Menü
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments
Suche
Generic filters
Filter by Kategorien
Bibelthemen
Prophetie-Expo
Bibelstudienkurse
Bibelbücher
Filter by content type
Choose One/Select all
Custom post types
Taxonomy terms
Users
Attachments

Jeremia 13

Bibelstudium | Studienmaterial und Themenausarbeitungen

Jeremia 13 | Kapitelauswahl

13 1 So spricht der HERR zu mir: Gehe hin und kaufe dir einen leinenen Gürtel und gürte damit deine Lenden und mache ihn nicht naß.

13 2 Und ich kaufte einen Gürtel nach dem Befehl des HERRN und gürtete ihn um meine Lenden.

13 3 Da geschah des HERRN Wort zum andernmal zu mir und sprach:

13 4 Nimm den Gürtel, den du gekauft und um deine Lenden gegürtet hast, und mache dich auf und gehe hin an den Euphrat und verstecke ihn daselbst in einem Steinritz.

13 5 Ich ging hin und versteckte ihn am Euphrat, wie mir der HERR geboten hatte.

13 6 Nach langer Zeit aber sprach der HERR zu mir: Mache dich auf und hole den Gürtel wieder, den ich dich hieß daselbst verstecken.

13 7 Ich ging hin an den Euphrat und grub auf und nahm den Gürtel von dem Ort, dahin ich ihn versteckt hatte; und siehe, der Gürtel war verdorben, daß er nichts mehr taugte.

13 8 Da geschah des HERRN Wort zu mir und sprach:

13 9 So spricht der HERR: Eben also will ich auch verderben die große Hoffart Juda’s und Jerusalems.

13 10 Das böse Volk, das meine Worte nicht hören will, sondern gehen hin nach Gedünken ihres Herzens und folgen andern Göttern, daß sie ihnen dienen und sie anbeten: sie sollen werden wie der Gürtel, der nichts mehr taugt.

13 11 Denn gleichwie ein Mann den Gürtel um seine Lenden bindet, also habe ich, spricht der HERR, das ganze Haus Israel und das ganze Haus Juda um mich gegürtet, daß sie mein Volk sein sollten, mir zu einem Namen, zu Lob und Ehren; aber sie wollen nicht hören.

13 12 So sage ihnen nun dies Wort: So spricht der HERR, der Gott Israels: Es sollen alle Krüge mit Wein gefüllt werden. So werden sie zu dir sagen: Wer weiß das nicht, daß man alle Krüge mit Wein füllen soll?

13 13 So sprich zu ihnen: So spricht der HERR: Siehe, ich will alle, die in diesem Lande wohnen, die Könige, die auf dem Stuhl Davids sitzen, die Priester und Propheten und alle Einwohner zu Jerusalem füllen, daß sie trunken werden sollen;

13 14 und will einen mit dem andern, die Väter samt den Kindern, verstreuen, spricht der HERR; und will weder schonen noch übersehen noch barmherzig sein über ihrem Verderben.

13 15 So höret nun und merket auf und trotzt nicht; denn der HERR hat’s geredet.

13 16 Gebet dem HERRN, eurem Gott, die Ehre, ehe denn es finster werde, und ehe eure Füße sich an den dunklen Bergen stoßen, daß ihr des Lichts wartet, so er’s doch gar finster und dunkel machen wird.

13 17 Wollt ihr aber solches nicht hören, so muß meine Seele heimlich weinen über solche Hoffart; meine Augen müssen von Tränen fließen, daß des HERRN Herde gefangen wird.

13 18 Sage dem König und der Königin: Setzt euch herunter; denn die Krone der Herrlichkeit ist euch von eurem Haupt gefallen.

13 19 Die Städte gegen Mittag sind verschlossen, und ist niemand, der sie auftue; das ganze Juda ist rein weggeführt.

