: Ps. 5,3; Lk. 18,1

Go again: 1.Mo. 32,26; Hab. 2,3; Lk. 18,7; Eph. 6,18; Hebr. 10,36; Hebr. 10,37

1. Kö 18,44 And it came to pass at the seventh time, that he said, Behold, there ariseth a little cloud out of the sea, like a man’s hand. And he said, Go up, say unto Ahab, Prepare thy chariot, and get thee down, that the rain stop thee not.

a little cloud: Hi. 8,7; Sach. 4,10

Prepare: 1.Sam. 6,7; 1.Sam. 6,10; Mi. 1,13

1. Kö 18,45 And it came to pass in the meanwhile, that the heaven was black with clouds and wind, and there was a great rain. And Ahab rode, and went to Jezreel.

there was: 1.Kö. 18,39; 1.Kö. 18,40; 4.Mo. 25,8; 2.Sam. 21,14

Ahab: 1.Kö. 21,1; 1.Kö. 21,23; Jos. 19,18; 2.Sam. 2,9; 2.Kö. 9,16

1. Kö 18,46 And the hand of the LORD was on Elijah; and he girded up his loins, and ran before Ahab to the entrance of Jezreel.

the hand: 2.Kö. 3,15; Jes. 8,11; Hes. 1,3; Hes. 3,14

he girded: 2.Kö. 4,29; 2.Kö. 9,1; Hi. 38,3; Jer. 1,17; Eph. 6,14; 1.Petr. 1,13

ran before: Mt. 22,21; 1.Petr. 2,17

1.Kö. 19,1; 1.Kö. 19,4; 1.Kö. 19,9; 1.Kö. 19,19

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Die Könige von Juda und Israel in der Übersicht mit Regierungszeiten

Dies ist eine Übersicht über alle Könige von Juda und Israel mit ihren Regierungszeiten. Die Jahresangaben sind nicht exakt und werden noch mit Daten aus Kommentatoren in Zukunft ergänzt und überarbeitet.    Dies ist eine Vorabversion V.1.4. Stand 10.01.2022...