Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

2.Könige 17

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

2.Könige 17 | Kapitelauswahl

17 1 Im zwölften Jahr des Ahas, des Königs in Juda, ward König über Israel zu Samaria Hosea, der Sohn Elas, neun Jahre;

17 2 und er tat, was dem HERRN übel gefiel, doch nicht wie die Könige Israels, die vor ihm waren.

17 3 Wider denselben zog herauf Salmanasser, der König von Assyrien. Und Hosea ward ihm untertan, daß er ihm Geschenke gab.

17 4 Da aber der König von Assyrien inneward, daß Hosea einen Bund anrichtete und hatte Boten zu So, dem König in Ägypten, gesandt, griff er ihn und legte ihn ins Gefängnis.

17 5 Nämlich der König von Assyrien zog über das ganze Land und gen Samaria und belagerte es drei Jahre.

17 6 Und im neunten Jahr Hoseas gewann der König von Assyrien Samaria und führte Israel weg nach Assyrien und setzte sie nach Halah und an den Habor, an das Wasser Gosan und in die Städte der Meder.

17 7 Denn die Kinder Israel sündigten wider den HERRN, ihren Gott, der sie aus Ägyptenland geführt hatte, aus der Hand Pharaos, des Königs von Ägypten, und fürchteten andere Götter

17 8 und wandelten nach der Heiden Weise, die der HERR vor den Kindern Israel vertrieben hatte, und taten wie die Könige Israels;

17 9 und die Kinder Israels schmückten ihre Sachen wider den HERRN, ihren Gott, die doch nicht gut waren, also daß sie sich Höhen bauten in allen Städten, von den Wachttürmen bis zu den festen Städten,

17 10 und richteten Säulen auf und Ascherabilder auf allen hohen Hügeln und unter allen grünen Bäumen,

17 11 und räucherten daselbst auf allen Höhen wie die Heiden, die der HERR vor ihnen weggetrieben hatte, und sie trieben böse Stücke, den HERRN zu erzürnen,

17 12 und dienten den Götzen, davon der HERR zu ihnen gesagt hatte: Ihr sollt solches nicht tun;

17 13 und wenn der HERR bezeugte in Israel und Juda durch alle Propheten und Seher und ließ ihnen sagen: Kehret um von euren bösen Wegen und haltet meine Gebote und Rechte nach allem Gesetz, das ich euren Vätern geboten habe und das ich zu euch gesandt habe durch meine Knechte, die Propheten:

17 14 so gehorchen sie nicht, sondern härteten ihren Nacken gleich dem Nacken ihrer Väter, die nicht glaubten an den HERRN, ihren Gott;

17 15 dazu verachteten sie seine Gebote und seinen Bund, den er mit ihren Vätern gemacht hatte, und seine Zeugnisse, die er unter ihnen tat, und wandelten ihrer Eitelkeit nach und wurden eitel den Heiden nach, die um sie her wohnten, von welchen ihnen der HERR geboten hatte, sie sollten nicht wie sie tun;

17 16 aber sie verließen alle Gebote des HERRN, ihres Gottes, und machten sich zwei gegossene Kälber und Ascherabild und beteten an alles Heer des Himmels und dienten Baal

17 17 und ließen ihre Söhne und Töchter durchs Feuer gehen und gingen mit Weissagen und Zaubern um und verkauften sich, zu tun, was dem HERRN übel gefiel, ihn zu erzürnen:

17 18 da ward der HERR sehr zornig über Israel und tat sie von seinem Angesicht, daß nichts übrigblieb denn der Stamm Juda allein.

17 19 (Dazu hielten auch die von Juda nicht die Gebote des HERRN, ihres Gottes, und wandelten in den Sitten, darnach Israel getan hatte.)

17 20 Darum verwarf der HERR allen Samen Israels und drängte sie und gab sie in die Hände der Räuber, bis er sie verwarf von seinem Angesicht.

17 21 Denn Israel ward gerissen vom Hause Davids; und sie machten zum König Jerobeam, den Sohn Nebats. Derselbe wandte Israel ab vom HERRN und machte, daß sie schwer sündigten.

17 22 Also wandelten die Kinder Israel in allen Sünden Jerobeams, die er angerichtet hatte, und ließen nicht davon,

17 23 bis der HERR Israel von seinem Angesicht tat, wie er geredet hatte durch alle seine Knechte, die Propheten. Also ward Israel aus seinem Lande weggeführt nach Assyrien bis auf diesen Tag.

17 24 Der König aber von Assyrien ließ kommen Leute von Babel, von Kutha, von Avva, von Hamath und Sepharvaim und setzte sie in die Städte in Samaria anstatt der Kinder Israel. Und sie nahmen Samaria ein und wohnten in desselben Städten.

17 25 Und da sie aber anhoben daselbst zu wohnen und den HERRN nicht fürchteten, sandte der HERR Löwen unter sie, die erwürgten sie.

17 26 Und sie ließen dem König von Assyrien sagen: Die Heiden, die du hast hergebracht und die Städte Samarias damit besetzt, wissen nichts von der Weise Gottes im Lande; darum hat der HERR Löwen unter sie gesandt, und siehe, dieselben töten sie, weil sie nicht wissen um die Weise Gottes im Lande.

17 27 Der König von Assyrien gebot und sprach: Bringet dahin der Priester einen, die von dort sind weggeführt, und ziehet hin und wohnet daselbst, und er lehre sie die Weise Gottes im Lande.

17 28 Da kam der Priester einer, die von Samaria weggeführt waren, und wohnte zu Beth-El und lehrte sie, wie sie den HERRN fürchten sollten.

