Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Hesekiel 44

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Heskiel | Kapitelauswahl

Hes. 44,1 Und er führte mich wiederum zu dem äußern Tor des Heiligtums gegen Morgen; es war aber verschlossen.

Hes. 44,2 Und der HERR sprach zu mir: Dies Tor soll zugeschlossen bleiben und nicht aufgetan werden, und soll niemand dadurchgehen; denn der HERR, der Gott Israels, ist dadurch eingegangen, darum soll es zugeschlossen bleiben.

Hes. 44,3 Doch den Fürsten ausgenommen; denn der Fürst soll daruntersitzen, das Brot zu essen vor dem HERRN. Durch die Halle des Tors soll er hineingehen und durch dieselbe wieder herausgehen.

Hes. 44,4 Darnach führte er mich zum Tor gegen Mitternacht vor das Haus. Und ich sah, und siehe, des HERRN Haus war voll der Herrlichkeit des HERRN; und ich fiel auf mein Angesicht.

Hes. 44,5 Und der HERR sprach zu mir: Du Menschenkind, merke darauf und siehe und höre fleißig auf alles, was ich dir sagen will von den Sitten und Gesetzen im Haus des HERRN; und merke, wie man hineingehen soll, und auf alle Ausgänge des Heiligtums.

Hes. 44,6 Und sage dem ungehorsamen Hause Israel: So spricht der Herr, HERR: Ihr macht es zuviel, ihr vom Hause Israel, mit allen euren Greueln,

Hes. 44,7 denn ihr führt fremde Leute eines unbeschnittenen Herzens und unbeschnittenen Fleisches in mein Heiligtum, dadurch ihr mein Haus entheiligt, wenn ihr mein Brot, Fettes und Blut opfert, und brecht also meinen Bund mit allen euren Greueln;

Hes. 44,8 und haltet die Sitten meines Heiligtums nicht, sondern macht euch selbst neue Sitten in meinem Heiligtum.

Hes. 44,9 Darum spricht der Herr, HERR also: Es soll kein Fremder eines unbeschnittenen Herzens und unbeschnittenen Fleisches in mein Heiligtum kommen aus allen Fremdlingen, so unter den Kindern Israel sind;

Hes. 44,10 sondern die Leviten, die von mir gewichen sind und samt Israel von mir irregegangen nach ihren Götzen, die sollen ihre Sünde tragen,

Hes. 44,11 und sollen in meinem Heiligtum dienen als Hüter an den Türen des Hauses und als Diener des Hauses; und sollen nur das Brandopfer und andere Opfer, so das Volk herzubringt, schlachten und vor den Leuten stehen, daß sie ihnen dienen.

Hes. 44,12 Darum daß sie ihnen gedient vor ihren Götzen und dem Haus Israel einen Anstoß zur Sünde gegeben haben, darum habe ich meine Hand über sie ausgestreckt, spricht der Herr, HERR, daß sie müssen ihre Sünde tragen.

Hes. 44,13 Und sie sollen nicht zu mir nahen, Priesteramt zu führen, noch kommen zu allen meinen Heiligtümern, zu den hochheiligen Opfern, sondern sie sollen ihre Schande tragen und ihre Greuel, die sie geübt haben.

Hes. 44,14 Darum habe ich sie zu Hütern gemacht an allem Dienst des Hauses und zu allem, was man darin tun soll.

Hes. 44,15 Aber die Priester aus den Leviten, die Kinder Zadok, so die Sitten meines Heiligtums gehalten haben, da die Kinder Israel von mir abfielen, die sollen vor mich treten und mir dienen und vor mir stehen, daß sie mir das Fett und Blut opfern, spricht der Herr, HERR.

Hes. 44,16 Und sie sollen hineingehen in mein Heiligtum und vor meinen Tisch treten, mir zu dienen und meine Sitten zu halten.

Hes. 44,17 Und wenn sie durch die Tore des innern Vorhofs gehen wollen, sollen sie leinene Kleider anziehen und nichts Wollenes anhaben, wenn sie in den Toren im innern Vorhofe und im Hause dienen.

Hes. 44,18 Und sollen leinenen Schmuck auf ihrem Haupt haben und leinene Beinkleider um ihre Lenden, und sollen sich nicht im Schweiß gürten.

