Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Hesekiel 24

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Heskiel | Kapitelauswahl

Hes. 24,1 Und es geschah das Wort des HERRN zu mir im neunten Jahr, am zehnten Tage des zehnten Monats, und sprach:

Hes. 24,2 Du Menschenkind, schreib diesen Tag an, ja, eben diesen Tag; denn der König zu Babel hat sich eben an diesem Tage wider Jerusalem gelagert.

Hes. 24,3 Und gib dem ungehorsamen Volk ein Gleichnis und sprich zu ihnen: So spricht der Herr, HERR: Setze einen Topf zu, setze zu und gieß Wasser hinein;

Hes. 24,4 tue die Stücke zusammen darein, die hinein sollen, alle besten Stücke, die Lenden und Schultern, und fülle ihn mit den besten Knochenstücken;

Hes. 24,5 nimm das Beste von der Herde und mache ein Feuer darunter, Knochenstücke zu kochen, und laß es getrost sieden und die Knochenstücke darin wohl kochen.

Hes. 24,6 Darum spricht der Herr, HERR: O der mörderischen Stadt, die ein solcher Topf ist, da der Rost daran klebt und nicht abgehen will! Tue ein Stück nach dem andern heraus; und du darfst nicht darum losen, welches zuerst heraus soll.

Hes. 24,7 Denn ihr Blut ist darin, das sie auf einen bloßen Felsen und nicht auf die Erde verschüttet hat, da man’s doch hätte mit Erde können zuscharren.

Hes. 24,8 Und ich habe auch darum sie lassen das Blut auf einen bloßen Felsen schütten, daß es nicht zugescharrt würde, auf daß der Grimm über sie käme und es gerächt würde.

Hes. 24,9 Darum spricht der Herr, HERR also: O du mörderische Stadt, welche ich will zu einem großen Feuer machen!

Hes. 24,10 Trage nur viel Holz her, zünde das Feuer an, daß das Fleisch gar werde, und würze es wohl, und die Knochenstücke sollen anbrennen.

Hes. 24,11 Lege auch den Topf leer auf die Glut, auf das er heiß werde und sein Erz entbrenne, ob seine Unreinigkeit zerschmelzen und sein Rost abgehen wolle.

Hes. 24,12 Aber wie sehr er brennt, will sein Rost doch nicht abgehen, denn es ist zuviel des Rosts; er muß im Feuer zerschmelzen.

Hes. 24,13 Deine Unreinigkeit ist so verhärtet, daß, ob ich dich gleich reinigen wollte, dennoch du nicht willst dich reinigen lassen von deiner Unreinigkeit. Darum kannst du hinfort nicht wieder rein werden, bis mein Grimm sich an dir gekühlt habe.

Hes. 24,14 Ich, der HERR, habe es geredet! Es soll kommen, ich will’s tun und nicht säumen; ich will nicht schonen noch mich’s reuen lassen; sondern sie sollen dich richten, wie du gelebt und getan hast, spricht der Herr, HERR.

Hes. 24,15 Und des HERRN Wort geschah zu mir und sprach:

Hes. 24,16 Du Menschenkind, siehe, ich will dir deiner Augen Lust nehmen durch eine Plage, aber du sollst nicht klagen noch weinen noch eine Träne lassen.

Hes. 24,17 Heimlich magst du seufzen, aber keine Totenklage führen; sondern du sollst deinen Schmuck anlegen und deine Schuhe anziehen. Du sollst deinen Mund nicht verhüllen und nicht das Trauerbrot essen.

Hes. 24,18 Und da ich des Morgens früh zum Volk geredet hatte, starb mir am Abend mein Weib. Und ich tat des andern Morgens, wie mir befohlen war.

Hes. 24,19 Und das Volk sprach zu mir: Willst du uns nicht anzeigen, was uns das bedeutet, was du tust?

