Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Hesekiel 16

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Heskiel | Kapitelauswahl

Hes. 16,1 Und des HERRN Wort geschah zu mir und sprach:

Hes. 16,2 Du Menschenkind offenbare der Stadt Jerusalem ihre Greuel und sprich:

Hes. 16,3 So spricht der Herr, HERR zu Jerusalem: Dein Geschlecht und deine Geburt ist aus der Kanaaniter Lande, dein Vater aus den Amoritern und deine Mutter aus den Hethitern.

Hes. 16,4 Deine Geburt ist also gewesen: Dein Nabel, da du geboren wurdest, ist nicht verschnitten; so hat man dich auch nicht in Wasser gebadet, daß du sauber würdest, noch mit Salz abgerieben noch in Windeln gewickelt.

Hes. 16,5 Denn niemand jammerte dein, daß er sich über dich hätte erbarmt und der Stücke eins dir erzeigt, sondern du wurdest aufs Feld geworfen. Also verachtet war deine Seele, da du geboren warst.

Hes. 16,6 Ich aber ging vor dir vorüber und sah dich in deinem Blut liegen und sprach zu dir, da du so in deinem Blut lagst: Du sollst leben!

Hes. 16,7 Und habe dich erzogen und lassen groß werden wie ein Gewächs auf dem Felde; und warst nun gewachsen und groß und schön geworden. Deine Brüste waren gewachsen und hattest schon lange Haare; aber du warst noch nackt und bloß.

Hes. 16,8 Und ich ging vor dir vorüber und sah dich an; und siehe, es war die Zeit, um dich zu werben. Da breitete ich meinen Mantel über dich und bedeckte deine Blöße. Und ich gelobte dir’s und begab mich mit dir in einen Bund, spricht der Herr, HERR, daß du solltest mein sein.

Hes. 16,9 Und ich badete dich im Wasser und wusch dich von all deinem Blut und salbte dich mit Balsam

Hes. 16,10 und kleidete dich mit gestickten Kleidern und zog dir Schuhe von feinem Leder an; ich gab dir köstliche leinene Kleider und seidene Schleier

Hes. 16,11 und zierte dich mit Kleinoden und legte dir Geschmeide an deine Arme und Kettlein an deinen Hals

Hes. 16,12 und gab dir ein Haarband an deine Stirn und Ohrenringe an deine Ohren und eine schöne Krone auf dein Haupt.

Hes. 16,13 So warst du geziert mit eitel Gold und Silber und gekleidet mit eitel Leinwand, Seide und Gesticktem. Du aßest auch eitel Semmel, Honig und Öl und warst überaus schön und bekamst das Königreich.

Hes. 16,14 Und dein Ruhm erscholl unter die Heiden deiner Schöne halben, welche ganz vollkommen war durch den Schmuck, so ich an dich gehängt hatte, spricht der Herr, HERR.

Hes. 16,15 Aber du verließest dich auf deine Schöne; und weil du so gerühmt warst, triebst du Hurerei, also daß du dich einem jeglichen, wer vorüberging, gemein machtest und tatest seinen Willen.

Hes. 16,16 Und nahmst von deinen Kleidern und machtest dir bunte Altäre daraus und triebst deine Hurerei darauf, wie nie geschehen ist noch geschehen wird.

Hes. 16,17 Du nahmst auch dein schönes Gerät, das ich dir von meinem Gold und Silber gegeben hatte, und machtest dir Mannsbilder daraus und triebst deine Hurerei mit ihnen.

Hes. 16,18 Und nahmst deine bestickten Kleider und bedecktest sie damit und mein Öl und Räuchwerk legtest du ihnen vor.

Hes. 16,19 Meine Speise, die ich dir zu essen gab, Semmel, Öl, Honig, legtest du ihnen vor zum süßen Geruch. Ja es kam dahin, spricht der Herr, HERR,

Hes. 16,20 daß du nahmst deine Söhne und Töchter, die du mir geboren hattest, und opfertest sie denselben zu fressen. Meinst du denn, daß es eine Geringes sei um deine Hurerei,

Hes. 16,21 daß du meine Kinder schlachtest und läßt sie denselben verbrennen?

Hes. 16,22 Und in allen deinen Greueln und Hurerei hast du nie gedacht an die Zeit deiner Jugend, wie bloß und nackt du warst und in deinem Blut lagst.

Hes. 16,23 Über alle diese deine Bosheit (ach weh dir, weh dir! spricht der Herr, HERR)

Hes. 16,24 bautest du dir Götzenkapellen und machtest dir Altäre auf allen Gassen;

Hes. 16,25 und vornan auf allen Straßen bautest du deine Altäre und machtest deine Schöne zu eitel Greuel; du spreiztest deine Beine gegen alle, so vorübergingen, und triebst große Hurerei.

Hes. 16,26 Erstlich triebst du Hurerei mit den Kindern Ägyptens, deinen Nachbarn, die großes Fleisch hatten, und triebst große Hurerei, mich zu reizen.

Hes. 16,27 Ich aber streckte meine Hand aus wider dich und brach dir an deiner Nahrung ab und übergab dich in den Willen deiner Feinde, der Töchter der Philister, welche sich schämten vor deinem verruchten Wesen.

Hes. 16,28 Darnach triebst du Hurerei mit den Kindern Assur und konntest des nicht satt werden; ja, da du mit ihnen Hurerei getrieben hattest und des nicht satt werden konntest,

Hes. 16,29 machtest du der Hurerei noch mehr bis ins Krämerland Chaldäa; doch konntest du damit auch nicht satt werden.

Hes. 16,30 Wie soll ich dir doch dein Herz beschneiden, spricht der Herr, HERR, weil du solche Werke tust einer großen Erzhure,

Hes. 16,31 damit daß du deine Götzenkapellen bautest vornan auf allen Straßen und deine Altäre machtest auf allen Gassen? Dazu warst du nicht wie eine andere Hure, die man muß mit Geld kaufen.

Hes. 16,32 Du Ehebrecherin, die anstatt ihres Mannes andere zuläßt!

Hes. 16,33 Denn allen andern Huren gibt man Geld; du aber gibst allen deinen Buhlern Geld zu und schenkst ihnen, daß sie zu dir kommen allenthalben und mit dir Hurerei treiben.

Hes. 16,34 Und findet sich an dir das Widerspiel vor andern Weibern mit deiner Hurerei, weil man dir nicht nachläuft, sondern du Geld zugibst, und man dir nicht Geld zugibt; also treibst du das Widerspiel.

Hes. 16,35 Darum, du Hure, höre des HERRN Wort!

Hes. 16,36 So spricht der Herr, HERR: Weil du denn so milde Geld zugibst und deine Blöße durch deine Hurerei gegen deine Buhlen aufdeckst und gegen alle Götzen deiner Greuel und vergießt das Blut deiner Kinder, welche du ihnen opferst:

Hes. 16,37 darum, siehe, will ich sammeln alle deine Buhlen, welchen du wohl gefielst, samt allen, die du für deine Freunde hältst, zu deinen Feinden und will sie beide wider dich sammeln allenthalben und will ihnen deine Blöße aufdecken, daß sie deine Blöße ganz sehen sollen.

Hes. 16,38 Und will das Recht der Ehebrecherinnen und Blutvergießerinnen über dich gehen und dein Blut vergießen lassen mit Grimm und Eifer.

Hes. 16,39 Und will dich in ihre Hände geben, daß sie deine Kapellen abbrechen und deine Altäre umreißen und dir deine Kleider ausziehen und dein schönes Gerät dir nehmen und dich nackt und bloß sitzen lassen.

Hes. 16,40 Und sie sollen Haufen Leute über dich bringen, die dich steinigen und mit ihren Schwertern zerhauen

Hes. 16,41 und deine Häuser mit Feuer verbrennen und dir dein Recht tun vor den Augen vieler Weiber. Also will ich deiner Hurerei ein Ende machen, daß du nicht mehr sollst Geld noch zugeben,

Hes. 16,42 und will meinen Mut an dir kühlen und meinen Eifer an dir sättigen, daß ich ruhe und nicht mehr zürnen müsse.

Hes. 16,43 Darum daß du nicht gedacht hast an die Zeit deiner Jugend, sondern mich mit diesem allem gereizt, darum will ich auch dir all dein Tun auf den Kopf legen, spricht der Herr, HERR, wiewohl ich damit nicht getan habe nach dem Laster in deinen Greueln.

