Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Jesaja 59

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Jesaja 59 | Kapitelauswahl

59 1 Siehe, des HERRN Hand ist nicht zu kurz, daß er nicht helfen könne, und seine Ohren sind nicht hart geworden, daß er nicht höre;

59 2 sondern eure Untugenden scheiden euch und euren Gott voneinander, und eure Sünden verbergen das Angesicht vor euch, daß ihr nicht gehört werdet.

59 3 Denn eure Hände sind mit Blut befleckt und eure Finger mit Untugend; eure Lippen reden Falsches, eure Zunge dichtet Unrechtes.

59 4 Es ist niemand, der von Gerechtigkeit predige oder treulich richte. Man vertraut aufs Eitle und redet nichts Tüchtiges; mit Unglück sind sie schwanger und gebären Mühsal.

59 5 Sie brüten Basiliskeneier und wirken Spinnwebe. Ißt man von ihren Eiern, so muß man sterben; zertritt man’s aber, so fährt eine Otter heraus.

59 6 Ihre Spinnwebe taugt nicht zu Kleidern, und ihr Gewirke taugt nicht zur Decke; denn ihr Werk ist Unrecht, und in ihren Händen ist Frevel.

59 7 Ihre Füße laufen zum Bösen, und sie sind schnell, unschuldig Blut zu vergießen; ihre Gedanken sind Unrecht, ihr Weg ist eitel Verderben und Schaden;

59 8 sie kennen den Weg des Friedens nicht, und ist kein Recht in ihren Gängen; sie sind verkehrt auf ihren Straßen; wer darauf geht, der hat nimmer Frieden.

59 9 Darum ist das Recht fern von uns, und wir erlangen die Gerechtigkeit nicht. Wir harren aufs Licht, siehe, so wird’s finster, auf den Schein, siehe, so wandeln wir im Dunkeln.

59 10 Wir tappen nach der Wand wie die Blinden und tappen, wie die keine Augen haben. Wir stoßen uns im Mittag wie in der Dämmerung; wir sind im Düstern wie die Toten.

59 11 Wir brummen alle wie die Bären und ächzen wie die Tauben; denn wir harren aufs Recht, so ist’s nicht da, aufs Heil, so ist’s ferne von uns.

59 12 Denn unsere Übertretungen vor dir sind zu viel, und unsre Sünden antworten wider uns.Denn unsre Übertretungen sind bei uns und wir fühlen unsere Sünden:

59 13 mit Übertreten und Lügen wider den HERRN und Zurückkehren von unserm Gott und mit Reden von Frevel und Ungehorsam, mit Trachten und dichten falscher Worte aus dem Herzen.

59 14 Und das Recht ist zurückgewichen und Gerechtigkeit fern getreten; denn die Wahrheit fällt auf der Gasse, und Recht kann nicht einhergehen,

59 15 und die Wahrheit ist dahin; und wer vom Bösen weicht, der muß jedermanns Raub sein. Solches sieht der HERR, und es gefällt ihm übel, daß kein Recht da ist.

59 16 Und er sieht, daß niemand da ist, und verwundert sich, daß niemand ins Mittel tritt. Darum hilft er sich selbst mit seinem Arm, und seine Gerechtigkeit steht ihm bei.

59 17 Denn er zieht Gerechtigkeit an wie einen Panzer und setzt einen Helm des Heils auf sein Haupt und zieht sich an zur Rache und kleidet sich mit Eifer wie mit einem Rock,

59 18 als der seinen Widersachern vergelten und seinen Feinden mit Grimm bezahlen will; ja, den Inseln will er bezahlen,

59 19 daß der Name des HERRN gefürchtet werde vom Niedergang und seine Herrlichkeit vom Aufgang der Sonne, wenn er kommen wird wie ein aufgehaltener Strom, den der Wind des HERRN treibt.

59 20 Denn denen zu Zion wird ein Erlöser kommen und denen, die sich bekehren von den Sünden in Jakob, spricht der HERR.

59 21 Und ich mache solchen Bund mit ihnen, spricht der HERR: mein Geist, der bei dir ist, und meine Worte, die ich in deinen Mund gelegt habe, sollen von deinem Munde nicht weichen noch von dem Munde deines Samens und Kindeskindes, spricht der HERR, von nun an bis in Ewigkeit.