Hes. 44,19 Und wenn sie in den äußern Vorhof zum Volk herausgehen, sollen sie die Kleider, darin sie gedient haben, ausziehen und dieselben in die Kammern des Heiligtums legen und andere Kleider anziehen und das Volk nicht heiligen in ihren eigenen Kleidern.

Hes. 44,20 Ihr Haupt sollen sie nicht kahl scheren, und sollen auch nicht die Haare frei wachsen lassen, sondern sollen die Haare umher verschneiden.

Hes. 44,21 Und soll auch kein Priester Wein trinken, wenn sie in den innern Vorhof gehen sollen.

Hes. 44,22 Und sollen keine Witwe noch Verstoßene zur Ehe nehmen, sondern Jungfrauen vom Samen des Hauses Israel oder eines Priesters nachgelassene Witwe.

Hes. 44,23 Und sie sollen mein Volk lehren, daß sie wissen Unterschied zu halten zwischen Heiligem und Unheiligem und zwischen Reinem und Unreinem.

Hes. 44,24 Und wo eine Sache vor sie kommt, sollen sie stehen und richten und nach meinen Rechten sprechen und sollen meine Gebote und Sitten halten und alle meine Feste halten und meine Sabbate heiligen.

Hes. 44,25 Und sollen zu keinem Toten gehen und sich verunreinigen, nur allein zu Vater und Mutter, Sohn oder Tochter, Bruder oder Schwester, die noch keinen Mann gehabt hat; über denen mögen sie sich verunreinigen.

Hes. 44,26 Und nach seiner Reinigung soll man zählen sieben Tage.

Hes. 44,27 Und wenn er wieder hinein zum Heiligtum geht in den innern Vorhof, daß er im Heiligtum diene, so soll er sein Sündopfer opfern, spricht der Herr, HERR.

Hes. 44,28 Aber das Erbteil, das sie haben sollen, das will ich selbst sein. Darum sollt ihr ihnen kein eigen Land geben in Israel; denn ich bin ihr Erbteil.

Hes. 44,29 Sie sollen ihre Nahrung haben vom Speisopfer, Sündopfer und Schuldopfer, und alles Verbannte in Israel soll ihnen gehören.

Hes. 44,30 Und alle ersten Früchte und alle Hebopfer von allem, davon ihr Hebopfer bringt, sollen den Priestern gehören. Ihr sollt auch den Priestern die Erstlinge eures Teiges geben, damit der Segen in deinem Hause bleibe.

Hes. 44,31 Was aber ein Aas oder zerrissen ist, es sei von Vögeln oder Tieren, das sollen die Priester nicht essen.

 

Hes. 44,1 Und er führte mich wieder zurück auf dem Weg zum äußeren Tor des Heiligtums, das nach Osten sieht; und es war verschlossen.

Tor: Hes. 43,1; Hes. 43,4

verschlossen: Hes. 46,1

Hes. 44,2 Da sprach der HERR zu mir: Dieses Tor soll verschlossen bleiben und nicht geöffnet werden, und niemand soll durch es hineingehen, weil der HERR, der Gott Israels, durch es hineingegangen ist; darum soll es verschlossen bleiben.

Hes. 43,2-4

Hes. 44,3 Was den Fürsten betrifft, so soll er, der Fürst, darin sitzen, um ein Mahl zu halten vor dem HERRN. Er soll durch die Vorhalle des Tores eintreten und es auf demselben Weg wieder verlassen.

Mahl: 1.Mo. 21,8; Jes. 25,6; Offb. 3,20

eintreten: Hes. 46,2

Hes. 44,4 Danach führte er mich durch das nördliche Tor, vor das Haus [des Tempels]. Da schaute ich, und siehe, die Herrlichkeit des HERRN erfüllte das Haus des HERRN! Da fiel ich nieder auf mein Angesicht.

Herrlichk.: Hes. 43,5

fiel: Hes. 1,28; Hes. 43,3

Hes. 44,5 Und der HERR sprach zu mir: Menschensohn, achte genau darauf und schaue mit deinen Augen und höre mit deinen Ohren alles, was ich mit dir reden will in Bezug auf alle Satzungen des Hauses des HERRN und alle seine Gesetze; und achte genau auf den Eingang des Hauses und auf alle Ausgänge des Heiligtums!