Hes. 16,44 Siehe, alle die, so Sprichwort pflegen zu üben, werden von dir dies Sprichwort sagen: »Die Tochter ist wie die Mutter.«

Hes. 16,45 Du bist deiner Mutter Tochter, welche Mann und Kinder von sich stößt, und bist eine Schwester deiner Schwestern, die ihre Männer und Kinder von sich stoßen. Eure Mutter ist eine von den Hethitern und euer Vater ein Amoriter.

Hes. 16,46 Samaria ist dein große Schwester mit ihren Töchtern, die dir zur Linken wohnt; und Sodom ist deine kleine Schwester mit ihren Töchtern, die dir zur Rechten wohnt;

Hes. 16,47 wiewohl du dennoch nicht gelebt hast nach ihrem Wesen noch getan nach ihren Greueln. Es fehlt nicht viel, daß du es ärger gemacht hast denn sie in allem deinem Wesen.

Hes. 16,48 So wahr ich lebe, spricht der Herr, HERR, Sodom, deine Schwester, samt ihren Töchtern hat nicht so getan wie du und deine Töchter.

Hes. 16,49 Siehe, das war deiner Schwester Sodom Missetat: Hoffart und alles vollauf und guter Friede, den sie und ihre Töchter hatten; aber den Armen und Dürftigen halfen sie nicht,

Hes. 16,50 sondern waren stolz und taten Greuel vor mir; darum ich sie auch weggetan habe, da ich begann dareinzusehen.

Hes. 16,51 So hat auch Samaria nicht die Hälfte deiner Sünden getan; sondern du hast deiner Greuel so viel mehr als sie getan, daß du deine Schwester fromm gemacht hast gegen alle deine Greuel die du getan hast.

Hes. 16,52 So trage auch nun deine Schande, die du deiner Schwester zuerkannt hast. Durch deine Sünden, in welchen du größere Greuel denn sie getan hast, machst du sie frömmer, denn du bist. So sei nun auch du schamrot und trage deine Schande, daß du deine Schwester fromm gemacht hast.

Hes. 16,53 Ich will aber ihr Gefängnis wenden, nämlich das Gefängnis dieser Sodom und ihrer Töchter und das Gefängnis dieser Samaria und ihrer Töchter und das Gefängnis deiner Gefangenen samt ihnen,

Hes. 16,54 daß du tragen mußt deine Schande und dich schämst alles dessen, was du getan hast ihnen zum Troste.

Hes. 16,55 Und deine Schwestern, diese Sodom und ihre Töchter, sollen wieder werden, wie sie zuvor gewesen sind, und Samaria und ihre Töchter sollen wieder werden, wie sie zuvor gewesen sind; dazu auch du und deine Töchter sollt wieder werden, wie ihr zuvor gewesen seid.

Hes. 16,56 Und wirst nicht mehr die Sodom, deine Schwester rühmen wie zur Zeit deines Hochmuts,

Hes. 16,57 da deine Bosheit noch nicht aufgedeckt war wie zur Zeit, da dich die Töchter Syriens und die Töchter der Philister allenthalben schändeten und verachteten dich um und um,

Hes. 16,58 da ihr mußtet eure Laster tragen, spricht der HERR.

Hes. 16,59 Denn also spricht der Herr, HERR: Ich will dir tun wie du getan hast, daß du den Eid verachtest und brichst den Bund.

Hes. 16,60 Ich will aber gedenken an meinen Bund, den ich mit dir gemacht habe zur Zeit deiner Jugend, und will mit dir einen ewigen Bund aufrichten.

Hes. 16,61 Da wirst du an deine Wege gedenken und dich schämen, wenn du deine großen und kleinen Schwestern zu dir nehmen wirst, die ich dir zu Töchtern geben werde, aber nicht aus deinem Bund.

Hes. 16,62 Sondern ich will meinen Bund mit dir aufrichten, daß du erfahren sollst, daß ich der HERR sei,

Hes. 16,63 auf daß du daran gedenkst und dich schämst und vor Schande nicht mehr deinen Mund auftun dürfest, wenn ich dir alles vergeben werde, was du getan hast, spricht der Herr, HERR.

 

Hes. 16,1 Und das Wort des HERRN erging an mich folgendermaßen:
Hes. 16,2 Menschensohn, halte Jerusalem ihre Gräuel vor,

Hes. 3,17; Hes. 20,4; Hes. 22,2; Jes. 58,1

Hes. 16,3 und sage: So spricht GOTT, der Herr, zu Jerusalem: Nach Herkunft und Geburt stammst du aus dem Land der Kanaaniter; dein Vater war ein Amoriter und deine Mutter eine Hetiterin.

Hes. 16,45; 4.Mo. 13,29; Esr. 9,1

Hes. 16,4 Und mit deiner Geburt verhielt es sich so: An dem Tag, als du geboren wurdest, ist dein Nabel nicht abgeschnitten worden; du bist auch nicht im Wasser gebadet worden zu deiner Reinigung; man hat dich nicht mit Salz abgerieben noch in Windeln gewickelt.

Hos. 2,5

Hes. 16,5 Niemand hat mitleidig auf dich geblickt, dass er etwas Derartiges für dich getan und sich über dich erbarmt hätte, sondern du wurdest auf das Feld hinausgeworfen, so verachtet war dein Leben am Tag deiner Geburt.

2.Mo. 1,13; 2.Mo. 1,22; 2.Mo. 2,6

Hes. 16,6 Da ging ich an dir vorüber und sah dich in deinem Blut zappeln und sprach zu dir, als du dalagst in deinem Blut: »Du sollst leben!« Ja, zu dir in deinem Blut sprach ich: »Du sollst leben!«

Hes. 20,5-6; 2.Mo. 3,7-8; Eph. 1,4-5; 1.Joh. 4,10

Hes. 16,7 Ich ließ dich zu vielen Tausenden werden wie das Gewächs des Feldes. Du bist herangewachsen und groß geworden und gelangtest zur schönsten Blüte. Deine Brüste wölbten sich, und dein Haar wuchs, aber du warst noch nackt und bloß.

2.Mo. 1,7; 5.Mo. 1,10

Hes. 16,8 Als ich nun an dir vorüberging und dich sah, siehe, da war deine Zeit da, die Zeit der Liebe. Da breitete ich meine Decke über dich und bedeckte deine Blöße. Ich schwor dir auch und machte einen Bund mit dir, spricht GOTT, der Herr; und du wurdest mein.

Zeit: Hes. 16,6; Rt. 3,9

breitete: Rt. 3,9; Jes. 61,10; Offb. 3,18

Bund: 2.Mo. 19,5-8

wurdest: Jer. 2,2; Hos. 2,21

Hes. 16,9 Da badete ich dich mit Wasser und wusch dein Blut von dir ab und salbte dich mit Öl.

badete: Eph. 5,26; Tit. 3,4-7

salbte: Est. 2,12; 2.Kor. 1,21; 1.Joh. 2,20; 1.Joh. 2,27

Hes. 16,10 Ich bekleidete dich mit bunt gewirkten Kleidern und zog dir Schuhe aus Seekuhfellen an; ich legte dir weißes Leinen an und hüllte dich in Seide.

Ps. 45,15

Hes. 16,11 Ich zierte dich mit köstlichem Schmuck; ich legte dir Spangen an die Arme und eine Kette um deinen Hals;

Schmuck: 1.Mo. 24,47

Hals: Hld. 1,10; Hld. 4,9

Hes. 16,12 ich legte einen Ring an deine Nase und Ringe an deine Ohren und setzte dir eine Ehrenkrone auf das Haupt.

Ring: Jes. 3,21

Ehrenkrone: Jes. 28,5; Jer. 13,18

Hes. 16,13 So warst du geschmückt mit Gold und Silber, und dein Kleid war aus weißem Leinen, aus Seide und Buntwirkerei. Du hast Weißbrot und Honig und Öl gegessen; und du wurdest überaus schön und brachtest es bis zur Königswürde.

Buntwir.: Ps. 45,15

gegessen: 5.Mo. 32,13; Ps. 147,14

schön: Ps. 87,3; Klgl. 2,15

Hes. 16,14 Und dein Ruhm verbreitete sich unter den Heidenvölkern wegen deiner Schönheit; denn sie war vollkommen durch meinen Schmuck, den ich dir angelegt hatte, spricht GOTT, der Herr.

