Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

2.Könige 8

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

2.Könige 8 | Kapitelauswahl

8 1 Elisa redete mit dem Weibe, dessen Sohn er hatte lebendig gemacht, und sprach: Mache dich auf und gehe hin mit deinem Hause und wohne in der Fremde, wo du kannst; denn der HERR wird eine Teuerung rufen, die wird ins Land kommen sieben Jahre lang.

8 2 Das Weib machte sich auf und tat, wie der Mann Gottes sagte, und zog hin mit ihrem Hause und wohnte in der Philister Land sieben Jahre.

8 3 Da aber die sieben Jahre um waren, kam das Weib wieder aus der Philister Land; und sie ging aus, den König anzurufen um ihr Haus und ihren Acker.

8 4 Der König aber redete mit Gehasi, dem Diener des Mannes Gottes, und sprach: Erzähle mir alle großen Taten, die Elisa getan hat!

8 5 Und indem er dem König erzählte, wie er hätte einen Toten lebendig gemacht, sieh, da kam eben das Weib, dessen Sohn er hatte lebendig gemacht, und rief den König an um ihr Haus und ihren Acker. Da sprach Gehasi: Mein Herr König, dies ist das Weib, und dies ist der Sohn, den Elisa hat lebendig gemacht.

8 6 Und der König fragte das Weib; und sie erzählte es ihm. Da gab ihr der König einen Kämmerer und sprach: Schaffe ihr wieder alles, was ihr gehört; dazu alles Einkommen des Ackers, seit der Zeit, daß sie das Land verlassen hat, bis hierher!

8 7 Und Elisa kam gen Damaskus. Da lag Benhadad, der König von Syrien, krank; und man sagte es ihm an und sprach: Der Mann Gottes ist hergekommen.

8 8 Da sprach der König zu Hasael: Nimm Geschenke zu dir und gehe dem Mann Gottes entgegen und frage den HERRN durch ihn und sprich, ob ich von dieser Krankheit möge genesen.

8 9 Hasael ging ihm entgegen und nahm Geschenke mit sich und allerlei Güter zu Damaskus, eine Last für vierzig Kamele. Und da er kam, trat er vor ihn und sprach: Dein Sohn Benhadad, der König von Syrien, hat mich zu dir gesandt und läßt dir sagen: Kann ich auch von dieser Krankheit genesen?

8 10 Elisa sprach zu ihm: Gehe hin und sage ihm: Du wirst genesen! Aber der HERR hat mir gezeigt, daß er des Todes sterben wird.

8 11 Und der Mann Gottes schaute ihn starr und lange an und weinte.

8 12 Da sprach Hasael: Warum weint mein Herr? Er sprach: Ich weiß, was für Übel du den Kindern Israel tun wirst: du wirst ihre festen Städte mit Feuer verbrennen und ihre junge Mannschaft mit dem Schwert erwürgen und ihre jungen Kinder töten und ihre schwangeren Weiber zerhauen.

8 13 Hasael sprach: Was ist dein Knecht, der Hund, daß er solch großes Ding tun sollte? Elisa sprach: Der HERR hat mir gezeigt, daß du König von Syrien sein wirst.

8 14 Und er ging weg von Elisa und kam zu seinem Herrn; der sprach zu ihm: Was sagte dir Elisa? Er sprach: Er sagte mir: Du wirst genesen.

8 15 Des andern Tages aber nahm er die Bettdecke und tauchte sie in Wasser und breitete sie über sein Angesicht; da starb er, und Hasael ward König an seiner Statt.

8 16 Im fünften Jahr Jorams, des Sohnes Ahabs, des Königs in Israel, ward Joram, der Sohn Josaphats, König in Juda.

8 17 Zweiunddreißig Jahre alt war er, da er König ward. Und er regierte acht Jahre zu Jerusalem

8 18 und wandelte auf dem Wege der Könige Israels, wie das Haus Ahab tat; denn Ahabs Tochter war sein Weib. Und er tat, was dem HERRN übel gefiel;

8 19 aber der HERR wollte Juda nicht verderben um seines Knechtes David willen, wie er ihm verheißen hatte, ihm zu geben eine Leuchte unter seinen Kindern immerdar.

