Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Hesekiel 34

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Heskiel | Kapitelauswahl

Hes. 34,1 Und des HERRN Wort geschah zu mir und sprach:

Hes. 34,2 Du Menschenkind, weissage wider die Hirten Israels, weissage und sprich zu ihnen: So spricht der Herr, HERR: Weh den Hirten Israels, die sich selbst weiden! Sollen nicht die Hirten die Herde weiden?

Hes. 34,3 Aber ihr fresset das Fette und kleidet euch mit der Wolle und schlachtet das Gemästete; aber die Schafe wollt ihr nicht weiden.

Hes. 34,4 Der Schwachen wartet ihr nicht, und die Kranken heilt ihr nicht, das Verwundete verbindet ihr nicht, das Verirrte holt ihr nicht und das Verlorene sucht ihr nicht; sondern streng und hart herrschet ihr über sie.

Hes. 34,5 Und meine Schafe sind zerstreut, als sie keinen Hirten haben, und allen wilden Tieren zur Speise geworden und gar zerstreut.

Hes. 34,6 Und gehen irre hin und wieder auf den Bergen und auf den hohen Hügeln und sind auf dem ganzen Lande zerstreut; und ist niemand, der nach ihnen frage oder ihrer achte.

Hes. 34,7 Darum höret, ihr Hirten, des HERRN Wort!

Hes. 34,8 So wahr ich lebe, spricht der Herr, HERR, weil ihr meine Schafe lasset zum Raub und meine Herde allen wilden Tieren zur Speise werden, weil sie keinen Hirten haben und meine Hirten nach meiner Herde nicht fragen, sondern sind solche Hirten, die sich selbst weiden, aber meine Schafe wollen sie nicht weiden:

Hes. 34,9 darum, ihr Hirten, höret des HERRN Wort!

Hes. 34,10 So spricht der Herr, HERR: Siehe, ich will an die Hirten und will meine Herde von ihren Händen fordern und will mit ihnen ein Ende machen, daß sie nicht mehr sollen Hirten sein und sollen sich nicht mehr selbst weiden. Ich will meine Schafe erretten aus ihrem Maul, daß sie sie forthin nicht mehr fressen sollen.

Hes. 34,11 Denn so spricht der Herr, HERR: Siehe, ich will mich meiner Herde selbst annehmen und sie suchen.

Hes. 34,12 Wie ein Hirte seine Schafe sucht, wenn sie von seiner Herde verirrt sind, also will ich meine Schafe suchen und will sie erretten von allen Örtern, dahin sie zerstreut waren zur Zeit, da es trüb und finster war.

Hes. 34,13 Ich will sie von allen Völkern ausführen und aus allen Ländern versammeln und will sie in ihr Land führen und will sie weiden auf den Berge Israels und in allen Auen und auf allen Angern des Landes.

Hes. 34,14 Ich will sie auf die beste Weide führen, und ihre Hürden werden auf den hohen Bergen in Israel stehen; daselbst werden sie in sanften Hürden liegen und fette Weide haben auf den Bergen Israels.

Hes. 34,15 Ich will selbst meine Schafe weiden, und ich will sie lagern, spricht der Herr, HERR.

Hes. 34,16 Ich will das Verlorene wieder suchen und das Verirrte wiederbringen und das Verwundete verbinden und des Schwachen warten; aber was fett und stark ist, will ich vertilgen und will es weiden mit Gericht.

Hes. 34,17 Aber zu euch, meine Herde, spricht der Herr, HERR also: Siehe, ich will richten zwischen Schaf und Schaf und zwischen Widdern und Böcken.

Hes. 34,18 Ist’s euch nicht genug, so gute Weide zu haben, daß ihr das übrige mit Füßen tretet, und so schöne Borne zu trinken, daß ihr auch noch dareintretet und sie trüb macht,

Hes. 34,19 daß meine Schafe essen müssen, was ihr mit euren Füßen zertreten habt, und trinken, was ihr mit euren Füßen trüb gemacht habt?

Hes. 34,20 Darum so spricht der Herr, HERR zu ihnen: Siehe, ich will richten zwischen den fetten und mageren Schafen,

Hes. 34,21 darum daß ihr mit der Seite und Schulter drängt und die Schwachen von euch stoßt mit euren Hörnern, bis ihr sie alle von euch zerstreut.