 

Jes. 59,1 Siehe, die Hand des HERRN ist nicht zu kurz zum Retten und sein Ohr nicht zu schwer zum Hören;

Hand: Jes. 50,2; 4.Mo. 11,23

Hören: Ps. 94,9

Jes. 59,2 sondern eure Missetaten trennen euch von eurem Gott, und eure Sünden verbergen sein Angesicht vor euch, dass er nicht hört!

Missetat.: Jes. 50,1; Jes. 64,6

verbergen: 5.Mo. 31,17

hört: Ps. 66,18; Spr. 15,29; Joh. 9,31

Jes. 59,3 Denn eure Hände sind mit Blut befleckt und eure Finger mit Unrecht; eure Lippen reden Lügen, und eure Zunge dichtet Verdrehungen.

Blut: Hes. 9,9; Mi. 3,9-10

Lügen: Jer. 9,3-6; Mi. 6,12

Jes. 59,4 Keiner erhebt Klage mit Recht, und keiner führt eine Rechtssache gemäß der Wahrheit; man vertraut auf Nichtiges und redet Unwahres; man geht mit Unheil schwanger und gebiert Frevel.

Keiner: Jes. 59,8; Jes. 9,18

Nichtiges: 1.Sam. 12,21; Ps. 52,9

Unwahres: Ps. 12,3-5; Jer. 7,4; Jer. 7,8

gebiert: Hi. 15,35

Jes. 59,5 Sie brüten Schlangeneier aus und weben Spinngewebe. Wer von ihren Eiern isst, muss sterben; zertritt sie aber jemand, so fährt eine Otter heraus.

Schlang.: Jes. 14,29

Spinngew.: Hi. 8,14

sterben: Spr. 1,19; Röm. 6,21

Jes. 59,6 Ihr Gewebe taugt nicht zur Bekleidung, und mit dem, was sie erzeugen, kann man sich nicht bedecken; denn ihre Werke sind Unheilswerke, und Gewalttat ist in ihren Händen.

bedeck.: Jes. 28,20

Werke: Jer. 6,7; Mi. 7,3

Jes. 59,7 Ihre Füße laufen zum Bösen und eilen, um unschuldiges Blut zu vergießen; sie hegen schlimme Absichten; Verwüstung und Zerstörung bezeichnen ihre Bahn.

Füße: Spr. 1,16; Spr. 6,18; Röm. 3,15

Verwüstung: Jes. 60,18; Röm. 3,16-17

Jes. 59,8 Den Weg des Friedens kennen sie nicht; es ist kein Recht in ihren Spuren; sie machen sich krumme Pfade; keiner, der darauf geht, kennt den Frieden.

Friedens: Jes. 59,4; Jes. 57,20-21; Lk. 19,42

Recht: Jes. 58,8

krumme: Spr. 2,15

Jes. 59,9 Darum bleibt das Recht fern von uns, und die Gerechtigkeit erreicht uns nicht. Wir warten auf das Licht, und siehe da, Finsternis, auf den hellen Tag, aber wir wandeln in der Dunkelheit!

Gerecht.: Jes. 56,1; 5.Mo. 31,17

Licht: Hi. 30,26; Jer. 13,16; Am. 5,18-20

Jes. 59,10 Wir tappen an der Wand wie die Blinden; wir tappen, wie wenn wir keine Augen hätten; wir straucheln am hellen Tag wie in der Dämmerung; unter Gesunden sind wir wie die Toten.

tappen: 5.Mo. 28,29; Hi. 12,25

Toten: Klgl. 3,6; Eph. 5,14

Jes. 59,11 Wir brummen alle wie die Bären und gurren wie die Tauben; wir warten auf das Recht, aber es ist nirgends, und auf Rettung, aber sie bleibt fern von uns.

gurren: Jes. 38,14

warten: Jes. 59,9

Jes. 59,12 Denn unsere Übertretungen sind zahlreich vor dir, und unsere Sünden zeugen gegen uns; denn unsere Übertretungen sind vor uns, und unsere Verschuldungen kennen wir;

Sünden: Jes. 30,1; Jer. 14,7; Hos. 5,5; Hos. 7,1

kennen: Dan. 9,5-8

Jes. 59,13 nämlich, dass wir treulos waren gegen den HERRN und ihn verleugnet haben und von unserem Gott abgewichen sind, dass wir gewalttätig und widerspenstig geredet haben, Lügenworte ersonnen und aus unseren Herzen hervorgebracht haben.