8 20 Zu seiner Zeit fielen die Edomiter ab von Juda und machten einen König über sich.

8 21 Da zog Joram gen Zair und alle Wagen mit ihm und machte sich des Nachts auf und schlug die Edomiter, die um ihn her waren, dazu die Obersten über die Wagen, daß das Volk floh in seine Hütten.

8 22 Doch blieben die Edomiter abtrünnig von Juda bis auf diesen Tag. Auch fiel zur selben Zeit ab Libna.

8 23 Was aber mehr von Joram zu sagen ist und alles, was er getan hat, siehe, das ist geschrieben in der Chronik der Könige Juda’s.

8 24 Und Joram entschlief mit seinen Vätern in der Stadt Davids. Und Ahasja, sein Sohn, ward König an seiner Statt.

8 25 Im zwölften Jahr Jorams, des Sohnes Ahabs, des Königs Israels, ward Ahasja, der Sohn Jorams, König in Juda.

8 26 Zweiundzwanzig Jahre alt war Ahasja, da er König ward, und regierte ein Jahr zu Jerusalem. Seine Mutter hieß Athalja, eine Tochter Omris, des Königs Israels.

8 27 Und er wandelte auf dem Wege des Hauses Ahab und tat, was dem HERRN übel gefiel, wie das Haus Ahab; denn er war Schwager im Hause Ahab.

8 28 Und er zog mit Joram, dem Sohn Ahabs, in den Streit wider Hasael, den König von Syrien gen Ramoth in Gilead; aber die Syrer schlugen Joram.

8 29 Da kehrte Joram, der König, um, daß er sich heilen ließ zu Jesreel von den Wunden, die ihm die Syrer geschlagen hatten zu Rama, da er mit Hasael, dem König von Syrien, stritt. Und Ahasja, der Sohn Jorams, der König Juda’s, kam hinab, zu besuchen Joram, den Sohn Ahabs, zu Jesreel; denn er lag krank.

 

2. Kö 8,1 Und Elisa redete mit der Frau, deren Sohn er lebendig gemacht hatte, und sprach: Mache dich auf und geh hin mit deinen Hausgenossen und halte dich in der Fremde auf, wo du kannst! Denn der HERR hat eine Hungersnot herbeigerufen. Und sie kommt auch in das Land, sieben Jahre lang!

lebendig: 2.Kö. 4,35-36; Mt. 10,41

herbeiger.: 3.Mo. 26,19; Ps. 105,16; Hag. 1,11

sieben: 1.Mo. 41,27

2. Kö 8,2 Und die Frau machte sich auf und machte es so, wie der Mann Gottes sagte, und zog hin mit ihren Hausgenossen und hielt sich sieben Jahre lang im Land der Philister auf.

Hausgen.: Mt. 10,25; Mt. 10,36; Eph. 2,19; 1.Tim. 5,8

Land: 1.Sam. 27,1; 2.Sam. 3,12; 2.Chr. 20,20

2. Kö 8,3 Als nun die sieben Jahre vorbei waren, kam die Frau wieder aus dem Land der Philister, und sie ging hin, um den König anzurufen wegen ihres Hauses und wegen ihrer Felder.

2.Kö. 4,13-14; Ps. 4,4; Ps. 50,15; Ps. 145,18

2. Kö 8,4 Der König aber redete eben mit Gehasi, dem Knecht des Mannes Gottes, und sprach: Erzähle mir doch alle die großen Taten, die Elisa getan hat!