Hes. 24,20 Und ich sprach zu ihnen: Der HERR hat mir geredet und gesagt:

Hes. 24,21 Sage dem Hause Israel, daß der Herr, HERR spricht also: Siehe, ich will mein Heiligtum, euren höchsten Trost, die Lust eurer Augen und eures Herzens Wunsch entheiligen; und euer Söhne und Töchter, die ihr verlassen mußtet, werden durchs Schwert fallen.

Hes. 24,22 Und müßt tun, wie ich getan habe: euren Mund sollt ihr nicht verhüllen und das Trauerbrot nicht essen,

Hes. 24,23 sondern sollt euren Schmuck auf euer Haupt setzen und eure Schuhe anziehen. Ihr werdet nicht klagen noch weinen, sondern über eure Sünden verschmachten und untereinander seufzen.

Hes. 24,24 Und soll also Hesekiel euch ein Wunderzeichen sein, daß ihr tun müßt, wie er getan hat, wenn es nun kommen wird, damit ihr erfahrt, daß ich der Herr, HERR bin.

Hes. 24,25 Und du, Menschenkind, zu der Zeit, wann ich wegnehmen werde von ihnen ihre Macht und ihren Trost, die Lust ihrer Augen und des Herzens Wunsch, ihre Söhne und Töchter,

Hes. 24,26 ja, zur selben Zeit wird einer, so entronnen ist, zu dir kommen und dir’s kundtun.

Hes. 24,27 Zur selben Zeit wird dein Mund aufgetan werden samt dem, der entronnen ist, daß du reden sollst und nicht mehr schweigen; denn du mußt ihr Wunderzeichen sein, daß sie erfahren, ich sei der HERR.

 

Hes. 24,1 Im neunten Jahr, im zehnten Monat, am zehnten Tag des Monats, erging das Wort des HERRN an mich folgendermaßen:

neunten: 2.Kö. 25,1; Jer. 39,1; Jer. 52,4

Hes. 24,2 Menschensohn, schreibe dir den Namen dieses Tages auf, ja, eben dieses heutigen Tages; denn der König von Babel rückt an eben diesem Tag gegen Jerusalem heran!

schreibe: Jes. 8,1; Hab. 2,2

König: 2.Kö. 25,1; Jer. 39,1; Jer. 52,4

Hes. 24,3 Und du sollst dem widerspenstigen Haus ein Gleichnis vortragen und zu ihnen sagen: So spricht GOTT, der Herr: Setze den Topf auf, setze ihn auf und gieße auch Wasser hinein!

widersp.: Hes. 2,3-8

Gleichnis: Hes. 21,5; Lk. 8,10

Topf: Hes. 24,6; Hes. 11,3

Hes. 24,4 Sammle die Fleischstücke dafür, alle guten Stücke, Lende und Schulter, und fülle ihn mit den besten Knochen;

Mi. 3,2-3

Hes. 24,5 nimm das Beste von den Schafen und schichte auch Holzscheite darunter auf; lass es tüchtig sieden, damit auch seine Knochen darin gut kochen!

Beste: Hes. 34,20

Hes. 24,6 Darum, so spricht GOTT, der Herr: Wehe der blutbefleckten Stadt, dem Topf, an dem noch der Rost hängt und von dem der Rost nicht abgefegt ist! Nimm Fleischstück um Fleischstück heraus, ohne das Los darüber zu werfen!

Stadt: Hes. 22,2-4

Rost: Hes. 24,12; Jer. 2,22; Jer. 13,23

Fleischst.: Hes. 11,7-11

Hes. 24,7 Denn ihr Blut ist noch mitten in ihr. Sie hat es auf einen nackten Felsen gegossen und nicht auf die Erde geschüttet, dass man es mit Staub hätte zudecken können.

3.Mo. 17,13; 5.Mo. 12,16; Jer. 2,34

Hes. 24,8 Um meinen Zorn auflodern zu lassen und Rache zu nehmen, habe ich ihr Blut auf einen nackten Felsen gießen lassen, dass man es nicht zudecken kann.