17 29 Aber ein jegliches Volk machte seinen Gott und taten sie in die Häuser auf den Höhen, die die Samariter gemacht hatten, ein jegliches Volk in ihren Städten, darin sie wohnten.

17 30 Die von Babel machten Sukkoth-Benoth; die von Chut machten Nergal; die von Hamath machten Asima;

17 31 die von Avva machten Nibehas und Tharthak; die von Sepharvaim verbrannten ihre Söhne dem Adrammelech und Anammelech, den Göttern derer von Sepharvaim.

17 32 Und weil sie den HERRN auch fürchteten, machten sie sich Priester auf den Höhen aus allem Volk unter ihnen; die opferten für sie in den Häusern auf den Höhen.

17 33 Also fürchteten sie den HERRN und dienten auch den Göttern nach eines jeglichen Volkes Weise, von wo sie hergebracht waren.

17 34 Und bis auf diesen Tag tun sie nach der alten Weise, daß sie weder den HERRN fürchten noch ihre Rechte und Sitten tun nach dem Gesetz und Gebot, das der HERR geboten hat den Kindern Jakobs, welchem er den Namen Israel gab.

17 35 Und er machte einen Bund mit ihnen und gebot ihnen und sprach: Fürchtet keine andern Götter und betet sie nicht an und dienet ihnen nicht und opfert ihnen nicht;

17 36 sondern den HERRN, der euch aus Ägyptenland geführt hat mit großer Kraft und ausgerecktem Arm, den fürchtet, den betet an, und dem opfert;

17 37 und die Sitten, Rechte Gesetze und Gebote, die er euch hat aufschreiben lassen, die haltet, daß ihr darnach tut allewege und nicht andere Götter fürchtet;

17 38 und des Bundes, den er mit euch gemacht hat, vergesset nicht daß ihr nicht andre Götter fürchtet;

17 39 sondern fürchtet den HERRN, euren Gott, der wird euch erretten von allen euren Feinden.

17 40 Aber diese gehorchten nicht, sondern taten nach ihrer vorigen Weise.

17 41 Also fürchteten die Heiden den HERRN und dienten auch ihren Götzen. Also taten auch ihre Kinder und Kindeskinder, wie ihre Väter getan haben, bis auf diesen Tag.

 

2. Kö 17,1 Im zwölften Jahr des Ahas, des Königs von Juda, wurde Hosea, der Sohn Elas, König über Israel in Samaria, [und er regierte] neun Jahre lang.

2.Kö. 15,30; 2.Kö. 18,9

2. Kö 17,2 Und er tat, was böse war in den Augen des HERRN, doch nicht wie die Könige von Israel, die vor ihm waren.

2.Kö. 3,2; 2.Kö. 10,31; 1.Kö. 16,30-33

2. Kö 17,3 Gegen ihn zog Salmanassar, der König von Assyrien, herauf; und Hosea wurde ihm untertan und zahlte ihm Tribut.

zog: 3.Mo. 26,25

Tribut: 2.Kö. 16,8; 2.Kö. 18,7; 2.Kö. 18,14

2. Kö 17,4 Als aber der König von Assyrien erfuhr, dass Hosea eine Verschwörung gemacht und Boten zu So gesandt hatte, dem König von Ägypten, und dem König von Assyrien nicht wie alle Jahre Tribut gezahlt hatte, da nahm er ihn fest und legte ihn gebunden ins Gefängnis.

Assyrien: Hos. 12,2

gebunden: 2.Kö. 25,7; Ps. 149,7-8

2. Kö 17,5 Und der König von Assyrien durchzog das ganze Land und kam vor Samaria und belagerte es drei Jahre lang.

König: 2.Kö. 18,9

drei: 2.Kö. 25,1-3; Jer. 52,4-5

2. Kö 17,6 Im neunten Jahr Hoseas eroberte der König von Assyrien Samaria und führte Israel gefangen nach Assyrien; und er siedelte sie in Halach und am Habor, dem Fluss Gosans, und in den Städten der Meder an.

Samaria: Jes. 8,4; Mi. 1,6

gefangen: 3.Mo. 26,33; 5.Mo. 28,36; 1.Chr. 5,26; Hos. 9,3; Am. 5,27

2. Kö 17,7 Und dies geschah deshalb, weil die Kinder Israels gesündigt hatten gegen den HERRN, ihren Gott, der sie aus dem Land Ägypten geführt hatte, aus der Hand des Pharao, des Königs von Ägypten, und weil sie andere Götter fürchteten,

gesündi.: Ps. 78,11-14; Ps. 78,52-56

Götter: 2.Mo. 20,2-5; Ps. 106,36; Hos. 4,12-14

2. Kö 17,8 und weil sie nach den Satzungen der Heidenvölker wandelten, die der HERR vor den Kindern Israels vertrieben hatte, und nach [den Satzungen] der Könige von Israel, die diese gemacht hatten.

wandelt.: 3.Mo. 18,3; 5.Mo. 18,9

diese: 1.Kö. 12,28; 1.Kö. 16,31-33

2. Kö 17,9 So hatten die Kinder Israels gegen den HERRN, ihren Gott, heimlich Dinge getrieben, die nicht recht waren: Sie bauten sich Höhen an allen ihren Wohnorten, von den Wachttürmen bis zu den festen Städten,

heimlich: Ps. 73,11; Jes. 29,15; Hes. 8,9; Hes. 8,12; Hes. 8,15; Joh. 3,20

Höhen: Ps. 78,58; Hes. 20,28

Wachttürm.: 2.Kö. 18,8

2. Kö 17,10 und sie errichteten sich Gedenksteine und Aschera-Standbilder auf allen hohen Hügeln und unter allen grünen Bäumen,