Gehasi: 2.Kö. 5,20-27

Erzähle: Lk. 23,8

Taten: 2.Kö. 2,14; 2.Kö. 2,20; 2.Kö. 2,24; 2.Kö. 3,14-16; 2.Kö. 5,14; 2.Kö. 5,27; 2.Kö. 7,1; 2.Kö. 7,16-20

2. Kö 8,5 Und es geschah, während er dem König erzählte, wie jener einen Toten lebendig gemacht hatte, siehe, da kam eben die Frau, deren Sohn er lebendig gemacht hatte, dazu und rief den König an wegen ihres Hauses und wegen ihrer Felder. Da sprach Gehasi: Mein Herr und König, dies ist die Frau, und dies ist ihr Sohn, den Elisa lebendig gemacht hat!

lebend.: 2.Kö. 4,35-36

Frau: Rt. 2,5; Est. 5,14

Herr: 2.Kö. 6,12; 2.Kö. 6,26; 1.Sam. 26,17

2. Kö 8,6 Da fragte der König die Frau, und sie erzählte es ihm. Da gab ihr der König einen Kämmerer mit und sprach: Verschaffe ihr alles wieder, was ihr gehört; dazu allen Ertrag der Felder seit der Zeit, da sie das Land verlassen hat, bis jetzt!

5.Mo. 22,2; Spr. 16,7; Spr. 21,1

2. Kö 8,7 Und Elisa kam nach Damaskus. Da lag Benhadad, der König von Aram, krank. Und man sagte es ihm und sprach: Der Mann Gottes ist hierhergekommen!

Damask.: 2.Kö. 5,12; 2.Kö. 16,9-12; 1.Mo. 14,15; 1.Mo. 15,2; Apg. 9,1-10

Benhadad: 1.Kö. 15,18

Mann: 2.Kö. 8,2; 2.Kö. 8,11; 2.Kö. 4,7; 2.Kö. 4,9; 2.Kö. 4,42; 5.Mo. 33,1

2. Kö 8,8 Da sprach der König zu Hasael: Nimm ein Geschenk mit dir und geh dem Mann Gottes entgegen und befrage den HERRN durch ihn und sprich: Werde ich von dieser Krankheit genesen?

Hasael: 1.Kö. 19,15

befrage: 2.Kö. 1,2; 2.Kö. 1,6; 1.Kö. 14,3

2. Kö 8,9 Und Hasael ging ihm entgegen und nahm ein Geschenk mit sich, allerlei Güter aus Damaskus, eine Last für 40 Kamele. Und als er kam, trat er vor ihn hin und sprach: Dein Sohn Benhadad, der König von Aram, hat mich zu dir gesandt und lässt fragen: Werde ich von dieser Krankheit genesen?

ging: 2.Kö. 5,5

Sohn: 2.Kö. 16,7; 1.Sam. 3,6; 2.Sam. 19,1; Phm. 1,10

2. Kö 8,10 Elisa sprach zu ihm: Geh hin und sage ihm: Du wirst gewiss genesen! Aber der HERR hat mir gezeigt, dass er gewiss sterben wird.

sage: 1.Kö. 22,15

Herr: 2.Kö. 8,13; 1.Mo. 41,39; Jer. 38,21; Sach. 2,3

sterben: 2.Kö. 8,15; 2.Kö. 1,4; 2.Kö. 1,16; Hes. 18,13

2. Kö 8,11 Und [Elisa] richtete sein Angesicht auf ihn und starrte ihn unverwandt an, bis er sich schämte; und der Mann Gottes weinte.

Jer. 4,19; Lk. 19,41

2. Kö 8,12 Da sprach Hasael: Warum weint mein Herr? Und er sprach: Weil ich weiß, was für Unheil du den Kindern Israels antun wirst! Du wirst ihre festen Städte mit Feuer verbrennen und ihre junge Mannschaft mit dem Schwert töten und ihre Kindlein zerschmettern und die schwangeren Frauen aufschlitzen!

Unheil: 2.Kö. 10,32-33; 2.Kö. 12,17; 2.Kö. 13,3; 2.Kö. 13,7; Am. 1,3-4

zerschmet.: 2.Kö. 15,16; Hos. 10,14; Hos. 14,1

2. Kö 8,13 Da sprach Hasael: Was ist dein Knecht, der Hund, dass er so große Dinge tun sollte? Elisa sprach: Der HERR hat mir gezeigt, dass du König über Aram wirst!