2.Kö. 24,4; Jes. 26,21; 1.Mo. 4,10

Hes. 24,9 Darum, so spricht GOTT, der Herr: Wehe der blutdürstigen Stadt! Auch ich will einen großen Holzstoß aufrichten!

Wehe: Hes. 24,6; Hes. 16,23; Am. 5,16

ich will: Hes. 22,20; Jes. 30,33

Hes. 24,10 Trage viel Holz zusammen, zünde das Feuer an, koche das Fleisch gar, bereite eine Brühe, und die Knochen sollen anbrennen!

Hes. 9,5-6; Röm. 2,5

Hes. 24,11 Stelle danach den leeren Topf auf seine Kohlen, damit sein Erz heiß und glühend wird, damit seine Unreinheit in ihm schmilzt und sein Rost verzehrt wird.

Hes. 22,18-22; Hes. 23,46; Hes. 23,49; 2.Kö. 21,13; Jes. 4,4

Hes. 24,12 Es ist vergebliche Mühe! Der viele Rost geht doch nicht weg, sein Rost bleibt auch im Feuer.

vergebl.: 1.Mo. 6,5-7; 1.Mo. 8,21; Jes. 1,5; Dan. 9,13-14

viele: Hes. 24,6; Hes. 24,13

Hes. 24,13 Du begehst wieder Unzucht in deiner Unreinheit! Weil ich dich reinigen wollte und du dich nicht reinigen ließest, so sollst du von deiner Unreinheit nicht mehr gereinigt werden, bis ich meinen Zorn an dir gestillt habe.

Unzucht: Jer. 5,2-3; Jer. 6,29-30; Offb. 2,21

Zorn: Hes. 5,13; Hes. 8,18; Hes. 16,42

Hes. 24,14 Ich, der HERR, habe es gesagt; es kommt dazu, und ich werde es tun! Ich lasse nicht nach, ich schone nicht, und es soll mich auch nicht reuen. Man wird dich richten nach deinem Wandel und nach deinen Taten!, spricht GOTT, der Herr.

gesagt: Hes. 23,34; Hes. 26,5; Hes. 26,14; 1.Sam. 15,28-29; Joh. 14,29

schone: Hes. 5,11; Jer. 13,14; Jer. 23,20

richten: Hes. 7,3; Hes. 7,8

Hes. 24,15 Und das Wort des HERRN erging an mich folgendermaßen:
Hes. 24,16 Menschensohn, siehe, ich will die Lust deiner Augen durch einen [plötzlichen] Schlag von dir wegnehmen; aber du sollst weder klagen noch weinen und keine Tränen darüber vergießen.

Lust: Hes. 24,18; Hes. 24,21; Hes. 24,25; Spr. 5,18-19

weder: Hes. 24,21-24; Jer. 22,10; Jer. 22,18

Hes. 24,17 Seufze still, aber veranstalte keine Totenklage! Binde deinen Kopfbund um und lege deine Schuhe an deine Füße; verhülle den Bart nicht und iss das Brot der Leute nicht!

Seufze: Ps. 38,10; Klgl. 1,21-22

Kopfbund: 3.Mo. 10,6; 3.Mo. 21,1

verhülle: 2.Sam. 15,30; Mi. 3,7

Hes. 24,18 Und ich redete am Morgen früh zu dem Volk, und am Abend starb meine Frau. Da handelte ich am anderen Morgen so, wie mir geboten war.

so: Hes. 24,16-17

Hes. 24,19 Da sprach das Volk zu mir: Willst du uns nicht wissen lassen, was das für uns bedeuten soll, was du da tust?

bedeuten: Hes. 12,9; Hes. 17,12

Hes. 24,20 Ich antwortete ihnen: Das Wort des HERRN ist so an mich ergangen:
Hes. 24,21 Sprich zu dem Haus Israel: So spricht GOTT, der Herr: Seht, ich will mein Heiligtum entweihen, euren höchsten Stolz, die Lust eurer Augen und das Verlangen eurer Seelen; und eure Söhne und eure Töchter, die ihr zurückgelassen habt, sollen durchs Schwert fallen.