3.Mo. 26,1; 5.Mo. 16,22

2. Kö 17,11 und sie räucherten auf allen Höhen wie die Heiden, die der HERR vor ihnen weggeführt hatte, und trieben böse Dinge, um damit den HERRN zu erzürnen,

2.Kö. 22,17; 3.Mo. 18,3; 5.Mo. 18,9; Jer. 44,23

2. Kö 17,12 und sie dienten den Götzen, von denen der HERR ihnen gesagt hatte: Ihr sollt so etwas nicht tun!

2.Mo. 20,3-5

2. Kö 17,13 Ja, wenn der HERR gegen Israel und Juda durch alle Propheten und alle Seher Zeugnis ablegte, indem er ihnen sagen ließ: Kehrt um von euren bösen Wegen und haltet meine Gebote und meine Satzungen nach dem ganzen Gesetz, das ich euren Vätern geboten habe und das ich durch meine Knechte, die Propheten, zu euch gesandt habe!,

2.Chr. 36,15; Neh. 9,29; Jes. 1,16; Jer. 7,25; Hos. 14,1

2. Kö 17,14 so gehorchten sie nicht, sondern machten ihren Nacken hart, gleich dem Nacken ihrer Väter, die nicht an den HERRN, ihren Gott, geglaubt hatten.

gehorcht.: 2.Chr. 36,16; Spr. 29,1; Jer. 7,26; Röm. 2,4-6

geglaubt: Ps. 78,22; Hebr. 3,17-19

2. Kö 17,15 Dazu verachteten sie seine Satzungen und seinen Bund, den er mit ihren Vätern geschlossen hatte, und seine Zeugnisse, die er ihnen bezeugt hatte; und sie wandelten der Nichtigkeit nach und wurden nichtig; und sie folgten den Heidenvölkern nach, die um sie her wohnten, derentwegen ihnen der HERR geboten hatte, sie sollten nicht so handeln wie diese.

Bund: 5.Mo. 29,25

Zeugnisse: 2.Kö. 17,13-14

Nichtigkeit: 1.Sam. 12,21; Ps. 115,4-8; Jer. 2,5

handeln: 3.Mo. 18,3

2. Kö 17,16 Und sie verließen alle Gebote des HERRN, ihres Gottes, und machten sich Bilder, zwei gegossene Kälber, und machten ein Aschera-Standbild und beteten das ganze Heer des Himmels an und dienten dem Baal.

Kälber: 2.Kö. 10,29; 1.Kö. 12,28; 2.Chr. 13,8

Aschera-: 1.Kö. 16,33

Heer: Jer. 8,2

Baal: 1.Kö. 22,54

2. Kö 17,17 Und sie ließen ihre Söhne und ihre Töchter durchs Feuer gehen und trieben Wahrsagerei und Zauberei und verkauften sich, zu tun, was böse ist in den Augen des HERRN, um ihn zu erzürnen.

Feuer: 3.Mo. 18,21

Wahrsager.: 5.Mo. 18,10

verkauften: 1.Kö. 21,20

2. Kö 17,18 Da wurde der HERR sehr zornig über Israel und tat sie von seinem Angesicht hinweg, sodass nur der Stamm Juda übrig blieb.

2.Kö. 24,20; 5.Mo. 32,20; Jes. 59,2

2. Kö 17,19 Aber auch Juda befolgte die Gebote des HERRN, seines Gottes, nicht, sondern sie wandelten nach den Satzungen Israels, die sie gemacht hatten.

Jer. 3,8; Hos. 12,1-3

2. Kö 17,20 Darum verwarf der HERR den ganzen Samen Israels und demütigte sie; und er gab sie in die Hände von Räubern, bis er sie von seinem Angesicht verstieß.

verwarf: Jer. 6,30

gab: 2.Kö. 13,3; 2.Kö. 15,29; Neh. 9,28

Angesicht: 2.Kö. 17,18; Ps. 80,4-20

2. Kö 17,21 Denn Israel hatte sich vom Haus Davids losgerissen und hatte Jerobeam, den Sohn Nebats, zum König gemacht; und Jerobeam wandte Israel ab von der Nachfolge des HERRN und verführte es zu schwerer Sünde.

Israel: 1.Kö. 12,20; 1.Kö. 12,26-30; 1.Kö. 14,16

Sünde: 1.Mo. 20,9; 2.Mo. 32,21; Ps. 25,11; Joh. 19,11

2. Kö 17,22 Und die Kinder Israels wandelten in allen Sünden Jerobeams, die er getan hatte, und ließen nicht davon,

2.Kö. 3,3; 2.Kö. 10,29; 2.Kö. 10,31; 2.Kö. 13,2; 2.Kö. 13,6; 2.Kö. 13,11

2. Kö 17,23 bis der HERR Israel vor seinem Angesicht hinwegtat, wie er durch alle seine Knechte, die Propheten, geredet hatte. So wurde Israel aus seinem Land nach Assyrien weggeführt, bis zu diesem Tag.

Angesi.: 2.Kö. 17,18; 2.Kö. 17,20

geredet: 1.Kö. 14,16; Hos. 9,17; Am. 5,27; Mi. 1,6

weggeführt: 2.Kö. 17,6; Hebr. 6,4-8

2. Kö 17,24 Aber der König von Assyrien ließ Leute aus Babel und aus Kuta, aus Awa, Hamat und Sepharwajim kommen und siedelte sie an Stelle der Kinder Israels in den Städten Samarias an. Und sie nahmen Samaria in Besitz und wohnten in dessen Städten.