Augen: Hes. 40,4; Spr. 20,12

Eingang: Hes. 44,9; Hes. 43,11; Hes. 46,19; Ps. 24,3-6

Hes. 44,6 Und sage zu dem widerspenstigen Haus Israel: So spricht GOTT, der Herr: Ihr solltet nun genug haben von allen euren Gräueln, ihr vom Haus Israel!

widersp.: Hes. 2,5-8

genug: Hes. 45,9; 1.Petr. 4,3

Hes. 44,7 Ihr habt Fremdlinge mit unbeschnittenem Herzen und mit unbeschnittenem Fleisch hineingeführt, sodass sie in meinem Heiligtum waren und mein Haus entweihten, wenn ihr meine [Opfer]speise, Fett und Blut, geopfert habt; und sie haben meinen Bund gebrochen, zu allen euren Gräueln hinzu!

unbesch.: 3.Mo. 26,40-41; Jer. 9,25; Apg. 7,51

entweihten: Ps. 74,7; Jes. 47,6; Dan. 11,31; Zef. 3,4; Apg. 21,28; Apg. 24,6

geopfert: 3.Mo. 21,6; 3.Mo. 21,8

Bund: Hes. 17,15; Hes. 17,19; Hos. 6,7; Mal. 2,4-8

Hes. 44,8 Und ihr habt den Dienst in meinen Heiligtümern nicht besorgt, sondern sie zur Besorgung meines Dienstes in meinem Heiligtum bestimmt.

Hes. 22,26; 3.Mo. 22,10; Zef. 3,4

Hes. 44,9 So spricht GOTT, der Herr: Es soll kein Fremder mit unbeschnittenem Herzen und mit unbeschnittenem Fleisch in mein Heiligtum kommen, keiner von allen Fremdlingen, die unter den Kindern Israels wohnen.

5.Mo. 23,3-4; Sach. 14,21; Offb. 21,27

Hes. 44,10 Wahrlich, die Leviten, die sich von mir entfernt haben, als Israel irreging, und von mir weg ihren Götzen nachgelaufen sind, sie sollen ihre Missetat tragen!

entfernt: 2.Kö. 23,9; Neh. 9,34-35; Jer. 23,11

tragen: Hes. 16,52; Hes. 16,54; Hes. 16,58; Hos. 4,9

Hes. 44,11 Aber sie sollen in meinem Heiligtum Dienst tun als Wachen bei den Toren des Hauses und als Diener des Hauses; sie sollen für das Volk Brandopfer und Schlachtopfer schächten und vor ihnen stehen, um ihnen zu dienen.

Dienst: Hes. 44,14; 4.Mo. 16,9; 4.Mo. 18,2; 4.Mo. 18,4; 4.Mo. 18,6

Toren: 1.Chr. 26,1-19

schächten: 2.Chr. 29,34; 2.Chr. 30,17

Hes. 44,12 Denn weil sie ihnen vor ihren Götzen gedient und dem Haus Israel ein Anstoß zur Verschuldung geworden sind, darum habe ich meine Hand gegen sie [zum Schwur] erhoben, spricht GOTT, der Herr, dass sie ihre Missetat tragen sollen.

Anstoß: Hos. 4,5-6; Mal. 2,8; 1.Kor. 8,9

tragen: Hes. 44,10

Hes. 44,13 Und sie sollen mir nicht nahen, um mir als Priester zu dienen und zu allen meinen heiligen Dingen und zum Allerheiligsten hinzutreten, sondern sie sollen ihre Schande und ihre Gräuel tragen, die sie begangen haben.

nicht: 4.Mo. 18,3

Schande: Jer. 3,24-25

Hes. 44,14 Doch will ich sie zu Hütern des Dienstes für das Haus setzen und sie für all seinen Dienst gebrauchen und zu allem, was es darin zu tun gibt.

Hes. 44,11; 4.Mo. 18,4; 1.Chr. 23,28-32

Hes. 44,15 Aber die levitischen Priester, die Söhne Zadoks, die den Dienst meines Heiligtums bewahrt haben, als die Kinder Israels von mir abgeirrt sind, die sollen zu mir nahen, um mir zu dienen, und sie sollen vor mir stehen, um mir Fett und Blut zu opfern, spricht GOTT, der Herr.