Hund: 1.Sam. 17,43; 2.Sam. 9,8

König: 1.Kö. 19,15

2. Kö 8,14 Und er ging von Elisa weg und kam zu seinem Herrn; der sprach zu ihm: Was hat dir Elisa gesagt? Er sprach: Er sagte mir, du wirst gewiss genesen!

sagte: 2.Kö. 8,10; 2.Kö. 5,25

2. Kö 8,15 Und es geschah am folgenden Tag, da nahm [Hasael] die Decke und tauchte sie ins Wasser und breitete sie über [Benhadads] Angesicht, sodass er starb. Und Hasael wurde König an seiner Stelle.

starb: 2.Kö. 9,24; 2.Kö. 15,10; 2.Kö. 15,25; 1.Kö. 15,28; Jes. 33,1

Hasael: 2.Kö. 8,13; 1.Kö. 19,15

2. Kö 8,16 Und im fünften Jahr Jorams, des Sohnes Ahabs, des Königs von Israel, als Josaphat noch König von Juda war, wurde Joram, der Sohn Josaphats, König in Juda.

Jorams: 2.Kö. 1,17; 1.Kö. 22,51; 2.Chr. 21,1; 2.Chr. 21,5; 2.Chr. 22,6

2. Kö 8,17 Er war 32 Jahre alt, als er König wurde, und er regierte acht Jahre lang in Jerusalem.

2.Chr. 21,5-20

2. Kö 8,18 Und er wandelte auf dem Weg der Könige von Israel, wie es das Haus Ahabs tat; denn die Tochter Ahabs war seine Frau, und er tat, was böse war in den Augen des HERRN.

Weg: 1.Kö. 22,53-54; 1.Kor. 15,33

Frau: 2.Kö. 8,26; 1.Mo. 6,2; 2.Mo. 34,16; 2.Chr. 22,1-4; Pre. 7,26; 2.Kor. 6,14

2. Kö 8,19 Aber der HERR wollte Juda nicht verderben um seines Knechtes David willen, wie er ihm verheißen hatte, ihm unter seinen Söhnen allezeit eine Leuchte zu geben.

2.Sam. 7,13; 2.Sam. 7,16; 1.Kö. 11,32; 1.Kö. 11,36; 1.Kö. 15,4; Ps. 132,10

2. Kö 8,20 Zu seiner Zeit fielen die Edomiter von der Oberherrschaft Judas ab und setzten einen König über sich.

1.Mo. 27,39-40; 1.Kö. 22,48; 2.Chr. 21,8

2. Kö 8,21 Da zog Joram nach Zair und alle Streitwagen mit ihm; und er machte sich auf bei Nacht und schlug die Edomiter, die ihn und die Obersten über die Streitwagen umzingelt hatten, sodass das Volk in seine Zelte floh.

2.Chr. 21,9

2. Kö 8,22 Dennoch fielen die Edomiter von der Oberherrschaft Judas ab bis zu diesem Tag. Auch Libna fiel zu jener Zeit ab.

2.Chr. 21,10; 2.Chr. 28,17

2. Kö 8,23 Was aber mehr von Joram zu sagen ist, und alles, was er getan hat, ist das nicht geschrieben im Buch der Chronik der Könige von Juda?

geschrie.: 1.Kö. 14,19; 1.Kö. 14,29

2. Kö 8,24 Und Joram legte sich zu seinen Vätern und wurde bei seinen Vätern begraben in der Stadt Davids; und Ahasja, sein Sohn, wurde König an seiner Stelle.

Ahasja: 1.Chr. 3,11; 2.Chr. 21,17; 2.Chr. 21,20

2. Kö 8,25 Im zwölften Jahr Jorams, des Sohnes Ahabs, des Königs von Israel, wurde Ahasja, der Sohn Jorams, König in Juda.

2.Kö. 8,16; 2.Kö. 9,29; 1.Kö. 22,40

2. Kö 8,26 Ahasja war 22 Jahre alt, als er König wurde, und er regierte ein Jahr lang in Jerusalem. Und der Name seiner Mutter war Athalja, [sie war] die Tochter Omris, des Königs von Israel.