Hes. 34,22 Und ich will meiner Herde helfen, daß sie nicht mehr sollen zum Raub werden, und will richten zwischen Schaf und Schaf.

Hes. 34,23 Und ich will ihnen einen einigen Hirten erwecken, der sie weiden soll, nämlich meinen Knecht David. Der wird sie weiden und soll ihr Hirte sein,

Hes. 34,24 und ich, der HERR, will ihr Gott sein; aber mein Knecht David soll der Fürst unter ihnen sein, das sage ich, der HERR.

Hes. 34,25 Und ich will einen Bund des Friedens mit ihnen machen und alle bösen Tiere aus dem Land ausrotten, daß sie in der Wüste sicher wohnen und in den Wäldern schlafen sollen.

Hes. 34,26 Ich will sie und alles, was um meinen Hügel her ist, segnen und auf sie regnen lassen zu rechter Zeit; das sollen gnädige Regen sein,

Hes. 34,27 daß die Bäume auf dem Felde ihre Früchte bringen und das Land sein Gewächs geben wird; und sie sollen sicher auf dem Lande wohnen und sollen erfahren, daß ich der HERR bin, wenn ich ihr Joch zerbrochen und sie errettet habe von der Hand derer, denen sie dienen mußten.

Hes. 34,28 Und sie sollen nicht mehr den Heiden zum Raub werden, und kein Tier auf Erden soll sie mehr fressen, sondern sollen sicher wohnen ohne alle Furcht.

Hes. 34,29 Und ich will ihnen eine herrliche Pflanzung aufgehen lassen, daß sie nicht mehr Hunger leiden im Lande und ihre Schmach unter den Heiden nicht mehr tragen sollen.

Hes. 34,30 Und sie sollen erfahren, daß ich, der HERR, ihr Gott, bei ihnen bin und daß sie vom Haus Israel mein Volk seien, spricht der Herr, HERR.

Hes. 34,31 Ja, ihr Menschen sollt die Herde meiner Weide sein, und ich will euer Gott sein, spricht der Herr, HERR.

 

Hes. 34,1 Und das Wort des HERRN erging an mich folgendermaßen:
Hes. 34,2 Menschensohn, weissage gegen die Hirten Israels, weissage und sprich zu ihnen, den Hirten: So spricht GOTT, der Herr: Wehe den Hirten Israels, die sich selbst weiden! Sollen die Hirten nicht die Herde weiden?

Hirten: Jes. 56,11; Jer. 2,8; Jer. 3,15; Jer. 10,21; Sach. 10,3

Wehe: Jer. 22,13-14; Jer. 23,1; Sach. 11,17

Herde: Hes. 34,31; Ps. 78,71-72; 1.Petr. 5,1-4

Hes. 34,3 Das Fette verzehrt ihr, mit der Wolle bekleidet ihr euch, und das Gemästete schlachtet ihr, aber die Herde weidet ihr nicht!

Mi. 3,1-3; Sach. 11,5; Mt. 9,36

Hes. 34,4 Das Schwache stärkt ihr nicht, das Kranke heilt ihr nicht, das Verwundete verbindet ihr nicht, das Verscheuchte holt ihr nicht zurück, und das Verlorene sucht ihr nicht, sondern mit Gewalt und Härte herrscht ihr über sie!

nicht: Jes. 1,5-6; Sach. 11,16

holt: Mt. 18,11-14; Lk. 15,4

herrscht: Hes. 19,6-7; Jak. 5,1-6

Hes. 34,5 Und so haben sie sich zerstreut, weil sie ohne Hirten waren, und sind allen wilden Tieren des Feldes zum Fraß geworden und haben sich zerstreut.

ohne: 1.Kö. 22,17; Mt. 9,36

Fraß: Jes. 56,9-10; Jer. 12,9; Joh. 10,12

Hes. 34,6 Auf allen Bergen und hohen Hügeln irren meine Schafe umher, und über das ganze Land sind meine Schafe zerstreut; und niemand ist da, der nach ihnen fragt, und niemand, der sie sucht.

irren: Hes. 7,16; Hebr. 11,38

niemand: Hes. 22,30; Jes. 51,18

Hes. 34,7 Darum, ihr Hirten, hört das Wort des HERRN!