Heiligt.: Hes. 7,22; 1.Kö. 9,7-8; Jer. 7,14

Verlangen: Ps. 27,4; Ps. 84,2-5

Söhne: Hes. 23,47; Klgl. 2,21

Hes. 24,22 Da werdet ihr handeln, wie ich gehandelt habe; ihr werdet den Bart nicht verhüllen und das Brot der Leute nicht essen,

Bart: Hes. 24,17

Brot: Jer. 16,7

Hes. 24,23 und ihr werdet euren Kopfbund auf dem Kopf behalten und eure Schuhe an euren Füßen; ihr werdet weder klagen noch weinen, sondern ihr werdet in euren Missetaten dahinschwinden und miteinander seufzen.

klagen: Hes. 24,16

weinen: Hes. 24,16-17; Ps. 78,64

seufzen: Hes. 24,17; Hes. 7,16

Hes. 24,24 Und so wird Hesekiel für euch ein Zeichen sein; ihr werdet genau so handeln, wie er gehandelt hat; und wenn es eintreffen wird, werdet ihr erkennen, dass ich GOTT, der Herr, bin!

Zeichen: Hes. 12,6; Jes. 20,3

erkennen: Hes. 23,49; Hes. 25,17; Sach. 1,6

Hes. 24,25 Du aber, Menschensohn, siehe, an dem Tag, da ich ihnen ihre starke Burg wegnehmen werde, den prächtigen Gegenstand ihrer Freude, die Lust ihrer Augen, das Verlangen ihrer Seelen, ihre Söhne und ihre Töchter

Hes. 24,21

Hes. 24,26 — an jenem Tag wird ein Entflohener zu dir kommen, dass du es mit eigenen Ohren hören kannst.

Entfloh.: Hes. 33,21; 1.Sam. 4,12-18; Hi. 1,14-19

Hes. 24,27 An jenem Tag wird dein Mund vor dem Entflohenen aufgetan werden, dass du reden und nicht mehr stumm sein wirst; und du wirst für sie ein Zeichen sein, und sie werden erkennen, dass ich der HERR bin.

Mund: Hes. 33,22

Zeichen: Hes. 24,24

erkennen: Hes. 24,24

 

Hes. 24,1 Again in the ninth year, in the tenth month, in the tenth day of the month, the word of the LORD came unto me, saying,

the ninth year: Hes. 1,2; Hes. 8,1; Hes. 20,1; Hes. 26,1; Hes. 29,1; Hes. 29,17; Hes. 31,1; Hes. 32,1; Hes. 32,17; Hes. 33,21; Hes. 40,1; 2.Kö. 24,12

Hes. 24,2 Son of man, write thee the name of the day, even of this same day: the king of Babylon set himself against Jerusalem this same day.

write: Jes. 8,1; Jes. 30,8; Jes. 30,9; Hab. 2,2; Hab. 2,3

of this: 2.Kö. 25,1; Jer. 39,1; Jer. 52,4

Hes. 24,3 And utter a parable unto the rebellious house, and say unto them, Thus saith the Lord GOD; Set on a pot, set it on, and also pour water into it:

utter: Hes. 17,2; Hes. 19,2-14; Hes. 20,49; Ps. 78,2; Mi. 2,4; Mk. 12,12; Lk. 8,10

the rebellious: Hes. 2,3; Hes. 2,6; Hes. 2,8; Hes. 3,9; Hes. 12,2; Hes. 12,25; Hes. 17,12; Jes. 1,2; Jes. 30,1; Jes. 30,9; Jes. 63,10; Apg. 7,51

Set: Hes. 24,6; Hes. 11,3; Jer. 50,13; Jer. 50,14

Hes. 24,4 Gather the pieces thereof into it, even every good piece, the thigh, and the shoulder; fill it with the choice bones.