13 20 Hebt eure Augen auf und sehet, wie sie von Mitternacht daherkommen. Wo ist nun die Herde, so dir befohlen war, deine herrliche Herde?

13 21 Was willst du sagen, wenn er dich so heimsuchen wird? Denn du hast sie so gewöhnt wider dich, daß sie Fürsten und Häupter sein wollen. Was gilt’s? es wird dich Angst ankommen wie ein Weib in Kindsnöten.

13 22 Und wenn du in deinem Herzen sagen willst: »Warum begegnet doch mir solches?« Um der Menge willen deiner Missetaten sind dir deine Säume aufgedeckt und ist deinen Fersen Gewalt geschehen.

13 23 Kann auch ein Mohr seine Haut wandeln oder ein Parder seine Flecken? So könnt ihr auch Gutes tun, die ihr des Bösen gewohnt seid.

13 24 Darum will ich sie zerstreuen wie Stoppeln, die vor dem Winde aus der Wüste verweht werden.

13 25 Das soll dein Lohn sein und dein Teil, den ich dir zugemessen habe, spricht der HERR. Darum daß du mein vergessen hast und verlässest dich auf Lügen,

13 26 so will ich auch deine Säume hoch aufdecken, daß man deine Schande sehen muß.

13 27 Denn ich habe gesehen deine Ehebrecherei, dein Geilheit, deine freche Hurerei, ja, deine Greuel auf Hügeln und auf Äckern. Weh dir, Jerusalem! Wann wirst du doch endlich rein werden?

 

Jer. 13,1 So sprach der HERR zu mir: Geh hin und kaufe dir einen leinenen Gürtel und lege ihn um deine Lenden, bringe ihn aber nicht ins Wasser!

Jer. 13,11; Jer. 19,1; Jer. 27,2; Jer. 43,9; Hes. 4,1

Jer. 13,2 Da kaufte ich einen Gürtel nach dem Wort des HERRN und legte ihn um meine Lenden.

nach: Jer. 11,5; Jer. 32,8-9; Mt. 8,9; Hes. 4,1

Jer. 13,3 Da geschah das Wort des HERRN zum zweiten Mal so zu mir:
Jer. 13,4 Nimm den Gürtel, den du gekauft und um deine Lenden gelegt hast, und mache dich auf, geh an den Euphrat und verbirg ihn dort in einer Felsspalte!

Euphrat: Jer. 13,7; Jer. 42,6; Jer. 51,63-64; Ps. 137,1

Jer. 13,5 So ging ich hin und verbarg ihn am Euphrat, wie mir der HERR geboten hatte.

geboten: 2.Mo. 40,16; Joh. 2,5-8; Hebr. 11,8; Hebr. 11,17-19

Jer. 13,6 Und es geschah nach vielen Tagen, da sprach der HERR zu mir: Mache dich auf und geh an den Euphrat und hole dort den Gürtel, von dem ich dir geboten hatte, dass du ihn dort verbergen sollst!

Mache: Jer. 13,4-5

Jer. 13,7 So ging ich hin an den Euphrat und grub auf und nahm den Gürtel weg von dem Ort, wo ich ihn verborgen hatte. Und siehe, der Gürtel war verdorben; er taugte zu gar nichts mehr.

taugte: Jer. 13,9-10; Jer. 24,3-8; Lk. 14,34-35; Phm. 1,11

Jer. 13,8 Da erging das Wort des HERRN an mich folgendermaßen:

Jer. 13,3

Jer. 13,9 So spricht der HERR: Gerade so will ich den Stolz Judas und den Stolz Jerusalems, der sehr groß ist, verderben!

3.Mo. 26,19; Spr. 16,18; Jes. 2,12; Jes. 23,9; Dan. 4,34; 1.Petr. 5,5

Jer. 13,10 Dieses böse Volk, das sich weigert, auf meine Worte zu hören, das in der Verstocktheit seines Herzens wandelt und fremden Göttern nachgeht, um ihnen zu dienen und sie anzubeten, das soll werden wie dieser Gürtel, der zu nichts mehr taugt!