Hes. 34,9

Hes. 34,8 So wahr ich lebe, spricht GOTT, der Herr: Weil meine Schafe zum Raub geworden sind, ja, weil meine Schafe allen wilden Tieren des Feldes zum Fraß geworden sind, weil sie keinen Hirten haben und meine Hirten nicht nach meinen Schafen fragen, und weil die Hirten nur sich selbst weiden und nicht meine Schafe,

Hes. 34,2; Apg. 20,29-30; Jud. 1,12

Hes. 34,9 so hört, ihr Hirten, das Wort des HERRN!

Hes. 34,7

Hes. 34,10 So spricht GOTT, der Herr: Siehe, ich komme über die Hirten, und ich will meine Schafe von ihren Händen fordern und will ihrem Schafeweiden ein Ende machen, und die Hirten sollen nicht mehr sich selbst weiden; denn ich will meine Schafe aus ihrem Maul erretten, dass sie ihnen künftig nicht mehr zum Fraß dienen sollen.

Siehe: Hes. 5,8; Jer. 21,13; Jer. 50,31; Sach. 6,12; Offb. 21,3; Offb. 21,5

Ende: Hes. 7,2-6; Jer. 51,13

erretten: Hes. 34,22; Ps. 72,12-14; Ps. 102,20-21

Hes. 34,11 Denn so spricht GOTT, der Herr: Siehe, ich selbst will nach meinen Schafen suchen und mich ihrer annehmen!

Hes. 23,1-6; Ps. 147,2-3; Jes. 61,1-4; Lk. 19,10; Joh. 10,10-16

Hes. 34,12 Wie ein Hirte seine Herde zusammensucht an dem Tag, da er mitten unter seinen zerstreuten Schafen ist, so will ich mich meiner Schafe annehmen und sie aus allen Orten erretten, wohin sie zerstreut wurden an dem Tag des Gewölks und des Wolkendunkels.

mitten: Jer. 31,10; Joh. 10,16

Tag: Joe. 2,2; Zef. 1,15

Hes. 34,13 Und ich werde sie aus den Völkern herausführen und aus den Ländern zusammenbringen und werde sie in ihr Land führen; und ich werde sie weiden auf den Bergen Israels, in den Tälern und allen bewohnten Gegenden des Landes.

herausf.: Hes. 11,17; Jer. 23,3; Jer. 30,3; Jer. 30,18

weiden: Hes. 34,23; Hes. 37,22; Ps. 23,2; Ps. 78,70-72; Jes. 40,11; Mi. 7,14

Hes. 34,14 Auf einer guten Weide will ich sie weiden; und ihr Weideplatz soll auf den hohen Bergen Israels sein, dort sollen sie sich auf einem guten Weideplatz lagern und auf den Bergen Israels fette Weide haben!

Ps. 23,1-2; Hld. 6,2-3; Jer. 31,12-14; Jer. 31,25; Joh. 10,9

Hes. 34,15 Ich selbst will meine Schafe weiden und sie lagern, spricht GOTT, der Herr.

Hi. 34,29; Jes. 11,6-7; Jes. 65,9-10; Zef. 3,13

Hes. 34,16 Das Verlorene will ich suchen und das Verscheuchte zurückholen und das Verwundete verbinden; das Schwache will ich stärken; das Fette aber und das Starke will ich vertilgen; ich will sie weiden, wie es recht ist.

Verlor.: Mi. 4,6-7; Lk. 19,10; Lk. 15,3-10

Schwache: Mt. 9,12-13

vertilgen: Am. 4,1-3; Sach. 10,3

recht: Ps. 72,2-4; Jer. 23,5-6

Hes. 34,17 Und zu euch, meinen Schafen, spricht GOTT, der Herr: Siehe, ich will Recht sprechen zwischen den einzelnen Schafen, zwischen den Widdern und den Ziegenböcken.

