Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Hesekiel 13

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Heskiel | Kapitelauswahl

Hes. 13,1 Und des HERRN Wort geschah zu mir und sprach:

Hes. 13,2 Du Menschenkind, weissage wider die Propheten Israels und sprich zu denen, so aus ihrem eigenen Herzen weissagen: Höret des HERRN Wort!

Hes. 13,3 So spricht der Herr, HERR: Weh den tollen Propheten, die ihrem eigenen Geist folgen und haben keine Gesichte!

Hes. 13,4 O Israel, deine Propheten sind wie die Füchse in den Wüsten!

Hes. 13,5 Sie treten nicht vor die Lücken und machen sich nicht zur Hürde um das Haus Israel und stehen nicht im Streit am Tage des HERRN.

Hes. 13,6 Ihr Gesicht ist nichts, und ihr Weissagen ist eitel Lügen. Sie sprechen: »Der HERR hat’s gesagt«, so sie doch der HERR nicht gesandt hat, und warten, daß ihr Wort bestehe.

Hes. 13,7 Ist’s nicht also, daß euer Gesicht ist nichts und euer Weissagen ist eitel Lügen? und ihr sprecht doch: »Der HERR hat’s geredet«, so ich’s doch nicht geredet habe.

Hes. 13,8 Darum spricht der Herr, HERR also: Weil ihr das predigt, woraus nichts wird, und Lügen weissagt, so will ich an euch, spricht der Herr, HERR.

Hes. 13,9 Und meine Hand soll kommen über die Propheten, so das predigen, woraus nichts wird, und Lügen weissagen. Sie sollen in der Versammlung meines Volkes nicht sein und in der Zahl des Hauses Israel nicht geschrieben werden noch ins Land Israels kommen; und ihr sollt erfahren, daß ich der Herr, HERR bin.

Hes. 13,10 Darum daß sie mein Volk verführen und sagen: »Friede!«, so doch kein Friede ist. Das Volk baut die Wand, so tünchen sie dieselbe mit losem Kalk.

Hes. 13,11 Sprich zu den Tünchern, die mit losem Kalk tünchen, daß es abfallen wird; denn es wird ein Platzregen kommen und werden große Hagel fallen und ein Windwirbel wird es zerreißen.

Hes. 13,12 Siehe, so wird die Wand einfallen. Was gilt’s? dann wird man zu euch sagen: Wo ist nun das getünchte, das ihr getüncht habt?

Hes. 13,13 So spricht der Herr, HERR: Ich will einen Windwirbel reißen lassen in meinem Grimm und einen Platzregen in meinem Zorn und große Hagelsteine im Grimm, die sollen alles umstoßen.

Hes. 13,14 Also will ich die Wand umwerfen; die ihr mit losem Kalk getüncht habt, und will sie zu Boden stoßen, daß man ihren Grund sehen soll; so fällt sie, und ihr sollt darin auch umkommen und erfahren, daß ich der HERR sei.

Hes. 13,15 Also will ich meinen Grimm vollenden an der Wand und an denen, die sie mit losem Kalk tünchen, und will zu euch sagen: Hier ist weder Wand noch Tüncher.

Hes. 13,16 Das sind die Propheten Israels, die Jerusalem weissagen und predigen von Frieden, so doch kein Friede ist, spricht der Herr, HERR.

Hes. 13,17 Und du, Menschenkind, richte dein Angesicht wider die Töchter in deinem Volk, welche weissagen aus ihrem Herzen, und weissage wider sie

Hes. 13,18 und sprich: So spricht der Herr, HERR: Wehe euch, die ihr Kissen macht den Leuten unter die Arme und Pfühle zu den Häuptern, beide, Jungen und Alten, die Seelen zu fangen. Wenn ihr nun die Seelen gefangen habt unter meinem Volk, verheißt ihr ihnen das Leben

Hes. 13,19 und entheiligt mich in meinem Volk um eine Handvoll Gerste und einen Bissen Brot, damit daß ihr die Seelen zum Tode verurteilt, die doch nicht sollten sterben, und verurteilt zum Leben, die doch nicht leben sollten, durch eure Lügen unter meinem Volk, welches gerne Lügen hört.

