Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

2.Chronik 21

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

2.Chronik 21| Kapitelauswahl

21 1 Und Josaphat entschlief mit seinen Vätern und ward begraben bei seinen Vätern in der Stadt Davids. Und sein Sohn Joram ward König an seiner Statt.

21 2 Und er hatte Brüder, Josaphats Söhne: Asarja, Jehiel, Sacharja, Asarja, Michael und Sephatja; diese alle waren Kinder Josaphats, des Königs in Juda.

21 3 Und ihr Vater gab ihnen viel Gaben von Silber, Gold und Kleinoden, mit festen Städten in Juda; aber das Königreich gab er Joram, denn er war der Erstgeborene.

21 4 Da aber Joram aufkam über das Königreich seines Vaters und mächtig ward, erwürgte er seine Brüder alle mit dem Schwert, dazu auch etliche Oberste in Israel.

21 5 Zweiunddreißig Jahre alt war Joram, da er König ward, und regierte acht Jahre zu Jerusalem

21 6 und wandelte in dem Wege der Könige Israels, wie das Haus Ahab getan hatte; denn Ahabs Tochter war sein Weib. Und er tat, was dem HERRN übel gefiel;

21 7 aber der HERR wollte das Haus David nicht verderben um des Bundes willen, den er mit David gemacht hatte, und wie er verheißen hatte, ihm eine Leuchte zu geben und seinen Kindern immerdar.

21 8 Zu seiner Zeit fielen die Edomiter ab von Juda und machten über sich einen König.

21 9 Da zog Joram hinüber mit seinen Obersten und alle Wagen mit ihm und machte sich des Nachts auf und schlug die Edomiter um ihn her und die Obersten der Wagen.

21 10 Doch blieben die Edomiter abtrünnig von Juda bis auf diesen Tag. Zur selben Zeit fiel Libna auch von ihm ab; denn er verließ den HERRN, seiner Väter Gott.

21 11 Auch machte er Höhen auf den Bergen in Juda und machte die zu Jerusalem abgöttisch und verführte Juda.

21 12 Es kam aber Schrift zu ihm von dem Propheten Elia, die lautete also: So spricht der HERR, der Gott deines Vaters David: Darum daß du nicht gewandelt hast in den Wegen deines Vaters Josaphat noch in den Wegen Asas, des Königs in Juda,

21 13 sondern wandelst in dem Wege der Könige Israels und machst Juda und die zu Jerusalem abgöttisch nach der Abgötterei des Hauses Ahab, und hast dazu deine Brüder, deines Vaters Haus, erwürgt, die besser waren als du:

21 14 siehe, so wird dich der HERR mit einer großen Plage schlagen an deinem Volk, an deinen Kindern, an deinen Weibern und an aller deiner Habe;

21 15 du aber wirst viel Krankheit haben in deinem Eingeweide, bis daß dein Eingeweide vor Krankheit herausgehe in Jahr und Tag.

21 16 Also erweckte der HERR wider Joram den Geist der Philister und Araber, die neben den Mohren wohnen;

21 17 und sie zogen herauf und brachen ein in Juda und führten weg alle Habe, die vorhanden war im Hause des Königs, dazu seine Söhne und seine Weiber, daß ihm kein Sohn übrigblieb, außer Joahas, sein jüngster Sohn.

21 18 Und nach alledem plagte ihn der HERR in seinem Eingeweide mit solcher Krankheit, die nicht zu heilen war.

21 19 Und das währte von Tag zu Tag, als die Zeit zweier Jahre um war, ging sein Eingeweide von ihm in seiner Krankheit, und er starb in schlimmen Schmerzen. Und sie machten ihm keinen Brand, wie sie seinen Vätern getan hatten.

21 20 Zweiunddreißig Jahre alt war er, da er König ward, und regierte acht Jahre zu Jerusalem und wandelte, daß es nicht fein war. Und sie begruben ihn in der Stadt Davids, aber nicht in der Könige Gräbern.