Hes. 34,20-22; Hes. 20,36-38; Mt. 25,31-33

Hes. 34,18 Ist es euch nicht genug, dass ihr eine so gute Weide abweidet; müsst ihr auch noch das übrige Weideland mit euren Füßen zertreten? Und wenn ihr klares Wasser getrunken habt, müsst ihr dann das Übrige mit euren Füßen trüben?

nicht: Hes. 16,20-21; Hes. 16,47; Jes. 7,13

trüben: Hes. 32,2; Lk. 11,52

Hes. 34,19 Und sollen dann meine Schafe das abweiden, was ihr mit euren Füßen zertreten habt, und trinken, was ihr mit euren Füßen trübe gemacht habt?

Mal. 2,8; Mt. 23,13-14

Hes. 34,20 Darum, so spricht GOTT, der Herr, zu ihnen: Siehe, ich selbst will Recht sprechen zwischen den fetten und den mageren Schafen:

Recht: Hes. 34,10; Hes. 34,17; Mt. 25,31-46

Hes. 34,21 weil ihr alle schwachen Schafe mit Seite und Schulter weggedrängt und mit euren Hörnern gestoßen habt, bis ihr sie hinausgetrieben hattet,

Hes. 34,3-5; Am. 5,11; Mi. 2,2; Mi. 7,3

Hes. 34,22 so will ich meinen Schafen zu Hilfe kommen, dass sie künftig nicht mehr zur Beute werden sollen, und ich will Recht sprechen zwischen den einzelnen Schafen.

Hes. 34,10-11; Ps. 103,6; Ps. 140,13

Hes. 34,23 Ich will ihnen einen einzigen Hirten erwecken, der sie weiden soll, nämlich meinen Knecht David; der soll sie weiden, und der soll ihr Hirte sein.

Jer. 23,5-6; Mi. 5,1-3; Joh. 10,5-6; Mi. 5,1-3; Joh. 10,11; Joh. 10,16; Hebr. 13,20; 1.Petr. 2,25

Hes. 34,24 Und ich, der HERR, will ihr Gott sein, und mein Knecht David soll Fürst sein in ihrer Mitte; ich, der HERR, habe es gesagt!

Gott: Hes. 20,5; Hes. 20,7; 2.Mo. 29,45; Jer. 31,1; Jer. 31,33

David: Jer. 30,9; Hos. 3,5; Lk. 1,32

gesagt: Hes. 24,14

Hes. 34,25 Ich will einen Friedensbund mit ihnen schließen und alle bösen Tiere im Land ausrotten, dass sie in der Steppe sicher wohnen und in den Wäldern schlafen können.

Friedens.: Hes. 37,26; Jes. 55,3

Tiere: 3.Mo. 26,6; Hos. 2,20

sicher: Jes. 11,9; Jer. 23,6

Hes. 34,26 Ich will sie und die Umgebung meines Hügels zum Segen setzen und will ihnen den Regen zu seiner Zeit herabsenden; das sollen Regengüsse des Segens sein!

Segen: 1.Mo. 12,2; Sach. 8,13; 2.Kor. 9,6

Regen: Sach. 10,1

Hes. 34,27 Und die Bäume des Feldes sollen ihre Früchte bringen und das Erdreich seinen Ertrag; und sie sollen sicher in ihrem Land wohnen; und sie sollen erkennen, dass ich der HERR bin, wenn ich die Balken ihres Joches zerbreche und sie aus der Hand derer errette, die sie knechteten.

Früchte: Hes. 36,30; 3.Mo. 26,4; Ps. 85,12-13

sicher: Hes. 34,25

erkennen: Hes. 34,30

zerbreche: Hes. 28,24-26; 3.Mo. 26,13; Jes. 9,3; Jer. 30,8; Lk. 1,71

Hes. 34,28 Sie sollen künftig nicht mehr eine Beute der Heiden werden, noch sollen die wilden Tiere des Landes sie fressen, sondern sie sollen sicher wohnen, und niemand wird sie erschrecken.

Hes. 34,25; Jer. 30,10; Jer. 46,27

Hes. 34,29 Ich will ihnen auch eine Pflanzung erwecken zum Ruhm, dass sie nicht mehr durch Hunger im Land weggerafft werden und die Schmähung der Heiden nicht mehr tragen müssen.

Pflanz.: 3.Mo. 26,4-6; Jes. 4,2

Schmähung: Hes. 36,15; Hes. 36,30

Hes. 34,30 So werden sie erkennen, dass ich, der HERR, ihr Gott, bei ihnen bin und dass sie, das Haus Israel, mein Volk sind, spricht GOTT, der Herr.

