Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

1.Samuel 11

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

1.Samuel 11 | Kapitelauswahl

11 1 Es zog aber herauf Nahas, der Ammoniter, und belagerte Jabes in Gilead. Und alle Männer zu Jabes sprachen zu Nahas: Mache einen Bund mit uns, so wollen wir dir dienen.

11 2 Aber Nahas, der Ammoniter, antwortete ihnen: Darin will ich einen Bund mit euch machen, daß ich euch das rechte Auge aussteche und bringe damit Schmach über ganz Israel.

11 3 Da sprachen zu ihm die Ältesten zu Jabes: Gib uns sieben Tage, daß wir Boten senden in alles Gebiet Israels; ist dann niemand, der uns rette, so wollen wir zu dir hinausgehen.

11 4 Da kamen die Boten gen Gibea Sauls und redeten solches vor den Ohren des Volks. Da hob alles Volk seine Stimme auf und weinte.

11 5 Und siehe, da kam Saul vom Felde hinter den Rindern her und sprach: Was ist dem Volk, daß es weint? Da erzählten sie ihm die Sache der Männer von Jabes.

11 6 Da geriet der Geist Gottes über ihn, als er solche Worte hörte, und sein Zorn ergrimmte sehr,

11 7 und er nahm ein paar Ochsen und zerstückte sie und sandte in alles Gebiet Israels durch die Boten und ließ sagen: Wer nicht auszieht, Saul und Samuel nach, des Rinder soll man also tun. Da fiel die Furcht des HERRN auf das Volk, daß sie auszogen wie ein Mann.

11 8 Und er musterte sie zu Besek; und der Kinder Israel waren dreihundert mal tausend Mann und der Kinder Juda dreißigtausend.

11 9 Und sie sagten den Boten, die gekommen waren: Also sagt den Männern zu Jabes in Gilead: Morgen soll euch Hilfe geschehen, wenn die Sonne beginnt heiß zu scheinen. Da die Boten kamen und verkündigten das den Männern zu Jabes, wurden sie froh.

11 10 Und die Männer von Jabes sprachen: Morgen wollen wir zu euch hinausgehen, daß ihr uns tut alles, was euch gefällt.

11 11 Und des andern Morgens stellte Saul das Volk in drei Haufen, und sie kamen ins Lager um die Morgenwache und schlugen die Ammoniter, bis der Tag heiß ward; welche aber übrigblieben, wurden also zerstreut, daß ihrer nicht zwei beieinander blieben.

11 12 Da sprach das Volk zu Samuel: Wer sind die, die da sagten: Sollte Saul über uns herrschen? Gebt sie her, die Männer, daß wir sie töten.

11 13 Saul aber sprach: Es soll auf diesen Tag niemand sterben; denn der HERR hat heute sein Heil gegeben in Israel.

11 14 Samuel sprach zum Volk: Kommt, laßt uns gen Gilgal gehen und das Königreich daselbst erneuen.

11 15 Da ging alles Volk gen Gilgal und machten daselbst Saul zum König vor dem HERRN zu Gilgal und opferten Dankopfer vor dem HERRN. Und Saul samt allen Männern Israels freuten sich daselbst gar sehr.

 

11 1 Und Nahas, der Ammoniter, zog herauf und belagerte Jabes in Gilead. Da sprachen alle Männer von Jabes zu Nahas: Schließe einen Bund mit uns, so wollen wir dir dienen!

Nahas: 1.Sam. 12,12; 2.Sam. 10,1-2

Ammoniter: 2.Mo. 23,32; 5.Mo. 23,3-4

Jabes: Ri. 21,8-9

dienen: 2.Kö. 18,31; Joh. 8,33; 1.Kor. 7,23

11 2 Aber Nahas, der Ammoniter, antwortete ihnen: Unter dieser Bedingung will ich mit euch einen Bund schließen, dass ich euch allen das rechte Auge aussteche und damit auf ganz Israel Schmach bringe!

Israel: 1.Mo. 32,28; 1.Mo. 35,9-10

Schmach: 1.Sam. 17,26; Spr. 12,10

11 3 Da sprachen die Ältesten von Jabes zu ihm: Gib uns sieben Tage Frist, dass wir Boten senden in das ganze Gebiet Israels. Wenn es dann niemand gibt, der uns rettet, so wollen wir zu dir hinausgehen!

Ältesten: 1.Sam. 8,4; Ri. 2,16

hinausg.: 1.Sam. 11,10

11 4 Da kamen die Boten nach Gibea-Saul und sprachen diese Worte vor den Ohren des Volkes. Da erhob das ganze Volk seine Stimme und weinte.

