Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Jesaja 22

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Jesaja 22 | Kapitelauswahl

22 1 Dies ist die Last über das Schautal: Was ist denn euch, daß ihr alle so auf die Dächer lauft?

22 2 Du warst voll Getönes, eine Stadt voll Volks, eine fröhliche Stadt. Deine Erschlagenen sind nicht mit dem Schwert erschlagen und nicht im Streit gestorben;

22 3 alle deine Hauptleute sind vor dem Bogen gewichen und gefangen; alle, die man in dir gefunden hat, sind gefangen und fern geflohen.

22 4 Darum sage ich: Hebt euch von mir, laßt mich bitterlich weinen; müht euch nicht, mich zu trösten über die Verstörung der Tochter meines Volks!

22 5 Denn es ist ein Tag des Getümmels und der Zertretung und Verwirrung vom Herrn HERRN Zebaoth im Schautal um des Untergrabens willen der Mauer und des Geschreies am Berge.

22 6 Denn Elam fährt daher mit Köcher, Wagen, Leuten und Reitern, und Kir glänzt daher mit Schilden.

22 7 Und es wird geschehen, daß deine auserwählten Täler werden voll Wagen sein, und Reiter werden sich lagern vor die Tore.

22 8 Da wird der Vorhang Juda’s aufgedeckt werden, daß man schauen wird zu der Zeit nach Rüstungen im Hause des Waldes.

22 9 Und ihr werdet die Risse an der Stadt Davids viel sehen und werdet das Wasser des untern Teiches sammeln;

22 10 ihr werdet auch die Häuser zu Jerusalem zählen; ja, ihr werdet die Häuser abbrechen, die Mauer zu befestigen,

22 11 und werdet einen Graben machen zwischen beiden Mauern vom Wasser des alten Teiches. Doch sehet ihr nicht auf den, der solches tut, und schauet nicht auf den, der solches schafft von ferneher.

22 12 Darum wird der Herr, HERR Zebaoth zu der Zeit rufen lassen, daß man weine und klage und sich das Haar abschere und Säcke anziehe.

22 13 Wiewohl jetzt, siehe, ist’s eitel Freude und Wonne, Ochsen würgen, Schafe schlachten, Fleisch essen, Wein trinken und ihr sprecht: »Laßt uns essen und trinken, wir sterben doch morgen!«

22 14 Aber meinen Ohren ist es vom HERRN Zebaoth offenbart: Was gilt’s, ob euch diese Missetat soll vergeben werden, bis ihr sterbet? spricht der Herr, HERR Zebaoth.

22 15 So spricht der Herr, HERR Zebaoth: Gehe hinein zum Schatzmeister Sebna, dem Hofmeister, und sprich zu ihm:

22 16 Was hast du hier? wem gehörst du an, daß du dir ein Grab hier hauen lässest, als der sein Grab in der Höhe hauen läßt und als der seine Wohnung in den Felsen machen läßt?

22 17 Siehe, der HERR wird dich wegwerfen, wie ein Starker einen wegwirft, und wird dich greifen

22 18 und dich umtreiben wie eine Kugel auf weitem Lande. Daselbst wirst du sterben, daselbst werden deine köstlichen Wagen bleiben, du Schmach des Hauses deines Herrn!

22 19 Und ich will dich von deinem Stande stürzen, und von deinem Amt will ich dich setzen.

22 20 Und zu der Zeit will ich rufen meinen Knecht Eljakim, den Sohn Hilkias,

22 21 und will ihm deinen Rock anziehen und ihn mit deinem Gürtel gürten und deine Gewalt in seine Hand geben, daß er Vater sei derer, die zu Jerusalem wohnen und des Hauses Juda.

22 22 Und ich will die Schlüssel zum Hause Davids auf seine Schulter legen, daß er auftue und niemand zuschließe, daß er zuschließe und niemand auftue.

22 23 Und will ihn zum Nagel stecken an einen festen Ort, und er soll haben den Stuhl der Ehre in seines Vaters Hause,

22 24 daß man an ihn hänge alle Herrlichkeit seines Vaterhauses, Kind und Kindeskinder, alle kleinen Geräte, beide, Trinkgefäße und allerlei Krüge.

22 25 Zu der Zeit, spricht der HERR Zebaoth, soll der Nagel weggenommen werden, der am festen Ort steckt, daß er zerbreche und falle und seine Last umkomme. Denn der HERR sagt’s.