Gott: Hes. 34,24; Ps. 46,8; Ps. 46,12; Mt. 1,23; Mt. 28,2

Volk: Hes. 37,26-28; 2.Mo. 19,5-6; Jer. 31,33

Hes. 34,31 Und ihr seid meine Herde, die Schafe meiner Weide; ihr seid Menschen, [und] ich bin euer Gott, spricht GOTT, der Herr.

Herde: Ps. 100,3

Menschen: Hi. 33,12; Ps. 8,5

Gott: Hes. 34,24

 

Hes. 34,1 And the word of the LORD came unto me, saying,
Hes. 34,2 Son of man, prophesy against the shepherds of Israel, prophesy, and say unto them, Thus saith the Lord GOD unto the shepherds; Woe be to the shepherds of Israel that do feed themselves! should not the shepherds feed the flocks?

the shepherds: Hes. 33,24; Jer. 2,8; Jer. 3,15; Jer. 10,21; Jer. 12,10; Joh. 10,1; Joh. 10,2; Joh. 10,12

Woe: Hes. 34,8-10; Hes. 13,19; Jer. 23,1; Mi. 3,1-3; Mi. 3,11; Mi. 3,12; Zef. 3,3; Zef. 3,4; Sach. 11,17; Mt. 24,48-51; Lk. 12,42-46; Lk. 20,46; Lk. 20,47; Röm. 16,18; 2.Petr. 2,3

feed: 2.Sam. 5,2; Ps. 78,71; Ps. 78,72; Jes. 40,11; Joh. 21,15-17; Apg. 20,26; Apg. 20,29; 1.Petr. 5,2-4

Hes. 34,3 Ye eat the fat, and ye clothe you with the wool, ye kill them that are fed: but ye feed not the flock.

eat: Jes. 56,11; Jes. 56,12; Sach. 11,5; Sach. 11,16

ye kill: Hes. 19,3; Hes. 19,6; Hes. 22,25-28; Hes. 33,25; Hes. 33,26; 1.Kö. 21,13-16; 2.Kö. 21,16; Jes. 1,10; Jes. 1,15; Jer. 2,30; Jer. 22,17; Klgl. 4,13; Mi. 3,1-3; Zef. 3,3

Hes. 34,4 The diseased have ye not strengthened, neither have ye healed that which was sick, neither have ye bound up that which was broken, neither have ye brought again that which was driven away, neither have ye sought that which was lost; but with force and with cruelty have ye ruled them.

diseased: Hes. 34,16; Jes. 56,10; Jer. 8,22; Sach. 11,15; Sach. 11,16; Mt. 9,36; Hebr. 12,12

sought: Mt. 10,6; Mt. 18,12; Mt. 18,13; Lk. 15,4-6

but with: 2.Mo. 1,13; 2.Mo. 1,14; Jer. 22,13; Mt. 21,35; Mt. 24,49; 2.Kor. 1,24; Jak. 5,1-6; 1.Petr. 5,2; 1.Petr. 5,3; Offb. 13,14-17; Offb. 17,5; Offb. 17,6

Hes. 34,5 And they were scattered, because there is no shepherd: and they became meat to all the beasts of the field, when they were scattered.

they were: Hes. 34,6; Hes. 33,21; Hes. 33,28; 1.Kö. 22,17; 2.Chr. 18,16; Jer. 23,2; Jer. 50,6; Jer. 50,17; Sach. 13,7; Mt. 9,36

because there is no shepherd: Hes. 34,8; Sach. 10,2; Sach. 10,3

and they became: Hes. 34,8; Jes. 56,9; Jer. 12,9-12; Joh. 10,2; Apg. 20,29-31

Hes. 34,6 My sheep wandered through all the mountains, and upon every high hill: yea, my flock was scattered upon all the face of the earth, and none did search or seek after them.

wandered: Hes. 7,16; Jer. 13,16; Jer. 40,11; Jer. 40,12; Hebr. 11,37; Hebr. 11,38; 1.Petr. 2,25

my flock: Joh. 10,16

and none: Ps. 142,4; Jer. 5,1

Hes. 34,7 Therefore, ye shepherds, hear the word of the LORD;