Hes. 13,20 Darum spricht der Herr, HERR: Siehe, ich will an eure Kissen, womit ihr Seelen fangt und vertröstet, und will sie von euren Armen wegreißen und die Seelen, so ihr fangt und vertröstet, losmachen.

Hes. 13,21 Und ich will eure Pfühle zerreißen und mein Volk aus eurer Hand erretten, daß ihr sie nicht mehr fangen sollt; und ihr sollt erfahren, daß ich der HERR sei.

Hes. 13,22 Darum daß ihr das Herz der Gerechten fälschlich betrübet, die ich nicht betrübt habe, und habt gestärkt die Hände der Gottlosen, daß sie sich von ihrem bösen Wesen nicht bekehren, damit sie lebendig möchten bleiben:

Hes. 13,23 darum sollt ihr nicht mehr unnütze Lehre predigen noch weissagen; sondern ich will mein Volk aus ihren Händen erretten, und ihr sollt erfahren, daß ich der HERR bin.

 

Hes. 13,1 Und das Wort des HERRN erging an mich folgendermaßen:
Hes. 13,2 Menschensohn, weissage gegen die Propheten Israels, die weissagen, und sage zu denen, die aus ihrem eigenen Herzen weissagen: Hört das Wort des HERRN!

Hes. 13,17; Jer. 14,14; Jer. 23,16; Jer. 23,26

Hes. 13,3 So spricht GOTT, der Herr: Wehe den törichten Propheten, die ihrem eigenen Geist folgen und dem, was sie nicht gesehen haben!

folgen: Hes. 13,6-7; Jer. 23,28-32

Hes. 13,4 O Israel, deine Propheten sind wie Schakale in den Ruinen geworden!

Propheten: Hld. 2,15; Klgl. 5,18; Mi. 2,11; Mi. 3,5; Mt. 7,15

Hes. 13,5 Ihr seid nicht in die Risse getreten und habt keine Mauer um das Haus Israel gebaut, damit es im Kampf standhalten könnte am Tag des HERRN!

Hes. 22,30; Ps. 106,23; Jer. 23,22

Hes. 13,6 Sie schauen Trug und lügenhafte Wahrsagung, sie, die sagen: »So spricht der HERR!«, obwohl der HERR sie nicht gesandt hat; und sie machen [dem Volk] Hoffnung, dass [ihr] Wort sich erfülle.

lügenh.: Hes. 22,28; Jer. 14,14; Jer. 23,25-26; Klgl. 2,14

erfülle: Jer. 28,1-4; Jer. 28,15; Jer. 29,31; Mt. 24,5

Hes. 13,7 Habt ihr nicht trügerische Gesichte gesehen und lügenhafte Wahrsagung ausgesprochen und dabei gesagt: »So spricht der HERR!«, während ich doch nicht geredet habe?

Hes. 13,2; Hes. 13,6; Mt. 24,23-24

Hes. 13,8 Darum, so spricht GOTT, der Herr: Weil ihr Trug redet und Lügen schaut, darum, siehe, komme ich über euch! Das spricht GOTT, der Herr.

siehe: Hes. 5,8; Hes. 39,1; Jer. 23,31; Jer. 50,31-32

Hes. 13,9 Und meine Hand soll über die Propheten kommen, die Trug schauen und Lügen wahrsagen. Sie sollen nicht dem geheimen Rat meines Volkes angehören und nicht in das Verzeichnis des Hauses Israel eingetragen werden; sie sollen auch nicht in das Land Israel kommen — ja, ihr werdet erkennen, dass ich GOTT, der Herr bin! —,

Propheten: Hes. 14,9; Ps. 101,7-8; Jer. 29,32

eingetragen: Ps. 69,29

kommen: Hes. 20,38; Ps. 95,11

erkennen: Hes. 13,14; Hes. 13,21; Hes. 13,23; Hes. 12,15; Hes. 12,20; Hes. 14,8

Hes. 13,10 darum, ja, darum, weil sie mein Volk irregeführt und von Frieden geredet haben, wo doch kein Friede ist. Jener baut eine Wand, und diese übertünchen sie mit Kalk!