Jes. 48,8; Jer. 2,17; Jer. 2,19; Jer. 9,3-8; Mt. 12,34-37

Jes. 59,14 So wurde das Recht verdrängt, und die Gerechtigkeit zog sich zurück; denn die Wahrheit strauchelte auf dem Markt, und die Redlichkeit fand keinen Eingang.

Recht: Jes. 59,9; Jes. 59,11; Jes. 5,7

Wahrheit: Pre. 3,16; Dan. 8,12; Hos. 4,1; Röm. 1,18

Jes. 59,15 Und die Treue wurde vermisst, und wer vom Bösen wich, musste sich ausplündern lassen. Als der HERR dies sah, missfiel es ihm, dass kein Recht da war;

Treue: Jes. 5,20; Hes. 22,29

missfiel: Hes. 20,43-44; Hab. 1,13

Recht: Jes. 59,14

Jes. 59,16 er sah auch, dass kein Mann vorhanden war, und war verwundert, dass kein Fürsprecher da war. Da half ihm sein eigener Arm, und seine Gerechtigkeit, die unterstützte ihn.

Mann: Jes. 63,5; Jer. 5,1; Hes. 22,30

Arm: Jes. 63,5; Jes. 63,12; Ps. 89,14; Ps. 98,1

Jes. 59,17 Er legte Gerechtigkeit an wie einen Panzer und setzte den Helm des Heils auf sein Haupt. Er legte als Kleidung Rachegewänder an und hüllte sich in Eifer wie in einen Mantel.

Panzer: Eph. 6,14

Helm: Eph. 6,17; 1.Thes. 5,8

Rachegew.: Ps. 94,1-2

Eifer: Sach. 1,14-15

Jes. 59,18 Den Taten entsprechend, so wird er vergelten: Zorn seinen Widersachern, Vergeltung seinen Feinden, ja, selbst den [entfernten] Inseln wird er den verdienten Lohn bezahlen!

5.Mo. 32,41; Ps. 62,13; Sach. 2,4; Lk. 19,27

Jes. 59,19 Dann wird man im Westen den Namen des HERRN fürchten und im Osten seine Herrlichkeit; wenn der Bedränger kommt wie ein Wasserstrom, wird der Hauch des HERRN ihn in die Flucht schlagen.

Namen: Jes. 45,6; Mal. 1,11

Wasserstr.: Jes. 8,7; Offb. 12,15

Hauch: Jes. 57,13; Sach. 4,6; 2.Thes. 2,8

Jes. 59,20 Und es wird ein Erlöser kommen für Zion und für die in Jakob, die sich von der Übertretung bekehren, spricht der HERR.

Erlöser: Jes. 49,7; Jes. 63,16; Zef. 3,15; Sach. 9,9

bekehren: Jes. 10,21-22; Röm. 11,27

Jes. 59,21 Und meinerseits ist dies mein Bund mit ihnen, spricht der HERR: Mein Geist, der auf dir ruht, und meine Worte, die ich in deinen Mund gelegt habe, sollen nicht mehr aus deinem Mund weichen, noch aus dem Mund deiner Kinder, noch aus dem Mund deiner Kindeskinder, spricht der HERR, von nun an bis in Ewigkeit!

Bund: Jer. 31,33; Jer. 32,40; Hebr. 8,8-12

Geist: Hes. 39,29; Joh. 14,16-17; 1.Petr. 4,14

Worte: Jes. 51,16

 

Jes. 59,1 Behold, the LORD’s hand is not shortened, that it cannot save; neither his ear heavy, that it cannot hear:

the Lord’s: Jes. 50,2; 1.Mo. 18,14; 4.Mo. 11,23; Jer. 32,17

that it cannot save: Jes. 63,1; Hebr. 7,25

his ear: Jes. 6,10; Mt. 13,15

Jes. 59,2 But your iniquities have separated between you and your God, and your sins have hid his face from you, that he will not hear.