Hes. 34,9; Ps. 82,1-7; Jes. 1,10; Jer. 13,13; Jer. 13,18; Jer. 22,2; Jer. 22,3; Mi. 3,8; Mi. 3,9; Mal. 2,1; Mt. 23,13-36; Lk. 11,39-54

Hes. 34,8 As I live, saith the Lord GOD, surely because my flock became a prey, and my flock became meat to every beast of the field, because there was no shepherd, neither did my shepherds search for my flock, but the shepherds fed themselves, and fed not my flock;

prey: Hes. 34,5; Hes. 34,6; Hes. 34,31

the shepherds: Hes. 34,2; Hes. 34,3; Hes. 34,10; Hes. 34,18; Apg. 20,33; 1.Kor. 9,15; 2.Petr. 2,13; Jud. 1,12

Hes. 34,9 Therefore, O ye shepherds, hear the word of the LORD;
Hes. 34,10 Thus saith the Lord GOD; Behold, I am against the shepherds; and I will require my flock at their hand, and cause them to cease from feeding the flock; neither shall the shepherds feed themselves any more; for I will deliver my flock from their mouth, that they may not be meat for them.

I am: Hes. 5,8; Hes. 13,8; Hes. 21,3; Hes. 35,3; Jer. 21,13; Jer. 50,31; Nah. 2,13; Sach. 10,3; 1.Petr. 3,12

and I will: Hes. 3,18; Hes. 3,20; Hes. 33,6-8; Jer. 13,18-20; Hebr. 13,17

and cause: 1.Sam. 2,29-36; Jer. 39,6; Jer. 52,9-11; Jer. 52,24-27

neither shall: Hes. 34,2; Hes. 34,8

for I will: Hes. 34,22; Ps. 23,5; Ps. 72,12-14; Ps. 102,19; Ps. 102,20

Hes. 34,11 For thus saith the Lord GOD; Behold, I, even I, will both search my sheep, and seek them out.

I: Hes. 5,8; Hes. 6,3; 1.Mo. 6,17; 3.Mo. 26,28; 5.Mo. 32,39; Jes. 45,12; Jes. 48,15; Jes. 51,12; Hos. 5,14

search: Ps. 23,1-3; Ps. 80,1; Ps. 119,176; Jes. 40,10; Jes. 40,11; Jes. 56,8; Jer. 23,3; Jer. 31,8; Mt. 13,11; Mt. 13,12; Lk. 19,10; Joh. 10,16

Hes. 34,12 As a shepherd seeketh out his flock in the day that he is among his sheep that are scattered; so will I seek out my sheep, and will deliver them out of all places where they have been scattered in the cloudy and dark day.

As a shepherd seeketh out: 1.Sam. 17,34; 1.Sam. 17,35; Lk. 15,4-6; Joh. 10,11; Joh. 10,12

in the cloudy: Hes. 30,3; Jes. 50,10; Jer. 13,16; Joe. 2,1-3; Am. 5,18-20; Zef. 1,15; Apg. 2,19-21

Hes. 34,13 And I will bring them out from the people, and gather them from the countries, and will bring them to their own land, and feed them upon the mountains of Israel by the rivers, and in all the inhabited places of the country.

I will bring: Hes. 11,17; Hes. 20,41; Hes. 28,25; Hes. 28,26; Hes. 36,24; Hes. 37,21; Hes. 37,22; Hes. 38,8; Hes. 39,27; Ps. 106,47; Jes. 11,11-16; Jes. 65,9; Jes. 65,10; Jes. 66,19; Jes. 66,20; Jer. 23,3; Jer. 23,4; Jer. 23,8; Jer. 30,3; Jer. 30,18; Jer. 31,8; Jer. 32,37; Am. 9,14; Zef. 3,19; Zef. 3,20

and feed: Hes. 34,18-25; Mi. 7,14; Mi. 7,15

Hes. 34,14 I will feed them in a good pasture, and upon the high mountains of Israel shall their fold be: there shall they lie in a good fold, and in a fat pasture shall they feed upon the mountains of Israel.

feed them: Hes. 34,27; Ps. 23,1; Ps. 23,2; Ps. 31,8-10; Jes. 25,6; Jes. 30,23; Jes. 30,24; Jes. 40,11; Jer. 31,12-14; Jer. 31,25; Joh. 10,9; Offb. 7,16

there shall: Jer. 33,12; Jer. 33,13

Hes. 34,15 I will feed my flock, and I will cause them to lie down, saith the Lord GOD.