2.Kö. 17,30-31; 2.Kö. 18,34; Esr. 4,2; Esr. 4,9-10

2. Kö 17,25 Und es geschah, als sie zu Anfang ihrer Niederlassung dort den HERRN nicht fürchteten, da sandte der HERR Löwen unter sie; die richteten Verheerungen unter ihnen an.

Jer. 5,6; Jer. 15,3; Hes. 14,21

2. Kö 17,26 Darum ließen sie dem König von Assyrien sagen: Die Völker, die du weggeführt und in den Städten Samarias angesiedelt hast, kennen das Recht des Landesgottes nicht, darum hat er Löwen unter sie gesandt; und siehe, diese töten sie, weil sie das Recht des Landesgottes nicht kennen!

Recht: 2.Kö. 17,27; 1.Sam. 8,9; 1.Sam. 10,25; Joh. 4,20-24

2. Kö 17,27 Da befahl der König von Assyrien und sprach: Bringt einen der Priester dahin, die ihr von dort weggeführt habt, und sie sollen hinziehen und dort wohnen; und er soll sie das Recht des Landesgottes lehren!

Mal. 2,7; Ri. 17,13

2. Kö 17,28 Da kam einer von den Priestern, die sie von Samaria weggeführt hatten, und ließ sich in Bethel nieder und lehrte sie, wie sie den HERRN fürchten sollten.

Bethel: 1.Kö. 12,29; 1.Kö. 12,31

lehrte: Jes. 29,13-14; Mal. 2,7

2. Kö 17,29 Aber jedes Volk machte sich seine eigenen Götter und stellte sie in die Höhenhäuser, welche die Samariter gemacht hatten, jedes Volk in den Städten, in denen sie wohnten.

machte: Ps. 115,4-8; Jes. 44,9-20; Mi. 4,5; Röm. 1,23

2. Kö 17,30 Die Leute von Babel machten den Sukkot-Benot, und die Leute von Kut machten den Nergal, und die Leute von Hamat machten den Aschima;

Kut: 2.Kö. 17,24

2. Kö 17,31 und die von Awa machten den Nibchas und den Tartak; aber die von Sepharwajim ließen ihre Söhne für den Adrammelech und den Anammelech, die Götter von Sepharwajim, durchs Feuer gehen.

2.Kö. 17,24; 5.Mo. 12,31

2. Kö 17,32 Doch verehrten sie auch den HERRN und machten aus dem gesamten Volk Leute zu Höhenpriestern, die für sie in den Höhenhäusern opferten.

1.Kö. 12,31

2. Kö 17,33 So verehrten sie den HERRN und dienten auch ihren Göttern nach der Gewohnheit jedes Volkes, von dem sie hergebracht worden waren.

2.Kö. 17,41; Zef. 1,5; Mt. 6,24; 2.Kor. 6,14-15

2. Kö 17,34 Und bis zu diesem Tag machen sie es nach der früheren Weise; sie fürchten den HERRN nicht; sie handeln auch nicht nach ihren Satzungen und Ordnungen, noch nach dem Gesetz und Gebot, das der HERR den Kindern Jakobs geboten hat, dem er den Namen Israel gab,

fürchten: 2.Kö. 17,33; Spr. 8,13; Spr. 14,2; Mal. 1,6

Israel: 1.Mo. 32,28; 1.Mo. 35,1

2. Kö 17,35 mit denen der HERR einen Bund gemacht und ihnen geboten und gesagt hatte: »Fürchtet keine anderen Götter, betet sie nicht an, dient ihnen nicht und opfert ihnen nicht,

Bund: 5.Mo. 5,2-33

Fürchtet: Ri. 6,10; Jes. 8,12-13; Jer. 10,5-16; Jer. 25,6

2. Kö 17,36 sondern den HERRN, der euch mit großer Kraft und ausgestrecktem Arm aus dem Land Ägypten geführt hat, den sollt ihr fürchten, ihn betet an, ihm sollt ihr opfern!

5.Mo. 6,12-13; 5.Mo. 10,20; Mt. 4,10; Röm. 12,1

2. Kö 17,37 Und die Satzungen, Rechte, Gesetze und Gebote, die er euch vorgeschrieben hat, sollt ihr befolgen, dass ihr sie allezeit tut; und fürchtet nicht andere Götter!

5.Mo. 5,22; 5.Mo. 5,29-33; 5.Mo. 6,1-2; 5.Mo. 13,1; Ps. 19,8-11

2. Kö 17,38 Und vergesst nicht den Bund, den ich mit euch geschlossen habe, und fürchtet nicht andere Götter,

2.Kö. 17,35; 5.Mo. 4,23; 5.Mo. 6,14

2. Kö 17,39 sondern fürchtet den HERRN, euren Gott; der wird euch von der Hand aller eurer Feinde erretten!«

fürchtet: 2.Kö. 17,36; 1.Sam. 12,24; Jes. 8,13; Jes. 8,20

erretten: Ri. 2,16; Ri. 3,15; 1.Sam. 7,3; Neh. 9,27; Lk. 1,68-79

2. Kö 17,40 Aber sie gehorchten nicht, sondern handelten nach ihrer früheren Weise.

Jer. 13,23

2. Kö 17,41 So kam es, dass diese Völker den HERRN verehrten und zugleich ihren Götzen dienten; auch ihre Kinder und ihre Kindeskinder machen es so, wie es ihre Väter gemacht haben, bis zu diesem Tag.