 

Jes. 22,1 Die Last über das Tal der Offenbarung:
Was ist denn mit dir, dass alle deine Leute auf die Dächer steigen,

Offenb.: Jer. 14,14; Jer. 23,25-27; Hes. 7,26

Dächer: Jer. 19,13; Jer. 32,29; Zef. 1,5

Jes. 22,2 du vom Getümmel erfüllte, lärmende Stadt, du jauchzende Stadt? Deine Erschlagenen sind weder vom Schwert durchbohrt noch im Kampf gefallen!

jauchz.: Jes. 22,12-13; Jes. 32,12-14; Jes. 23,7

Schwert: 3.Mo. 26,25; Klgl. 4,9-10

Jes. 22,3 Alle deine Anführer sind miteinander geflohen, wurden gefesselt, ohne einen Bogenschuss abzugeben; dein ganzes Aufgebot ist miteinander in Gefangenschaft geraten; schon von ferne sind sie geflohen!

2.Kö. 25,4-7; Jer. 39,4-5; Hes. 12,12

Jes. 22,4 Deshalb sage ich: Schaut weg von mir, denn ich muss bitterlich weinen; gebt euch keine Mühe, mich zu trösten über den Untergang der Tochter meines Volkes!

weinen: Jer. 8,23; Jer. 13,17; Klgl. 3,48; Mt. 26,75

trösten: Jer. 31,15; Mt. 2,18

Jes. 22,5 Denn es [kommt] ein Tag der Bestürzung, der Zertretung und Verwirrung von dem Herrscher, dem HERRN der Heerscharen, im Tal der Offenbarung; man reißt die Mauer ein, und Geschrei hallt gegen den Berg.

Tag: Jes. 37,3; Joe. 2,2; Zef. 1,14 – 2,3

Offenbar.: Jes. 22,1; Mi. 3,6-7

Mauer: Jer. 39,2; Klgl. 2,2; Klgl. 2,8

Jes. 22,6 Die Elamiter tragen den Köcher, neben bemannten Streitwagen kommen Reiter daher, Kir entblößt den Schild.

Elamiter: Jer. 49,35

Kir: 2.Kö. 16,9

Jes. 22,7 Und es wird geschehen: Deine schönen Täler werden voller Streitwagen sein, und die Reiter nehmen Stellung ein gegen das Tor.

Jer. 32,2; Jer. 39,1-3; Hes. 4,2-3; Hes. 6,3

Jes. 22,8 Und er nimmt den Schutz Judas weg. Aber du schaust an jenem Tag auf die Waffen des Zeughauses.

1.Kö. 10,17

Jes. 22,9 Und ihr seht nach den Rissen [in der Mauer] der Stadt Davids — denn es sind viele —, und die Wasser des unteren Teiches sammelt ihr.

2.Kö. 20,20; 2.Chr. 32,4-6; 2.Chr. 32,30

Jes. 22,10 Ihr zählt auch die Häuser Jerusalems und brecht Häuser ab, um die Mauer zu befestigen.

brecht: Jer. 33,4

Jes. 22,11 Und ihr legt ein Sammelbecken an zwischen den beiden Mauern für die Wasser des alten Teiches — aber ihr schaut nicht auf den, der dies getan hat, und seht nicht nach dem, der es seit Langem bereitet hat!

Sammel.: Jes. 7,3; Jes. 36,2; 2.Kö. 20,20

getan: Jes. 37,26; Klgl. 3,37-38

Jes. 22,12 Und an jenem Tag ermahnt der Herrscher, der HERR der Heerscharen, zum Weinen und Wehklagen, zum Kahlscheren des Hauptes und zum Umgürten des Sacktuches —

Jes. 37,1-2; Joe. 1,13; Mi. 1,16

Jes. 22,13 doch siehe, da ist Jubel und Vergnügen, Ochsenschlachten und Schafeschächten, Fleischessen und Weintrinken: »Lasst uns essen und trinken, denn morgen sind wir tot!«

Vergnüg.: Jes. 22,2

Wein: Jes. 5,11-12; Jes. 56,12; Lk. 21,34

trinken: 1.Kor. 15,32

Jes. 22,14 Doch der HERR der Heerscharen hat sich meinem Ohr geoffenbart: Wahrlich, diese Missetat soll euch nicht vergeben werden, bis ihr sterbt!, spricht der Herrscher, der HERR der Heerscharen.