 

2.Chr. 21,1 Und Josaphat legte sich zu seinen Vätern und wurde begraben bei seinen Vätern in der Stadt Davids. Und Joram, sein Sohn, wurde König an seiner Stelle.

begraben: 2.Chr. 21,20; 2.Chr. 9,31; 2.Chr. 12,16; 1.Kö. 22,5

2.Chr. 21,2 Und er hatte Brüder, Söhne Josaphats, nämlich Asarja, Jechiel, Sacharja, Asarja, Michael und Sephatja. Diese alle waren Söhne Josaphats, des Königs von Israel.
2.Chr. 21,3 Und ihr Vater machte ihnen reiche Geschenke von Silber, Gold und Kleinodien und gab ihnen feste Städte in Juda. Aber das Königreich gab er Joram, denn er war der Erstgeborene.

Geschenke: 2.Chr. 11,23

Erstgebor.: 5.Mo. 21,15-17

2.Chr. 21,4 Als aber Joram das Königreich seines Vaters übernommen hatte und mächtig geworden war, tötete er alle seine Brüder mit dem Schwert; dazu auch etliche von den Fürsten Israels.

Brüder: 2.Chr. 21,13; Ri. 9,5; Ri. 9,56-57; 1.Joh. 3,12

2.Chr. 21,5 Joram war 32 Jahre alt, als er König wurde, und er regierte 8 Jahre lang in Jerusalem;

2.Kö. 8,17

2.Chr. 21,6 und er wandelte in dem Weg der Könige von Israel, wie es das Haus Ahabs getan hatte; denn er hatte eine Tochter Ahabs zur Frau. Und er tat, was böse war in den Augen des HERRN.

Weg: 1.Kö. 16,29-33

Tochter: 2.Chr. 18,1; 2.Chr. 22,2; 2.Kö. 8,16-18; Neh. 13,25-26

2.Chr. 21,7 Aber der HERR wollte das Haus Davids nicht verderben, um des Bundes willen, den er mit David gemacht hatte, und weil er ihm verheißen hatte, dass er ihm und seinen Söhnen allezeit eine Leuchte geben werde.

Bundes: 2.Sam. 23,5; Ps. 89,29-35; Jer. 33,20-22

verheißen: 2.Sam. 7,12-16; Ps. 132,11; Ps. 132,17; Lk. 1,68-70

2.Chr. 21,8 Zu seiner Zeit fielen die Edomiter von der Oberherrschaft Judas ab und setzten einen König über sich.

Edomiter: 1.Kö. 22,48; 2.Kö. 3,8-9; 2.Kö. 8,20-22

2.Chr. 21,9 Da zog Joram hinüber mit seinen Obersten und allen Streitwagen; und es geschah, als er sich bei Nacht aufmachte, schlug er die Edomiter, die ihn und die Obersten der Streitwagen umzingelt hatten.

2.Kö. 8,21

2.Chr. 21,10 Aber die Edomiter fielen von der Oberherrschaft Judas ab bis zu diesem Tag. Zu jener Zeit fiel auch Libna von ihm ab; denn er hatte den HERRN, den Gott seiner Väter, verlassen.

Libna: Jos. 21,13

verlassen: 2.Chr. 15,2; 2.Chr. 28,5-6; Jer. 2,19

2.Chr. 21,11 Auch machte er Höhen auf den Bergen Judas und verführte die Bewohner Jerusalems zur Hurerei und brachte Juda auf Abwege.

Höhen: Ps. 78,58; Hes. 16,25; Hes. 20,28-29

Hurerei: 2.Chr. 21,6; 2.Chr. 21,13; 2.Mo. 34,16; 5.Mo. 31,16; Jer. 3,8-9

Abwege: Mt. 18,6-7; 2.Petr. 2,1-2

2.Chr. 21,12 Es kam aber ein Schreiben zu ihm von dem Propheten Elia; das lautete folgendermaßen: »So spricht der HERR, der Gott deines Vaters David: Weil du nicht in den Wegen deines Vaters Josaphat gewandelt bist, noch in den Wegen Asas, des Königs von Juda,