Gibea-S.: 1.Sam. 10,26

weinte: 1.Sam. 30,4; Ri. 2,4; Röm. 12,15; 1.Kor. 12,26

11 5 Und siehe, da kam gerade Saul vom Feld hinter den Rindern her und sprach: Was hat das Volk, dass es weint? Da erzählten sie ihm die Worte der Männer von Jabes.

Saul: 1.Sam. 9,1

Rindern: 1.Kö. 19,19

weint: 1.Mo. 21,16

11 6 Da kam der Geist Gottes über Saul, als er diese Worte hörte, und sein Zorn entbrannte sehr;

Geist: 1.Sam. 10,6; 1.Sam. 10,10; Ri. 6,34; Ri. 11,29; Ri. 14,19

11 7 und er nahm ein Gespann Rinder und zerstückelte sie und sandte [Stücke] davon durch Boten in alle Gebiete Israels und ließ sagen: Wer nicht auszieht, Saul und Samuel nach, mit dessen Rindern wird man es genauso machen! Da fiel der Schrecken des HERRN auf das Volk, sodass sie auszogen wie ein Mann.

zerstöck.: 3.Mo. 9,13; 1.Kö. 18,23; 1.Kö. 18,33

machen: Ri. 5,23; Ri. 21,5

Mann: Ri. 5,2; Ri. 20,1

11 8 Und er musterte sie bei Besek; und es waren 300 000 von den Söhnen Israels und 30 000 von den Männern Judas.

Besek: Ri. 1,4-5

Männern: 1.Sam. 13,15; 2.Sam. 24,9; 2.Chr. 17,13

11 9 Und sie sprachen zu den Boten, die gekommen waren: So sollt ihr zu den Männern von Jabes in Gilead sagen: Morgen soll euch Rettung zuteilwerden, wenn die Sonne am heißesten scheint! Als die Boten kamen und dies den Männern von Jabes verkündigten, da wurden sie froh.

Spr. 25,25

11 10 Und die Männer von Jabes sprachen: Morgen wollen wir zu euch hinauskommen, dann könnt ihr mit uns tun, was euch gefällt!

Morgen: 1.Sam. 11,3

11 11 Und es geschah am anderen Morgen, da stellte Saul das Volk in drei Abteilungen auf, und sie drangen um die Morgenwache ins [feindliche] Lager und schlugen die Ammoniter, bis der Tag am heißesten war; die Übriggebliebenen aber wurden so versprengt, dass nicht zwei von ihnen beieinanderblieben.

Abteil.: Ri. 7,16

11 12 Da sprach das Volk zu Samuel: Wer sind die, welche sagten: Sollte Saul über uns herrschen? Gebt diese Männer her, damit wir sie töten!

herrsch.: 1.Sam. 10,27

töten: Lk. 19,27

11 13 Saul aber sprach: Es soll an diesem Tag niemand sterben; denn der HERR hat heute Rettung gegeben in Israel!

sterben: 2.Sam. 19,22

Rettung: 1.Sam. 14,45; 1.Sam. 19,5

11 14 Und Samuel sprach zum Volk: Kommt, lasst uns nach Gilgal gehen und das Königtum dort erneuern!

erneuern: 2.Chr. 15,8; 2.Chr. 24,4

11 15 Da ging das ganze Volk nach Gilgal und machte dort Saul zum König vor dem HERRN in Gilgal, und sie schlachteten dort Friedensopfer vor dem HERRN. Und Saul und alle Männer Israels freuten sich dort sehr.

1.Sam. 10,24

 

11 1 Then Nahash the Ammonite came up, and encamped against Jabesh-gilead: and all the men of Jabesh said unto Nahash, Make a covenant with us, and we will serve thee.

Nahash: 1.Sam. 12,12; Ri. 10,7; Ri. 11,8-33

Jabeshgilead: 1.Sam. 31,11-13; Ri. 21,8

Make: 1.Mo. 26,28; 2.Mo. 23,32; 5.Mo. 23,3; 1.Kö. 20,34; Hi. 41,4; Jes. 36,16; Hes. 17,13

11 2 And Nahash the Ammonite answered them, On this condition will I make a covenant with you, that I may thrust out all your right eyes, and lay it for a reproach upon all Israel.