Jer. 2,20; Jer. 7,24; Jer. 9,13-14; Pre. 11,9; Eph. 4,17-19

Jer. 13,11 Denn gleichwie ein Gürtel an den Lenden eines Mannes anliegt, so habe ich das ganze Haus Israel und das ganze Haus Juda mir angelegt, spricht der HERR, dass sie mein Volk und mir zum Ruhm und zum Lob und zur Zierde sein sollten; aber sie wollten nicht auf mich hören.

anliegt: Jer. 2,2; Hes. 16,8

Volk: Jer. 11,4; 2.Mo. 19,5; 5.Mo. 26,18-19

Lob: Jer. 33,9

nicht: Jer. 7,24

Jer. 13,12 Darum rede dieses Wort zu ihnen: So spricht der HERR, der Gott Israels: »Jeder Krug wird mit Wein gefüllt!« Wenn sie dann zu dir sagen werden: »Meinst du, wir wissen das nicht, dass jeder Krug mit Wein gefüllt wird?«,

Wenn: Hes. 24,19

Jer. 13,13 so antworte ihnen: So spricht der HERR: Siehe, ich werde alle Einwohner dieses Landes und die Könige, die auf dem Thron Davids sitzen, und die Priester und die Propheten samt allen Einwohnern Jerusalems mit Trunkenheit füllen,

Jer. 25,15-18; Jes. 29,9; 2.Thes. 2,11

Jer. 13,14 und ich werde sie zerschlagen, den einen am anderen, die Väter zusammen mit den Söhnen, spricht der HERR; ich will sie nicht verschonen; ich werde kein Mitleid mit ihnen haben, und kein Erbarmen soll mich davon abhalten, sie zu verderben!

zerschl.: Ps. 2,9

Väter: Hes. 18,4

kein: Jer. 15,6; Jer. 21,7; Jes. 27,11; Hes. 7,3-4

Jer. 13,15 Hört und gebt acht! Seid nicht überheblich; denn der HERR redet!

Ps. 62,12; Jes. 1,2; Apg. 4,19-20; Hebr. 1,1

Jer. 13,16 Gebt dem HERRN, eurem Gott, die Ehre, bevor er es finster werden lässt und bevor eure Füße sich an düsteren Bergen stoßen! Ihr werdet auf Licht hoffen, aber er wird es zu Todesschatten machen und in dichte Dunkelheit verwandeln.

Ehre: Ps. 29,1-2

finster: Joe. 2,2; Am. 8,9; Joh. 3,19

hoffen: Jer. 8,15; Klgl. 4,17

Jer. 13,17 Wenn ihr aber nicht hören wollt, so wird meine Seele im Verborgenen weinen wegen eures Hochmuts; mein Auge wird unaufhörlich weinen und in Tränen zerfließen, weil die Herde des HERRN gefangen weggeführt wird.

hören: Ps. 81,14

weinen: Ps. 119,136; Klgl. 1,16; Lk. 19,41; Phil. 3,18

Jer. 13,18 Sprich zu dem König und zur Gebieterin: Setzt euch tief herunter! Denn die Krone eurer Herrlichkeit ist von eurem Haupt gefallen.

König: Jer. 22,24-28

Setzt: Jes. 47,1; Klgl. 2,10; Jon. 3,6

Jer. 13,19 Die Städte im Süden sind verschlossen und niemand öffnet [sie]. Ganz Juda wird nun gefangen weggeführt, ja, es wird vollständig weggeführt.

Jer. 13,17; 2.Kö. 24,14-16; Hes. 12,11

Jer. 13,20 Hebt eure Augen auf und beschaut die, welche von Norden herkommen! Wo ist die Herde, die dir anvertraut wurde, deine prächtige Herde?