Frieden: Jer. 6,14; Jer. 8,11; Jer. 14,13

übertünch.: Hes. 22,28; Jes. 28,15

Hes. 13,11 So sage nun denen, die mit Kalk tünchen, dass sie fallen wird! Es soll ein überschwemmender Platzregen kommen, und Hagelsteine werden fallen, und ein Sturmwind wird losbrechen.

Platzreg.: Hes. 38,22; Hi. 27,20-21; Jes. 28,2; Lk. 6,48-49

Hes. 13,12 Ja, siehe, die Wand wird fallen! Wird man dann nicht zu euch sagen: Wo ist nun die Tünche, die ihr darübergetüncht habt?

Wo: 5.Mo. 32,37; Ri. 9,38; Jer. 37,19

Hes. 13,13 Darum, so spricht GOTT, der Herr: Ich lasse in meinem Grimm einen Sturmwind hervorbrechen, und ein überschwemmender Platzregen soll durch meinen Zorn kommen und Hagelsteine durch meinen Grimm zur Vernichtung.

Jer. 23,19-20; Klgl. 2,1-8; Offb. 6,17

Hes. 13,14 Und die Wand, die ihr mit Kalk getüncht habt, will ich niederreißen und zu Boden werfen, dass ihr Fundament aufgedeckt wird und [Jerusalem] fällt und ihr in ihrer Mitte umkommt; und ihr werdet erkennen, dass ich der HERR bin.

niederr.: Jes. 28,17-19; Mt. 7,26-27

erkennen: Hes. 13,9

Hes. 13,15 So will ich meinen Grimm vollstrecken an dieser Wand und an denen, die sie mit Kalk getüncht haben, und zu euch sagen: Die Wand ist nicht mehr, und die, welche sie getüncht haben, sind auch nicht mehr,

Wand: Neh. 4,3; Ps. 62,4; Jes. 30,13-14

Hes. 13,16 nämlich die Propheten Israels, die über Jerusalem weissagen und Gesichte des Friedens für sie schauen, wo doch kein Friede ist, spricht GOTT, der Herr.

Hes. 13,10; Jer. 5,31

Hes. 13,17 Und du, Menschensohn, richte dein Angesicht gegen die Töchter deines Volkes, die aus ihrem eigenen Herzen weissagen, und weissage gegen sie,

eigenen: Hes. 13,2; 2.Tim. 4,3-4

Hes. 13,18 und sprich: So spricht GOTT, der Herr: Wehe den Frauen, die Binden nähen für jedes Handgelenk und Kopfhüllen verfertigen für Köpfe jeder Größe, um Seelen zu fangen! Wollt ihr die Seelen meines Volkes fangen, um eure eigenen Seelen am Leben zu erhalten?

fangen: Hes. 22,25; Spr. 7,16-17; 2.Petr. 2,14

Hes. 13,19 Ihr entweiht mich bei meinem Volk für einige Hände voll Gerste und für etliche Bissen Brot, um Seelen zu töten, die nicht sterben sollten, und Seelen am Leben zu erhalten, die nicht leben sollten, indem ihr mein Volk anlügt, das Lügen gern Gehör schenkt!