On this: 2.Kö. 18,31

thrust: Ri. 16,21; 2.Mo. 3,6; Spr. 12,10; Jer. 39,7

reproach: 1.Sam. 17,26; 1.Mo. 34,14

11 3 And the elders of Jabesh said unto him, Give us seven days‘ respite, that we may send messengers unto all the coasts of Israel: and then, if there be no man to save us, we will come out to thee.
11 4 Then came the messengers to Gibeah of Saul, and told the tidings in the ears of the people: and all the people lifted up their voices, and wept.

to Gibeah: 1.Sam. 10,26; 1.Sam. 14,2; 1.Sam. 15,34; 2.Sam. 21,6

lifted up: 1.Sam. 30,4; Ri. 2,4; Ri. 21,2; Röm. 12,15; 1.Kor. 12,26; Gal. 6,2; Hebr. 13,3

11 5 And, behold, Saul came after the herd out of the field; and Saul said, What aileth the people that they weep? And they told him the tidings of the men of Jabesh.

after the herd: 1.Sam. 9,1; 1.Kö. 19,19; Ps. 78,71

What aileth: 1.Mo. 21,17; Ri. 18,23; Jes. 22,1

11 6 And the Spirit of God came upon Saul when he heard those tidings, and his anger was kindled greatly.

Spirit of God: 1.Sam. 10,10; 1.Sam. 16,13; Ri. 3,10; Ri. 6,34; Ri. 11,29; Ri. 13,25; Ri. 14,6

his anger: 2.Mo. 32,19; 4.Mo. 12,3; Mk. 3,5; Eph. 4,26

11 7 And he took a yoke of oxen, and hewed them in pieces, and sent them throughout all the coasts of Israel by the hands of messengers, saying, Whosoever cometh not forth after Saul and after Samuel, so shall it be done unto his oxen. And the fear of the LORD fell on the people, and they came out with one consent.

he took: Ri. 19,29

hewed: Ri. 19,29

Whosoever: Ri. 21,5-11

the fear: 1.Mo. 35,5; 2.Chr. 14,14; 2.Chr. 17,10

with one consent: Ri. 20,1

11 8 And when he numbered them in Bezek, the children of Israel were three hundred thousand, and the men of Judah thirty thousand.

Bezek: Ri. 1,4; Ri. 1,5

the children: 1.Sam. 13,15; 1.Sam. 15,4; 2.Sam. 24,9; 2.Chr. 17,12-19

11 9 And they said unto the messengers that came, Thus shall ye say unto the men of Jabesh-gilead, Tomorrow, by that time the sun be hot, ye shall have help. And the messengers came and showed it to the men of Jabesh; and they were glad.

help: Ps. 18,17

11 10 Therefore the men of Jabesh said, Tomorrow we will come out unto you, and ye shall do with us all that seemeth good unto you.

To morrow: 1.Sam. 11,2; 1.Sam. 11,3

11 11 And it was so on the morrow, that Saul put the people in three companies; and they came into the midst of the host in the morning watch, and slew the Ammonites until the heat of the day: and it came to pass, that they which remained were scattered, so that two of them were not left together.

on the morrow: 1.Mo. 22,14; Ps. 46,1

in three: Ri. 7,16; Ri. 9,43

morning: 2.Mo. 14,24

slew: 1.Sam. 11,2; Ri. 1,7; Mt. 7,2; Jak. 2,13

so that two: 1.Sam. 30,17; 1.Sam. 30,18; Ri. 4,16

11 12 And the people said unto Samuel, Who is he that said, Shall Saul reign over us? bring the men, that we may put them to death.

Who is he: 1.Sam. 10,27; Ps. 21,8; Lk. 19,27

11 13 And Saul said, There shall not a man be put to death this day: for today the LORD hath wrought salvation in Israel.

There shall: 1.Sam. 14,45; 2.Sam. 19,22

the Lord: 1.Sam. 19,5; 2.Mo. 14,13; 2.Mo. 14,30; Ps. 44,4-8; Jes. 59,16; 1.Kor. 15,10

11 14 Then said Samuel to the people, Come, and let us go to Gilgal, and renew the kingdom there.

let us go: 1.Sam. 7,16; 1.Sam. 10,8

renew: 1.Sam. 10,24; 1.Sam. 5,3; 1.Chr. 12,38; 1.Chr. 12,39

11 15 And all the people went to Gilgal; and there they made Saul king before the LORD in Gilgal; and there they sacrificed sacrifices of peace offerings before the LORD; and there Saul and all the men of Israel rejoiced greatly.

before the Lord: 1.Sam. 10,17

sacrificed: 1.Sam. 10,8; 2.Mo. 24,5; 1.Chr. 29,21-24

rejoiced greatly: 1.Sam. 8,19; 1.Sam. 12,13-15; 1.Sam. 12,17; Hos. 13,10; Hos. 13,11; Jak. 4,16

1.Sam. 12,1; 1.Sam. 12,6; 1.Sam. 12,16; 1.Sam. 12,20

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.