Schreib.: Jer. 36,2

Propheten: 2.Kö. 3,11

Elia: 2.Kö. 2,1

Josaphat: 2.Chr. 17,3-4; Spr. 23,22

Asas: 2.Chr. 14,1-4

2.Chr. 21,13 sondern in dem Weg der Könige von Israel, und weil du Juda und die Bewohner Jerusalems zur Hurerei verführst, gleichwie das Haus Ahabs Hurerei einführte, und hast dazu deine Brüder aus dem Haus deines Vaters ermordet, die besser waren als du;

verführ.: 2.Chr. 21,11

Ahabs: 1.Kö. 16,30-33

Brüder: 2.Chr. 21,4

2.Chr. 21,14 siehe, deshalb wird der HERR eine schwere Plage über dein Volk verhängen, auch über deine Kinder, deine Frauen und alle deine Habe.

Plage: 3.Mo. 26,21-25

Volk: Hos. 5,11-13; Mi. 6,16

Kinder: 2.Mo. 20,5

2.Chr. 21,15 Du aber wirst viel zu leiden haben an einer Krankheit in deinen Eingeweiden, bis deine Eingeweide nach langer Zeit infolge dieser Krankheit heraustreten werden!«

Krankh.: 2.Chr. 21,18; 5.Mo. 28,27; 5.Mo. 28,37; 5.Mo. 28,59; 5.Mo. 28,67

2.Chr. 21,16 Und der HERR erweckte gegen Joram den Geist der Philister und Araber, die neben den Kuschitern wohnen;

erweckte: 1.Kö. 11,14; 1.Kö. 11,23; Esr. 1,1

Philister: 2.Chr. 17,11; 1.Sam. 7,3; 1.Sam. 14,21; 1.Sam. 17,48-54

2.Chr. 21,17 und sie zogen herauf gegen Juda und brachen ein und führten allen Besitz hinweg, der im Haus des Königs vorhanden war; dazu seine Söhne und seine Frauen, sodass ihm kein Sohn übrig blieb, außer Joahas, seinem jüngsten Sohn.

Besitz: 2.Chr. 21,14

Joahas: 2.Chr. 22,1; 2.Chr. 22,6

2.Chr. 21,18 Und nach alledem schlug ihn der HERR in seinen Eingeweiden mit einer unheilbaren Krankheit.

2.Chr. 21,15; Apg. 12,23

2.Chr. 21,19 Und nach langer Zeit, und zwar am Ende von zwei Jahren, traten seine Eingeweide infolge seiner Krankheit heraus, und er starb unter schlimmen Schmerzen. Und sein Volk machte kein Feuer [ihm zu Ehren], wie man es für seine Väter getan hatte.

Feuer: 2.Chr. 16,14

2.Chr. 21,20 Mit 32 Jahren war er König geworden, und er regierte 8 Jahre lang in Jerusalem. Und er ging dahin, ohne bedauert zu werden, und man begrub ihn in der Stadt Davids, aber nicht in den Gräbern der Könige.

bedauert: Jer. 22,18; Apg. 9,39

begrub: 2.Chr. 28,27; 2.Chr. 33,20

 

2.Chr. 21,1 Now Jehoshaphat slept with his fathers, and was buried with his fathers in the city of David. And Jehoram his son reigned in his stead.

Jehoshaphat: 1.Kö. 22,50

was buried: 2.Chr. 21,20; 2.Chr. 9,31; 2.Chr. 12,16

Jehoram: 2.Kö. 8,16; 2.Kö. 8,17

2.Chr. 21,2 And he had brethren the sons of Jehoshaphat, Azariah, and Jehiel, and Zechariah, and Azariah, and Michael, and Shephatiah: all these were the sons of Jehoshaphat king of Israel.