Ruhm: 5.Mo. 4,6-8; 2.Chr. 9,23

Schönheit: Hes. 16,13

Hes. 16,15 Du aber hast dich auf deine Schönheit verlassen und auf deine Berühmtheit hin gehurt und hast deine Hurerei über jeden ausgegossen, der vorüberging; er bekam sie.

gehurt: Hes. 23,3; Hes. 23,8-10; Jer. 2,20; Jer. 3,1-2; Jer. 3,6; Hos. 1,2

Hes. 16,16 Du hast auch von deinen Kleidern genommen und dir bunte Höhen gemacht; und du hast auf ihnen Hurerei getrieben, wie sie niemals vorgekommen ist und nie wieder getrieben wird.

Kleidern: Hes. 16,10; Hes. 7,20; 2.Kö. 23,7; Hos. 2,10

niemals: Jer. 2,10-11

Hes. 16,17 Du hast auch deine prächtigen Schmucksachen von meinem Gold und meinem Silber genommen, die ich dir gegeben hatte, und hast dir Bilder von Männern daraus gemacht und mit ihnen Hurerei getrieben.

Hes. 16,11-12; Hes. 7,19; Hes. 23,14-21; 2.Mo. 32,1-4; Jes. 57,7-8; Hos. 2,12

Hes. 16,18 Du hast auch deine bunt gewirkten Kleider genommen und sie damit bekleidet; und mein Öl und mein Räucherwerk hast du ihnen vorgesetzt.

Hes. 16,10; Jer. 1,16

Hes. 16,19 Meine Speise, die ich dir gegeben hatte, Weißbrot, Öl und Honig, womit ich dich speiste, hast du ihnen vorgesetzt zum lieblichen Geruch. Ja, das ist geschehen!, spricht GOTT, der Herr.

Speise: Hes. 16,13; Hos. 2,10

Hes. 16,20 Ferner hast du deine Söhne und deine Töchter genommen, die du mir geboren hattest, und hast sie ihnen zum Fraß geopfert! War nicht schon deine Hurerei genug,

Hes. 23,37; Hes. 23,39; 2.Kö. 16,3; 2.Kö. 21,6; Ps. 106,37; Jer. 7,31

Hes. 16,21 dass du noch meine Kinder geschlachtet und sie dahingegeben hast, indem du sie für jene [durchs Feuer] gehen ließest?

Hes. 16,20

Hes. 16,22 Und bei allen deinen Gräueln und deinen Hurereien hast du nicht an die Tage deiner Jugend gedacht, wie du damals nackt und bloß dalagst und in deinem Blut zappeltest!

Hes. 16,43; Hes. 16,60; Jer. 2,1-2; Hos. 11,1

Hes. 16,23 Und es geschah, nach aller dieser deiner Bosheit — Wehe, wehe dir!, spricht GOTT, der Herr —

Wehe: Hes. 2,10; Jer. 13,27; Mt. 11,21; Mt. 23,13-32

Hes. 16,24 da hast du dir auch noch Götzenkapellen gebaut und Höhen gemacht an jeder Straße.

Hes. 16,31; Hes. 16,39; Hes. 20,28-29; 2.Chr. 28,25

Hes. 16,25 An allen Weggabelungen hast du deine Höhen gebaut, und du hast deine Schönheit geschändet; du spreiztest deine Beine gegen alle, die vorübergingen, und hast immer schlimmer Hurerei getrieben.

Höhen: Hes. 16,31; 2.Kö. 17,9; 2.Kö. 21,3; 2.Chr. 21,11

geschändet: Hes. 23,9-10; Offb. 17,16

Hes. 16,26 Du hurtest mit den Söhnen Ägyptens, deinen Nachbarn, die großes Fleisch hatten, und hast immer mehr Hurerei getrieben, um mich zum Zorn zu reizen.

Ägyptens: Hes. 20,7-8; Hes. 23,19-21

Hes. 16,27 Aber siehe, da streckte ich meine Hand gegen dich aus und minderte dir deine Kost; und ich gab dich dem Mutwillen deiner Feindinnen, der Töchter der Philister, preis, die sich vor deinem verruchten Treiben schämten.

Hes. 16,37; Hes. 16,57; Ps. 106,40-41; Jer. 12,7

Hes. 16,28 Da hurtest du mit den Söhnen Assyriens, weil du unersättlich warst. Du hurtest mit ihnen, wurdest aber doch nicht satt.

Hes. 23,5-9; Hes. 23,12; Jer. 2,18; Jer. 2,36; Hos. 10,5-6

Hes. 16,29 Da triebst du noch mehr Hurerei, bis hin zu dem Händlerland Chaldäa. Aber auch da wurdest du nicht satt.

Hes. 23,14-17

Hes. 16,30 Wie schmachtete dein Herz, spricht GOTT, der Herr, als du dies alles triebst, das Treiben eines zügellosen Hurenweibs,

Herz: Ps. 78,36-37

Hurenweibs: Jer. 3,3; Spr. 7,11-12; Offb. 17,1-2

Hes. 16,31 dass du deine Götzenkapellen an jeder Weggabelung bautest und deine Höhen an jeder Straße machtest. Nur darin warst du nicht wie eine andere Hure, dass du den Hurenlohn verschmähtest.

Höhen: Hes. 16,25; Hos. 12,12

Hurenlohn: Hes. 16,33-34; 1.Mo. 38,16-18

Hes. 16,32 O du ehebrecherische Frau, die Fremde annimmt anstatt ihres Ehemannes!

Jer. 3,8; Jer. 3,20; 2.Kor. 11,2-3

Hes. 16,33 Sonst gibt man allen Huren Lohn; du aber gibst allen deinen Liebhabern Lohn und beschenkst sie, damit sie von allen Orten zu dir kommen und Hurerei mit dir treiben!

gibt: 1.Mo. 38,16; 5.Mo. 23,19

du aber: Hos. 8,9-10; Jes. 57,9

Hes. 16,34 Es geht bei dir in der Hurerei umgekehrt wie bei anderen Frauen: Dir stellt man nicht nach, um Hurerei zu treiben; denn da du Hurenlohn gibst, dir aber kein Hurenlohn gegeben wird, ist es bei dir umgekehrt.
Hes. 16,35 Darum, du Hure, höre das Wort des HERRN!

höre: Hes. 13,2; Hes. 21,3; Hos. 4,1

Hes. 16,36 So spricht GOTT, der Herr: Weil du dein Geld so verschwendet hast und mit deiner Hurerei deine Blöße gegen alle deine Liebhaber aufgedeckt und gegen alle deine gräuelhaften Götzen entblößt hast, und wegen des Blutes deiner Kinder, die du ihnen geopfert hast,

Blöße: Hes. 23,18

Blutes: Hes. 16,20-21; Jer. 2,34

Hes. 16,37 darum siehe, will ich alle deine Liebhaber versammeln, denen du gefallen hast, alle, die du geliebt, und alle, die du gehasst hast: Ja, ich will sie von allen Seiten ringsum gegen dich versammeln und deine Blöße vor ihnen aufdecken, dass sie deine ganze Blöße sehen sollen.

Hes. 23,22-30; Hos. 8,9-10; Nah. 3,5-6; Offb. 17,16

Hes. 16,38 Ich will dir auch das Urteil sprechen, wie man den Ehebrecherinnen und Mörderinnen das Urteil spricht, und an dir das Blutgericht vollziehen mit Grimm und Eifer.

Urteil: Hes. 23,45; 5.Mo. 22,22

Blutgericht: 3.Mo. 20,9-13; 4.Mo. 35,31

Eifer: 5.Mo. 4,24

Hes. 16,39 Und ich will dich in ihre Gewalt geben, und sie werden deine Götzenkapellen abbrechen und deine Höhen umreißen; sie werden dir deine Kleider ausziehen; sie werden dir allen deinen kostbaren Schmuck nehmen und dich nackt und bloß liegen lassen.

abbrech.: 3.Mo. 26,30

ausziehen: Hes. 23,26; Hos. 2,5; Hos. 2,12-15

Hes. 16,40 Sie werden auch eine Versammlung gegen dich aufbieten; sie werden dich steinigen und dich mit ihren Schwertern erschlagen.