Völker: 2.Kö. 17,32-33; Jos. 24,14-20; Zef. 1,5-6; Mt. 6,24; Offb. 3,15-16

Tag: 5.Mo. 34,6; Ri. 19,30; Esr. 9,7; Jer. 11,7; Mt. 26,29; Mk. 14,25

 

2. Kö 17,1 In the twelfth year of Ahaz king of Judah began Hoshea the son of Elah to reign in Samaria over Israel nine years.

In the twelfth: 2.Kö. 15,30; 2.Kö. 15,30; 2.Kö. 17,1

Hoshea: 2.Kö. 15,30; 2.Kö. 18,9; 2.Kö. 17,1

2. Kö 17,2 And he did that which was evil in the sight of the LORD, but not as the kings of Israel that were before him.

but not as the kings: 2.Kö. 3,2; 2.Kö. 10,31; 2.Kö. 13,2; 2.Kö. 13,11; 2.Kö. 15,9; 2.Kö. 15,18; 2.Kö. 15,24; 2.Chr. 30,5-11

2. Kö 17,3 Against him came up Shalmaneser king of Assyria; and Hoshea became his servant, and gave him presents.

Shalmaneser: 2.Kö. 18,9; Hos. 10,14

king of Assyria: 2.Kö. 15,19; 2.Kö. 15,29; 2.Kö. 16,7; 2.Kö. 18,13; 2.Kö. 19,36; 2.Kö. 19,37; Jes. 7,7; Jes. 7,8; Jes. 10,5; Jes. 10,6; Jes. 10,11; Jes. 10,12

and Hoshea: 2.Kö. 16,8; 2.Kö. 18,14-16; 2.Kö. 18,31

presents: 2.Sam. 8,2; 2.Sam. 8,6

2. Kö 17,4 And the king of Assyria found conspiracy in Hoshea: for he had sent messengers to So king of Egypt, and brought no present to the king of Assyria, as he had done year by year: therefore the king of Assyria shut him up, and bound him in prison.

found conspiracy: 2.Kö. 24,1; 2.Kö. 24,20; Hes. 17,13-19

king of Egypt: 2.Kö. 18,21; Jes. 30,1-4; Jes. 31,1-3; Hes. 17,15

brought: 2.Kö. 18,14; 2.Kö. 18,15

bound him: 2.Kö. 25,7; 2.Chr. 32,11; Ps. 149,7; Ps. 149,8

2. Kö 17,5 Then the king of Assyria came up throughout all the land, and went up to Samaria, and besieged it three years.

the king: 2.Kö. 18,9

three years: 2.Kö. 25,1-3; Jer. 52,4; Jer. 52,5

2. Kö 17,6 In the ninth year of Hoshea the king of Assyria took Samaria, and carried Israel away into Assyria, and placed them in Halah and in Habor by the river of Gozan, and in the cities of the Medes.

the king of Assyria: 2.Kö. 18,10; 2.Kö. 18,11; Hos. 1,6; Hos. 1,9; Hos. 13,16

carried: 3.Mo. 26,32; 3.Mo. 26,33; 3.Mo. 26,38; 5.Mo. 4,25-28; 5.Mo. 28,36; 5.Mo. 28,64; 5.Mo. 29,27; 5.Mo. 29,28; 5.Mo. 30,18; 1.Kö. 14,15; 1.Kö. 14,16; Am. 5,27

Halah: 2.Kö. 19,12; 1.Chr. 5,26; Jes. 37,12; Jes. 37,13

the Medes: Jes. 13,17; Jes. 21,2; Dan. 5,28

2. Kö 17,7 For so it was, that the children of Israel had sinned against the LORD their God, which had brought them up out of the land of Egypt, from under the hand of Pharaoh king of Egypt, and had feared other gods,

sinned: 5.Mo. 31,16; 5.Mo. 31,17; 5.Mo. 31,29; 5.Mo. 32,15-52; Jos. 23,16; Ri. 2,14-17; 2.Chr. 36,14-16; Neh. 9,26; Ps. 106,35-41; Hes. 23,2-16; Hos. 4,1-3; Hos. 8,5-14

the Lord: 2.Kö. 16,2; 1.Kö. 11,4; 1.Kö. 15,3; 2.Chr. 36,5

which had: 2.Mo. 20,2

and had feared: 2.Kö. 17,35; Jer. 10,5

2. Kö 17,8 And walked in the statutes of the heathen, whom the LORD cast out from before the children of Israel, and of the kings of Israel, which they had made.

walked: 2.Kö. 16,3; 2.Kö. 16,10; 2.Kö. 21,2; 3.Mo. 18,3; 3.Mo. 18,27-30; 5.Mo. 12,30; 5.Mo. 12,31; 5.Mo. 18,9; 1.Kö. 12,28; 1.Kö. 16,31-33; 1.Kö. 21,26; Ps. 106,35; Jer. 10,2

of the kings of Israel: Hos. 5,11; Mi. 6,16

2. Kö 17,9 And the children of Israel did secretly those things that were not right against the LORD their God, and they built them high places in all their cities, from the tower of the watchmen to the fenced city.