Priester: 1.Sam. 2,35; 1.Kö. 2,35

abgeirrt: Hes. 44,10

nahen: Ps. 65,5; Ps. 73,28; Lk. 19,17

opfern: 3.Mo. 3,13-16; 3.Mo. 17,6; 5.Mo. 33,10

Hes. 44,16 Sie sollen in mein Heiligtum hineingehen und zu meinem Tisch nahen, um mir zu dienen und meinen Dienst zu besorgen.

Tisch: Hes. 41,22

nahen: Hes. 44,15

Hes. 44,17 Es soll aber geschehen, wenn sie durch die Tore des inneren Vorhofes hineingehen wollen, sollen sie leinene Kleider anziehen, und sie sollen keine Wolle auf sich haben, während sie innerhalb der Tore des inneren Vorhofs und im Tempelhaus dienen.

Hes. 44,19; 2.Mo. 28,39-43; 3.Mo. 16,4

Hes. 44,18 Leinene Kopfbünde sollen sie auf ihrem Haupt tragen und leinene Unterkleider an ihren Lenden; sie sollen sich nicht in Kleidung gürten, die Schweiß fördert.

Hes. 44,17; 2.Mo. 39,27-29

Unterkl.: 2.Mo. 28,42-43

Hes. 44,19 Wenn sie aber in den äußeren Vorhof hinausgehen, in den äußeren Vorhof zum Volk, so sollen sie ihre Kleider, in denen sie gedient haben, ausziehen und sie in den Kammern des Heiligtums niederlegen und andere Kleider anziehen, damit sie nicht das Volk mit ihren Kleidern heiligen.

Hes. 42,14; 3.Mo. 6,3-4

Hes. 44,20 Ihr Haupt sollen sie nicht kahl scheren, aber auch das Haar nicht frei wachsen lassen, sondern ihr Haupthaar geschnitten tragen.

3.Mo. 21,5; 3.Mo. 21,6

Hes. 44,21 Und kein Priester soll Wein trinken, wenn er in den inneren Vorhof hineinzugehen hat.

3.Mo. 10,9

Hes. 44,22 Auch sollen sie keine Witwe noch Verstoßene zur Frau nehmen, sondern Jungfrauen vom Samen des Hauses Israel; doch dürfen sie eine Witwe nehmen, die zuvor mit einem Priester verheiratet war.

Witwe: 3.Mo. 21,13-14

Hes. 44,23 Sie sollen mein Volk unterscheiden lehren zwischen Heiligem und Unheiligem und ihm den Unterschied erklären zwischen Unreinem und Reinem.

Hes. 22,26; 3.Mo. 10,10-11; Mal. 2,7

Hes. 44,24 Und über Streitigkeiten sollen sie zu Gericht sitzen, um nach meinen Rechtsbestimmungen zu urteilen. Und meine Gesetze und meine Satzungen sollen sie an allen meinen Festen befolgen und meine Sabbate heilig halten.

Gericht: 5.Mo. 17,8-13

Festen: 3.Mo. 23

Sabbate: Hes. 20,12; Hes. 22,26; Hes. 46,3; Jes. 58,13

Hes. 44,25 Auch sollen sie zu keiner Menschenleiche gehen, sodass sie sich verunreinigen; nur [an der Leiche] von Vater oder Mutter, von Sohn oder Tochter, Bruder oder Schwester, sofern sie keinen Mann gehabt hat, dürfen sie sich verunreinigen.

3.Mo. 21,4-10

Hes. 44,26 Und nachdem er sich gereinigt hat, soll man ihm sieben Tage [dazu]zählen.

4.Mo. 6,9-11; 4.Mo. 19,11-13

Hes. 44,27 Und an dem Tag, da er wieder in das Heiligtum, in den inneren Vorhof tritt, um im Heiligtum zu dienen, soll er sein Sündopfer darbringen, spricht GOTT, der Herr.

3.Mo. 4,3-12

Hes. 44,28 Und darin soll ihr Erbteil bestehen: Ich will ihr Erbteil sein! Kein Besitztum sollt ihr ihnen in Israel geben: Ich bin ihr Besitztum.