Hes. 22,18-22; Mi. 3,2; Mi. 3,3; Mt. 7,2

Hes. 24,5 Take the choice of the flock, and burn also the bones under it, and make it boil well, and let them seethe the bones of it therein.

the choice: Hes. 20,47; Hes. 34,16; Hes. 34,17; Hes. 34,20; Jer. 39,6; Jer. 52,10; Jer. 52,24-27; Offb. 19,20

burn: Hes. 24,9; Hes. 24,10

Hes. 24,6 Wherefore thus saith the Lord GOD; Woe to the bloody city, to the pot whose scum is therein, and whose scum is not gone out of it! bring it out piece by piece; let no lot fall upon it.

Woe: Hes. 24,9; Hes. 11,6; Hes. 11,7; Hes. 22,2; Hes. 22,6-9; Hes. 22,12; Hes. 22,27; Hes. 23,37-45; 2.Kö. 21,16; 2.Kö. 24,4; Mi. 7,2; Nah. 3,1; Mt. 23,35; Offb. 11,7; Offb. 11,8; Offb. 17,6; Offb. 18,24

to tOb. 1,t: Hes. 24,11-13; Jer. 6,29

bring: Hes. 9,5; Hes. 9,6; Hes. 11,7-9; Hes. 11,11; Jos. 10,22

let no: Jos. 7,16-18; 1.Sam. 14,40-42; 2.Sam. 8,2; Joe. 3,3; Ob. 1,11; Jon. 1,7; Nah. 3,10

Hes. 24,7 For her blood is in the midst of her; she set it upon the top of a rock; she poured it not upon the ground, to cover it with dust;

her blood: 1.Kö. 21,19; Jes. 3,9; Jer. 2,34; Jer. 6,15

she poured: 3.Mo. 17,13; 5.Mo. 12,16; 5.Mo. 12,24; Hi. 16,18; Jes. 26,21

Hes. 24,8 That it might cause fury to come up to take vengeance; I have set her blood upon the top of a rock, that it should not be covered.

it might: Hes. 5,13; Hes. 8,17; Hes. 8,18; Hes. 22,30; Hes. 22,31; 5.Mo. 32,21; 5.Mo. 32,22; 2.Kö. 22,17; 2.Chr. 34,25; 2.Chr. 36,16; 2.Chr. 36,17; Jer. 7,18; Jer. 7,20; Jer. 15,1-4

I have set: Hes. 16,37; Hes. 16,38; Hes. 23,45; 5.Mo. 29,22-28; Jer. 22,8; Jer. 22,9; Mt. 7,2; 1.Kor. 4,5; Offb. 17,1-6; Offb. 18,5-10; Offb. 18,16

Hes. 24,9 Therefore thus saith the Lord GOD; Woe to the bloody city! I will even make the pile for fire great.

Woe: Hes. 24,6; Nah. 3,1; Hab. 2,12; Lk. 13,34; Lk. 13,35; Offb. 14,20; Offb. 16,6; Offb. 16,19

I will: Hes. 22,19-22; Hes. 22,31; Jes. 30,33; Jes. 31,9; 2.Thes. 1,8; 2.Petr. 3,7-12; Jud. 1,7; Offb. 21,8

Hes. 24,10 Heap on wood, kindle the fire, consume the flesh, and spice it well, and let the bones be burned.

spice: Jer. 17,3; Jer. 20,5; Klgl. 1,10; Klgl. 2,16

Hes. 24,11 Then set it empty upon the coals thereof, that the brass of it may be hot, and may burn, and that the filthiness of it may be molten in it, that the scum of it may be consumed.