Brot: Spr. 28,21; Am. 4,6; Mi. 3,5; Röm. 16,18

töten: Spr. 17,15; Spr. 19,18; Spr. 24,11; Dan. 5,19

Lügen: Jer. 5,31; Joh. 3,20; 2.Thes. 2,11; 2.Tim. 4,3

Hes. 13,20 Darum, so spricht GOTT, der Herr: Siehe, ich komme über eure Binden, mit denen ihr [sie] fangt; ich will die Seelen wegfliegen lassen [wie Vögel]! Ich will sie euch von den Armen wegreißen und die Seelen, die ihr fangt, freilassen; ich [will] die Seelen wegfliegen lassen [wie Vögel]!

Siehe: Hes. 13,8

freilassen: 2.Tim. 2,26

Hes. 13,21 Und ich will eure Kopfhüllen zerreißen und mein Volk aus eurer Hand erretten, damit sie künftig nicht mehr als Beute in eure Hand fallen; und ihr sollt erkennen, dass ich der HERR bin.

erkenn.: Hes. 13,9

Hes. 13,22 Weil ihr das Herz des Gerechten mit Betrug kränkt, den ich doch nicht gekränkt haben will, dagegen die Hände des Gottlosen stärkt, damit er sich ja nicht von seinem bösen Weg bekehrt und am Leben bleibt,

Hes. 18,29-31; Jer. 14,13; Jer. 23,14-17

Hes. 13,23 darum sollt ihr künftig keinen Trug mehr schauen und keine Wahrsagerei mehr treiben, sondern ich will mein Volk aus eurer Hand erretten, und ihr sollt erkennen, dass ich der HERR bin!

schauen: Hes. 12,24; Mi. 3,6-8

erretten: Hes. 34,1

erkennen: Hes. 13,9

 

Hes. 13,1 And the word of the LORD came unto me, saying,
Hes. 13,2 Son of man, prophesy against the prophets of Israel that prophesy, and say thou unto them that prophesy out of their own hearts, Hear ye the word of the LORD;

prophesy against: Hes. 14,9; Hes. 14,10; Hes. 22,25; Hes. 22,28; 2.Chr. 18,18-24; Jes. 9,15; Jes. 56,9-12; Jer. 5,31; Jer. 6,13; Jer. 6,14; Jer. 8,10; Jer. 14,13-15; Jer. 23,2; Jer. 23,11-22; Jer. 23,25; Jer. 23,26; Jer. 27,14; Jer. 27,18; Jer. 28,12-17; Jer. 29,8; Jer. 29,9; Jer. 37,19; Klgl. 4,13; Mi. 3,6; Mi. 3,11; Zef. 3,4; 2.Petr. 2,1-3

prophesy out of: Hes. 13,3; Hes. 13,17; Jer. 14,14; Jer. 23,16; Jer. 23,26

Hear: Hes. 34,7; Hes. 34,9; 1.Kö. 22,19; Jes. 1,10; Jes. 28,14; Jer. 28,15; Jer. 29,20-24; Jer. 29,31; Jer. 29,32; Am. 7,16; Am. 7,17

Hes. 13,3 Thus saith the Lord GOD; Woe unto the foolish prophets, that follow their own spirit, and have seen nothing!

Woe: Hes. 13,18; Hes. 34,2; Jer. 23,1; Mt. 23,13-29; Lk. 11,42-47; Lk. 11,52; 1.Kor. 9,16

foolish: Spr. 15,2; Spr. 15,14; Klgl. 2,14; Hos. 9,7; Sach. 11,15; Mt. 23,16-26; Lk. 11,40; 1.Tim. 6,4; 2.Tim. 3,9

have seen nothing: Hes. 13,6; Hes. 13,7; Jer. 23,28-32

Hes. 13,4 O Israel, thy prophets are like the foxes in the deserts.

like: Hld. 2,15; Mi. 2,11; Mi. 3,5; Mt. 7,15; Röm. 16,18; 2.Kor. 11,13-15; Gal. 2,4; Eph. 4,14; 2.Thes. 2,9; 2.Thes. 2,10; 1.Tim. 4,1; 1.Tim. 4,2; Tit. 1,10-12; Offb. 13,11-14; Offb. 19,20

