Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

1.Samuel 24

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

1.Samuel 24 | Kapitelauswahl

24 1 Und David zog hinauf von dannen und barg sich auf den Berghöhen zu Engedi.

24 2 Da nun Saul wiederkam von den Philistern, ward ihm gesagt: Siehe, David ist in der Wüste Engedi.

24 3 Und Saul nahm dreitausend junger Mannschaft aus ganz Israel und zog hin, David samt seinen Männern zu suchen auf den Felsen der Gemsen.

24 4 Und da er kam zu den Schafhürden am Wege, war daselbst eine Höhle, und Saul ging hinein seine Füße zu decken. David aber und seine Männer saßen hinten in der Höhle.

24 5 Da sprachen die Männer Davids zu ihm: Siehe, das ist der Tag, davon der HERR dir gesagt hat: »Siehe, ich will deinen Feind in deine Hände geben, daß du mit ihm tust, was dir gefällt.« Und David stand auf und schnitt leise einen Zipfel vom Rock Sauls.

24 6 Aber darnach schlug ihm sein Herz, daß er den Zipfel Sauls hatte abgeschnitten,

24 7 und er sprach zu seinen Männern: Das lasse der HERR ferne von mir sein, daß ich das tun sollte und meine Hand legen an meinen Herrn, den Gesalbten des HERRN; denn er ist der Gesalbte des HERRN.

24 8 Und David wies seine Männer von sich mit den Worten und ließ sie nicht sich wider Saul auflehnen. Da aber Saul sich aufmachte aus der Höhle und ging des Weges,

24 9 machte sich darnach David auch auf und ging aus der Höhle und rief Saul hintennach und sprach: Mein Herr König! Saul sah hinter sich. Und David neigte sein Antlitz zur Erde und fiel nieder

24 10 und sprach zu Saul: Warum gehorchst du der Menschen Wort, die da sagen: David sucht dein Unglück?

24 11 Siehe, heutigestages sehen deine Augen, daß dich der HERR heute hat in meine Hände gegeben in der Höhle, und es ward gesagt, daß ich dich sollte erwürgen. Aber es ward dein verschont; denn ich sprach: Ich will meine Hand nicht an meinen Herrn legen; denn er ist der Gesalbte des HERRN.

24 12 Mein Vater, siehe doch den Zipfel von deinem Rock in meiner Hand, daß ich dich nicht erwürgen wollte, da ich den Zipfel von deinem Rock schnitt. Erkenne und sieh, daß nichts Böses in meiner Hand ist noch keine Übertretung. Ich habe auch an dir nicht gesündigt, und du jagst meine Seele, daß du sie wegnehmest.

24 13 Der HERR wird Richter sein zwischen mir und dir und mich an dir rächen; aber meine Hand soll nicht über dir sein.

24 14 Wie man sagt nach dem alten Sprichwort: »Von Gottlosen kommt Untugend.« Aber meine Hand soll nicht über dir sein.

24 15 Wem ziehst du nach, König von Israel? Wem jagst du nach? Einem toten Hund, einem einzigen Floh.

24 16 Der HERR sei Richter und richte zwischen mir und dir und sehe darein und führe meine Sache aus und rette mich von deiner Hand.

24 17 Als nun David solche Worte zu Saul hatte ausgeredet, sprach Saul: Ist das nicht deine Stimme, mein Sohn David? Und Saul hob auf seine Stimme und weinte

24 18 und sprach zu David: Du bist gerechter denn ich: du hast mir Gutes bewiesen; ich aber habe dir Böses bewiesen;

24 19 und du hast mir heute angezeigt, wie du Gutes an mir getan hast, daß mich der HERR hatte in deine Hände beschlossen und du mich doch nicht erwürgt hast.

24 20 Wie sollte jemand seinen Feind finden und ihn lassen einen guten Weg gehen? Der HERR vergelte dir Gutes für diesen Tag, wie du an mir getan hast.