5.Mo. 10,8-9; Jos. 13,14; Jos. 13,33

Hes. 44,29 Sie sollen aber das Speisopfer und das Sündopfer und das Schuldopfer essen; und alles, was in Israel dem Bann verfallen ist, soll ihnen gehören.

Speisopf.: 3.Mo. 6,19-22; 3.Mo. 7,5-10

essen: 3.Mo. 2,3; 3.Mo. 2,10; 3.Mo. 6,9-11

Bann: 3.Mo. 27,21; 4.Mo. 18,14

Hes. 44,30 Das Beste von den Erstlingsfrüchten aller Art und alle Abgaben jeder Art von allen euren Hebopfern sollen den Priestern gehören. Auch die Erstlinge eures Mehls sollt ihr dem Priester geben, damit der Segen auf deinem Haus ruhe.

Erstlings.: 2.Mo. 23,19; Neh. 10,35-36

Hebopfern: 4.Mo. 18,19

Mehls: 4.Mo. 15,20; Neh. 10,38

Segen: Spr. 3,9-10; Mal. 3,10

Hes. 44,31 Aber die Priester sollen kein Aas und kein Zerrissenes essen, seien es Vögel oder Vierfüßler.

3.Mo. 22,8; 3.Mo. 22,9

 

Hes. 44,1 Then he brought me back the way of the gate of the outward sanctuary which looketh toward the east; and it was shut.

the outward: Hes. 40,6; Hes. 40,17; Hes. 42,14; 2.Chr. 4,9; 2.Chr. 20,5; 2.Chr. 33,5; Apg. 21,28-30

looketh: Hes. 43,1; Hes. 43,4; Hes. 46,1

Hes. 44,2 Then said the LORD unto me; This gate shall be shut, it shall not be opened, and no man shall enter in by it; because the LORD, the God of Israel, hath entered in by it, therefore it shall be shut.

because: Hes. 43,2-4; 2.Mo. 24,10; Jes. 6,1-5

Hes. 44,3 It is for the prince; the prince, he shall sit in it to eat bread before the LORD; he shall enter by the way of the porch of that gate, and shall go out by the way of the same.

for: Hes. 46,2; Hes. 46,8; 2.Chr. 23,13; 2.Chr. 34,31

the prince: Hes. 45,22; Hes. 45,8; Hes. 46,18; Hes. 34,24; Hes. 37,25; Sach. 6,12; Sach. 6,13

to eat: 1.Mo. 31,54; 2.Mo. 24,9-11; 5.Mo. 12,7; 5.Mo. 12,17; 5.Mo. 12,18; Jes. 23,18; Jes. 62,9; 1.Kor. 10,18-33; Offb. 3,20

he shall enter: Hes. 40,9; Hes. 46,2; Hes. 46,8-10

Hes. 44,4 Then brought he me the way of the north gate before the house: and I looked, and, behold, the glory of the LORD filled the house of the LORD: and I fell upon my face.

the way: Hes. 40,20; Hes. 40,40

the glory: Hes. 3,23; Hes. 10,4; Hes. 10,18; Hes. 10,19; Hes. 11,22; Hes. 11,23; Hes. 43,4; Hes. 43,5; Jes. 6,3; Jes. 6,4; Hag. 2,7; Mal. 3,1

and I fell: Hes. 1,28; Hes. 43,3; 1.Mo. 17,3; 4.Mo. 16,42-45; Ps. 89,7; Offb. 1,17

Hes. 44,5 And the LORD said unto me, Son of man, mark well, and behold with thine eyes, and hear with thine ears all that I say unto thee concerning all the ordinances of the house of the LORD, and all the laws thereof; and mark well the entering in of the house, with every going forth of the sanctuary.