Norden: Jer. 6,22-24

Herde: Jer. 13,17; Jer. 10,21; Spr. 14,28

Jer. 13,21 Was willst du sagen, wenn er deine Liebhaber, die du ja selbst an dich gewöhnt hast, als Oberhaupt über dich setzen wird? Werden dich nicht Wehen ergreifen wie eine gebärende Frau?

sagen: Hi. 40,4-5; Mt. 22,12

Oberhaupt: 2.Kö. 16,7; 2.Kö. 20,17

Frau: Jer. 4,31

Jer. 13,22 Und wenn du dann in deinem Herzen sprichst: »Warum ist mir das zugestoßen?«[, so sollst du wissen:] Wegen der Größe deiner Sünde wurden dir deine Säume aufgedeckt und deine Fersen mit Gewalt entblößt!

Warum?: Jer. 5,19

Größe: Jer. 2,17; Jer. 2,19

entblößt: Klgl. 4,21

Jer. 13,23 Kann wohl ein Mohr seine Haut verwandeln, oder ein Leopard seine Flecken? Dann könnt ihr auch Gutes tun, die ihr gewohnt seid, Böses zu tun!

Spr. 27,22; Mt. 7,16-20; Mt. 12,34-35

Jer. 13,24 Darum will ich sie zerstreuen wie Stoppeln, die vor dem Wüstenwind dahintreiben.

3.Mo. 26,33; Ps. 1,4; Hos. 13,3

Jer. 13,25 Das wird dein Los sein, dein Teil, das ich dir zumesse, spricht der HERR, weil du mich vergessen und auf Lügen vertraut hast.

Teil: Hi. 20,29; Ps. 11,6

vergessen: Jer. 2,32; Jer. 3,21; Jer. 18,15

vertraut: Jer. 7,4; Jer. 7,8; Jes. 28,15

Jer. 13,26 Darum will ich auch deine Säume über dein Angesicht hochziehen, damit man deine Schande sieht,

Hes. 16,37; Hos. 2,12

Jer. 13,27 deine Ehebrüche, dein Wiehern und deine schändliche Hurerei; auf den Hügeln und im Feld habe ich deine Gräuel gesehen. Wehe dir, Jerusalem! Willst du denn nicht rein werden? Wie lange geht es noch [so]?

Ehebr.: Jer. 2,20; Jer. 5,7-8; Hes. 6,13

rein: Jer. 4,14; Hes. 24,13

 

Jer. 13,1 Thus saith the LORD unto me, Go and get thee a linen girdle, and put it upon thy loins, and put it not in water.

Go: Jer. 13,11; Jer. 19,1; Jer. 27,2; Hes. 4,1; Hes. 5,17; Hebr. 1,1

Jer. 13,2 So I got a girdle according to the word of the LORD, and put it on my loins.

according: Spr. 3,5; Jes. 20,2; Hes. 2,8; Hos. 1,2; Hos. 1,3; Joh. 13,6; Joh. 13,7; Joh. 15,14

Jer. 13,3 And the word of the LORD came unto me the second time, saying,

the word: Jer. 13,3; Jer. 13,8

Jer. 13,4 Take the girdle that thou hast got, which is upon thy loins, and arise, go to Euphrates, and hide it there in a hole of the rock.

go: Jer. 51,63; Jer. 51,64; Ps. 137,1; Mi. 4,10

Jer. 13,5 So I went, and hid it by Euphrates, as the LORD commanded me.

as: 2.Mo. 39,42; 2.Mo. 39,43; 2.Mo. 40,16; Mt. 22,2-6; Joh. 2,5-8; Apg. 26,19; Apg. 26,20; 2.Tim. 2,3; Hebr. 11,8; Hebr. 11,17-19

Jer. 13,6 And it came to pass after many days, that the LORD said unto me, Arise, go to Euphrates, and take the girdle from thence, which I commanded thee to hide there.