Israel: 2.Chr. 21,4; 2.Chr. 12,6; 2.Chr. 23,2; 2.Chr. 24,5; 2.Chr. 24,16; 2.Chr. 28,19; 2.Chr. 28,23; 2.Chr. 28,27; 2.Chr. 33,18; 2.Chr. 35,18

2.Chr. 21,3 And their father gave them great gifts of silver, and of gold, and of precious things, with fenced cities in Judah: but the kingdom gave he to Jehoram; because he was the firstborn.

gave them: 2.Chr. 11,23; 1.Mo. 25,6; 5.Mo. 21,15-17

Jehoram: 1.Kö. 8,16

2.Chr. 21,4 Now when Jehoram was risen up to the kingdom of his father, he strengthened himself, and slew all his brethren with the sword, and divers also of the princes of Israel.

slew all: 2.Chr. 21,17; 2.Chr. 22,8; 2.Chr. 22,10; 1.Mo. 4,8; Ri. 9,5; Ri. 9,56; Ri. 9,57; 1.Joh. 3,12

2.Chr. 21,5 Jehoram was thirty and two years old when he began to reign, and he reigned eight years in Jerusalem.

Jehoram: 2.Kö. 8,17; 2.Chr. 21,5

2.Chr. 21,6 And he walked in the way of the kings of Israel, like as did the house of Ahab: for he had the daughter of Ahab to wife: and he wrought that which was evil in the eyes of the LORD.

in the way: 1.Kö. 16,25-33

he had: 2.Chr. 18,1; 2.Chr. 22,2; 2.Kö. 8,18; Neh. 13,25; Neh. 13,26

2.Chr. 21,7 Howbeit the LORD would not destroy the house of David, because of the covenant that he had made with David, and as he promised to give a light to him and to his sons forever.

Howbeit: 2.Chr. 22,11; Jes. 7,6; Jes. 7,7

because: 2.Sam. 23,5; Ps. 89,28-34; Ps. 89,39; Jer. 33,20-26

as he promised: 2.Sam. 7,12-17; 1.Kö. 11,13; 1.Kö. 11,36; 2.Kö. 8,19; Ps. 132,11; Ps. 132,17; Lk. 1,69; Lk. 1,79

2.Chr. 21,8 In his days the Edomites revolted from under the dominion of Judah, and made themselves a king.

the Edomites: 1.Mo. 27,40; 2.Kö. 8,20-22

and made: 1.Kö. 22,47; 2.Kö. 3,9

2.Chr. 21,9 Then Jehoram went forth with his princes, and all his chariots with him: and he rose up by night, and smote the Edomites which compassed him in, and the captains of the chariots.
2.Chr. 21,10 So the Edomites revolted from under the hand of Judah unto this day. The same time also did Libnah revolt from under his hand; because he had forsaken the LORD God of his fathers.

Libnah: Jos. 21,13; 2.Kö. 19,8

because: 2.Chr. 13,10; 2.Chr. 15,2; 5.Mo. 32,21; 1.Kö. 11,31; 1.Kö. 11,33; Jer. 2,13

2.Chr. 21,11 Moreover he made high places in the mountains of Judah, and caused the inhabitants of Jerusalem to commit fornication, and compelled Judah thereto.

Moreover: 5.Mo. 12,2-4; 1.Kö. 11,7; Ps. 78,58; Hes. 20,28

caused: 1.Kö. 14,9; 1.Kö. 14,16; 2.Kö. 21,11; Hab. 2,15; Offb. 2,20

fornication: 2.Chr. 21,13; 3.Mo. 17,7; 3.Mo. 20,5; 2.Kö. 9,22; Ps. 106,39; Hes. 16,15-63; Offb. 2,20-22; Offb. 17,1-5

compelled: 2.Chr. 33,9; Dan. 3,5; Dan. 3,6; Dan. 3,15; Offb. 13,15-17; Offb. 17,5; Offb. 17,6

2.Chr. 21,12 And there came a writing to him from Elijah the prophet, saying, Thus saith the LORD God of David thy father, Because thou hast not walked in the ways of Jehoshaphat thy father, nor in the ways of Asa king of Judah,

a writing: 2.Kö. 2,1; Jer. 36,2; Jer. 36,23; Jer. 36,28-32; Hes. 2,9; Hes. 2,10; Dan. 5,5; Dan. 5,25-29