Athalja: 2.Kö. 11,1; 2.Kö. 11,13-16; 2.Chr. 22,1-2

2. Kö 8,27 Und er wandelte auf dem Weg des Hauses Ahabs und tat, was böse war in den Augen des HERRN, wie das Haus Ahabs; denn er war ein Schwiegersohn des Hauses Ahabs.

2.Kö. 8,18; 2.Chr. 22,3-4; Pre. 7,26; 2.Kor. 6,14-17

2. Kö 8,28 Und er zog mit Joram, dem Sohn Ahabs, in den Krieg gegen Hasael, den König von Aram, nach Ramot in Gilead; aber die Aramäer verwundeten Joram.

zog: 2.Kö. 3,7; 2.Kö. 9,15; 1.Kö. 22,4

Ramot: Jos. 21,38

2. Kö 8,29 Da kehrte der König Joram zurück, um sich in Jesreel heilen zu lassen von den Wunden, die ihm die Aramäer in Ramat geschlagen hatten, als er mit Hasael, dem König von Aram, kämpfte. Und Ahasja, der Sohn Jorams, der König in Juda, kam hinab, um Joram, den Sohn Ahabs, in Jesreel zu besuchen; denn er lag krank.

Joram: 2.Kö. 9,14-16

Ahasja: 2.Kö. 9,16; 2.Chr. 22,6-7

 

2. Kö 8,1 Then spoke Elisha unto the woman, whose son he had restored to life, saying, Arise, and go you and your household, and sojourn wherever you can sojourn: for the LORD has called for a famine; and it shall also come upon the land seven years.

whose son: 2.Kö. 4,18; 2.Kö. 4,31-35

sojourn: 1.Mo. 12,10; 1.Mo. 26,1; 1.Mo. 47,4; Rt. 1,1

the Lord: 1.Mo. 41,25; 1.Mo. 41,28; 1.Mo. 41,32; 3.Mo. 26,19; 3.Mo. 26,20; 3.Mo. 26,26; 5.Mo. 28,22-24; 5.Mo. 28,38-40; 1.Kö. 17,1; 1.Kö. 18,2; Ps. 105,16; Ps. 107,34; Hag. 1,11; Lk. 21,11; Lk. 21,22; Apg. 11,28

called for a famine: Jer. 25,29

seven years: 1.Mo. 41,27; 2.Sam. 21,1; 2.Sam. 24,13; Lk. 4,25

2. Kö 8,2 And the woman arose, and did after the saying of the man of God: and she went with her household, and sojourned in the land of the Philistines seven years.

with: 1.Tim. 5,8

land: Ri. 3,3; 1.Sam. 27,1-3

2. Kö 8,3 And it came to pass at the seven years‘ end, that the woman returned out of the land of the Philistines: and she went forth to cry unto the king for her house and for her land.

2.Kö. 8,6; 2.Kö. 4,13; 2.Kö. 6,26; 2.Sam. 14,4; Ps. 82,3; Ps. 82,4; Jer. 22,16; Lk. 18,3-5

2. Kö 8,4 And the king talked with Gehazi the servant of the man of God, saying, Tell me, I pray you, all the great things that Elisha has done.

Gehazi: 2.Kö. 5,20-27; 2.Kö. 7,3; 2.Kö. 7,10

Tell: Mt. 2,8; Lk. 9,9; Lk. 23,8; Joh. 9,27; Apg. 24,24

all the great: 2.Kö. 2,14; 2.Kö. 2,20-22; 2.Kö. 2,24; 2.Kö. 3,14-16; 2.Kö. 4,3-6; 2.Kö. 4,16; 2.Kö. 4,17; 2.Kö. 5,14; 2.Kö. 5,27; 2.Kö. 6,6; 2.Kö. 6,9-12; 2.Kö. 6,17-20; 2.Kö. 6,32; 2.Kö. 7,1; 2.Kö. 7,16-20

2. Kö 8,5 And it came to pass, as he was telling the king how he had restored a dead body to life, that, behold, the woman, whose son he had restored to life, cried to the king for her house and for her land. And Gehazi said, My lord, O king, this is the woman, and this is her son, whom Elisha restored to life.