mark well: Hes. 40,4; 2.Mo. 9,21; 5.Mo. 32,46; 1.Chr. 22,19; 2.Chr. 11,16; Spr. 24,32; Dan. 10,12

concerning: Hes. 43,10; Hes. 43,11; 5.Mo. 12,32; Mt. 28,20

and mark well: Ps. 119,4

the entering: Ps. 96,8; Ps. 96,9; Apg. 8,37

Hes. 44,6 And thou shalt say to the rebellious, even to the house of Israel, Thus saith the Lord GOD; O ye house of Israel, let it suffice you of all your abominations,

thou shalt say: Hes. 2,5-8; Hes. 3,9; Hes. 3,26; Hes. 3,27

let it suffice: Hes. 45,9; 1.Petr. 4,3

Hes. 44,7 In that ye have brought into my sanctuary strangers, uncircumcised in heart, and uncircumcised in flesh, to be in my sanctuary, to pollute it, even my house, when ye offer my bread, the fat and the blood, and they have broken my covenant because of all your abominations.

ye have brought: Hes. 44,9; Hes. 7,20; Hes. 22,26; Hes. 43,7; Hes. 43,8; 3.Mo. 22,25; Apg. 21,28

strangers: Jes. 56,6; Jes. 56,7

uncircumcised in heart: 3.Mo. 26,41; 5.Mo. 10,16; 5.Mo. 30,6; Jer. 4,4; Jer. 9,26; Apg. 7,51; Röm. 2,28; Röm. 2,29; Kol. 2,11-13

when: 3.Mo. 3,16; 3.Mo. 21,6; 3.Mo. 21,8; 3.Mo. 21,17; 3.Mo. 21,21; 3.Mo. 22,25; Mal. 1,7; Mal. 1,12-14; Joh. 6,52-58

the fat: 3.Mo. 3,13-17; 3.Mo. 17,11

broken: 1.Mo. 17,14; 3.Mo. 26,15; 5.Mo. 31,16; 5.Mo. 31,20; Jes. 24,5; Jer. 11,10; Jer. 31,32; Hebr. 8,9

Hes. 44,8 And ye have not kept the charge of mine holy things: but ye have set keepers of my charge in my sanctuary for yourselves.

ye have not: 3.Mo. 22,2-33; 4.Mo. 18,3-5; Apg. 7,53; 1.Tim. 6,13; 2.Tim. 4,1

charge: Hes. 44,14; Hes. 44,16; Hes. 40,45; Hes. 40,46; 1.Chr. 23,32; Esr. 8,24-30

Hes. 44,9 Thus saith the Lord GOD; No stranger, uncircumcised in heart, nor uncircumcised in flesh, shall enter into my sanctuary, of any stranger that is among the children of Israel.

Hes. 44,7; Ps. 50,16; Ps. 93,5; Joe. 3,17; Sach. 14,21; Mk. 16,16; Joh. 3,3-5; Tit. 1,5-9

Hes. 44,10 And the Levites that are gone away far from me, when Israel went astray, which went astray away from me after their idols; they shall even bear their iniquity.

the Levites: Hes. 44,15; Hes. 22,26; Hes. 48,11; 2.Kö. 23,8; 2.Kö. 23,9; 2.Chr. 29,4; 2.Chr. 29,5; Neh. 9,34; Jer. 23,11; Zef. 3,4; 1.Tim. 5,22

bear: 1.Mo. 4,13; 3.Mo. 19,8; 4.Mo. 5,31; Ps. 38,4; Jes. 53,11

Hes. 44,11 Yet they shall be ministers in my sanctuary, having charge at the gates of the house, and ministering to the house: they shall slay the burnt offering and the sacrifice for the people, and they shall stand before them to minister unto them.

having charge: Hes. 44,14; Hes. 40,45; 1.Chr. 26,1-19

shall slay: 2.Chr. 29,34; 2.Chr. 30,17; 2.Chr. 35,10; 2.Chr. 35,11

and they: 4.Mo. 16,9; 4.Mo. 18,6

Hes. 44,12 Because they ministered unto them before their idols, and caused the house of Israel to fall into iniquity; therefore have I lifted up mine hand against them, saith the Lord GOD, and they shall bear their iniquity.