Arise: Jer. 13,2-5

Jer. 13,7 Then I went to Euphrates, and digged, and took the girdle from the place where I had hid it: and, behold, the girdle was marred, it was profitable for nothing.

it was: Jer. 13,10; Jer. 24,1-8; Jes. 64,6; Hes. 15,3-5; Sach. 3,3; Sach. 3,4; Lk. 14,34; Lk. 14,35; Röm. 3,12; Phm. 1,11

Jer. 13,8 Then the word of the LORD came unto me, saying,
Jer. 13,9 Thus saith the LORD, After this manner will I mar the pride of Judah, and the great pride of Jerusalem.

After: Jer. 18,4-6; Klgl. 5,5-8

the pride: Jer. 13,15-17; 3.Mo. 26,19; Hi. 40,10-12; Spr. 16,18; Jes. 2,10-17; Jes. 23,9; Hes. 16,50; Hes. 16,56; Nah. 2,2; Zef. 3,11; Lk. 18,14; Jak. 4,6; 1.Petr. 5,5

the great: Jer. 48,29; Jes. 16,6

Jer. 13,10 This evil people, which refuse to hear my words, which walk in the imagination of their heart, and walk after other gods, to serve them, and to worship them, shall even be as this girdle, which is good for nothing.

evil: Jer. 5,23; Jer. 7,25-28; Jer. 8,5; Jer. 11,7; Jer. 11,18; Jer. 15,1; Jer. 25,3-7; Jer. 34,14-17; 4.Mo. 14,11; 2.Chr. 36,15; 2.Chr. 36,16; Hebr. 12,25

walk: Jer. 7,24; Jer. 9,14; Jer. 11,8; Jer. 16,12; Pre. 11,9; Eph. 4,17-19

imagination: Jer. 3,17; Ps. 78,8; Apg. 7,51

shall: Jer. 13,7; Jer. 15,1-4; Jer. 16,4; Jes. 3,24

Jer. 13,11 For as the girdle cleaveth to the loins of a man, so have I caused to cleave unto me the whole house of Israel and the whole house of Judah, saith the LORD; that they might be unto me for a people, and for a name, and for a praise, and for a glory: but they would not hear.

I caused: 2.Mo. 19,5; 2.Mo. 19,6; 5.Mo. 4,7; 5.Mo. 26,18; 5.Mo. 32,10-15; Ps. 135,4; Ps. 147,20

for a name: Jer. 33,9; Jes. 43,21; Jes. 62,12; 1.Petr. 2,9

but: Jer. 13,10; Jer. 6,17; Ps. 81,11; Joh. 5,37-40

Jer. 13,12 Therefore thou shalt speak unto them this word; Thus saith the LORD God of Israel, Every bottle shall be filled with wine: and they shall say unto thee, Do we not certainly know that every bottle shall be filled with wine?

and they shall: Hes. 24,19

Jer. 13,13 Then shalt thou say unto them, Thus saith the LORD, Behold, I will fill all the inhabitants of this land, even the kings that sit upon David’s throne, and the priests, and the prophets, and all the inhabitants of Jerusalem, with drunkenness.

I will: Jer. 25,15-18; Jer. 25,27; Jer. 51,7; Ps. 60,3; Ps. 75,8; Jes. 29,9; Jes. 49,26; Jes. 51,17; Jes. 51,21; Jes. 63,6; Hab. 2,16

Jer. 13,14 And I will dash them one against another, even the fathers and the sons together, saith the LORD: I will not pity, nor spare, nor have mercy, but destroy them.