he had restored: 2.Kö. 4,35

the woman: Rt. 2,3; Est. 5,14; Est. 6,11; Est. 6,12; Spr. 16,9; Pre. 9,11; Mt. 10,29; Mt. 10,30; Apg. 8,27-40; Röm. 8,31

My lord: 2.Kö. 6,12; 2.Kö. 6,26; 1.Sam. 26,17; Ps. 145,1

2. Kö 8,6 And when the king asked the woman, she told him. So the king appointed unto her a certain officer, saying, Restore all that was hers, and all the fruits of the field since the day that she left the land, even until now.

officer: 2.Kö. 9,32; 1.Mo. 37,36; 1.Chr. 28,1

Restore all: 5.Mo. 22,2; Ri. 11,13; 2.Sam. 9,7; Spr. 16,7; Spr. 21,1

2. Kö 8,7 And Elisha came to Damascus; and Ben-hadad the king of Syria was sick; and it was told him, saying, The man of God has come here.

5.Mo. 33,1; 1.Kö. 13,1

Damascus: 1.Mo. 14,15; 1.Kö. 11,24; Jes. 7,8

Benhadad: 2.Kö. 6,24; 1.Kö. 15,18; 1.Kö. 20,1; 1.Kö. 20,34

The man of God: 2.Kö. 1,9; 2.Kö. 1,10; 2.Kö. 2,15; 2.Kö. 6,12

is come: Ri. 16,2; Apg. 17,6

2. Kö 8,8 And the king said unto Hazael, Take a present in your hand, and go, meet the man of God, and inquire of the LORD by him, saying, Shall I recover of this disease?

Hazael: 1.Kö. 19,15

Take: 2.Kö. 5,5; 1.Sam. 9,7; 1.Kö. 14,3

inquire: 2.Kö. 1,2; 2.Kö. 1,6; 2.Kö. 3,11-13; 1.Kö. 14,1-4; Lk. 13,23; Apg. 16,30

2. Kö 8,9 So Hazael went to meet him, and took a present with him, even of every good thing of Damascus, forty camels‘ burden, and came and stood before him, and said, Your son Ben-hadad king of Syria has sent me to you, saying, Shall I recover of this disease?

Hazael: 1.Kö. 19,15

with him: 2.Kö. 5,5

Thy son Benhadad: 2.Kö. 6,21; 2.Kö. 13,14; 2.Kö. 16,7; 1.Sam. 25,8; Phm. 1,14

2. Kö 8,10 And Elisha said unto him, Go, say unto him, You may certainly recover: however the LORD has shown me that he shall surely die.

Thou mayest: 1.Kö. 22,15

the Lord: 2.Kö. 8,13; 1.Mo. 41,39; Jer. 38,21; Hes. 11,25; Am. 3,7; Am. 7,1; Am. 7,4; Am. 7,7; Am. 8,1; Sach. 1,20; Offb. 22,1

he shall surely die: 2.Kö. 8,15; 2.Kö. 1,4; 2.Kö. 1,16; 1.Mo. 2,17; Hes. 18,13

2. Kö 8,11 And he set his countenance and stared, until he was ashamed: and the man of God wept.

wept: 1.Mo. 45,2; Ps. 119,136; Jer. 4,19; Jer. 9,1; Jer. 9,18; Jer. 13,17; Jer. 14,17; Lk. 19,41; Joh. 11,35; Apg. 20,19; Apg. 20,31; Röm. 9,2; Phil. 3,18

2. Kö 8,12 And Hazael said, Why do you weep my lord? And he answered, Because I know the evil that you will do unto the children of Israel: their strongholds will you set on fire, and their young men will you slay with the sword, and will dash their children, and rip up their women with child.

my Lord: 2.Kö. 4,28; 1.Kö. 18,13

the evil: 2.Kö. 10,32; 2.Kö. 10,33; 2.Kö. 12,17; 2.Kö. 13,3; 2.Kö. 13,7; Am. 1,3; Am. 1,4

dash: 2.Kö. 15,16; Ps. 137,8; Ps. 137,9; Jes. 13,16; Jes. 13,18; Hos. 10,14; Hos. 13,16; Am. 1,3-5; Am. 1,13; Nah. 3,10