Elijah the prophet: 2.Kö. 2,11

in the ways of Jehoshaphat: 2.Chr. 17,3; 2.Chr. 17,4; 1.Kö. 22,43

in the ways of Asa: 2.Chr. 14,2-5; 1.Kö. 15,11

2.Chr. 21,13 But hast walked in the way of the kings of Israel, and hast made Judah and the inhabitants of Jerusalem to go a whoring, like to the whoredoms of the house of Ahab, and also hast slain thy brethren of thy father’s house, which were better than thyself:

in the way: 1.Kö. 16,25; 1.Kö. 16,30-33

a whoring: 2.Chr. 21,11; 2.Mo. 34,15; 5.Mo. 31,16; 2.Kö. 9,22; Jer. 3,8; Jer. 3,9

hast slain: 2.Chr. 21,4; 1.Mo. 4,10-12; 1.Mo. 42,21; 1.Mo. 42,22; Ri. 9,56; Ri. 9,57; 1.Kö. 2,31-33; Jes. 26,21; Hab. 2,12; 1.Joh. 3,12

2.Chr. 21,14 Behold, with a great plague will the LORD smite thy people, and thy children, and thy wives, and all thy goods:

plague: 3.Mo. 26,21

thy people: Hos. 5,11; Mi. 6,16

thy children: 2.Mo. 20,5

2.Chr. 21,15 And thou shalt have great sickness by disease of thy bowels, until thy bowels fall out by reason of the sickness day by day.

by disease: 2.Chr. 21,18; 2.Chr. 21,19; 4.Mo. 5,27; 5.Mo. 28,61; Apg. 12,23

thy bowels fall: Ps. 109,18; Apg. 1,18

the sickness: 2.Chr. 21,18; 5.Mo. 28,27; 5.Mo. 28,37; 5.Mo. 28,59; 5.Mo. 28,67

2.Chr. 21,16 Moreover the LORD stirred up against Jehoram the spirit of the Philistines, and of the Arabians, that were near the Ethiopians:

the Lord: 2.Chr. 33,11; 1.Sam. 26,19; 2.Sam. 24,1; 1.Kö. 11,11; 1.Kö. 11,14; 1.Kö. 11,23; Esr. 1,1; Esr. 1,5; Jes. 10,5; Jes. 10,6; Jes. 45,5-7; Am. 3,6

Philistines: 2.Chr. 17,11

2.Chr. 21,17 And they came up into Judah, and broke into it, and carried away all the substance that was found in the king’s house, and his sons also, and his wives; so that there was never a son left him, save Jehoahaz, the youngest of his sons.

carried away: Hi. 5,3; Hi. 5,4

his sons also: 2.Chr. 22,1; 2.Chr. 24,7

Jehoahaz: 2.Chr. 22,1; 2.Chr. 22,6

2.Chr. 21,18 And after all this the LORD smote him in his bowels with an incurable disease.

an incurable disease: 2.Chr. 21,15; 2.Kö. 9,29; Apg. 12,23

2.Chr. 21,19 And it came to pass, that in process of time, after the end of two years, his bowels fell out by reason of his sickness: so he died of sore diseases. And his people made no burning for him, like the burning of his fathers.

made no: 2.Chr. 16,14; Jer. 34,5

2.Chr. 21,20 Thirty and two years old was he when he began to reign, and he reigned in Jerusalem eight years, and departed without being desired. Howbeit they buried him in the city of David, but not in the sepulchers of the kings.

Thirty and two: 2.Chr. 21,5

without being desired: 2.Chr. 23,21; Spr. 10,7; Jer. 22,18; Jer. 22,28

2.Chr. 22,1; 2.Chr. 22,5; 2.Chr. 22,10

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Die Könige von Juda und Israel in der Übersicht mit Regierungszeiten

Dies ist eine Übersicht über alle Könige von Juda und Israel mit ihren Regierungszeiten. Die Jahresangaben sind nicht exakt und werden noch mit Daten aus Kommentatoren in Zukunft ergänzt und überarbeitet.    Dies ist eine Vorabversion V.1.4. Stand 10.01.2022...