I will dash: Jer. 19,9-11; Jer. 48,12; Ri. 7,20-22; 1.Sam. 14,16; 2.Chr. 20,23; Ps. 2,9; Jes. 9,20; Jes. 9,21

even: Jer. 6,21; Jer. 47,3; Hes. 5,10; Mt. 10,21; Mk. 13,12

I will not: Jer. 21,7; 5.Mo. 29,20; Jes. 27,11; Hes. 5,11; Hes. 7,4; Hes. 7,9; Hes. 8,18; Hes. 9,5; Hes. 9,10; Hes. 24,14

Jer. 13,15 Hear ye, and give ear; be not proud: for the LORD hath spoken.

and: Jes. 42,23; Joe. 1,2; Offb. 2,29

be: Jes. 28,14-22; Jak. 4,10

for: Jer. 26,15; Am. 7,15; Apg. 4,19; Apg. 4,20

Jer. 13,16 Give glory to the LORD your God, before he cause darkness, and before your feet stumble upon the dark mountains, and, while ye look for light, he turn it into the shadow of death, and make it gross darkness.

Give: Jos. 7,19; 1.Sam. 6,5; Ps. 96,7; Ps. 96,8

before: Jer. 4,23; Pre. 11,8; Pre. 12,1; Pre. 12,2; Jes. 5,30; Jes. 8,22; Jes. 59,9; Am. 8,9; Am. 8,10; Joh. 12,35

your: Spr. 4,19; 1.Petr. 2,8; 1.Joh. 2,10; 1.Joh. 2,11

while: Jer. 8,15; Jer. 14,19; Jes. 59,9; Klgl. 4,17

the shadow: Ps. 44,19

gross: 2.Mo. 10,21; Jes. 60,2

Jer. 13,17 But if ye will not hear it, my soul shall weep in secret places for your pride; and mine eye shall weep sore, and run down with tears, because the LORD’s flock is carried away captive.

if: Jer. 22,5; Mal. 2,2

my soul: Jer. 9,1; Jer. 14,17; Jer. 17,16; 1.Sam. 15,11; 1.Sam. 15,35; Ps. 119,136; Klgl. 1,2; Klgl. 1,16; Klgl. 2,18; Lk. 19,41; Lk. 19,42; Röm. 9,2-4

for: Jer. 13,15

because: Jer. 13,19; Jer. 13,20; Ps. 80,1; Jes. 63,11; Hes. 34,31; Hes. 36,38

Jer. 13,18 Say unto the king and to the queen, Humble yourselves, sit down: for your principalities shall come down, even the crown of your glory.

unto: Jer. 22,26; 2.Kö. 24,12; 2.Kö. 24,15; Hes. 19,2-14; Jon. 3,6

Humble: 2.Mo. 10,3; 2.Chr. 33,12; 2.Chr. 33,19; 2.Chr. 33,23; Mt. 18,4; Jak. 4,10; 1.Petr. 5,6

sit: Jes. 3,26; Jes. 47,1; Klgl. 2,10

Jer. 13,19 The cities of the south shall be shut up, and none shall open them: Judah shall be carried away captive all of it, it shall be wholly carried away captive.

cities: Jer. 17,26; Jer. 33,13; Jos. 18,5; Hes. 20,46; Hes. 20,47

shut: 5.Mo. 28,52; Hi. 12,14

Judah: Jer. 39,9; Jer. 52,27; 3.Mo. 26,31-33; 5.Mo. 28,15; 5.Mo. 28,64-68; 2.Kö. 25,21

Jer. 13,20 Lift up your eyes, and behold them that come from the north: where is the flock that was given thee, thy beautiful flock?

and: Jer. 1,14; Jer. 6,22; Jer. 10,22; Hab. 1,6

where: Jer. 13,17; Jer. 23,2; Jes. 56,9-12; Hes. 34,7-10; Sach. 11,16; Sach. 11,17; Joh. 10,12; Joh. 10,13; Apg. 20,26-29

Jer. 13,21 What wilt thou say when he shall punish thee? for thou hast taught them to be captains, and as chief over thee: shall not sorrows take thee, as a woman in travail?

wilt: Jer. 5,31; Jer. 22,23; Jes. 10,3; Hes. 28,9

for: 2.Kö. 16,7; Jes. 39,2-4

shall not: Jer. 4,31; Jer. 6,24; Jer. 30,6; Jer. 48,41; Jes. 13,8; Jes. 21,3; 1.Thes. 5,3