set it: Jer. 21,10; Jer. 32,29; Jer. 37,10; Jer. 38,18; Jer. 39,8; Jer. 52,13

that the filthiness: Hes. 20,38; Hes. 22,15-23; Hes. 23,26; Hes. 23,27; Hes. 23,47; Hes. 23,48; Hes. 36,25; Jes. 1,25; Jes. 4,4; Jes. 27,9; Mi. 5,11-14; Sach. 13,1; Sach. 13,2; Sach. 13,8; Sach. 13,9; Mal. 4,1; Mt. 3,12; 1.Kor. 3,12; 1.Kor. 3,13

Hes. 24,12 She hath wearied herself with lies, and her great scum went not forth out of her: her scum shall be in the fire.

wearied: Jes. 47,13; Jes. 57,9; Jes. 57,10; Jer. 2,13; Jer. 9,5; Jer. 10,14; Jer. 10,15; Jer. 51,58; Hos. 12,1; Hab. 2,13; Hab. 2,18; Hab. 2,19

her great: Hes. 24,6; Hes. 24,13; 1.Mo. 6,5-7; 1.Mo. 8,21; Jes. 1,5; Jer. 5,3; Jer. 44,16; Jer. 44,17; Dan. 9,13; Dan. 9,14

Hes. 24,13 In thy filthiness is lewdness: because I have purged thee, and thou wast not purged, thou shalt not be purged from thy filthiness any more, till I have caused my fury to rest upon thee.

thy filthiness: Hes. 24,11; Hes. 23,36-48; 2.Kor. 7,1

because: Hes. 22,24; 2.Chr. 36,14-16; Jes. 5,4-6; Jes. 9,13-17; Jer. 6,28-30; Jer. 25,3-7; Jer. 31,18; Hos. 7,1; Hos. 7,9-16; Am. 4,6-12; Zef. 3,2; Zef. 3,7; Mt. 23,37; Mt. 23,38; Lk. 13,7-9; Offb. 22,11

till I: Hes. 5,13; Hes. 8,18; Hes. 16,42; Röm. 2,8; Röm. 2,9

Hes. 24,14 I the LORD have spoken it: it shall come to pass, and I will do it; I will not go back, neither will I spare, neither will I repent; according to thy ways, and according to thy doings, shall they judge thee, saith the Lord GOD.

the Lord: 4.Mo. 23,19; 1.Sam. 15,29; Ps. 33,9; Jes. 55,11; Jer. 23,20; Mt. 24,35

neither will I spare: Hes. 5,11; Hes. 7,4; Hes. 7,9; Hes. 8,18; Hes. 9,10; Jer. 13,14

according to thy ways: Hes. 16,43; Hes. 18,30; Hes. 22,31; Hes. 23,24; Hes. 23,29; Jes. 3,11; Jer. 4,18; Mt. 16,27; Röm. 2,5; Röm. 2,6

Hes. 24,15 Also the word of the LORD came unto me, saying,
Hes. 24,16 Son of man, behold, I take away from thee the desire of thine eyes with a stroke: yet neither shalt thou mourn nor weep, neither shall thy tears run down.

the desire: Hes. 24,18; Hes. 24,21; Hes. 24,25; Spr. 5,19; Hld. 7,10

with a: Hi. 36,18

yet: Hes. 24,21-24; 3.Mo. 10,2; 3.Mo. 10,3; Jer. 22,10; Jer. 22,18; 1.Thes. 4,13

thy tears: Jer. 9,1; Jer. 9,18; Jer. 13,17; Klgl. 2,18

Hes. 24,17 Forbear to cry, make no mourning for the dead, bind the tire of thine head upon thee, and put on thy shoes upon thy feet, and cover not thy lips, and eat not the bread of men.

Forbear to cry: Ps. 37,7; Ps. 39,9; Ps. 46,10; Am. 8,3; Hab. 2,20

make: Jer. 16,4-7

bind: Hes. 24,23; 3.Mo. 10,6; 3.Mo. 21,10

put: 2.Sam. 15,30

cover: Hes. 24,22; 3.Mo. 13,45; Mi. 3,7

lips: Hes. 24,22

eat: Hos. 9,4

the bread of men: Jer. 16,7

Hes. 24,18 So I spoke unto the people in the morning: and at even my wife died; and I did in the morning as I was commanded.

and at: 1.Kor. 7,29; 1.Kor. 7,30

Hes. 24,19 And the people said unto me, Wilt thou not tell us what these things are to us, that thou doest so?