geoffenb.: Jes. 22,1; Jes. 22,5; Jes. 5,9; Mi. 3,8

nicht: Jes. 5,12; 4.Mo. 32,23; Mk. 3,29; Hebr. 10,26-27

spricht: Ps. 33,9

Jes. 22,15 So hat der Herrscher, der HERR der Heerscharen, gesprochen: Geh hinein zu diesem Verwalter, zu Schebna, der über den Palast gesetzt ist [und sprich]:

Schebna: Jes. 36,3; Jes. 37,2

über: 1.Kö. 18,3; 2.Chr. 26,21

Jes. 22,16 Was hast du hier, und wen hast du hier, dass du dir hier ein Grab aushaust? Du, der sich hoch oben sein Grab aushaut, sich eine Wohnung in den Felsen hineinmeißelt?

Hi. 3,13-14; Pre. 6,3-4

Jes. 22,17 Siehe, der HERR wird dich weit wegschleudern, Mann! Und er wird dich fest packen,

Jer. 10,18

Jes. 22,18 dich fest zusammenwickeln wie einen Knäuel und dich wie einen Ball in ein weites und breites Land schleudern! Dort wirst du sterben, und dorthin kommen deine prächtigen Wagen, du Schande für das Haus deines Herrn!

Am. 7,17

Jes. 22,19 Ich will dich aus deinem Amt stoßen, und man wird dich von deiner Stellung herabstürzen.

Ps. 75,6-8; Hes. 17,24; Lk. 1,52

Jes. 22,20 Und es wird geschehen an jenem Tag, da werde ich meinen Knecht Eljakim, den Sohn Hilkijas, berufen,

Jes. 36,3; Jes. 36,11; Jes. 37,2; 2.Kö. 18,18; 2.Kö. 18,37

Jes. 22,21 und ich werde ihn mit deinem Gewand bekleiden und mit deinem Gürtel fest umgürten und deine Vollmacht in seine Hand legen. Er wird den Bürgern von Jerusalem und dem Haus Juda ein Vater sein.

Gürtel: Est. 8,2; Est. 8,15

Vater: 1.Mo. 45,8

Jes. 22,22 Ich will ihm auch den Schlüssel des Hauses Davids auf seine Schulter legen, sodass, wenn er öffnet, niemand zuschließen kann, und wenn er zuschließt, niemand öffnen kann.

Schlüssel: Jes. 9,5; Mt. 16,18-19; Offb. 1,18

zuschließ.: Hi. 12,14; Offb. 3,7

Jes. 22,23 Und ich will ihn als Pflock einschlagen an einem festen Ort, und er soll ein Ehrenthron für das Haus seines Vaters werden,

Ort: 1.Mo. 47,11-12

Ehrenthron: 1.Mo. 45,9-13; Hi. 36,7; Lk. 22,29-30

Jes. 22,24 sodass die ganze Herrlichkeit seines Vaterhauses sich an ihn hängen wird, die Sprösslinge und die Abkömmlinge, alle kleinen Gefäße, von den Tonschalen bis zu allen Krügen.

hängen: Dan. 6,1-4

Jes. 22,25 An jenem Tag, spricht der HERR der Heerscharen, wird der Pflock, der an dem festen Ort eingeschlagen war, weichen; ja, er wird abgehauen werden und fallen, und die Last, die daran hängt, wird zugrunde gehen; denn der HERR hat [es] geredet.

geredet: Jes. 1,2; Jes. 16,13-14; 4.Mo. 23,19; Ps. 146,3-4

 

Jes. 22,1 The burden of the valley of vision. What aileth thee now, that thou art wholly gone up to the housetops?

the valley: Ps. 125,2; Jer. 21,13

of vision: 1.Sam. 3,1; Ps. 147,19; Ps. 147,20; Spr. 29,18; Mi. 3,6; Röm. 3,2; Röm. 9,4; Röm. 9,5

What: 1.Mo. 21,17; Ri. 18,23; 1.Sam. 11,5; 2.Sam. 14,5; 2.Kö. 6,28; Ps. 114,5

that thou: Jes. 15,3; 5.Mo. 22,8; Jer. 48,38

Jes. 22,2 Thou that art full of stirs, a tumultuous city, a joyous city: thy slain men are not slain with the sword, nor dead in battle.