Hes. 23,46-47; 2.Chr. 36,17; Jer. 25,9

Hes. 16,41 Sie werden deine Häuser mit Feuer verbrennen und an dir das Strafgericht vollziehen vor den Augen vieler Frauen. So will ich deiner Hurerei ein Ende machen, und du wirst künftig auch keinen Hurenlohn mehr geben.

verbrenn.: Jer. 52,13

Strafgericht: Hes. 5,8; Hes. 5,15; Hi. 34,26

Ende: Hes. 7,2-3; Hes. 23,48; Hos. 2,19; Mi. 5,12-14

Hes. 16,42 Und ich will meinen grimmigen Zorn an dir stillen; und dann wird sich mein Eifer von dir abwenden, und ich werde Ruhe finden und nicht mehr zornig sein.

Zorn: Hes. 5,13

Ruhe: Jes. 40,2; Jes. 54,6-8

Hes. 16,43 Weil du nicht an die Tage deiner Jugend gedacht hast, sondern durch dies alles dich wie wild gegen mich gewandt hast, siehe, so will auch ich dir deinen Wandel auf deinen Kopf bringen, spricht GOTT, der Herr, damit du nicOb. 1, allen deinen Gräueln noch weitere Schandtaten verübst!

gedacht: Hes. 16,22; Ps. 78,5-8; Jer. 2,6

bringen: Hes. 7,3-4; Hes. 9,10; Hes. 22,31; Ob. 1,15

Hes. 16,44 Siehe, alle Spruchdichter werden auf dich dieses Sprichwort anwenden: »Wie die Mutter, so die Tochter!«

Sprichw.: 1.Kö. 9,7; Jer. 24,9

Hes. 16,45 Du bist die Tochter deiner Mutter, die ihren Mann und ihre Kinder verschmähte, und du bist die Schwester deiner Schwestern, die ihre Männer und Kinder verschmähten. Eure Mutter war eine Hetiterin und euer Vater ein Amoriter.

Mutter: Hes. 16,3

verschmäh.: Hes. 16,15; Hes. 16,20; Hes. 23,37-39

Hes. 16,46 Deine ältere Schwester ist Samaria mit ihren Töchtern, die zu deiner Linken wohnen; deine jüngere Schwester aber, die zu deiner Rechten wohnt, ist Sodom mit ihren Töchtern.

Samaria: Hes. 23,33; Jes. 10,11; Jer. 23,13

Sodom: 5.Mo. 32,32-33; Jes. 1,10; Jer. 23,14

Hes. 16,47 Auf ihren Wegen bist du nicht gewandelt, und nach ihren Gräueln hast du nicht gehandelt, sondern, wie wenn dies zu wenig gewesen wäre, hast du es in all deinem Wandel schlimmer getrieben als sie.

Hes. 16,48; Hes. 16,51; Hes. 5,6-7; 2.Kö. 21,9

Hes. 16,48 So wahr ich lebe, spricht GOTT, der Herr, deine Schwester Sodom mit ihren Töchtern hat nicht so [übel] gehandelt, wie du und deine Töchter gehandelt haben!

Mt. 10,15; Lk. 10,12; Lk. 12,48

Hes. 16,49 Siehe, das war die Sünde deiner Schwester Sodom: Hochmut, Speise in Fülle und sorglose Ruhe wurde ihr und ihren Töchtern zuteil; aber dem Armen und Bedürftigen reichten sie nie die Hand,

Hochmut: Hes. 16,56; Spr. 16,18; Jes. 47,8; Jer. 49,16

in Fülle: 1.Mo. 13,10; 5.Mo. 32,15

Hes. 16,50 sondern sie waren stolz und verübten Gräuel vor mir; deswegen habe ich sie auch hinweggetan, als ich es sah.

1.Mo. 18,20-21; 1.Mo. 19,24-25; 2.Petr. 2,6

Hes. 16,51 Auch Samaria hat nicht halb so viel gesündigt wie du; sondern du hast viel mehr Gräuel verübt als sie, sodass du deine Schwestern gerecht erscheinen ließest durch alle deine Gräuel, die du begangen hast!

Samaria: Hes. 16,46

erscheinen: Jer. 3,8-11; Mt. 12,41-42

Hes. 16,52 So trage nun auch du deine Schande, die du für deine Schwestern eingetreten bist durch deine Sünden, mit denen du größere Gräuel begangen hast als sie, sodass sie gerechter dastehen als du! Darum schäme du dich auch und trage deine Schande, weil du deine Schwestern gerechtfertigt hast!

größere: Jer. 3,25; Röm. 2,1-6

schäme: Hes. 16,54; Hes. 36,32; Hes. 43,11; Jer. 23,40

Hes. 16,53 Ich will aber ihr Geschick wenden, das Geschick Sodoms und ihrer Töchter und das Geschick Samarias und ihrer Töchter; auch das Geschick deiner Gefangenschaft in ihrer Mitte will ich wenden,

wenden: Jer. 29,14; Jer. 33,26; Jes. 19,24-25; Röm. 11,23; Röm. 11,26; Röm. 11,29

Hes. 16,54 damit du deine Schande trägst und dich alles dessen schämst, was du getan hast, wodurch du ihnen zum Trost dientest.

Hes. 16,52; Hes. 16,63; Hes. 36,31-32

Hes. 16,55 So werden deine Schwestern, Sodom und ihre Töchter, wieder zur ihrem früheren Stand zurückkehren; auch Samaria und ihre Töchter sollen wieder zu ihrem früheren Stand zurückkehren; und du und deine Töchter, ihr sollt auch in euren früheren Stand zurückkehren.

Hes. 16,53; Hes. 36,11; Mal. 3,4

Hes. 16,56 Es war von deiner Schwester Sodom nichts zu hören aus deinem Mund zur Zeit deines Stolzes,

Ps. 50,20; Jes. 65,5; Lk. 18,11

Hes. 16,57 ehe deine Bosheit auch an den Tag kam, zu der Zeit, da die Töchter Arams und alle ihre Nachbarn dich schmähten und die Töchter der Philister dich ringsum verachteten.

Hes. 16,27

Hes. 16,58 Deine Verdorbenheit und deine Gräuel, wahrlich, du musst sie tragen, spricht der HERR.

Hes. 16,52; Hes. 23,49; 1.Mo. 4,13; Klgl. 5,7

Hes. 16,59 Denn so spricht GOTT, der Herr: Ich handle an dir, wie du gehandelt hast! Du hast den Eid verachtet, den Bund gebrochen.

gehand.: Hes. 7,8; Hes. 7,27; Jes. 3,11

Bund: Hes. 17,15; Hes. 17,19; 5.Mo. 29,24-25; Jes. 24,5-6; Jer. 22,9

Hes. 16,60 Aber ich will an meinen Bund gedenken, den ich mit dir geschlossen habe in den Tagen deiner Jugend, und ich will einen ewigen Bund mit dir aufrichten.

Hes. 16,8; Hes. 37,26; Ps. 106,45; Jes. 55,3; Jer. 32,40

Hes. 16,61 Dann wirst du an deine Wege gedenken und dich schämen, wenn du deine älteren und jüngeren Schwestern zu dir nehmen wirst, die ich dir zu Töchtern geben will, obgleich nicht aufgrund deines Bundes.

schämen: Hes. 16,54; Hes. 20,43; Hes. 43,11; Esr. 9,6; Röm. 6,21

Töchtern: Jes. 60,4; Sach. 2,11; Röm. 11,17-18

Bundes: Jer. 31,32

Hes. 16,62 Aber ich will meinen Bund mit dir aufrichten, und du sollst erkennen, dass ich der HERR bin,

Bund: Hos. 2,20

erkennen: Hes. 15,7; Hes. 20,44

Hes. 16,63 damit du daran denkst und dich schämst und vor Scham den Mund nicht auftust, wenn ich dir alles vergebe, was du getan hast, spricht GOTT, der Herr.

denkst: Hes. 16,61

Mund: Hi. 40,4; Röm. 3,19

vergebe: Ps. 130,4

 

Hes. 16,1 Again the word of the LORD came unto me, saying,
Hes. 16,2 Son of man, cause Jerusalem to know her abominations,

cause: Hes. 20,4; Hes. 22,2; Hes. 23,36; Hes. 33,7-9; Jes. 58,1; Hos. 8,1

abominations: Hes. 8,9-17

Hes. 16,3 And say, Thus saith the Lord GOD unto Jerusalem; Thy birth and thy nativity is of the land of Canaan; thy father was an Amorite, and thy mother a Hittite.