they ministered: 1.Sam. 2,29; 1.Sam. 2,30; 2.Kö. 16,10-16; Jes. 9,16; Hos. 4,6; Hos. 5,1; Mal. 2,8; Mal. 2,9

caused the house of Israel to fall into iniquity: Hes. 14,3; Hes. 14,4

therefore: Hes. 20,6; Hes. 20,15; Hes. 20,23; Hes. 20,28; 5.Mo. 32,40-42; Ps. 106,26; Am. 8,7; Offb. 10,5; Offb. 10,6

and they shall: Hes. 44,10; Hes. 44,13

Hes. 44,13 And they shall not come near unto me, to do the office of a priest unto me, nor to come near to any of my holy things, in the most holy place: but they shall bear their shame, and their abominations which they have committed.

they shall not: 4.Mo. 18,3; 2.Kö. 23,9

bear: Hes. 32,20; Hes. 36,7

Hes. 44,14 But I will make them keepers of the charge of the house, for all the service thereof, and for all that shall be done therein.

4.Mo. 18,4; 1.Chr. 23,28-32

Hes. 44,15 But the priests the Levites, the sons of Zadok, that kept the charge of my sanctuary when the children of Israel went astray from me, they shall come near to me to minister unto me, and they shall stand before me to offer unto me the fat and the blood, saith the Lord GOD:

the sons: Hes. 40,46; Hes. 43,19; Hes. 48,11; 1.Sam. 2,35; 1.Kö. 2,35; 1.Tim. 3,3-10; 2.Tim. 2,2; Offb. 2,1; Offb. 2,8; Offb. 2,12; Offb. 2,18; Offb. 3,1; Offb. 3,7; Offb. 3,14; Offb. 3,22

when: Hes. 44,10

they shall stand: 5.Mo. 10,8; Sach. 3,1-7

the fat: Hes. 44,7; 3.Mo. 3,16; 3.Mo. 3,17

the blood: 3.Mo. 17,5; 3.Mo. 17,6

Hes. 44,16 They shall enter into my sanctuary, and they shall come near to my table, to minister unto me, and they shall keep my charge.

They shall enter: Offb. 1,6

to my table: Hes. 41,22; Mal. 1,7; Mal. 1,12

keep: 4.Mo. 18,7; 4.Mo. 18,8; 5.Mo. 33,8-10

Hes. 44,17 And it shall come to pass, that when they enter in at the gates of the inner court, they shall be clothed with linen garments; and no wool shall come upon them, while they minister in the gates of the inner court, and within.

they shall: 2.Mo. 28,39; 2.Mo. 28,40; 2.Mo. 28,43; 2.Mo. 39,27-29; 3.Mo. 16,4; Offb. 4,4; Offb. 19,8

Hes. 44,18 They shall have linen bonnets upon their heads, and shall have linen breeches upon their loins; they shall not gird themselves with any thing that causeth sweat.

bonnets: 2.Mo. 28,40; 2.Mo. 28,41; 2.Mo. 39,28; 1.Kor. 11,4-10

linen breeches: 2.Mo. 28,42; 2.Mo. 28,43; 1.Kor. 14,40

Hes. 44,19 And when they go forth into the utter court, even into the utter court to the people, they shall put off their garments wherein they ministered, and lay them in the holy chambers, and they shall put on other garments; and they shall not sanctify the people with their garments.

they shall put: Hes. 42,13; Hes. 42,14; 3.Mo. 6,10; 3.Mo. 6,11

sanctify: Hes. 46,20; 2.Mo. 29,37; 2.Mo. 30,29; 3.Mo. 6,27; Mt. 23,17-19; 1.Kor. 3,5; 1.Kor. 3,6

Hes. 44,20 Neither shall they shave their heads, nor suffer their locks to grow long; they shall only poll their heads.

shave: 3.Mo. 21,5-24; 5.Mo. 14,1

nor suffer: 4.Mo. 6,5; 1.Kor. 11,14

Hes. 44,21 Neither shall any priest drink wine, when they enter into the inner court.

3.Mo. 10,9; Lk. 1,15; 1.Tim. 3,8; 1.Tim. 5,23; Tit. 1,7; Tit. 1,8

Hes. 44,22 Neither shall they take for their wives a widow, nor her that is put away: but they shall take maidens of the seed of the house of Israel, or a widow that had a priest before.

a widow: 3.Mo. 21,7; 3.Mo. 21,13; 3.Mo. 21,14; 1.Tim. 3,2; 1.Tim. 3,4; 1.Tim. 3,5; 1.Tim. 3,11; 1.Tim. 3,12; Tit. 1,6

put away: 5.Mo. 24,1-4

Hes. 44,23 And they shall teach my people the difference between the holy and profane, and cause them to discern between the unclean and the clean.