your iniquities: Jes. 50,1; 5.Mo. 32,19; Jos. 7,11; Spr. 15,29; Jer. 5,25

hid: Jes. 57,17; 5.Mo. 31,17; 5.Mo. 31,18; 5.Mo. 32,20; Hes. 39,23; Hes. 39,24; Hes. 39,29; Mi. 3,4

Jes. 59,3 For your hands are defiled with blood, and your fingers with iniquity; your lips have spoken lies, your tongue hath muttered perverseness.

your hands: Jes. 1,15; Jes. 1,21; Jer. 2,30; Jer. 2,34; Jer. 22,17; Hes. 7,23; Hes. 9,9; Hes. 22,2; Hes. 35,6; Hos. 4,2; Mi. 3,10-12; Mi. 7,2; Mt. 27,4

your lips: Jer. 7,8; Jer. 9,3-6; Hes. 13,8; Hos. 7,3; Hos. 7,13; Mi. 6,12; 1.Tim. 4,2

Jes. 59,4 None calleth for justice, nor any pleadeth for truth: they trust in vanity, and speak lies; they conceive mischief, and bring forth iniquity.

calleth: Jes. 59,16; Jer. 5,1; Jer. 5,4; Jer. 5,5; Hes. 22,29-31; Mi. 7,2-5

trust: Jes. 30,12; Hi. 15,31; Ps. 62,10; Jer. 7,4; Jer. 7,8

and speak: Jes. 59,3; Ps. 62,4

they conceive: Jes. 59,13; Hi. 15,35; Ps. 7,13; Spr. 4,16; Mi. 2,1; Jak. 1,15

Jes. 59,5 They hatch cockatrice‘ eggs, and weave the spider’s web: he that eateth of their eggs dieth, and that which is crushed breaketh out into a viper.

cockatrice‘: Jes. 14,29; Spr. 23,32

crushed breaketh out into a viper: Mt. 3,7; Mt. 12,34

Jes. 59,6 Their webs shall not become garments, neither shall they cover themselves with their works: their works are works of iniquity, and the act of violence is in their hands.

webs: Jes. 28,18-20; Jes. 30,12-14; Hi. 8,14; Hi. 8,15

neither: Jes. 30,1; Jes. 57,12; Jes. 64,6; Röm. 3,20-22; Röm. 4,6-8; Offb. 3,17; Offb. 3,18

their works: Jes. 5,7; 1.Mo. 6,11; Ps. 58,2; Jer. 6,7; Hes. 7,11; Hes. 7,23; Am. 3,10; Am. 6,3; Mi. 2,1-3; Mi. 2,8; Mi. 3,1-11; Mi. 6,12; Hab. 1,2-4; Zef. 1,9; Zef. 3,3; Zef. 3,4

Jes. 59,7 Their feet run to evil, and they make haste to shed innocent blood: their thoughts are thoughts of iniquity; wasting and destruction are in their paths.

feet: Spr. 1,16; Spr. 6,17; Röm. 3,15

and they: Jes. 59,3; Jer. 22,17; Klgl. 4,13; Hes. 9,9; Hes. 22,6; Mt. 23,31-37; Offb. 17,6

their thoughts: Spr. 15,26; Spr. 24,9; Mk. 7,21; Mk. 7,22; Apg. 8,20-22

wasting: Jes. 60,18; Röm. 3,16

Jes. 59,8 The way of peace they know not; and there is no judgment in their goings: they have made them crooked paths: whosoever goeth therein shall not know peace.

way: Spr. 3,17; Lk. 1,79; Röm. 3,17

no: Jes. 59,14; Jes. 59,15; Jes. 5,7; Jer. 5,1; Hos. 4,1; Hos. 4,2; Am. 6,1-6; Mt. 23,23

judgment: Ps. 58,1; Ps. 58,2

crooked: Ps. 125,5; Spr. 2,15; Spr. 28,18

whosoever: Jes. 48,22; Jes. 57,20; Jes. 57,21

Jes. 59,9 Therefore is judgment far from us, neither doth justice overtake us: we wait for light, but behold obscurity; for brightness, but we walk in darkness.