secretly: 5.Mo. 13,6; 5.Mo. 27,15; Hi. 31,27; Hes. 8,12

from the tower: 2.Kö. 18,8; Hos. 12,11

2. Kö 17,10 And they set them up images and groves in every high hill, and under every green tree:

they set: 2.Kö. 16,4; 2.Mo. 34,13; 3.Mo. 26,1; 1.Kö. 14,23; Jes. 57,5

groves: 5.Mo. 16,21; Mi. 5,14

in every: 2.Kö. 16,4; 1.Kö. 14,23; 5.Mo. 12,2; 5.Mo. 12,3

2. Kö 17,11 And there they burnt incense in all the high places, as did the heathen whom the LORD carried away before them; and wrought wicked things to provoke the LORD to anger:

burnt: 1.Kö. 13,1; 2.Chr. 28,25; Jer. 44,17

to provoke: 2.Kö. 21,6; Ps. 78,56-58

2. Kö 17,12 For they served idols, whereof the LORD had said unto them, Ye shall not do this thing.

whereof: 2.Mo. 20,3-5; 2.Mo. 34,14; 3.Mo. 26,1; 5.Mo. 4,19; 5.Mo. 5,7-9

Ye shall not: 5.Mo. 4,15-19; 5.Mo. 4,23-25; 5.Mo. 12,4

2. Kö 17,13 Yet the LORD testified against Israel, and against Judah, by all the prophets, and by all the seers, saying, Turn ye from your evil ways, and keep my commandments and my statutes, according to all the law which I commanded your fathers, and which I sent to you by my servants the prophets.

testified: 5.Mo. 8,19; 5.Mo. 31,21; Neh. 9,29; Neh. 9,30; Ps. 50,7; Ps. 81,8; Ps. 81,9; Jer. 42,19; Apg. 20,21

and against: 2.Chr. 36,15; 2.Chr. 36,16; Jer. 3,8-11; Hos. 4,15

all: 5.Mo. 4,26; Jos. 23,16; Ri. 6,10; Ri. 10,11-14; 1.Sam. 12,7-15; Jes. 1,5-15; Jes. 1,21-24; Jer. 5,29-31; Sach. 1,3-6

seers: 1.Sam. 9,9; 1.Chr. 29,29

Turn ye: Jes. 1,16-20; Jes. 55,6; Jes. 55,7; Jer. 7,3-7; Jer. 18,11; Jer. 25,4; Jer. 25,5; Jer. 35,15; Hes. 18,31; Hos. 14,1; 2.Petr. 3,9

keep: Jer. 7,22; Jer. 7,23; Jer. 26,4-6

2. Kö 17,14 Notwithstanding they would not hear, but hardened their necks, like to the neck of their fathers, that did not believe in the LORD their God.

but hardened: 5.Mo. 31,27; 2.Chr. 36,13; Spr. 29,1; Jes. 48,4; Jer. 7,26; Röm. 2,4; Röm. 2,5; Hebr. 3,7; Hebr. 3,8

did not believe: 5.Mo. 1,32; Ps. 78,22; Ps. 78,32; Ps. 106,24; Hebr. 3,12

2. Kö 17,15 And they rejected his statutes, and his covenant that he made with their fathers, and his testimonies which he testified against them; and they followed vanity, and became vain, and went after the heathen that were round about them, concerning whom the LORD had charged them, that they should not do like them.

they rejected: Jer. 8,9

his covenant: 2.Mo. 24,6-8; 5.Mo. 29,10-15; 5.Mo. 29,25; 5.Mo. 29,26; Jer. 31,32

testimonies: 5.Mo. 6,17; 5.Mo. 6,18; 2.Chr. 36,15; 2.Chr. 36,16; Neh. 9,26; Neh. 9,29; Neh. 9,30; Jer. 44,4; Jer. 44,23

vanity: 5.Mo. 32,21; 5.Mo. 32,31; 1.Sam. 12,21; 1.Kö. 16,13; Ps. 115,8; Jer. 10,8; Jer. 10,15; Joh. 2,8

became vain: Jer. 2,5; Röm. 1,21-23; 1.Kor. 8,4

concerning whom: 2.Kö. 17,8; 2.Kö. 17,11; 2.Kö. 17,12; 5.Mo. 12,30; 5.Mo. 12,31; 2.Chr. 33,2; 2.Chr. 33,9

2. Kö 17,16 And they left all the commandments of the LORD their God, and made them molten images, even two calves, and made a grove, and worshiped all the host of heaven, and served Baal.

molten images: 2.Mo. 32,4; 2.Mo. 32,8; 1.Kö. 12,28; Ps. 106,18-20; Jes. 44,9; Jes. 44,10

a grove: 2.Kö. 17,10; 1.Kö. 14,15; 1.Kö. 14,23; 1.Kö. 15,13; 1.Kö. 16,33

worshipped: 5.Mo. 4,19; Jer. 8,2

Baal: 2.Kö. 10,18-28; 2.Kö. 11,18; 1.Kö. 16,31; 1.Kö. 22,53

2. Kö 17,17 And they caused their sons and their daughters to pass through the fire, and used divination and enchantments, and sold themselves to do evil in the sight of the LORD, to provoke him to anger.

they caused: 2.Kö. 16,3; 2.Kö. 21,6; 3.Mo. 18,21; 2.Chr. 28,3; Ps. 106,37; Ps. 106,38; Hes. 20,26; Hes. 20,31; Hes. 23,37; Hes. 23,39

used: 2.Kö. 21,6; 5.Mo. 18,10-12; 2.Chr. 33,6; Jes. 8,19; Jes. 47,9; Jes. 47,12; Jes. 47,13; Jer. 27,9; Mi. 5,12; Apg. 16,16; Gal. 5,26

sold: 1.Kö. 21,20; 1.Kö. 21,25; Jes. 50,1

in the sight: 2.Kö. 17,11; 2.Kö. 21,6

2. Kö 17,18 Therefore the LORD was very angry with Israel, and removed them out of his sight: there was none left but the tribe of Judah only.

removed: 2.Kö. 13,23; 2.Kö. 23,27; 5.Mo. 29,20-28; 5.Mo. 32,21-26; Jos. 23,13; Jos. 23,15; Jer. 15,1; Hos. 9,3

the tribe: 1.Kö. 11,13; 1.Kö. 11,32; 1.Kö. 11,36; 1.Kö. 12,20; Hos. 11,12

2. Kö 17,19 Also Judah kept not the commandments of the LORD their God, but walked in the statutes of Israel which they made.