Thy birth: Hes. 16,45; Hes. 21,30; 1.Mo. 11,25; 1.Mo. 11,29; Jos. 24,14; Neh. 9,7; Jes. 1,10; Jes. 51,1; Jes. 51,2; Mt. 3,7; Mt. 11,24; Lk. 3,7; Joh. 8,44; Eph. 2,3; 1.Joh. 3,10

Amorite: 1.Mo. 15,16; 5.Mo. 20,17; 1.Kö. 21,26; 2.Kö. 21,11

Hittite: Esr. 9,1

Hes. 16,4 And as for thy nativity, in the day thou wast born thy navel was not cut, neither wast thou washed in water to supple thee; thou wast not salted at all, nor swaddled at all.

for: Hes. 20,8; Hes. 20,13; 1.Mo. 15,13; 2.Mo. 1,11-14; 2.Mo. 2,23; 2.Mo. 2,24; 2.Mo. 5,16-21; 5.Mo. 5,6; 5.Mo. 15,15; Jos. 24,2; Neh. 9,7-9; Hos. 2,3; Apg. 7,6; Apg. 7,7

nor: Klgl. 2,20; Klgl. 2,22; Lk. 2,7; Lk. 2,12

Hes. 16,5 None eye pitied thee, to do any of these unto thee, to have compassion upon thee; but thou wast cast out in the open field, to the loathing of thy person, in the day that thou wast born.

eye: Hes. 2,6; Jes. 49,15; Klgl. 2,11; Klgl. 2,19; Klgl. 4,3; Klgl. 4,10

but thou: 1.Mo. 21,10; 2.Mo. 1,22; 4.Mo. 19,16; Jer. 9,21; Jer. 9,22; Jer. 22,19

Hes. 16,6 And when I passed by thee, and saw thee polluted in thine own blood, I said unto thee when thou wast in thy blood, Live; yea, I said unto thee when thou wast in thy blood, Live.

and saw: 2.Mo. 2,24; 2.Mo. 2,25; 2.Mo. 3,7; 2.Mo. 3,8; Apg. 7,34

polluted: Jes. 14,19; Jes. 51,23; Mi. 7,10; Mt. 5,13; Hebr. 10,29; Offb. 14,20

Live: Hes. 20,5-10; 2.Mo. 19,4-6; 5.Mo. 9,4; Ps. 105,10-15; Ps. 105,26-37; Joh. 5,25; Röm. 9,15; Eph. 2,4; Eph. 2,5; Tit. 3,3-7

Hes. 16,7 I have caused thee to multiply as the bud of the field, and thou hast increased and waxen great, and thou art come to excellent ornaments: thy breasts are fashioned, and thine hair is grown, whereas thou wast naked and bare.

caused: 1.Mo. 22,17; 2.Mo. 1,7; 2.Mo. 12,37; Apg. 7,17

excellent ornaments: Hes. 16,10-13; Hes. 16,16; 2.Mo. 3,22; 5.Mo. 1,10; 5.Mo. 4,8; 5.Mo. 32,10-14; 5.Mo. 33,26-29; Neh. 9,18-25; Ps. 135,4; Ps. 147,20; Ps. 148,14; Ps. 149,2-4; Jes. 61,10; Jes. 62,3

whereas: Hes. 16,22; Hi. 1,21; Hld. 4,5; Hos. 2,3; Hos. 2,9; Hos. 2,10; Offb. 3,17; Offb. 3,18

Hes. 16,8 Now when I passed by thee, and looked upon thee, behold, thy time was the time of love; and I spread my skirt over thee, and covered thy nakedness: yea, I swore unto thee, and entered into a covenant with thee, saith the Lord GOD, and thou becamest mine.

thy time: Hes. 16,6; 5.Mo. 7,6-8; Rt. 3,9; 1.Sam. 12,22; Jes. 41,8; Jes. 41,9; Jes. 43,4; Jes. 63,7-9; Jer. 2,2; Jer. 2,3; Jer. 31,3; Hos. 11,1; Mal. 1,2; Röm. 5,8; Röm. 9,10-13

and I: Rt. 3,9

I sware: Hes. 20,5; Hes. 20,6; 2.Mo. 19,4-8; 2.Mo. 24,1-8; 2.Mo. 32,13; 5.Mo. 4,31; Jer. 2,2; Jer. 2,3; Jer. 31,32; Hos. 2,18-20

Hes. 16,9 Then washed I thee with water; yea, I throughly washed away thy blood from thee, and I anointed thee with oil.

washed: Hes. 16,4; Hes. 36,25; Ps. 51,7; Jes. 4,4; Joh. 13,8-10; 1.Kor. 6,11; 1.Kor. 10,2; Hebr. 9,10-14; 1.Joh. 5,8; Offb. 1,5; Offb. 1,6

blood: Hes. 16,6

anointed: Ps. 23,5; 2.Kor. 1,21; 1.Joh. 2,20; 1.Joh. 2,27

Hes. 16,10 I clothed thee also with embroidered work, and shod thee with badgers‘ skin, and I girded thee about with fine linen, and I covered thee with silk.

clothed: Hes. 16,7; Ps. 45,13; Ps. 45,14; Jes. 61,3; Jes. 61,10; Lk. 15,22; Offb. 21,2

broidered: Hes. 16,13; Hes. 16,18; 2.Mo. 28,5; 1.Petr. 3,3; 1.Petr. 3,4

badgers‘ skin: 2.Mo. 25,5; 2.Mo. 26,14

I girded: 2.Mo. 39,27; 2.Mo. 39,28; Offb. 7,9-14; Offb. 19,8

covered: 1.Mo. 41,42; Spr. 31,22; Offb. 18,12

Hes. 16,11 I decked thee also with ornaments, and I put bracelets upon thy hands, and a chain on thy neck.

I put: 1.Mo. 24,22; 1.Mo. 24,47; 1.Mo. 24,53

and a: 3.Mo. 8,9; Est. 2,17; Jes. 28,5; Klgl. 5,16; Offb. 2,10; Offb. 4,4; Offb. 4,10

a chain: 1.Mo. 41,42; Spr. 1,9; Spr. 4,9; Hld. 1,10; Hld. 4,9; Jes. 3,19; Dan. 5,7; Dan. 5,16; Dan. 5,29

forehead: 1.Mo. 24,22; Jes. 3,21

ear-rings: 1.Mo. 35,4; 2.Mo. 32,2; 2.Mo. 35,22; 4.Mo. 31,50; Ri. 8,24; Hi. 42,11; Spr. 25,12; Hos. 2,13

Hes. 16,12 And I put a jewel on thy forehead, and earrings in thine ears, and a beautiful crown upon thine head.
Hes. 16,13 Thus wast thou decked with gold and silver; and thy raiment was of fine linen, and silk, and embroidered work; thou didst eat fine flour, and honey, and oil: and thou wast exceeding beautiful, and thou didst prosper into a kingdom.

thou didst: Hes. 16,19; 5.Mo. 8,8; 5.Mo. 32,13; 5.Mo. 32,14; Ps. 45,13; Ps. 45,14; Ps. 81,16; Ps. 147,14; Hos. 2,5

and thou wast: Hes. 16,14; Hes. 16,15; Ps. 48,2; Ps. 50,2; Jes. 64,11; Jer. 13,20

and thou didst: 1.Mo. 17,6; 1.Sam. 12,12; 2.Sam. 8,15; 1.Kö. 4,21; Esr. 4,20; Esr. 5,11; Ps. 50,2; Klgl. 2,15

Hes. 16,14 And thy renown went forth among the heathen for thy beauty: for it was perfect through my comeliness, which I had put upon thee, saith the Lord GOD.

thy renown: 5.Mo. 4,6-8; 5.Mo. 4,32-38; Jos. 2,9-11; Jos. 9,6-9; 1.Kö. 10,1-13; 1.Kö. 10,24; 2.Chr. 2,11; 2.Chr. 2,12; 2.Chr. 9,23; Klgl. 2,15

through: 1.Kor. 4,7

Hes. 16,15 But thou didst trust in thine own beauty, and playedst the harlot because of thy renown, and pouredst out thy fornications on every one that passed by; his it was.

thou didst: Hes. 33,13; 5.Mo. 32,15; Jes. 48,1; Jer. 7,4; Mi. 3,11; Zef. 3,11; Mt. 3,9

and playedst: Hes. 20,8; Hes. 23,3; Hes. 23,8; Hes. 23,11; Hes. 23,12-21; 2.Mo. 32,6-35; 4.Mo. 25,1; 4.Mo. 25,2; Ri. 2,12; Ri. 3,6; Ri. 10,6; 1.Kö. 11,5; 1.Kö. 12,28; 2.Kö. 17,7; 2.Kö. 21,3; Ps. 106,35; Jes. 1,21; Jes. 57,8; Jer. 2,20; Jer. 3,1; Jer. 7,4; Hos. 1,2; Hos. 4,10; Offb. 17,5

and pouredst: Hes. 16,25; Hes. 16,36; Hes. 16,37

Hes. 16,16 And of thy garments thou didst take, and deckedst thy high places with divers colors, and playedst the harlot thereupon: the like things shall not come, neither shall it be so.