Hes. 13,5 Ye have not gone up into the gaps, neither made up the hedge for the house of Israel to stand in the battle in the day of the LORD.

have not: Hes. 22,30; 2.Mo. 17,9-13; 2.Mo. 32,11; 2.Mo. 32,12; 4.Mo. 16,21; 4.Mo. 16,22; 4.Mo. 16,47; 4.Mo. 16,48; 1.Sam. 12,23; Ps. 106,23; Jer. 15,1; Jer. 23,22; Jer. 27,18; Mal. 1,9

gaps: Jes. 58,12; Klgl. 2,13; Klgl. 2,14

to stand: Hi. 40,9; Ps. 76,7; Jes. 27,4; Eph. 6,13; Eph. 6,14; Offb. 16,14; Offb. 20,8; Offb. 20,9

the day: Hes. 30,3; Jes. 2,12; Jes. 13,6; Jes. 13,9; Jes. 34,8; Joe. 1,15; Joe. 2,1; Joe. 2,31; Joe. 3,14; Am. 5,18-20; Zef. 1,14-18; Zef. 2,2; Zef. 2,3; Mal. 4,5; 1.Thes. 5,2; 2.Petr. 3,10; Offb. 6,17

Hes. 13,6 They have seen vanity and lying divination, saying, The LORD saith: and the LORD hath not sent them: and they have made others to hope that they would confirm the word.

have seen: Hes. 13,23; Hes. 12,23; Hes. 12,24; Hes. 22,28; Klgl. 2,14; 2.Petr. 2,18

lying: Hes. 21,23; Hes. 21,29; Jer. 14,14; Jer. 29,8; Sach. 10,2

saying: Hes. 13,7; Jer. 23,31; Jer. 23,32; Jer. 28,2; Jer. 28,15

made: Hes. 13,22; 1.Kö. 22,6; 1.Kö. 22,27; 1.Kö. 22,37; Spr. 14,15; Jer. 29,31; Jer. 37,19; Mk. 13,6; Mk. 13,22; Mk. 13,23; 2.Thes. 2,11

Hes. 13,7 Have ye not seen a vain vision, and have ye not spoken a lying divination, whereas ye say, The LORD saith it; albeit I have not spoken?

The Lord: Hes. 13,2; Hes. 13,3; Hes. 13,6; Mt. 24,23; Mt. 24,24

Hes. 13,8 Therefore thus saith the Lord GOD; Because ye have spoken vanity, and seen lies, therefore, behold, I am against you, saith the Lord GOD.

behold: Hes. 5,8; Hes. 21,3; Hes. 26,3; Hes. 28,22; Hes. 29,3; Hes. 29,4; Hes. 29,10; Hes. 35,3; Hes. 38,3; Hes. 38,4; Hes. 39,1; Jer. 50,31; Jer. 50,32; Jer. 51,25; Nah. 2,13; Nah. 3,5; Nah. 3,6; 1.Tim. 4,1; 1.Tim. 4,8; 1.Petr. 3,12

Hes. 13,9 And mine hand shall be upon the prophets that see vanity, and that divine lies: they shall not be in the assembly of my people, neither shall they be written in the writing of the house of Israel, neither shall they enter into the land of Israel; and ye shall know that I am the Lord GOD.

mine: Hes. 11,13; Hes. 14,9; Hes. 14,10; Ps. 101,7; Jer. 20,3-6; Jer. 28,15-17; Jer. 29,21; Jer. 29,22; Jer. 29,31; Jer. 29,32; Offb. 19,20

neither shall they be: 2.Mo. 32,32; 2.Mo. 32,33; Esr. 2,59; Esr. 2,62; Esr. 2,63; Neh. 7,62; Neh. 7,64; Ps. 69,5; Ps. 69,28; Ps. 87,6; Jes. 4,3; Dan. 12,1; Hos. 9,3; Lk. 10,20; Phil. 4,3; Hebr. 12,23; Offb. 13,8; Offb. 20,12; Offb. 20,15