is judgment: Klgl. 5,16; Klgl. 5,17; Hab. 1,13

we wait: Jes. 5,30; Hi. 30,26; Jer. 8,15; Jer. 14,19; Am. 5,18-20; Mi. 1,12; 1.Thes. 5,3

Jes. 59,10 We grope for the wall like the blind, and we grope as if we had no eyes: we stumble at noonday as in the night; we are in desolate places as dead men.

grope: 5.Mo. 28,29; Hi. 5,14; Spr. 4,19; Jer. 13,16; Klgl. 4,14; Am. 8,9; Joh. 11,9; Joh. 11,10; Joh. 12,35; Joh. 12,40; 1.Joh. 2,11

in desolate: Klgl. 3,6

Jes. 59,11 We roar all like bears, and mourn sore like doves: we look for judgment, but there is none; for salvation, but it is far off from us.

roar: Jes. 51,20; Ps. 32,3; Ps. 32,4; Ps. 38,8; Hos. 7,14

mourn: Jes. 38,14; Hi. 30,28; Hi. 30,29; Jer. 8,15; Jer. 9,1; Hes. 7,16

for salvation: Ps. 85,9; Ps. 119,155

Jes. 59,12 For our transgressions are multiplied before thee, and our sins testify against us: for our transgressions are with us; and as for our iniquities, we know them;

our transgressions: Jes. 1,4; Esr. 9,6; Jer. 3,2; Jer. 5,3-9; Jer. 5,25-29; Jer. 7,8-10; Hes. 5,6; Hes. 7,23; Hes. 8,8-16; Hes. 16,51; Hes. 16,52; Hes. 22,2-12; Hes. 22,24-30; Hes. 23,2-49; Hes. 24,6-14; Hos. 4,2; Mt. 23,32; Mt. 23,33; 1.Thes. 2,15; 1.Thes. 2,16

our sins: Jer. 14,7; Hos. 5,5; Hos. 7,10; Röm. 3,19; Röm. 3,20

we know: Esr. 9,13; Neh. 9,33; Dan. 9,5-8

Jes. 59,13 In transgressing and lying against the LORD, and departing away from our God, speaking oppression and revolt, conceiving and uttering from the heart words of falsehood.

lying: Jes. 32,6; Jes. 48,8; Jes. 57,11; Ps. 78,36; Jer. 3,10; Jer. 42,20; Hes. 18,25; Hos. 6,7; Hos. 7,13; Hos. 11,12; Apg. 5,3; Apg. 5,4

departing: Jes. 31,6; Ps. 18,21; Jer. 2,13; Jer. 2,19-21; Jer. 3,20; Jer. 17,13; Jer. 32,40; Hes. 6,9; Hos. 1,2; Hebr. 3,12

speaking: Jer. 5,23; Jer. 9,2-5; Mt. 12,34-36; Mk. 7,21; Mk. 7,22; Röm. 3,10-18; Jak. 1,15; Jak. 3,6

Jes. 59,14 And judgment is turned away backward, and justice standeth afar off: for truth is fallen in the street, and equity cannot enter.

Jes. 59,4; Jes. 5,23; Jes. 10,1; Jes. 10,2; Ps. 82,2-5; Pre. 3,16; Jer. 5,27; Jer. 5,28; Jer. 5,31; Am. 5,7; Am. 5,11; Mi. 3,9-11; Mi. 7,3-5; Hab. 1,4; Zef. 3,1-3

Jes. 59,15 Yea, truth faileth; and he that departeth from evil maketh himself a prey: and the LORD saw it, and it displeased him that there was no judgment.

truth: Jes. 48,1; Ps. 5,9; Ps. 12,1; Ps. 12,2; Jer. 5,1; Jer. 5,2; Jer. 7,28; Hos. 4,1; Hos. 4,2; Mi. 7,2

he that: Hab. 1,13; Hab. 1,14; Apg. 9,1; Apg. 9,23; Röm. 8,36; Hebr. 11,36-38; 1.Joh. 3,11; 1.Joh. 3,12

maketh himself a prey: 2.Kö. 9,11; Jer. 29,26; Hos. 9,7; Mk. 3,21; Joh. 8,52; Joh. 10,20; Apg. 26,24; 2.Kor. 5,13

displeased him: 1.Mo. 38,10; 2.Sam. 11,27; 2.Chr. 21,7

Jes. 59,16 And he saw that there was no man, and wondered that there was no intercessor: therefore his arm brought salvation unto him; and his righteousness, it sustained him.