24 21 Nun siehe, ich weiß, daß du König werden wirst, und das Königreich Israel wird in deiner Hand bestehen:

24 22 so schwöre mir nun bei dem HERRN, daß du nicht ausrottest meinen Samen nach mir und meinen Namen nicht austilgest von meines Vaters Hause.

24 23 Und David schwur Saul. Da zog Saul heim; David aber mit seinen Männern machte sich hinauf auf die Berghöhe.

 

1.Sam. 24,1 Und David zog von dort hinauf und blieb auf den Berghöhen von En-Gedi.

En-Gedi: Jos. 15,62; 2.Chr. 20,2; Hld. 1,14; Hes. 47,10

1.Sam. 24,2 Und es geschah, als Saul von der Verfolgung der Philister zurückkehrte, da wurde ihm berichtet: Siehe, David ist in der Wüste von En-Gedi!

1.Sam. 23,27-28

1.Sam. 24,3 Und Saul nahm 3 000 auserlesene Männer aus ganz Israel und zog hin, um David samt seinen Männern zu suchen, auf den Steinbockfelsen.

Steinb.: Ps. 104,18

1.Sam. 24,4 Und als er zu den Schafhürden am Weg kam, war dort eine Höhle; und Saul ging hinein, um seine Füße zu bedecken. David aber und seine Männer saßen hinten in der Höhle.

bedeck.: Spr. 20,24; Jer. 10,23

David: Ps. 57,1; Ps. 142,1

1.Sam. 24,5 Da sprachen die Männer Davids zu ihm: Siehe, das ist der Tag, von dem der HERR zu dir gesagt hat: Siehe, ich will deinen Feind in deine Hand geben, dass du mit ihm machst, was dir gefällt! Und David stand auf und schnitt heimlich einen Zipfel von Sauls Obergewand ab.

1.Sam. 26,8; Ps. 1,1; Spr. 16,32; Jak. 1,6; Jak. 1,13

1.Sam. 24,6 Aber es geschah danach, da schlug ihm sein Herz, weil er den Zipfel von Sauls Obergewand abgeschnitten hatte;

2.Sam. 24,1

1.Sam. 24,7 und er sprach zu seinen Männern: Das lasse der HERR ferne von mir sein, dass ich so etwas tue und meine Hand an meinen Herrn, den Gesalbten des HERRN, lege; denn er ist der Gesalbte des HERRN!

1.Sam. 26,9-11; 2.Sam. 1,14

1.Sam. 24,8 So hielt David seine Männer mit diesen Worten zurück und ließ ihnen nicht zu, sich gegen Saul zu erheben. Saul aber machte sich auf aus der Höhle und ging seines Weges.

Ps. 7,4-5; Mt. 5,44; Röm. 12,17-21

1.Sam. 24,9 Danach machte sich auch David auf und verließ die Höhle und rief Saul nach und sprach: Mein Herr [und] König! Da sah Saul hinter sich. Und David neigte sein Angesicht zur Erde und verbeugte sich.

1.Sam. 26,13-14

1.Sam. 24,10 Und David sprach zu Saul: Warum hörst du auf die Worte der Leute, die sagen: Siehe, David sucht dein Unglück?

3.Mo. 19,16; Spr. 16,28; Spr. 26,20-23; Spr. 29,12

1.Sam. 24,11 Siehe, an diesem Tag siehst du mit eigenen Augen, dass dich der HERR heute in der Höhle in meine Hand gegeben hat; und man sagte mir, ich solle dich töten, aber es war mir leid um dich, denn ich sprach: Ich will meine Hand nicht an meinen Herrn legen; denn er ist der Gesalbte des HERRN!

töten: 1.Sam. 24,5; 1.Sam. 26,8

Gesalbte: 1.Sam. 26,9; Ps. 105,15

1.Sam. 24,12 Nun sieh, mein Vater, sieh doch den Zipfel deines Obergewandes in meiner Hand! Da ich [nur] den Zipfel deines Obergewandes abschnitt und dich nicht umbrachte, so erkenne und sieh daraus, dass nichts Böses in meiner Hand ist, auch keine Übertretung; ich habe auch nicht an dir gesündigt; du aber stellst mir nach, um mir das Leben zu nehmen!