2. Kö 8,13 And Hazael said, But what, is your servant a dog, that he should do this great thing? And Elisha answered, The LORD has shown me that you shall be king over Syria.

a dog: 1.Sam. 17,43; 2.Sam. 9,8; Ps. 22,16; Ps. 22,20; Jes. 56,10; Jes. 56,11; Mt. 7,6; Phil. 3,2; Offb. 22,15

he should do: Jer. 17,9; Mt. 26,33-35

The Lord: 2.Kö. 8,10; 1.Kö. 19,15; Mi. 2,1

2. Kö 8,14 So he departed from Elisha, and came to his master; who said to him, What said Elisha to you? And he answered, He told me that you should surely recover.

He told me: 2.Kö. 8,10; 2.Kö. 5,25; Mt. 26,16

2. Kö 8,15 And it came to pass on the next day, that he took a thick cloth, and dipped it in water, and spread it on his face, so that he died: and Hazael reigned in his stead.

And it came: 2.Kö. 8,13; 1.Sam. 16,12; 1.Sam. 16,13; 1.Sam. 24,4-7; 1.Sam. 24,13; 1.Sam. 26,9-11; 1.Kö. 11,26-37

on the morrow: Ps. 36,4; Mi. 2,1

that he took a thick cloth: 1.Sam. 19,13

so that he died: 2.Kö. 9,24; 2.Kö. 15,10-14; 2.Kö. 15,25; 2.Kö. 15,30; 1.Kö. 15,28; 1.Kö. 16,10; 1.Kö. 16,18; Jes. 33,1

Hazael: 2.Kö. 8,13; 1.Kö. 19,15

2. Kö 8,16 And in the fifth year of Joram the son of Ahab king of Israel, Jehoshaphat being then king of Judah, Jehoram the son of Jehoshaphat king of Judah began to reign.

Jehoram: 2.Kö. 1,17; 1.Kö. 22,50; 2.Chr. 21,1-20

2. Kö 8,17 Thirty and two years old was he when he began to reign; and he reigned eight years in Jerusalem.

2.Kö. 8,17

2. Kö 8,18 And he walked in the way of the kings of Israel, as did the house of Ahab: for the daughter of Ahab was his wife: and he did evil in the sight of the LORD.

in the way: 2.Kö. 3,2; 2.Kö. 3,3; 1.Kö. 22,52; 1.Kö. 22,53

the house: 2.Kö. 9,7; 2.Kö. 9,8; 2.Kö. 21,3; 2.Kö. 21,13; 2.Chr. 21,13; Mi. 6,16

the daughter: 2.Kö. 8,26; 1.Kö. 21,25; 2.Chr. 18,1; 2.Chr. 19,2; 2.Chr. 21,6; 2.Chr. 22,1-4

his wife: 1.Mo. 6,1-5; 5.Mo. 7,3; 5.Mo. 7,4; 1.Kö. 11,1-5; Neh. 13,25; Neh. 13,26

2. Kö 8,19 Yet the LORD would not destroy Judah for David his servant’s sake, as he promised him to give him always a light, and to his children.

for David: 2.Kö. 19,34; 2.Sam. 7,12; 2.Sam. 7,13; 2.Sam. 7,15; 1.Kö. 11,36; 1.Kö. 15,4; 1.Kö. 15,5; 2.Chr. 21,7; Jes. 7,14; Jes. 37,35; Jer. 33,25; Jer. 33,26; Hos. 11,9; Lk. 1,32; Lk. 1,33

light: 1.Kö. 11,36

2. Kö 8,20 In his days Edom revolted from under the hand of Judah, and made a king over themselves.

Edom: 2.Kö. 8,22; 2.Kö. 3,9; 2.Kö. 3,27; 1.Mo. 27,40; 2.Chr. 21,8-10

made a king: 2.Sam. 8,14; 1.Kö. 22,47

2. Kö 8,21 So Joram went over to Zair, and all the chariots with him: and he rose by night, and struck the Edomites who surrounded him, and the captains of the chariots: and the people fled into their tents.