he saw: Jes. 50,2; Jes. 64,7; 1.Mo. 18,23-32; Ps. 106,23; Jer. 5,1; Hes. 22,30; Mk. 6,6

therefore: Jes. 52,10; Jes. 63,3-5; Ps. 98,1

Jes. 59,17 For he put on righteousness as a breastplate, and a helmet of salvation upon his head; and he put on the garments of vengeance for clothing, and was clad with zeal as a cloak.

he put on righteousness: Jes. 11,5; Jes. 51,9; Hi. 29,14; Röm. 13,12-14; 2.Kor. 6,7; Eph. 6,14; Eph. 6,17; 1.Thes. 5,8; Offb. 19,11

the garments: 5.Mo. 32,35-43; Ps. 94,1; 2.Thes. 1,8; Hebr. 10,30

with zeal: Jes. 9,7; Jes. 63,15; Ps. 69,9; Sach. 1,14; Joh. 2,17

Jes. 59,18 According to their deeds, accordingly he will repay, fury to his adversaries, recompense to his enemies; to the islands he will repay recompense.

According: Jes. 63,6; Hi. 34,11; Ps. 18,24-26; Ps. 62,12; Jer. 17,10; Jer. 50,29; Mt. 16,27; Röm. 2,6; Offb. 20,12; Offb. 20,13

fury: Jes. 1,24; Jes. 49,25; Jes. 49,26; Jes. 63,3; Jes. 63,6; Jes. 66,15; Ps. 21,8; Ps. 21,9; Klgl. 4,11; Hes. 5,13; Hes. 6,12; Hes. 38,18; Nah. 1,2; Lk. 19,27; Lk. 21,22; Offb. 16,19; Offb. 19,15

Jes. 59,19 So shall they fear the name of the LORD from the west, and his glory from the rising of the sun. When the enemy shall come in like a flood, the Spirit of the LORD shall lift up a standard against him.

shall they: Jes. 11,9-16; Jes. 24,14-16; Jes. 49,12; Jes. 66,18-20; Ps. 22,27; Ps. 102,15; Ps. 102,16; Ps. 113,3; Dan. 7,27; Zef. 3,8; Zef. 3,Ob. 1,l. 1,11; Offb. 11,15

the enemy: Offb. 12,10; Offb. 12,15-17; Offb. 17,14; Offb. 17,15

the Spirit: Jes. 11,10; Sach. 4,6; 2.Thes. 2,8; Offb. 20,1-3

Jes. 59,20 And the Redeemer shall come to Zion, and unto them that turn from transgression in Jacob, saith the LORD.

the Redeemer: Ob. 1,17-21; Röm. 11,26; Röm. 11,27

unto: 5.Mo. 30,1-10; Hes. 18,30; Hes. 18,31; Dan. 9,13; Apg. 2,36-39; Apg. 3,19; Apg. 3,26; Apg. 26,20; Tit. 2,11-14; Hebr. 12,14

Jes. 59,21 As for me, this is my covenant with them, saith the LORD; My spirit that is upon thee, and my words which I have put in thy mouth, shall not depart out of thy mouth, nor out of the mouth of thy seed, nor out of the mouth of thy seed’s seed, saith the LORD, from henceforth and forever.

this: Jes. 49,8; Jes. 55,3; Jer. 31,31-34; Jer. 32,38-41; Hes. 36,25-27; Hes. 37,25-27; Hes. 39,25-29; Hebr. 8,6-13; Hebr. 10,16

My spirit: Jes. 11,1-3; Jes. 61,1-3; Joh. 1,33; Joh. 3,34; Joh. 4,14; Joh. 7,39; Röm. 8,9; 2.Kor. 3,8; 2.Kor. 3,17; 2.Kor. 3,18

my words: Jes. 51,16; Joh. 7,16; Joh. 7,17; Joh. 8,38; Joh. 17,8; 1.Kor. 15,3-58

Jes. 60,1; Jes. 60,15

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.