Hes. 7,20; 2.Kö. 23,7; 2.Chr. 28,24; Hos. 2,8

Hes. 16,17 Thou hast also taken thy fair jewels of my gold and of my silver, which I had given thee, and madest to thyself images of men, and didst commit whoredom with them,

hast also: Hes. 7,19; Hes. 23,14-21; 2.Mo. 32,1-4; Hos. 2,13; Hos. 10,1

and didst: Jes. 44,19; Jes. 44,20; Jes. 57,7; Jes. 57,8; Jer. 2,27; Jer. 2,28; Jer. 3,9

Hes. 16,18 And tookest thine embroidered garments, and coveredst them: and thou hast set mine oil and mine incense before them.

Hes. 16,10

Hes. 16,19 My meat also which I gave thee, fine flour, and oil, and honey, wherewith I fed thee, thou hast even set it before them for a sweet savor: and thus it was, saith the Lord GOD.

meat: Hes. 16,13; 5.Mo. 32,14-17; Hos. 2,8-13

a sweet savour: 1.Mo. 8,21

Hes. 16,20 Moreover thou hast taken thy sons and thy daughters, whom thou hast borne unto me, and these hast thou sacrificed unto them to be devoured. Is this of thy whoredoms a small matter,

thy sons: Hes. 16,21; Hes. 23,4; 1.Mo. 17,7; 2.Mo. 13,2; 2.Mo. 13,12; 5.Mo. 29,11; 5.Mo. 29,12

and these: Hes. 20,26; Hes. 20,31; Hes. 23,37; Hes. 23,39; 2.Kö. 16,3; 2.Chr. 33,6; Ps. 106,37; Ps. 106,38; Jes. 57,5; Jer. 7,31; Jer. 32,35; Mi. 6,7

Is this: Hes. 8,17; Jer. 2,34; Jer. 2,35

Hes. 16,21 That thou hast slain my children, and delivered them to cause them to pass through the fire for them?

my children: Ps. 106,37

to pass: 3.Mo. 18,21; 3.Mo. 20,1-5; 5.Mo. 18,10; 2.Kö. 17,17; 2.Kö. 21,6; 2.Kö. 23,10

Hes. 16,22 And in all thine abominations and thy whoredoms thou hast not remembered the days of thy youth, when thou wast naked and bare, and wast polluted in thy blood.

Hes. 16,3-7; Hes. 16,43; Hes. 16,60-63; Jer. 2,2; Hos. 2,3; Hos. 11,1

Hes. 16,23 And it came to pass after all thy wickedness, (woe, woe unto thee! saith the Lord GOD;)

woe: Hes. 2,10; Hes. 13,3; Hes. 13,18; Hes. 24,6; Jer. 13,27; Zef. 3,1; Mt. 11,21; Mt. 23,13-29; Offb. 8,13; Offb. 12,12

Hes. 16,24 That thou hast also built unto thee an eminent place, and hast made thee a high place in every street.

thou hast: Hes. 16,31; Hes. 16,39; Hes. 20,28; Hes. 20,29; 2.Kö. 21,3-7; 2.Kö. 23,5-7; 2.Kö. 23,11; 2.Kö. 23,12; 2.Chr. 33,3-7

and hast: 3.Mo. 26,30; Ps. 78,58; Jes. 57,5; Jes. 57,7; Jer. 2,20; Jer. 3,2; Jer. 17,3

Hes. 16,25 Thou hast built thy high place at every head of the way, and hast made thy beauty to be abhorred, and hast opened thy feet to every one that passed by, and multiplied thy whoredoms.

at every: Hes. 16,31; 1.Mo. 38,14; 1.Mo. 38,21; Spr. 9,14; Spr. 9,15; Jes. 3,9; Jer. 2,23; Jer. 2,24; Jer. 3,2; Jer. 6,15

and hast made: Hes. 23,9; Hes. 23,10; Hes. 23,32; Offb. 17,1-5; Offb. 17,12; Offb. 17,13; Offb. 17,16

Hes. 16,26 Thou hast also committed fornication with the Egyptians thy neighbors, great of flesh; and hast increased thy whoredoms, to provoke me to anger.

with the: Hes. 8,10; Hes. 8,14; Hes. 20,7; Hes. 20,8; Hes. 23,3; Hes. 23,8; Hes. 23,19-21; 2.Mo. 32,4; 5.Mo. 29,16; 5.Mo. 29,17; Jos. 24,14; Jes. 30,21

Hes. 16,27 Behold, therefore I have stretched out my hand over thee, and have diminished thine ordinary food, and delivered thee unto the will of them that hate thee, the daughters of the Philistines, which are ashamed of thy lewd way.

I have: Hes. 14,9; Jes. 5,25; Jes. 9,12; Jes. 9,17

and have: 5.Mo. 28,48-57; Jes. 3,1; Hos. 2,9-12

delivered: Hes. 16,24; Hes. 16,37; Hes. 23,22; Hes. 23,25; Hes. 23,28; Hes. 23,29; Hes. 23,46; Hes. 23,47; Ps. 106,41; Jer. 34,21; Offb. 17,16

daughters: 2.Kö. 24,2; 2.Chr. 28,18; 2.Chr. 28,19; Jes. 9,12

which: Hes. 16,47; Hes. 16,57; Hes. 5,6; Hes. 5,7

Hes. 16,28 Thou hast played the whore also with the Assyrians, because thou wast unsatiable; yea, thou hast played the harlot with them, and yet couldest not be satisfied.

Hes. 23,5-9; Hes. 23,12-21; Ri. 10,6; 2.Kö. 16,7; 2.Kö. 16,10-18; 2.Kö. 21,11; 2.Chr. 28,23; Jer. 2,18; Jer. 2,36; Hos. 10,6

Hes. 16,29 Thou hast moreover multiplied thy fornication in the land of Canaan unto Chaldea; and yet thou wast not satisfied herewith.

in the land: Hes. 13,14-23; Ri. 2,12-19; 2.Kö. 21,9

unto: Hes. 23,14-21

Hes. 16,30 How weak is thine heart, saith the Lord GOD, seeing thou doest all these things, the work of an imperious whorish woman;

weak: Spr. 9,13; Jes. 1,3; Jer. 2,12; Jer. 2,13; Jer. 4,22

the work: Ri. 16,15; Ri. 16,16; Spr. 7,11-13; Spr. 7,21; Jes. 3,9; Jer. 3,3; Offb. 17,1-6

Hes. 16,31 In that thou buildest thine eminent place in the head of every way, and makest thine high place in every street; and hast not been as a harlot, in that thou scornest hire;

In that thou buildest thine: Hes. 16,24; Hes. 16,39

makest: Hes. 16,25; Hos. 12,11

in that thou scornest: Hes. 16,33; Hes. 16,34; Jes. 52,3

Hes. 16,32 But as a wife that committeth adultery, which taketh strangers instead of her husband!