Also Judah: 1.Kö. 14,22; 1.Kö. 14,23; 2.Chr. 21,11; 2.Chr. 21,13; Jer. 2,28; Jer. 3,8-11; Hes. 16,51; Hes. 16,52; Hes. 22,2-16; Hes. 23,4-13

walked: 2.Kö. 8,18; 2.Kö. 8,27; 2.Kö. 16,3

2. Kö 17,20 And the LORD rejected all the seed of Israel, and afflicted them, and delivered them into the hand of spoilers, until he had cast them out of his sight.

rejected: 2.Kö. 17,15; 1.Sam. 15,23; 1.Sam. 15,26; 1.Sam. 16,1; Jer. 6,30; Röm. 11,1; Röm. 11,2

all the seed: 1.Chr. 16,13; Neh. 9,2; Jes. 45,25; Jer. 31,36; Jer. 31,37; Jer. 33,24-26; Jer. 46,28

delivered: 2.Kö. 13,3; 2.Kö. 13,7; 2.Kö. 15,18-20; 2.Kö. 15,29; 2.Kö. 18,9; 2.Chr. 28,5; 2.Chr. 28,6; Neh. 9,27; Neh. 9,28

until he had cast: 2.Kö. 17,18; 5.Mo. 11,12; Jon. 1,3; Jon. 1,10; Mt. 25,41; 2.Thes. 1,9

2. Kö 17,21 For he rent Israel from the house of David; and they made Jeroboam the son of Nebat king: and Jeroboam drove Israel from following the LORD, and made them sin a great sin.

For he rent: 1.Kö. 11,11; 1.Kö. 11,31; 1.Kö. 14,8; Jes. 7,17

they made: 1.Kö. 12,19; 1.Kö. 12,20; 2.Chr. 10,15-19

Jeroboam drave: 1.Kö. 12,20; 1.Kö. 12,28-30; 1.Kö. 14,16; 2.Chr. 11,11; 2.Chr. 11,15

a great sin: 1.Mo. 20,9; 2.Mo. 32,21; 1.Sam. 2,17; 1.Sam. 2,24; Ps. 25,11; Joh. 19,11

2. Kö 17,22 For the children of Israel walked in all the sins of Jeroboam which he did; they departed not from them;

walked in all the sins: 2.Kö. 3,3; 2.Kö. 10,29; 2.Kö. 10,31; 2.Kö. 13,2; 2.Kö. 13,6; 2.Kö. 13,11; 2.Kö. 15,9

2. Kö 17,23 Until the LORD removed Israel out of his sight, as he had said by all his servants the prophets. So was Israel carried away out of their own land to Assyria unto this day.

the Lord: 2.Kö. 17,18; 2.Kö. 17,20

as he had said: 2.Kö. 17,13; 1.Kö. 13,2; 1.Kö. 14,16; Hos. 1,4-9; Am. 5,27; Mi. 1,6

So was Israel: 2.Kö. 17,6; 2.Kö. 18,11; 2.Kö. 18,12

2. Kö 17,24 And the king of Assyria brought men from Babylon, and from Cuthah, and from Ava, and from Hamath, and from Sepharvaim, and placed them in the cities of Samaria instead of the children of Israel: and they possessed Samaria, and dwelt in the cities thereof.

the king: Esr. 4,2-10

Babylon: 2.Kö. 17,30; 2.Chr. 33,11

Ava: 2.Kö. 17,31; 2.Kö. 18,31; Jes. 37,13

Hamath: 2.Kö. 19,13; Jes. 10,9; Jes. 36,19

in the cities thereof: 2.Kö. 17,6; Mt. 10,5

2. Kö 17,25 And so it was at the beginning of their dwelling there, that they feared not the LORD: therefore the LORD sent lions among them, which slew some of them.

they feared: 2.Kö. 17,28; 2.Kö. 17,32; 2.Kö. 17,34; 2.Kö. 17,41; Jos. 22,25; Jer. 10,7; Dan. 6,26; Jon. 1,9

the Lord sent: 2.Kö. 2,24; 1.Kö. 13,24; 1.Kö. 20,36; Jer. 5,6; Jer. 15,3; Hes. 14,15; Hes. 14,21

2. Kö 17,26 Wherefore they spoke to the king of Assyria, saying, The nations which thou hast removed, and placed in the cities of Samaria, know not the manner of the God of the land: therefore he hath sent lions among them, and, behold, they slay them, because they know not the manner of the God of the land.

and placed: 2.Kö. 17,24

know not: 2.Kö. 17,27; 1.Sam. 8,9; 1.Sam. 10,25; Am. 8,14

2. Kö 17,27 Then the king of Assyria commanded, saying, Carry thither one of the priests whom ye brought from thence; and let them go and dwell there, and let him teach them the manner of the God of the land.

one of the priests: Ri. 17,13; 1.Kö. 12,31; 1.Kö. 13,2; 2.Chr. 11,15

2. Kö 17,28 Then one of the priests whom they had carried away from Samaria came and dwelt in Bethel, and taught them how they should fear the LORD.

in Bethel: 1.Kö. 12,29-32

taught them: Jes. 29,13; Mt. 15,14

2. Kö 17,29 Howbeit every nation made gods of their own, and put them in the houses of the high places which the Samaritans had made, every nation in their cities wherein they dwelt.