Ps. 23,2; Hld. 1,7; Hld. 1,8; Jes. 11,6; Jes. 11,7; Jes. 27,10; Jes. 65,9; Jes. 65,10; Jer. 3,15; Hos. 2,18; Zef. 3,13; Joh. 21,15

Hes. 34,16 I will seek that which was lost, and bring again that which was driven away, and will bind up that which was broken, and will strengthen that which was sick: but I will destroy the fat and the strong; I will feed them with judgment.

seek that: Hes. 34,4; Hes. 34,11; Jes. 40,11; Jes. 61,1-3; Mi. 4,6; Mi. 4,7; Mt. 15,24; Mt. 18,11-14; Mk. 2,17; Lk. 5,31; Lk. 5,32; Lk. 15,4-7; Lk. 19,10

but I: Hes. 39,18; 5.Mo. 32,15; Jes. 5,17; Jes. 10,16; Jer. 50,11; Am. 4,1-3

I will feed: Jes. 49,26; Jer. 9,15; Jer. 10,24; Jer. 23,15; Mi. 7,14

Hes. 34,17 And as for you, O my flock, thus saith the Lord GOD; Behold, I judge between cattle and cattle, between the rams and the he goats.

I judge: Hes. 34,20-22; Hes. 20,37; Hes. 20,38; Sach. 10,3; Mt. 25,32; Mt. 25,33

Hes. 34,18 Seemeth it a small thing unto you to have eaten up the good pasture, but ye must tread down with your feet the residue of your pastures? and to have drunk of the deep waters, but ye must foul the residue with your feet?

a small: Hes. 16,20; Hes. 16,47; 1.Mo. 30,15; 4.Mo. 16,9; 4.Mo. 16,13; 2.Sam. 7,19; Jes. 7,13

to have: Hes. 34,2; Hes. 34,3; Mi. 2,2; Hes. 32,2; Mt. 15,6-9; Mt. 23,13; Lk. 11,52

Hes. 34,19 And as for my flock, they eat that which ye have trodden with your feet; and they drink that which ye have fouled with your feet.
Hes. 34,20 Therefore thus saith the Lord GOD unto them; Behold, I, even I, will judge between the fat cattle and between the lean cattle.

Behold: Hes. 34,10; Hes. 34,17; Ps. 22,12-16; Mt. 25,31-46

Hes. 34,21 Because ye have thrust with side and with shoulder, and pushed all the diseased with your horns, till ye have scattered them abroad;

ye have: Hes. 34,3-5; Dan. 8,3-10; Sach. 11,5; Sach. 11,16; Sach. 11,17

pushed: Lk. 13,14-16

Hes. 34,22 Therefore will I save my flock, and they shall no more be a prey; and I will judge between cattle and cattle.

will I: Hes. 34,10; Ps. 72,12-14; Jer. 23,2; Jer. 23,3; Sach. 11,7-9

and I: Hes. 34,17

Hes. 34,23 And I will set up one shepherd over them, and he shall feed them, even my servant David; he shall feed them, and he shall be their shepherd.

I will: Pre. 12,11; Jes. 40,11; Jer. 23,4-6; Mi. 5,2-5; Sach. 13,7; Joh. 10,11; Hebr. 13,20; 1.Petr. 2,25; 1.Petr. 5,4

my servant: Hes. 37,24; Hes. 37,25; Jes. 11,1; Jes. 55,3; Jes. 55,4; Jer. 30,9; Hos. 3,5; Offb. 22,16

Hes. 34,24 And I the LORD will be their God, and my servant David a prince among them; I the LORD have spoken it.