Hes. 12,9; Hes. 17,12; Hes. 20,49; Hes. 21,7; Hes. 37,18; Mal. 3,7; Mal. 3,8; Mal. 3,13

Hes. 24,20 Then I answered them, The word of the LORD came unto me, saying,
Hes. 24,21 Speak unto the house of Israel, Thus saith the Lord GOD; Behold, I will profane my sanctuary, the excellency of your strength, the desire of your eyes, and that which your soul pitieth; and your sons and your daughters whom ye have left shall fall by the sword.

I will: Hes. 7,20-22; Hes. 9,7; Ps. 74,7; Ps. 79,1; Jes. 65,11; Jer. 7,14; Klgl. 1,10; Klgl. 2,6; Klgl. 2,7; Dan. 11,31; Apg. 6,13; Apg. 6,14

the excellency: Ps. 96,6; Ps. 105,4; Ps. 132,8

the desire: Hes. 24,16; Ps. 27,4; Ps. 84,1

that which your soul pitieth: Hes. 23,25; Hes. 23,47; Jer. 6,11; Jer. 9,21; Jer. 16,3; Jer. 16,4

Hes. 24,22 And ye shall do as I have done: ye shall not cover your lips, nor eat the bread of men.

Hes. 24,16; Hes. 24,17; Hi. 27,15; Ps. 78,64; Jer. 16,4-7; Jer. 47,3; Am. 6,9; Am. 6,10

Hes. 24,23 And your tires shall be upon your heads, and your shoes upon your feet: ye shall not mourn nor weep; but ye shall pine away for your iniquities, and mourn one toward another.

but: Hes. 4,17; Hes. 33,10; 3.Mo. 26,39

and mourn: Jes. 59,11

Hes. 24,24 Thus Ezekiel is unto you a sign: according to all that he hath done shall ye do: and when this cometh, ye shall know that I am the Lord GOD.

Ezekiel: Hes. 4,3; Hes. 12,6; Hes. 12,11; Jes. 8,18; Jes. 20,3; Hos. 1,2-9; Hos. 3,1-4; Lk. 11,29; Lk. 11,30

when: 1.Sam. 10,2-7; Jer. 17,15; Lk. 21,13; Joh. 13,19; Joh. 14,29; Joh. 16,4

ye shall: Hes. 6,7; Hes. 7,9; Hes. 7,27; Hes. 17,24; Hes. 25,5; Hes. 25,7; Hes. 25,11; Hes. 25,14; Hes. 25,17

Hes. 24,25 Also, thou son of man, shall it not be in the day when I take from them their strength, the joy of their glory, the desire of their eyes, and that whereupon they set their minds, their sons and their daughters,

their strength: Hes. 24,21; Ps. 48,2; Ps. 50,2; Ps. 122,1-9; Jer. 7,4

their sons: 5.Mo. 28,32; Jer. 11,22; Jer. 52,10

Hes. 24,26 That he that escapeth in that day shall come unto thee, to cause thee to hear it with thine ears?

Hes. 33,21; Hes. 33,22; 1.Sam. 4,12-18; Hi. 1,15-19

Hes. 24,27 In that day shall thy mouth be opened to him which is escaped, and thou shalt speak, and be no more dumb: and thou shalt be a sign unto them; and they shall know that I am the LORD.

thy: Hes. 3,26; Hes. 3,27; Hes. 29,21; Hes. 33,22; 2.Mo. 6,11; 2.Mo. 6,12; Ps. 51,15; Lk. 21,15; Eph. 6,19

shalt be: Hes. 24,24

Hes. 25,1; Hes. 25,8; Hes. 25,12; Hes. 25,15

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.