neither shall they enter: Hes. 20,38

and ye: Hes. 11,10; Hes. 11,12; Hes. 12,20; 1.Kö. 22,24; 1.Kö. 22,25; Jer. 23,20

Hes. 13,10 Because, even because they have seduced my people, saying, Peace; and there was no peace; and one built up a wall, and, lo, others daubed it with untempered mortar:

seduced: 2.Kö. 21,9; Spr. 12,26; Jer. 23,13-15; 1.Tim. 4,1; 2.Tim. 3,13; 1.Joh. 2,26; Offb. 2,20

Peace: Hes. 13,16; Jes. 57,21; Jer. 4,10; Jer. 6,14; Jer. 8,11; Jer. 8,15; Jer. 14,13; Jer. 23,17; Jer. 28,9; Mal. 3,15

others: Hes. 22,28; 2.Chr. 18,12; Jes. 30,10; Jer. 5,31; Mi. 2,11

Hes. 13,11 Say unto them which daub it with untempered mortar, that it shall fall: there shall be an overflowing shower; and ye, O great hailstones, shall fall; and a stormy wind shall rend it.

there shall: Hes. 38,22; Hi. 27,21; Ps. 11,6; Ps. 18,13; Ps. 18,14; Ps. 32,6; Jes. 25,4; Jes. 28,2; Jes. 28,15-18; Jes. 29,6; Jes. 32,19; Nah. 1,3; Nah. 1,7; Nah. 1,8; Mt. 7,25; Mt. 7,27; Lk. 6,48; Lk. 6,49

Hes. 13,12 Lo, when the wall is fallen, shall it not be said unto you, Where is the daubing wherewith ye have daubed it?

Where: 5.Mo. 32,37; Ri. 9,38; Ri. 10,14; 2.Kö. 3,13; Jer. 2,28; Jer. 29,31; Jer. 29,32; Jer. 37,19; Klgl. 2,14; Klgl. 2,15

Hes. 13,13 Therefore thus saith the Lord GOD; I will even rend it with a stormy wind in my fury; and there shall be an overflowing shower in mine anger, and great hailstones in my fury to consume it.

a stormy: 3.Mo. 26,28; Jes. 30,30; Ps. 107,25; Ps. 148,8; Jer. 23,19; Jon. 1,4

and great: 2.Mo. 9,18-29; Ps. 18,12; Ps. 18,13; Ps. 105,32; Ps. 148,8; Jes. 30,30; Hag. 2,17; Offb. 8,7; Offb. 11,19; Offb. 16,21

Hes. 13,14 So will I break down the wall that ye have daubed with untempered mortar, and bring it down to the ground, so that the foundation thereof shall be discovered, and it shall fall, and ye shall be consumed in the midst thereof: and ye shall know that I am the LORD.

the foundation: Ps. 11,3; Mi. 1,6; Hab. 3,13; Mt. 7,26; Mt. 7,27; Lk. 6,49; 1.Kor. 3,11-15

ye shall be: Jer. 6,15; Jer. 8,12; Jer. 14,15; Jer. 23,15

and ye shall know: Hes. 13,9; Hes. 13,21; Hes. 13,23; Hes. 14,8

Hes. 13,15 Thus will I accomplish my wrath upon the wall, and upon them that have daubed it with untempered mortar, and will say unto you, The wall is no more, neither they that daubed it;

The wall: Neh. 4,3; Ps. 62,3; Jes. 30,13

Hes. 13,16 To wit, the prophets of Israel which prophesy concerning Jerusalem, and which see visions of peace for her, and there is no peace, saith the Lord GOD.