Hes. 22,26; 3.Mo. 10,10; 3.Mo. 10,11; 5.Mo. 33,10; Hos. 4,6; Mi. 3,9-11; Zef. 3,4; Hag. 2,11-13; Mal. 2,6-9; 2.Tim. 2,24; 2.Tim. 2,25; Tit. 1,9-11

Hes. 44,24 And in controversy they shall stand in judgment; and they shall judge it according to my judgments: and they shall keep my laws and my statutes in all mine assemblies; and they shall hallow my sabbaths.

in controversy: 5.Mo. 17,8-13; 1.Chr. 23,4; 2.Chr. 19,8-10; Esr. 2,63

they shall keep: 1.Tim. 3,15

in all: 3.Mo. 23,1-44; 4.Mo. 28,1; 4.Mo. 29,40; Neh. 8,1-18

and they shall hallow: Hes. 22,26; Jes. 58,13; Jes. 58,14

Hes. 44,25 And they shall come at no dead person to defile themselves: but for father, or for mother, or for son, or for daughter, for brother, or for sister that hath had no husband, they may defile themselves.

3.Mo. 21,1-6; 3.Mo. 22,4; Mt. 8,21; Mt. 8,22; Lk. 9,59; Lk. 9,60; 2.Kor. 5,16; 1.Thes. 4,13-15

Hes. 44,26 And after he is cleansed, they shall reckon unto him seven days.

4.Mo. 6,10-21; 4.Mo. 19,11-13; Hebr. 9,13; Hebr. 9,14

Hes. 44,27 And in the day that he goeth into the sanctuary, unto the inner court, to minister in the sanctuary, he shall offer his sin offering, saith the Lord GOD.

unto the inner: Hes. 44,17

he shall offer: 3.Mo. 4,3-35; 3.Mo. 8,14-36; 4.Mo. 6,9-11; Hebr. 7,26-28

Hes. 44,28 And it shall be unto them for an inheritance: I am their inheritance: and ye shall give them no possession in Israel: I am their possession.

I am their inheritance: Hes. 45,4; Hes. 48,9-11; 4.Mo. 18,20; 5.Mo. 10,9; 5.Mo. 18,1; 5.Mo. 18,2; Jos. 13,14; Jos. 13,33; 1.Petr. 5,2-4

Hes. 44,29 They shall eat the meat offering, and the sin offering, and the trespass offering; and every dedicated thing in Israel shall be theirs.

eat: 3.Mo. 2,3; 3.Mo. 2,10; 3.Mo. 6,14-18; 3.Mo. 6,26; 3.Mo. 6,29; 3.Mo. 7,6; 4.Mo. 18,9-11; 1.Kor. 9,13; 1.Kor. 9,14; Hebr. 13,10

dedicated: 3.Mo. 27,21; 3.Mo. 27,28; 4.Mo. 18,14

Hes. 44,30 And the first of all the firstfruits of all things, and every oblation of all, of every sort of your oblations, shall be the priest’s: ye shall also give unto the priest the first of your dough, that he may cause the blessing to rest in thine house.

all the firstfruits: 2.Mo. 13,2; 2.Mo. 13,12; 2.Mo. 22,29; 2.Mo. 23,19; 4.Mo. 3,13; 4.Mo. 15,19-21; 4.Mo. 18,12-18; 4.Mo. 18,27-30; 5.Mo. 18,4; 2.Chr. 31,4-6; 2.Chr. 31,10; Neh. 10,35-37; Jak. 1,18

that he may: 5.Mo. 26,10-15; Spr. 3,9; Spr. 3,10; Mal. 3,10; Mal. 3,11

Hes. 44,31 The priests shall not eat of any thing that is dead of itself, or torn, whether it be fowl or beast.

2.Mo. 22,31; 3.Mo. 17,15; 3.Mo. 22,8; 5.Mo. 14,21; Röm. 14,20; 1.Kor. 8,13

Hes. 45,1; Hes. 45,6; Hes. 45,7; Hes. 45,9

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.