Jer. 13,22 And if thou say in thine heart, Wherefore come these things upon me? For the greatness of thine iniquity are thy skirts discovered, and thy heels made bare.

if: 5.Mo. 7,17; 5.Mo. 8,17; 5.Mo. 18,21; Jes. 47,8; Zef. 1,12; Lk. 5,21; Lk. 5,22

Wherefore: Jer. 5,19; Jer. 16,10; Jer. 16,11

the greatness: Jer. 2,17-19; Jer. 9,2-9; Hos. 12,8

skirts: Jer. 13,26; Jes. 3,17; Jes. 20,4; Jes. 47,2; Jes. 47,3; Klgl. 1,8; Hes. 16,37-39; Hes. 23,27-29; Hos. 2,3; Hos. 2,10; Nah. 3,5

Jer. 13,23 Can the Ethiopian change his skin, or the leopard his spots? then may ye also do good, that are accustomed to do evil.

Ethiopian: Jer. 2,22; Jer. 2,30; Jer. 5,3; Jer. 6,29; Jer. 6,30; Jer. 17,9; Spr. 27,22; Jes. 1,5; Mt. 19,24-28

accustomed: Jer. 9,5

Jer. 13,24 Therefore will I scatter them as the stubble that passeth away by the wind of the wilderness.

will: 3.Mo. 26,33; 5.Mo. 4,27; 5.Mo. 28,64; 5.Mo. 32,26; Hes. 5,2; Hes. 5,12; Hes. 6,8; Hes. 17,21; Lk. 21,24

as: Jer. 4,11; Jer. 4,12; Ps. 1,4; Ps. 83,13-15; Jes. 17,13; Jes. 41,16; Hos. 13,3; Zef. 2,2

Jer. 13,25 This is thy lot, the portion of thy measures from me, saith the LORD; because thou hast forgotten me, and trusted in falsehood.

thy lot: Hi. 20,29; Ps. 11,6; Jes. 17,4; Mt. 24,51

because: Jer. 2,13; Jer. 2,32; 5.Mo. 32,16-18; Ps. 9,17; Ps. 106,21; Ps. 106,22

trusted: Jer. 7,4-8; Jer. 10,14; 5.Mo. 32,37; 5.Mo. 32,38; Jes. 28,15; Mi. 3,11; Hab. 2,18; Hab. 2,19

Jer. 13,26 Therefore will I discover thy skirts upon thy face, that thy shame may appear.

Jer. 13,22; Klgl. 1,8; Hes. 16,37; Hes. 23,29; Hos. 2,10

Jer. 13,27 I have seen thine adulteries, and thy neighings, the lewdness of thy whoredom, and thine abominations on the hills in the fields. Woe unto thee, O Jerusalem! wilt thou not be made clean? when shall it once be?

thine adulteries: Jer. 2,20-24; Jer. 3,1; Jer. 3,2; Jer. 5,7; Jer. 5,8; Hes. 16,15-22; Hes. 23,2-21; Hos. 1,2; Hos. 4,2; 2.Kor. 12,21; Jak. 4,4

abominations: Jer. 2,20; Jer. 3,2; Jer. 3,6; Jes. 57,7; Jes. 65,7; Hes. 6,13; Hes. 20,28

Woe: Jer. 4,13; Hes. 2,10; Hes. 24,6; Zef. 3,1; Mt. 11,21; Offb. 8,13

wilt: Jer. 4,14; Ps. 94,4; Ps. 94,8; Hes. 24,13; Hes. 36,25; Hes. 36,37; Lk. 11,9-13; 2.Kor. 7,1

shall: Spr. 1,22; Hos. 8,5

Jer. 14,1; Jer. 14,7; Jer. 14,10; Jer. 14,13; Jer. 14,17

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

0 Kommentare

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.