1.Sam. 26,18; Ps. 35,7

1.Sam. 24,13 Der HERR sei Richter zwischen mir und dir; und der HERR räche mich an dir, aber meine Hand soll nicht über dir sein!

Richter: 1.Mo. 16,5; 1.Mo. 31,53; Ri. 11,27

Hand: Spr. 20,22

1.Sam. 24,14 Wie man nach dem alten Sprichwort sagt: »Von den Gottlosen kommt Gottlosigkeit« — aber meine Hand soll nicht gegen dich sein!

Mt. 7,16-20

1.Sam. 24,15 Wen verfolgst du, König von Israel? Wem jagst du nach? Einem toten Hund! Einem Floh!

Hund: 2.Sam. 3,8; 2.Sam. 9,8; 2.Sam. 16,9

1.Sam. 24,16 Der HERR sei Richter und entscheide zwischen mir und dir, und er sehe danach und führe meine Sache und verschaffe mir Recht von deiner Hand!

Richter: 1.Sam. 24,13; Ps. 37,5-6

führe: Ps. 35,1; Ps. 43,1; Ps. 119,154; 1.Petr. 2,23; 1.Petr. 4,19

Recht: 1.Sam. 26,24

1.Sam. 24,17 Und es geschah, als David aufgehört hatte, diese Worte zu Saul zu reden, da sprach Saul: Ist das nicht deine Stimme, mein Sohn David? Und Saul erhob seine Stimme und weinte;

1.Sam. 26,17; Spr. 15,1

1.Sam. 24,18 und er sprach zu David: Du bist gerechter als ich; denn du hast mir mit Gutem vergolten, ich aber habe dir mit Bösem vergolten!

1.Mo. 38,26; Röm. 12,17

1.Sam. 24,19 Und du hast heute bewiesen, dass du Gutes an mir getan hast, weil der HERR mich in deine Hand gegeben hat, und du hast mich doch nicht umgebracht.

1.Sam. 23,12; Ps. 31,8-9

1.Sam. 24,20 Und wie sollte jemand seinen Feind finden und ihn friedlich seines Weges ziehen lassen? Der HERR vergelte dir Gutes für das, was du heute an mir getan hast!

vergelte: Rt. 2,12; Spr. 25,21-22; Mt. 6,4

1.Sam. 24,21 Und nun siehe, ich weiß, dass du gewiss König werden wirst und dass das Königreich Israels in deiner Hand bestehen wird.

1.Sam. 23,17; Ps. 37,4; Ps. 37,8-9; Ps. 37,29; Ps. 37,34

1.Sam. 24,22 So schwöre mir nun bei dem HERRN, dass du meinen Samen nach mir nicht ausrotten und meinen Namen nicht vertilgen wirst aus dem Haus meines Vaters!

schwöre: 1.Mo. 21,23

vertilgen: 2.Sam. 21,6-8

1.Sam. 24,23 Und David schwor dem Saul. Da zog Saul heim; David aber und seine Männer stiegen auf die Bergfeste hinauf.

Bergfeste: 1.Sam. 23,19; 1.Sam. 24,1

 

1.Sam. 24,1 And it came to pass, when Saul was returned from following the Philistines, that it was told him, saying, Behold, David is in the wilderness of En-gedi.

when Saul: 1.Sam. 23,28; 1.Sam. 23,29

it was told: 1.Sam. 23,19; Spr. 25,5; Spr. 29,12; Hes. 22,9; Hos. 7,3

the wilderness: 1.Sam. 23,29

1.Sam. 24,2 Then Saul took three thousand chosen men out of all Israel, and went to seek David and his men upon the rocks of the wild goats.