Hes. 16,8; Hes. 23,37; Hes. 23,45; Jer. 2,25; Jer. 2,28; Jer. 3,1; Jer. 3,8; Jer. 3,9; Jer. 3,20; Hos. 2,2; Hos. 3,1; 2.Kor. 11,2; 2.Kor. 11,3

Hes. 16,33 They give gifts to all whores: but thou givest thy gifts to all thy lovers, and hirest them, that they may come unto thee on every side for thy whoredom.

give: 1.Mo. 38,16-18; 5.Mo. 23,17; 5.Mo. 23,18; Hos. 2,12; Joe. 3,3; Mi. 1,7; Lk. 15,30

but thou: Jes. 30,3; Jes. 30,6; Jes. 30,7; Jes. 57,9; Hos. 8,9; Hos. 8,10

Hes. 16,34 And the contrary is in thee from other women in thy whoredoms, whereas none followeth thee to commit whoredoms: and in that thou givest a reward, and no reward is given unto thee, therefore thou art contrary.
Hes. 16,35 Wherefore, O harlot, hear the word of the LORD:

O harlot: Jes. 1,21; Jes. 23,15; Jes. 23,16; Jer. 3,1; Jer. 3,6-8; Hos. 2,5; Nah. 3,4; Joh. 4,10; Joh. 4,18; Offb. 17,5

hear: Hes. 13,2; Hes. 20,47; Hes. 34,7; 1.Kö. 22,19; Jes. 1,10; Jes. 28,14; Hos. 4,1; Am. 7,16

Hes. 16,36 Thus saith the Lord GOD; Because thy filthiness was poured out, and thy nakedness discovered through thy whoredoms with thy lovers, and with all the idols of thy abominations, and by the blood of thy children, which thou didst give unto them;

Because: Hes. 16,15-22; Hes. 22,15; Hes. 23,8; Hes. 24,13; Hes. 36,25; Klgl. 1,9; Zef. 3,1

and thy: Hes. 23,10; Hes. 23,18; Hes. 23,29; 1.Mo. 3,7; 1.Mo. 3,10; 1.Mo. 3,11; Ps. 139,11; Ps. 139,12; Jer. 13,22-26; Offb. 3,18

and by: Hes. 16,20; Hes. 16,21; Jer. 2,34

Hes. 16,37 Behold, therefore I will gather all thy lovers, with whom thou hast taken pleasure, and all them that thou hast loved, with all them that thou hast hated; I will even gather them round about against thee, and will discover thy nakedness unto them, that they may see all thy nakedness.

Hes. 23,9; Hes. 23,10; Hes. 23,22-30; Jer. 4,30; Jer. 13,22; Jer. 13,26; Jer. 22,20; Klgl. 1,8; Klgl. 1,19; Hos. 2,3; Hos. 2,10; Hos. 8,10; Nah. 3,5; Nah. 3,6; Offb. 17,16

Hes. 16,38 And I will judge thee, as women that break wedlock and shed blood are judged; and I will give thee blood in fury and jealousy.

as women: Hes. 16,40; Hes. 23,45-47; 1.Mo. 38,11; 1.Mo. 38,24; 3.Mo. 20,10; 5.Mo. 22,22-24; Mt. 1,18; Mt. 1,19; Joh. 8,3-5

shed: Hes. 16,20; Hes. 16,21; Hes. 16,36; 1.Mo. 9,6; 2.Mo. 21,12; 4.Mo. 35,31; Ps. 79,3-5; Jer. 18,21; Zef. 1,17; Nah. 1,2; Offb. 16,6

Hes. 16,39 And I will also give thee into their hand, and they shall throw down thine eminent place, and shall break down thy high places: they shall strip thee also of thy clothes, and shall take thy fair jewels, and leave thee naked and bare.

they shall throw: Hes. 16,24; Hes. 16,25; Hes. 16,31; Hes. 7,22-24; Jes. 27,9

shall strip: Hes. 16,10-20; Hes. 23,26; Hes. 23,29; Jes. 3,16-24; Hos. 2,3; Hos. 2,9-13

Hes. 16,40 They shall also bring up a company against thee, and they shall stone thee with stones, and thrust thee through with their swords.

shall also: Hab. 1,6-10; Joh. 8,5-7

and thrust: Hes. 23,10; Hes. 23,47; Hes. 24,21; Jer. 25,9

Hes. 16,41 And they shall burn thine houses with fire, and execute judgments upon thee in the sight of many women: and I will cause thee to cease from playing the harlot, and thou also shalt give no hire any more.

burn: 5.Mo. 13,16; 2.Kö. 25,9; Jer. 39,8; Jer. 52,13; Mi. 3,12

and execute: Hes. 5,8; Hes. 23,10; Hes. 23,48; 5.Mo. 13,11; 5.Mo. 22,21; 5.Mo. 22,24; Hi. 34,26

and I: Hes. 23,27; Hes. 37,23; Jes. 1,25; Jes. 1,26; Jes. 2,18; Jes. 27,9; Hos. 2,6-17; Mi. 5,10-14; Sach. 13,2; 1.Tim. 5,20

Hes. 16,42 So will I make my fury toward thee to rest, and my jealousy shall depart from thee, and I will be quiet, and will be no more angry.

will I: Hes. 5,13; Hes. 21,17; 2.Sam. 21,14; Jes. 1,24; Sach. 6,8

and will: Hes. 39,29; Jes. 40,1; Jes. 40,2; Jes. 54,9; Jes. 54,10

Hes. 16,43 Because thou hast not remembered the days of thy youth, but hast fretted me in all these things; behold, therefore I also will recompense thy way upon thine head, saith the Lord GOD: and thou shalt not commit this lewdness above all thine abominations.

thou hast: Hes. 16,22; Ps. 78,42; Ps. 106,13; Jer. 2,32

but hast: Hes. 6,9; 5.Mo. 32,21; Ps. 78,40; Ps. 95,10; Jes. 63,10; Am. 2,13; Apg. 7,51; Eph. 4,30

I also: Hes. 7,3; Hes. 7,4; Hes. 7,8; Hes. 7,9; Hes. 9,10; Hes. 11,21; Hes. 22,31; Röm. 2,8; Röm. 2,9

Hes. 16,44 Behold, every one that useth proverbs shall use this proverb against thee, saying, As is the mother, so is her daughter.

every: Hes. 18,2; Hes. 18,3; 1.Sam. 24,13

As is: Hes. 16,3; Hes. 16,45; 1.Kö. 21,16; 2.Kö. 17,11; 2.Kö. 17,15; 2.Kö. 21,9; Esr. 9,1; Ps. 106,35-38

Hes. 16,45 Thou art thy mother’s daughter, that loatheth her husband and her children; and thou art the sister of thy sisters, which loathed their husbands and their children: your mother was a Hittite, and your father an Amorite.

that loatheth: Hes. 16,8; Hes. 16,15; Hes. 16,20; Hes. 16,21; Hes. 23,37-39; 5.Mo. 5,9; 5.Mo. 12,31; Jes. 1,4; Sach. 11,8; Röm. 1,30; Röm. 1,31

your mother: Hes. 16,3

Hes. 16,46 And thine elder sister is Samaria, she and her daughters that dwell at thy left hand: and thy younger sister, that dwelleth at thy right hand, is Sodom and her daughters.

elder: Hes. 16,51; Hes. 23,4; Hes. 23,11; Hes. 23,31-33; Jer. 3,8-11; Mi. 1,5

thy younger sister: Hes. 16,48; Hes. 16,49; Hes. 16,53-56; Hes. 16,61; 1.Mo. 13,11-13; 1.Mo. 18,20-33; 1.Mo. 19,24; 1.Mo. 19,25; 5.Mo. 29,23; 5.Mo. 32,32; Jes. 1,9; Jes. 1,10; Jer. 23,14; Klgl. 4,6; Lk. 17,28-30; 2.Petr. 2,6; Jud. 1,7; Offb. 11,8

her daughters: Hes. 16,27; Hes. 26,6; 1.Mo. 14,8; 1.Mo. 19,29; Hos. 11,8

Hes. 16,47 Yet hast thou not walked after their ways, nor done after their abominations: but, as if that were a very little thing, thou wast corrupted more than they in all thy ways.

as if that were a very little thing: Hes. 8,17; 1.Kö. 16,31

thou wast: Hes. 16,48; Hes. 16,51; Hes. 5,6; Hes. 5,7; 2.Kö. 21,9; 2.Kö. 21,16; Joh. 15,21; Joh. 15,22; 1.Kor. 5,1

Hes. 16,48 As I live, saith the Lord GOD, Sodom thy sister hath not done, she nor her daughters, as thou hast done, thou and thy daughters.