made gods: Ps. 115,4-8; Ps. 135,15-18; Jes. 44,9-20; Jer. 10,3-5; Hos. 8,5; Hos. 8,6; Mi. 4,5; Röm. 1,23

2. Kö 17,30 And the men of Babylon made Succothbenoth, and the men of Cuth made Nergal, and the men of Hamath made Ashima,

Babylon: 2.Kö. 17,24

Cuth: 1.Mo. 2,13

2. Kö 17,31 And the Avites made Nibhaz and Tartak, and the Sepharvites burnt their children in fire to Adrammelech and Anammelech, the gods of Sepharvaim.

the Avites: 2.Kö. 17,24; Esr. 4,9

burnt their children: 2.Kö. 17,17; 3.Mo. 18,21; 5.Mo. 12,28; 5.Mo. 12,31

2. Kö 17,32 So they feared the LORD, and made unto themselves of the lowest of them priests of the high places, which sacrificed for them in the houses of the high places.

made unto themselves: 1.Kö. 12,31; 1.Kö. 13,33

the houses: 2.Kö. 17,29; 2.Kö. 23,19; 1.Kö. 13,31

2. Kö 17,33 They feared the LORD, and served their own gods, after the manner of the nations whom they carried away from thence.

They feared: 2.Kö. 17,41; 1.Kö. 18,21; Hos. 10,2; Zef. 1,5; Mt. 6,24; Lk. 16,13

2. Kö 17,34 Unto this day they do after the former manners: they fear not the LORD, neither do they after their statutes, or after their ordinances, or after the law and commandment which the LORD commanded the children of Jacob, whom he named Israel;

fear not: 2.Kö. 17,25; 2.Kö. 17,27; 2.Kö. 17,28; 2.Kö. 17,33

whom he named Israel: 1.Mo. 32,28; 1.Mo. 33,20; 1.Mo. 35,10; 1.Kö. 11,31; 1.Kö. 18,11; Jes. 48,1

2. Kö 17,35 With whom the LORD had made a covenant, and charged them, saying, Ye shall not fear other gods, nor bow yourselves to them, nor serve them, nor sacrifice to them:

With whom: 2.Kö. 17,15; 2.Mo. 19,5; 2.Mo. 19,6; 2.Mo. 24,6-8; 5.Mo. 29,10-15; Jer. 31,31-34; Hebr. 8,6-13

charged them: 2.Mo. 20,4; 2.Mo. 20,5; 2.Mo. 34,12-17; 5.Mo. 4,23-27; 5.Mo. 13,1-18; Jos. 23,7; Jos. 23,16

fear other gods: Ri. 6,10; Jer. 10,5

2. Kö 17,36 But the LORD, who brought you up out of the land of Egypt with great power and a stretched out arm, him shall ye fear, and him shall ye worship, and to him shall ye do sacrifice.

a stretched: 2.Mo. 6,6; 2.Mo. 9,15; 5.Mo. 5,15; Jer. 32,21; Apg. 4,30

him shall ye fear: 3.Mo. 19,32; 5.Mo. 6,13; 5.Mo. 10,20; 5.Mo. 12,5; 5.Mo. 12,6; 5.Mo. 12,11; 5.Mo. 12,12; Mt. 10,28; Offb. 15,4

2. Kö 17,37 And the statutes, and the ordinances, and the law, and the commandment, which he wrote for you, ye shall observe to do forevermore; and ye shall not fear other gods.

the statutes: 3.Mo. 19,37; 5.Mo. 4,44; 5.Mo. 4,45; 5.Mo. 5,31-33; 5.Mo. 6,1; 5.Mo. 6,2; 5.Mo. 12,32; 1.Chr. 29,19; Ps. 19,8-11; Ps. 105,44; Ps. 105,45

wrote for you: 5.Mo. 31,9; 5.Mo. 31,11; Neh. 9,13; Neh. 9,14

and ye shall not: 2.Kö. 17,35

2. Kö 17,38 And the covenant that I have made with you ye shall not forget; neither shall ye fear other gods.

ye shall not forget: 5.Mo. 4,23; 5.Mo. 6,12; 5.Mo. 8,14-18

2. Kö 17,39 But the LORD your God ye shall fear; and he shall deliver you out of the hand of all your enemies.

the Lord: 2.Kö. 17,36; 1.Sam. 12,24; Jes. 8,12-14; Jer. 10,7; Mt. 10,28; Lk. 1,50

he shall deliver: Neh. 9,27; Lk. 1,71; Lk. 1,74; Lk. 1,75

2. Kö 17,40 Howbeit they did not hearken, but they did after their former manner.

they did not: Jer. 13,23

but they did: 2.Kö. 17,8; 2.Kö. 17,12; 2.Kö. 17,34; 5.Mo. 4,28

2. Kö 17,41 So these nations feared the LORD, and served their graven images, both their children, and their children’s children: as did their fathers, so do they unto this day.

these nations: 2.Kö. 17,32; 2.Kö. 17,33; Jos. 24,14-20; 1.Kö. 18,21; Zef. 1,5; Mt. 6,24; Offb. 3,15; Offb. 3,16

unto this day: Esr. 4,1-3

2.Kö. 18,1; 2.Kö. 18,4; 2.Kö. 18,9; 2.Kö. 18,13; 2.Kö. 18,17

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Die Könige von Juda und Israel in der Übersicht mit Regierungszeiten

Dies ist eine Übersicht über alle Könige von Juda und Israel mit ihren Regierungszeiten. Die Jahresangaben sind nicht exakt und werden noch mit Daten aus Kommentatoren in Zukunft ergänzt und überarbeitet.    Dies ist eine Vorabversion V.1.4. Stand 10.01.2022...