Saul took: 1.Sam. 13,2

and went: Ps. 37,32; Ps. 38,12

the rocks: Ps. 104,18; Ps. 141,6

1.Sam. 24,3 And he came to the sheepcotes by the way, where was a cave; and Saul went in to cover his feet: and David and his men remained in the sides of the cave.

and Saul: Ps. 141,6

to cover: Ri. 3,24

David: Ps. 57,1; Ps. 142,1

1.Sam. 24,4 And the men of David said unto him, Behold the day of which the LORD said unto thee, Behold, I will deliver thine enemy into thine hand, that thou mayest do to him as it shall seem good unto thee. Then David arose, and cut off the skirt of Saul’s robe privily.

the men: 1.Sam. 26,8-11; 2.Sam. 4,8; Hi. 31,31

I will deliver: 1.Sam. 24,10; 1.Sam. 24,18; 1.Sam. 23,7; 1.Sam. 26,23

1.Sam. 24,5 And it came to pass afterward, that David’s heart smote him, because he had cut off Saul’s skirt.

David’s heart: 2.Sam. 12,9; 2.Sam. 24,10; 2.Kö. 22,19; 1.Joh. 3,20; 1.Joh. 3,21

1.Sam. 24,6 And he said unto his men, The LORD forbid that I should do this thing unto my master, the LORD’s anointed, to stretch forth mine hand against him, seeing he is the anointed of the LORD.

the Lord forbid: 1.Sam. 26,9-11; 2.Sam. 1,14; 1.Kö. 21,3; Hi. 31,29; Hi. 31,30; Mt. 5,44; Röm. 12,14-21; Röm. 13,1; Röm. 13,2; 1.Thes. 5,15

1.Sam. 24,7 So David stayed his servants with these words, and suffered them not to rise against Saul. But Saul rose up out of the cave, and went on his way.

stayed: Ps. 7,4; Mt. 5,44; Röm. 12,17-21

suffered: 1.Sam. 25,33

1.Sam. 24,8 David also arose afterward, and went out of the cave, and cried after Saul, saying, My lord the king. And when Saul looked behind him, David stooped with his face to the earth, and bowed himself.

My lord: 1.Sam. 26,17

David stooped: 1.Sam. 20,41; 1.Sam. 25,23; 1.Sam. 25,24; 1.Mo. 17,3; 2.Mo. 20,12; Röm. 13,7; 1.Petr. 2,17

1.Sam. 24,9 And David said to Saul, Wherefore hearest thou men’s words, saying, Behold, David seeketh thy hurt?

1.Sam. 26,19; 3.Mo. 19,16; Ps. 101,5; Ps. 141,6; Spr. 16,28; Spr. 17,4; Spr. 18,8; Spr. 25,23; Spr. 26,20-22; Spr. 26,28; Spr. 29,12; Pre. 7,21; Pre. 7,22; Jak. 3,6

1.Sam. 24,10 Behold, this day thine eyes have seen how that the LORD had delivered thee today into mine hand in the cave: and some bade me kill thee: but mine eye spared thee; and I said, I will not put forth mine hand against my lord; for he is the LORD’s anointed.

bade me: 1.Sam. 24,4; 1.Sam. 26,8

the Lord’s: 1.Sam. 26,9; Ps. 105,15

1.Sam. 24,11 Moreover, my father, see, yea, see the skirt of thy robe in my hand: for in that I cut off the skirt of thy robe, and killed thee not, know thou and see that there is neither evil nor transgression in mine hand, and I have not sinned against thee; yet thou huntest my soul to take it.

my father: 1.Sam. 18,27; 2.Kö. 5,13; Spr. 15,1

neither evil: 1.Sam. 26,18; Ps. 7,3; Ps. 7,4; Ps. 35,7; Joh. 15,25

thou huntest: 1.Sam. 23,14; 1.Sam. 23,23; 1.Sam. 26,20; Hi. 10,16; Ps. 140,11; Klgl. 4,18; Hes. 13,18; Mi. 7,2

1.Sam. 24,12 The LORD judge between me and thee, and the LORD avenge me of thee: but mine hand shall not be upon thee.