Mt. 10,15; Mt. 11,24; Mk. 6,11; Lk. 10,12; Apg. 7,52

Hes. 16,49 Behold, this was the iniquity of thy sister Sodom, pride, fullness of bread, and abundance of idleness was in her and in her daughters, neither did she strengthen the hand of the poor and needy. Ob. 1,>pride: Hes. 28,2; Hes. 28,9; Hes. 28,17; Hes. 29,3; 1.Mo. 19,9; Ps. 138,6; Spr. 16,5; Spr. 16,18; Spr. 18,12; Spr. 21,4; Jes. 3,9; Jes. 16,6; Dan. 4,30; Dan. 4,37; Dan. 5,23; Ob. 1,3; 1.Petr. 5,5

fulness: 1.Mo. 13,10; 1.Mo. 18,20; 5.Mo. 32,15; Jes. 22,13; Jes. 22,14; Am. 6,3-6; Lk. 12,16-20; Lk. 16,19; Lk. 17,28; Lk. 21,34

neither: Hes. 18,12; Spr. 21,13; Jes. 3,14; Jes. 3,15; Am. 5,11; Am. 5,12; Am. 8,4-6; Mi. 3,2-4; Lk. 16,20; Lk. 16,21

Hes. 16,50 And they were haughty, and committed abomination before me: therefore I took them away as I saw good.

and committed: 1.Mo. 13,13; 1.Mo. 18,20; 1.Mo. 19,5; 3.Mo. 18,22; 5.Mo. 23,17; 2.Kö. 23,7; Spr. 16,18; Spr. 18,12; Röm. 1,26; Röm. 1,27; Jud. 1,7

therefore: 1.Mo. 19,24; 5.Mo. 29,23; Hi. 18,15; Jes. 13,19; Jer. 20,16; Jer. 49,18; Jer. 50,40; Klgl. 4,6; Am. 4,11; Zef. 2,9; 2.Petr. 2,6; Offb. 18,9

Hes. 16,51 Neither hath Samaria committed half of thy sins; but thou hast multiplied thine abominations more than they, and hast justified thy sisters in all thine abominations which thou hast done.

Samaria: Lk. 12,47; Lk. 12,48; Röm. 3,9-20

justified: Jer. 3,8-11; Mt. 12,41; Mt. 12,42

Hes. 16,52 Thou also, which hast judged thy sisters, bear thine own shame for thy sins that thou hast committed more abominable than they: they are more righteous than thou: yea, be thou confounded also, and bear thy shame, in that thou hast justified thy sisters.

which hast: Hes. 16,56; Mt. 7,1-5; Lk. 6,37; Röm. 2,1; Röm. 2,10; Röm. 2,26; Röm. 2,27

bear thine: Hes. 16,54; Hes. 16,63; Hes. 36,6; Hes. 36,7; Hes. 36,15; Hes. 36,31; Hes. 36,32; Hes. 39,26; Hes. 44,13; Jer. 23,40; Jer. 31,19; Jer. 51,51; Hos. 10,6; Röm. 1,32; Röm. 6,21

they are more: 1.Mo. 38,26; 1.Sam. 24,17; 1.Kö. 2,32

Hes. 16,53 When I shall bring again their captivity, the captivity of Sodom and her daughters, and the captivity of Samaria and her daughters, then will I bring again the captivity of thy captives in the midst of them:

bring: Hes. 16,60; Hes. 16,61; Hes. 29,14; Hes. 39,25; Hi. 42,10; Ps. 14,7; Ps. 85,1; Ps. 126,1; Jes. 1,9; Jer. 20,16; Jer. 31,23; Jer. 48,47; Jer. 49,6; Jer. 49,39; Joe. 3,1

in the midst: Jes. 19,24; Jes. 19,25; Jer. 12,16; Röm. 11,23-31

Hes. 16,54 That thou mayest bear thine own shame, and mayest be confounded in all that thou hast done, in that thou art a comfort unto them.

thou mayest: Hes. 16,52; Hes. 16,63; Hes. 36,31; Hes. 36,32; Jer. 2,26

in that: Hes. 14,22; Hes. 14,23

Hes. 16,55 When thy sisters, Sodom and her daughters, shall return to their former estate, and Samaria and her daughters shall return to their former estate, then thou and thy daughters shall return to your former estate.

then: Hes. 16,53; Hes. 36,11; Mal. 3,4

Hes. 16,56 For thy sister Sodom was not mentioned by thy mouth in the day of thy pride,

was not: Jes. 65,5; Zef. 3,11; Lk. 15,28-30; Lk. 18,11

Hes. 16,57 Before thy wickedness was discovered, as at the time of thy reproach of the daughters of Syria, and all that are round about her, the daughters of the Philistines, which despise thee round about.

thy wickedness: Hes. 16,36; Hes. 16,37; Hes. 21,24; Hes. 23,18; Hes. 23,19; Ps. 50,21; Klgl. 4,22; Hos. 2,10; Hos. 7,1; 1.Kor. 4,5

reproach: 2.Kö. 16,5-7; 2.Chr. 28,5; 2.Chr. 28,6; 2.Chr. 28,18-23; Jes. 7,1; Jes. 14,28

Syria: 1.Mo. 10,22; 1.Mo. 10,23; 4.Mo. 23,7

the daughters: Hes. 16,27

despise: Jer. 33,24

Hes. 16,58 Thou hast borne thy lewdness and thine abominations, saith the LORD.

hast: Hes. 23,49; 1.Mo. 4,13; Klgl. 5,7

Hes. 16,59 For thus saith the Lord GOD; I will even deal with thee as thou hast done, which hast despised the oath in breaking the covenant.

I will: Hes. 7,4; Hes. 7,8; Hes. 7,9; Hes. 14,4; Jes. 3,11; Jer. 2,19; Mt. 7,1; Mt. 7,2; Röm. 2,8; Röm. 2,9

which: Hes. 17,13-16; 2.Mo. 24,1-8; 5.Mo. 29,10-15; 5.Mo. 29,25; 2.Chr. 34,31; 2.Chr. 34,32; Jes. 24,5; Jer. 22,9; Jer. 31,32

Hes. 16,60 Nevertheless I will remember my covenant with thee with thee in the days of thy youth, and I will establish unto thee an everlasting covenant.

I will remember: Hes. 16,8; 3.Mo. 26,42; 3.Mo. 26,45; Neh. 1,5-11; Ps. 105,8; Ps. 106,45; Jer. 2,2; Jer. 33,20-26; Hos. 2,15; Lk. 1,72

I will establish: Hes. 37,26; Hes. 37,27; Jes. 55,3; 2.Sam. 23,5; Jer. 31,31-34; Jer. 32,38-41; Jer. 50,5; Hos. 2,19; Hos. 2,20; Hebr. 8,10; Hebr. 12,24; Hebr. 13,20

Hes. 16,61 Then thou shalt remember thy ways, and be ashamed, when thou shalt receive thy sisters, thine elder and thy younger: and I will give them unto thee for daughters, but not by thy covenant.

remember: Hes. 16,63; Hes. 20,43; Hes. 36,31; Hes. 36,32; Hi. 42,5; Hi. 42,6; Ps. 119,59; Jer. 31,18-20; Jer. 50,4; Jer. 50,5

when: Hes. 16,53-55; Hld. 8,8; Hld. 8,9; Jes. 2,2-5; Jes. 11,9; Jes. 11,10; Hos. 1,9-11; Röm. 11,11; Röm. 15,8; Röm. 15,9; Röm. 15,16; Gal. 4,26; Gal. 4,27; Eph. 2,12-14; Eph. 3,6

I will: Jes. 49,18-23; Jes. 54,1; Jes. 54,2; Jes. 60,4; Jes. 66,7-12; Gal. 4,26-31

but not: Jer. 31,31-40; Joh. 15,16; Hebr. 8,13

Hes. 16,62 And I will establish my covenant with thee; and thou shalt know that I am the LORD:

I will: Hes. 16,60; Dan. 9,27; Hos. 2,18-23

and thou: Hes. 6,7; Hes. 39,22; Jer. 24,7; Joe. 3,17

Hes. 16,63 That thou mayest remember, and be confounded, and never open thy mouth any more because of thy shame, when I am pacified toward thee for all that thou hast done, saith the Lord GOD.

remember: Hes. 16,61; Hes. 36,31; Hes. 36,32; Esr. 9,6; Dan. 9,7; Dan. 9,8

and never: Hi. 40,4; Hi. 40,5; Ps. 39,9; Klgl. 3,39; Röm. 2,1; Röm. 3,19; Röm. 3,27; Röm. 9,19; Röm. 9,20

when: Röm. 5,1; Röm. 5,2; 1.Kor. 4,7; Eph. 2,3-5; Tit. 3,3-7

Hes. 17,1; Hes. 17,11; Hes. 17,22

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.