that art: Jes. 22,12; Jes. 22,13; Jes. 23,7; Jes. 32,13; Am. 6,3-6

thy slain: Jes. 37,33; Jes. 37,36; Jer. 14,18; Jer. 38,2; Jer. 52,6; Klgl. 2,20; Klgl. 4,9; Klgl. 4,10

Jes. 22,3 All thy rulers are fled together, they are bound by the archers: all that are found in thee are bound together, which have fled from far.

thy rulers: Jes. 3,1-8; 2.Kö. 25,4-7; 2.Kö. 25,18-21; Jer. 39,4-7; Jer. 52,24-27

Jes. 22,4 Therefore said I, Look away from me; I will weep bitterly, labor not to comfort me, because of the spoiling of the daughter of my people.

Look: Rt. 1,20; Rt. 1,21; Jer. 4,19; Jer. 9,1; Jer. 13,17; Lk. 1,2

Weep bitterly: Jes. 33,7; Jer. 6,26; Mi. 1,8; Mt. 26,75

labour: Ps. 77,2; Jer. 8,18; Jer. 31,15; Mt. 2,18

Jes. 22,5 For it is a day of trouble, and of treading down, and of perplexity by the Lord GOD of hosts in the valley of vision, breaking down the walls, and of crying to the mountains.

a day: Jes. 37,3; 2.Kö. 19,3; Jer. 30,7; Am. 5,18-20

treading: Jes. 5,5; Jes. 10,6; Jes. 25,10

perplexity: Est. 3,15; Mi. 7,4

breaking: 2.Kö. 25,10; Klgl. 1,5; Klgl. 2,2

crying: Hos. 10,8; Mt. 24,16; Lk. 23,30; Offb. 6,16; Offb. 6,17

Jes. 22,6 And Elam bore the quiver with chariots of men and horsemen, and Kir uncovered the shield.

Elam: Jes. 21,2; 1.Mo. 10,22; Jer. 49,35-39

Kir: Jes. 15,1; 2.Kö. 16,9; Am. 1,5; Am. 9,7

Jes. 22,7 And it shall come to pass, that thy choicest valleys shall be full of chariots, and the horsemen shall set themselves in array at the gate.

full: Jes. 8,7; Jes. 8,8; Jes. 10,28-32; Jes. 37,34; Jer. 39,1-3

Jes. 22,8 And he discovered the covering of Judah, and thou didst look in that day to the armor of the house of the forest.

he discovered: Jes. 36,1-3

the armour: 1.Kö. 7,2; 1.Kö. 10,17; 1.Kö. 14,27; 1.Kö. 14,28; Hld. 4,4

Jes. 22,9 Ye have seen also the breaches of the city of David, that they are many: and ye gathered together the waters of the lower pool.

2.Kö. 20,20; 2.Chr. 32,1-6; 2.Chr. 32,30

Jes. 22,10 And ye have numbered the houses of Jerusalem, and the houses have ye broken down to fortify the wall.
Jes. 22,11 Ye made also a ditch between the two walls for the water of the old pool: but ye have not looked unto the maker thereof, neither had respect unto him that fashioned it long ago.

a ditch: Neh. 3,16

ye have: Jes. 8,17; Jes. 17,7; Jes. 31,1; Jes. 37,26; 2.Chr. 6,6; 2.Chr. 16,7-9; Jer. 33,2; Jer. 33,3; Mi. 7,7

Jes. 22,12 And in that day did the Lord GOD of hosts call to weeping, and to mourning, and to baldness, and to girding with sackcloth:

call: 2.Chr. 35,25; Neh. 8,9-12; Neh. 9,9; Pre. 3,4; Pre. 3,11; Joe. 1,13; Joe. 2,17; Jak. 4,8-10; Jak. 5,1

to baldness: Jes. 15,2; Esr. 9,3; Hi. 1,20; Am. 8,10; Jon. 3,6; Mi. 1,16

Jes. 22,13 And behold joy and gladness, slaying oxen, and killing sheep, eating flesh, and drinking wine: let us eat and drink; for tomorrow we shall die.

behold: Jes. 5,12; Jes. 21,4; Jes. 21,5; Jes. 56,12; Am. 6,3-7; Lk. 17,26-29

let: Jes. 56,12; 1.Kor. 15,32; Jak. 5,5

Jes. 22,14 And it was revealed in mine ears by the LORD of hosts, Surely this iniquity shall not be purged from you till ye die, saith the Lord GOD of hosts.