I the Lord will: Hes. 34,30; Hes. 34,31; Hes. 36,28; Hes. 37,23; Hes. 37,27; Hes. 39,22; 2.Mo. 29,45; 2.Mo. 29,46; Jes. 43,2; Jes. 43,3; Jer. 31,1; Jer. 31,33; Jer. 32,38; Sach. 13,9; Offb. 21,3

a prince: Jos. 5,13-15; Ps. 2,6; Jes. 9,6; Jes. 9,7; Jer. 23,5; Jer. 23,6; Jer. 33,15-17; Mi. 5,2; Mt. 28,18; Lk. 1,31-33; Apg. 5,31; 1.Kor. 15,25; Eph. 1,21; Eph. 1,22; Phil. 2,9-11; Hebr. 2,9; Hebr. 2,10; Offb. 19,13-16

Hes. 34,25 And I will make with them a covenant of peace, and will cause the evil beasts to cease out of the land: and they shall dwell safely in the wilderness, and sleep in the woods.

I will make: Hes. 37,26; Jes. 55,3; Jer. 31,31-33; Sach. 6,13; Hebr. 13,20

and will: 3.Mo. 26,6; Hi. 5,22; Jes. 11,6-9; Jes. 35,9; Hos. 2,18-23

and they: Hes. 34,28; Ps. 4,8; Jer. 23,6; Jer. 33,16

Hes. 34,26 And I will make them and the places round about my hill a blessing; and I will cause the shower to come down in his season; there shall be showers of blessing.

make them: 1.Mo. 12,2; Jes. 19,24; Sach. 8,13; Sach. 8,23

my hill: Hes. 20,40; Ps. 2,6; Ps. 68,16; Ps. 132,14-16; Ps. 133,3; Jes. 2,2-4; Jes. 56,7; Mi. 4,1; Mi. 4,2

I will cause: 3.Mo. 26,4

shower: 5.Mo. 28,12; Ps. 68,9; Jes. 32,15; Jes. 32,20; Jes. 44,3; Mal. 3,10

Hes. 34,27 And the tree of the field shall yield her fruit, and the earth shall yield her increase, and they shall be safe in their land, and shall know that I am the LORD, when I have broken the bands of their yoke, and delivered them out of the hand of those that served themselves of them.

the tree: Hes. 47,12; 3.Mo. 26,4; Ps. 85,12; Ps. 92,12-14; Jes. 4,2; Jes. 35,1; Jes. 35,2; Jes. 61,3; Joh. 15,5-8

know that: Hes. 33,29; Hes. 39,28

when I: Hes. 34,10; 3.Mo. 26,13; Jes. 9,4; Jes. 10,27; Jes. 14,2; Jes. 14,3; Jes. 52,2; Jes. 52,3; Jer. 2,20; Jer. 30,8

served: Jer. 25,14; Jer. 27,7

Hes. 34,28 And they shall no more be a prey to the heathen, neither shall the beast of the land devour them; but they shall dwell safely, and none shall make them afraid.

they shall: Hes. 34,8; Hes. 36,4; Hes. 36,15

neither: Hes. 34,25; Hes. 34,29; Jer. 30,10; Jer. 46,27

Hes. 34,29 And I will raise up for them a plant of renown, and they shall be no more consumed with hunger in the land, neither bear the shame of the heathen any more.

I will: Jes. 4,2; Jes. 11,1-6; Jes. 53,2; Jer. 23,5; Jer. 33,15; Sach. 3,8; Sach. 6,12

of renown: Ps. 72,17; Jes. 9,6

consumed: Hes. 34,26; Hes. 34,27; Hes. 36,29; Jes. 49,9; Jes. 49,10; Offb. 7,16

neither: Hes. 36,3-6; Hes. 36,15

Hes. 34,30 Thus shall they know that I the LORD their God am with them, and that they, even the house of Israel, are my people, saith the Lord GOD.

Hes. 34,24; Hes. 16,62; Hes. 37,27; Ps. 46,7; Ps. 46,11; Jes. 8,9; Jes. 8,10; Mt. 1,23; Mt. 28,20

Hes. 34,31 And ye my flock, the flock of my pasture, are men, and I am your God, saith the Lord GOD.

ye my: Hes. 36,38; Ps. 78,52; Ps. 80,1; Ps. 95,7; Ps. 100,3; Jes. 40,11; Mi. 7,14; Lk. 12,32; Joh. 10,11; Joh. 10,16; Joh. 10,26-30; Joh. 20,15-17; Apg. 20,28; 1.Petr. 5,2; 1.Petr. 5,3

I: Hes. 34,24

Hes. 35,1

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.