Zair: 2.Kö. 8,21

2. Kö 8,22 Yet Edom revolted from under the hand of Judah unto this day. Then Libnah revolted at the same time.

Yet: 1.Mo. 27,40; 2.Kö. 8,20

Libnah: 2.Kö. 19,8; Jos. 21,13; 2.Chr. 21,10

2. Kö 8,23 And the rest of the acts of Joram, and all that he did, are they not written in the book of the chronicles of the kings of Judah?

2.Kö. 15,6; 2.Kö. 15,36; 1.Kö. 11,41; 1.Kö. 14,29; 1.Kö. 15,23; 2.Chr. 21,11-20

2. Kö 8,24 And Joram slept with his fathers, and was buried with his fathers in the city of David: and Ahaziah his son reigned in his stead.

slept: 1.Kö. 2,10; 1.Kö. 11,43; 1.Kö. 14,20; 1.Kö. 14,31

Ahaziah: 1.Chr. 3,11; 2.Chr. 21,1; 2.Chr. 21,17; 2.Chr. 25,23; 2.Chr. 22,1; 2.Chr. 22,6

2. Kö 8,25 In the twelfth year of Joram the son of Ahab king of Israel did Ahaziah the son of Jehoram king of Judah begin to reign.

2.Kö. 8,16; 2.Kö. 8,17; 2.Kö. 9,29; 2.Chr. 21,20

2. Kö 8,26 Two and twenty years old was Ahaziah when he began to reign; and he reigned one year in Jerusalem. And his mother’s name was Athaliah, the daughter of Omri king of Israel.

Two and twenty: 2.Kö. 8,17; 2.Chr. 22,2

one year: 2.Kö. 9,21-27; 2.Chr. 22,5-8

Athaliah: 2.Kö. 11,1; 2.Kö. 11,13-16

daughter: 2.Kö. 8,18

2. Kö 8,27 And he walked in the way of the house of Ahab, and did evil in the sight of the LORD, as did the house of Ahab: for he was the son-in-law of the house of Ahab.

he walked: 2.Kö. 8,18

the son in law: 2.Kö. 8,18; 2.Chr. 22,3; 2.Chr. 22,4; Pre. 7,26; 2.Kor. 6,14-17

2. Kö 8,28 And he went with Joram the son of Ahab to the war against Hazael king of Syria in Ramoth-gilead; and the Syrians wounded Joram.

he went: 2.Kö. 3,7; 2.Kö. 9,15; 1.Kö. 22,4; 2.Chr. 18,2; 2.Chr. 18,3; 2.Chr. 18,31; 2.Chr. 19,2; 2.Chr. 22,5

Hazael: 2.Kö. 8,12; 2.Kö. 8,13; 1.Kö. 19,17

Ramothgilead: Jos. 21,38; 1.Kö. 4,13; 1.Kö. 22,3

2. Kö 8,29 And king Joram went back to be healed in Jezreel of the wounds which the Syrians had given him at Ramah, when he fought against Hazael king of Syria. And Ahaziah the son of Jehoram king of Judah went down to see Joram the son of Ahab in Jezreel, because he was sick.

Joram: 2.Kö. 9,15

Ramah: 2.Kö. 9,28

Ahaziah: 2.Kö. 9,16; 2.Chr. 22,6; 2.Chr. 22,7

sick: 1.Kö. 22,34

2.Kö. 9,1; 2.Kö. 9,4; 2.Kö. 9,11; 2.Kö. 9,27; 2.Kö. 9,30

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Die Könige von Juda und Israel in der Übersicht mit Regierungszeiten

Dies ist eine Übersicht über alle Könige von Juda und Israel mit ihren Regierungszeiten. Die Jahresangaben sind nicht exakt und werden noch mit Daten aus Kommentatoren in Zukunft ergänzt und überarbeitet.    Dies ist eine Vorabversion V.1.4. Stand 10.01.2022...