it was: Jes. 5,9; 1.Sam. 9,15; Am. 3,7

Surely: 4.Mo. 15,25-31; 1.Sam. 3,14; Hes. 24,13; Joh. 8,21-24; Hebr. 10,26; Hebr. 10,27; Offb. 22,11; Offb. 22,12

Jes. 22,15 Thus saith the Lord GOD of hosts, Go, get thee unto this treasurer, even unto Shebna, which is over the house, and say,

treasurer: 1.Chr. 27,25; Apg. 8,27

Shebna: Jes. 36,3; Jes. 37,2; 2.Kö. 18,18; 2.Kö. 18,37; 2.Kö. 19,2

which: 1.Kö. 4,6; 2.Kö. 10,5

Jes. 22,16 What hast thou here? and whom hast thou here, that thou hast hewed thee out a sepulcher here, as he that heweth him out a sepulcher on high, and that graveth a habitation for himself in a rock?

What hast: Jes. 52,5; Mi. 2,10

hewed: Jes. 14,18; 2.Sam. 18,18; 2.Chr. 16,14; Hi. 3,14; Mt. 27,60

Jes. 22,17 Behold, the LORD will carry thee away with a mighty captivity, and will surely cover thee.

will carry: Jes. 22,18

cover: Est. 7,8; Hi. 9,24; Jer. 14,3

Jes. 22,18 He will surely violently turn and toss thee like a ball into a large country: there shalt thou die, and there the chariots of thy glory shall be the shame of thy lord’s house.

surely: Jes. 17,13; Am. 7,17

Jes. 22,19 And I will drive thee from thy station, and from thy state shall he pull thee down.

Hi. 40,11; Hi. 40,12; Ps. 75,6; Ps. 75,7; Hes. 17,24; Lk. 1,52

Jes. 22,20 And it shall come to pass in that day, that I will call my servant Eliakim the son of Hilkiah:

Eliakim: Jes. 36,3; Jes. 36,11; Jes. 36,22; Jes. 37,2; 2.Kö. 18,18; 2.Kö. 18,37

Jes. 22,21 And I will clothe him with thy robe, and strengthen him with thy girdle, and I will commit thy government into his hand: and he shall be a father to the inhabitants of Jerusalem, and to the house of Judah.

clothe: 1.Mo. 41,42; 1.Mo. 41,43; 1.Sam. 18,4; Est. 8,2; Est. 8,15

a father: Jes. 9,6; Jes. 9,7; 1.Mo. 45,8

Jes. 22,22 And the key of the house of David will I lay upon his shoulder; so he shall open, and none shall shut; and he shall shut, and none shall open.

And the key: Mt. 16,18; Mt. 16,19; Offb. 1,18

so he: Hi. 12,14; Mt. 18,18; Mt. 18,19; Offb. 3,7

Jes. 22,23 And I will fasten him as a nail in a sure place; and he shall be for a glorious throne to his father’s house.

I will: Esr. 9,8; Pre. 12,11; Sach. 10,4

a glorious: 1.Mo. 45,9-13; 1.Sam. 2,8; Est. 4,14; Est. 10,3; Hi. 36,7; Lk. 22,29; Lk. 22,30; Offb. 3,21

Jes. 22,24 And they shall hang upon him all the glory of his father’s house, the offspring and the issue, all vessels of small quantity, from the vessels of cups, even to all the vessels of flagons.

hang: 1.Mo. 41,44; 1.Mo. 41,45; 1.Mo. 47,11-25; Dan. 6,1-3; Mt. 28,18; Joh. 5,22-27; Joh. 20,21-23

vessels of small: Hes. 15,3; Röm. 9,22; Röm. 9,23; 2.Tim. 2,20; 2.Tim. 2,21

Jes. 22,25 In that day, saith the LORD of hosts, shall the nail that is fastened in the sure place be removed, and be cut down, and fall; and the burden that was upon it shall be cut off: for the LORD hath spoken it.

the nail: Jes. 22,15; Jes. 22,16

the burden: Est. 9,5-14; Est. 9,24; Est. 9,25; Ps. 52,5; Ps. 146,3; Jer. 17,5; Jer. 17,6

for the: Jes. 46,11; Jes. 48,15; Jer. 4,28; Hes. 5,13; Hes. 5,15; Hes. 5,17; Mi. 4,4

Jes. 23,1; Jes. 23,15

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.