see visions: Hes. 13,10; Jer. 5,31; Jer. 6,14; Jer. 8,11; Jer. 28,1; Jer. 28,9-17; Jer. 29,31

and there: Jes. 48,22; Jes. 57,20; Jes. 57,21

Hes. 13,17 Likewise, thou son of man, set thy face against the daughters of thy people, which prophesy out of their own heart; and prophesy thou against them,

set thy: Hes. 4,3; Hes. 20,46; Hes. 21,2

the daughters: Jes. 3,16-26; Jes. 4,4

prophesy: Ri. 4,4; 2.Kö. 22,14; Lk. 2,36; 2.Petr. 2,1

out of: Hes. 13,2; Offb. 2,20

Hes. 13,18 And say, Thus saith the Lord GOD; Woe to the women that sew pillows to all armholes, and make kerchiefs upon the head of every stature to hunt souls! Will ye hunt the souls of my people, and will ye save the souls alive that come unto you?

Woe: Hes. 13,3

that sew: Hes. 13,10; Hes. 13,16; Jer. 4,10; Jer. 6,14; 2.Tim. 4,3

hunt souls: Hes. 22,25; Eph. 4,14; 2.Petr. 2,14

will ye save: Hes. 13,22

Hes. 13,19 And will ye pollute me among my people for handfuls of barley and for pieces of bread, to slay the souls that should not die, and to save the souls alive that should not live, by your lying to my people that hear your lies?

pollute: Hes. 20,39; Hes. 22,26

for handfuls: 1.Sam. 2,16; 1.Sam. 2,17; Spr. 28,21; Mi. 3,5; Mi. 3,11; Mal. 1,10; Röm. 16,18; 1.Petr. 5,2; 2.Petr. 2,2; 2.Petr. 2,3

to slay: Hes. 13,22; Spr. 19,27; Röm. 14,15; 1.Kor. 8,11

to save: Jer. 23,14; Jer. 23,17

Hes. 13,20 Wherefore thus saith the Lord GOD; Behold, I am against your pillows, wherewith ye there hunt the souls to make them fly, and I will tear them from your arms, and will let the souls go, even the souls that ye hunt to make them fly.

I am: Hes. 13,8; Hes. 13,9; Hes. 13,15; Hes. 13,16

and will: 2.Tim. 3,8; 2.Tim. 3,9

Hes. 13,21 Your kerchiefs also will I tear, and deliver my people out of your hand, and they shall be no more in your hand to be hunted; and ye shall know that I am the LORD.

and ye shall: Hes. 13,9

Hes. 13,22 Because with lies ye have made the heart of the righteous sad, whom I have not made sad; and strengthened the hands of the wicked, that he should not return from his wicked way, by promising him life:

with lies: Hes. 9,4; Jer. 4,10; Jer. 14,13-17; Jer. 23,9; Jer. 23,14; Klgl. 2,11-14

and strengthened: Jer. 23,14; Jer. 27,14-17; Jer. 28,16; Jer. 29,32

by promising him life: Hes. 13,16; 1.Mo. 3,4; 1.Mo. 3,5; Jer. 6,14; Jer. 8,11; Jer. 23,17; 2.Petr. 2,18; 2.Petr. 2,19

Hes. 13,23 Therefore ye shall see no more vanity, nor divine divinations: for I will deliver my people out of your hand: and ye shall know that I am the LORD.

ye shall see: Hes. 13,6-16; Hes. 12,24; 5.Mo. 18,20; Mi. 3,6; Sach. 13,3; 2.Tim. 3,9

for I: Hes. 13,21; Hes. 34,10; Mt. 24,24; Mk. 13,22; 1.Kor. 11,19; Jud. 1,24; Offb. 12,9; Offb. 12,11; Offb. 13,5; Offb. 13,8; Offb. 15,2

and ye: Hes. 13,9; Hes. 13,21; Hes. 14,8; Hes. 15,7

Hes. 14,1; Hes. 14,6; Hes. 14,12; Hes. 14,15; Hes. 14,17; Hes. 14,19; Hes. 14,22

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.