Lord judge: 1.Sam. 26,10; 1.Sam. 26,23; 1.Mo. 16,5; Ri. 11,27; Hi. 5,8; Ps. 7,8; Ps. 7,9; Ps. 35,1; Ps. 43,1; Ps. 94,1; Röm. 12,19; 1.Petr. 2,23; Offb. 6,10

but mine hand: 1.Sam. 26,11

1.Sam. 24,13 As saith the proverb of the ancients, Wickedness proceedeth from the wicked: but mine hand shall not be upon thee.

Wickedness: Mt. 7,16-18; Mt. 12,33; Mt. 12,34; Mt. 15,19

1.Sam. 24,14 After whom is the king of Israel come out? after whom dost thou pursue? after a dead dog, after a flea.

the king: 2.Sam. 6,20; 1.Kö. 21,7

a dead dog: 1.Sam. 17,43; 2.Sam. 3,8; 2.Sam. 9,8; 2.Sam. 16,9

a flea: 1.Sam. 26,20; Ri. 8,1-3

1.Sam. 24,15 The LORD therefore be judge, and judge between me and thee, and see, and plead my cause, and deliver me out of thine hand.

be judge: 1.Sam. 24,12; 2.Chr. 24,22; Mi. 1,2

plead: Ps. 35,1; Ps. 43,1; Ps. 119,154; Mi. 7,9

deliver: 1.Sam. 26,4

1.Sam. 24,16 And it came to pass, when David had made an end of speaking these words unto Saul, that Saul said, Is this thy voice, my son David? And Saul lifted up his voice, and wept.

Is this: 1.Sam. 26,17; Hi. 6,25; Spr. 15,1; Spr. 25,11; Lk. 21,15; Apg. 6,10

Saul lifted: 1.Mo. 33,4

1.Sam. 24,17 And he said to David, Thou art more righteous than I: for thou hast rewarded me good, whereas I have rewarded thee evil.

Thou art: 1.Sam. 26,21; 1.Mo. 38,26; 2.Mo. 9,27; Ps. 37,6; Mt. 27,4

thou hast: Mt. 5,44; Röm. 12,20; Röm. 12,21

1.Sam. 24,18 And thou hast showed this day how that thou hast dealt well with me: forasmuch as when the LORD had delivered me into thine hand, thou killedst me not.

Lord: 1.Sam. 24,10; 1.Sam. 23,7; 1.Sam. 26,23

delivered me: 1.Sam. 23,12; 1.Sam. 26,8; Ps. 31,8

1.Sam. 24,19 For if a man find his enemy, will he let him go well away? wherefore the LORD reward thee good for that thou hast done unto me this day.

the Lord: 1.Sam. 23,21; 1.Sam. 26,25; Ri. 17,2; Ps. 18,20; Spr. 25,21; Spr. 25,22

1.Sam. 24,20 And now, behold, I know well that thou shalt surely be king, and that the kingdom of Israel shall be established in thine hand.

I know well: 1.Sam. 20,30; 1.Sam. 20,31; 1.Sam. 23,17; 2.Sam. 3,17; 2.Sam. 3,18; Hi. 15,25; Mt. 2,3-6; Mt. 2,13; Mt. 2,16

1.Sam. 24,21 Swear now therefore unto me by the LORD, that thou wilt not cut off my seed after me, and that thou wilt not destroy my name out of my father’s house.

Swear: 1.Sam. 20,14-17; 1.Mo. 21,23; 1.Mo. 31,48; 1.Mo. 31,53; Hebr. 6,16

that thou: 2.Sam. 21,6-8

1.Sam. 24,22 And David swore unto Saul. And Saul went home; but David and his men got them up unto the hold.

David and: Spr. 26,24; Spr. 26,25; Mt. 10,16; Mt. 10,17; Joh. 2,24

the hold: 1.Sam. 23,29

1.Sam. 25,1; 1.Sam. 25,2; 1.Sam. 25,10; 1.Sam. 25,14; 1.Sam. 25,18; 1.Sam. 25,23; 1.Sam. 25,32; 1.Sam. 25,36; 1.Sam. 25,39; 1.Sam. 25,44

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.